Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

10. Dezember 2018, 16:13:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Atlas5-401 AV078, InSight, VAFB SLC3E, 13:05MESZ: 05. Mai 2018
  • InSight - Landung - ca. 21:00 MEZ: 26. November 2018

Autor Thema: InSight auf Atlas V 401  (Gelesen 125140 mal)

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #550 am: 01. Dezember 2018, 16:56:11 »
@dksk :

stimmt - die Viking-Lander hatten je zwei RTG mit 2 x 30 W elektrischer Leistung, die also an einem Sol 1477 Wh zur Verfügung gestellt hätten - die Zahlen passen also auch nicht.
Die Grafik scheint etwas hastig zusammengestellt zu sein - die beiden roten Balken für Curiosity und PHOENIX sind gleich lang, obwohl Curiosity  2806 Wh bereitstellte, PHOENIX aber 1800 Wh ...

Offline LarryXXL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #551 am: 01. Dezember 2018, 17:12:29 »
Für alle die es Interessiert. Beide Viking Lander wurden mit Seismographen ausgestattet. Leider konnte aber nur ein Sensor In Betrieb genommen werden. Bei einem konnte eine Halterung nicht entfernt werden.

"Ich denke, es ist viel interessanter, in Unwissenheit zu leben, als Antworten zu haben, die falsch sein könnten." Richard Feynman


Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1875
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #552 am: 01. Dezember 2018, 17:52:24 »
Details bitte.

Offline LarryXXL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #553 am: 01. Dezember 2018, 17:56:02 »

"Ich denke, es ist viel interessanter, in Unwissenheit zu leben, als Antworten zu haben, die falsch sein könnten." Richard Feynman


Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #554 am: 01. Dezember 2018, 18:18:35 »
Ich zitiere mal aus dem zweiten Link :

"Unfortunately, the seismometer on Viking 1 did not work after landing, and the seismometer on Viking 2 detected only one event that may have been seismic."

Hoffentlich bewähren sich die Verbesserungen bei den Seismometern von InSight:
Windschutz, direkte Ankoppelung an den Marsboden, generell viel höhere Empfindlichkeit, etc.

Offline DragonRider

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #555 am: 01. Dezember 2018, 23:38:15 »
Der Hut nochmal aus der Nähe.  :o



Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1959
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #556 am: 03. Dezember 2018, 16:47:53 »
Satte 4.588 Wh haben die Solarzellen an Sol 1 erzeugt - Rekord!
https://www.space.com/42607-insight-mars-lander-solar-power-record.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18154
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #557 am: 03. Dezember 2018, 17:57:58 »
Wohin schaut die Kamera hier? Wie sieht der Himmel da aus?


NASA/JPL-Caltech
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline LarryXXL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #558 am: 03. Dezember 2018, 18:07:09 »
@ Lumpi  Die Energiesammler sind schon ne "Hausmarke".  ich frage mich allerdings wenn das die doppelte Menge ist die den Rovern sonst zur Verfügung steht; welches Experiment am meisten Strom benutzt ?

"Ich denke, es ist viel interessanter, in Unwissenheit zu leben, als Antworten zu haben, die falsch sein könnten." Richard Feynman


Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #559 am: 03. Dezember 2018, 18:11:29 »
Daniel:
            die rechte obere Ecke wird wohl von der Sonne übertrahlt (wenn man noch die Tageszeit der Aufnahme auf dem Mars kennt, könnte man das pointing zurückrechnen.
Die Strukturen am Himmel sind hauptsächlich "ghosts" und Beugungsfiguren, die dadurch zustandekommen, dass die Sonne in die Apertur scheint - es sind halt "Rohbilder" .

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18154
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #560 am: 03. Dezember 2018, 18:14:07 »
Schon klar ;) ... ich meinte aber, dass der Himmel ziemlich "opaque" aussieht ... kommt das auch durch die "raw"-Qualität?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2848
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #561 am: 03. Dezember 2018, 18:14:23 »
Ja, die Graphik des JPL ist falsch. Das hat die NASA inzwischen auch gemerkt und wird die drei Fehler verbessern und eine neue hochladen.

Offline LarryXXL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #562 am: 03. Dezember 2018, 18:19:20 »
Der Insight Lander ist mit 78W pro Stunde angegeben. Sind in 24 Stunden 1872 Watt. Bleiben 2716 Watt übrig. Ist wohl die doppelte Reserve an Energie.

"Ich denke, es ist viel interessanter, in Unwissenheit zu leben, als Antworten zu haben, die falsch sein könnten." Richard Feynman


Offline Ariane 42L

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #563 am: 03. Dezember 2018, 19:45:38 »
Die Viking-Lander hatten neben den zwei Radioisotopen-Generatoren noch vier 8 Ah-Nickel-Cadmium-Batterien zur Abdeckung des Spitzenbedarfs gehabt. Und dadurch kommt man zu solchen Leistungsangaben.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2848
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #564 am: 03. Dezember 2018, 21:00:43 »
Eine Schutzkappe wurde definitiv entfernt. Das neuste Foto ist viel klarer als das erste. Außerdem hat das erste noch einen eingeschränkten Blickwinkel.  Auch am Fokus hat sich nichts verändert. Das würde immer zu leichten Verzerrungen führen, was hier nicht der Fall ist. Der Fokus ist genau gleich geblieben. Was auch verständlich ist, wenn die Cam einen festen Fokus hat. Trotzdem scheint noch Staub sichtbar zu sein.

Seltsam. Entweder hat die Staubschutzkappe nicht funktioniert, oder es gibt zwei Schutzsysteme, eins Schützt vor Steinen und eins vor Staub.

Oder die Schutzkappe ist noch drauf und wurde nur geflippt

https://www.nasa.gov/feature/jpl/mars-new-home-a-large-sandbox

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #565 am: 03. Dezember 2018, 21:56:32 »
Der Insight Lander ist mit 78W pro Stunde angegeben. Sind in 24 Stunden 1872 Watt. Bleiben 2716 Watt übrig. Ist wohl die doppelte Reserve an Energie.

"78 W" ist eine Leistungsangabe (Energie pro Zeit), deshalb ist "78 W pro Stunde" keine sinnvolle Angabe. 78 W über 24 h sind 1872 Wh (Wattstunden) Energie; entsprechend 2716 Wattstunden.

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #566 am: 03. Dezember 2018, 22:14:18 »
.....Oder die Schutzkappe ist noch drauf und wurde nur geflippt
Auf unmannedspaceflight gibt es eine ausführliche Diskussion über die Probleme des Staubschutzdeckels, mit Bildern:http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=&showtopic=8432&view=findpost&p=242316
Beide Kameras sind FlightSpares aus dem MSL-Curiosity-Programm und OHNE Staubschutzdeckel flight acceptance -getestet. Um die mechanischen Belastungen am vorderen Ende des Objektivs/Baffles nicht zu verändern (und damit die flight acceptance -Tests ungültig zu machen), hat man sich entschieden. die Staubschutzklappen nicht dicht anliegend (also mit Kontakt), sondern mit einem Spalt in Labyrinthform zu designen; ein Staubpartikel hätte also mehrfach seine Richtung um 90 Grad bzw 180 Grad ändern müssen, um den Labyrinthspalt passieren zu können.
Offensichtlich haben das aber erstaunlich viele Partikel geschafft ...
Ist auf den Bildern der Context Camera zwar unschön, aber nicht kritisch - die störenden Partikel lassen sich nachträglich erstaunlich gut rausrechnen (ebenso wie die heftigen geometrischen Verzerrungen des fisheye-Objektivs). Beispiele hier:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=&showtopic=8432&view=findpost&p=242326

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1602
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #567 am: 03. Dezember 2018, 22:51:49 »
Das schöne ist, daß ein Staubkorn immer zu 100% an genau der gleichen stelle sitzt. Und daß es zu 100% immer gleich Fokussiert und Gezoomt ist.
Ein paar Fotos in unterschiedlicher Richtung fotografiert und schon kann man in Photoshop die Differenz berechnen. Damit lässt sich eine Filterebene in Photoshop kreieren welcher solche Probleme sehr schnell und effizient zurück rechnet. Beachten muss man natürlich immer, daß dann solche Bereiche falsch sein können. Sie sehen gut aus, können aber falsch sein.

Offline LarryXXL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #568 am: 04. Dezember 2018, 00:56:00 »
@assgeir       P=U*I        P sind in Watt.  U in Volt. und  I in Ampere     ob in Stunden Minuten oder Sekunden wird nicht verraten.  Weil aber in jedem Satz nur ein Teil des ganzen besprochen wird; Sind die Sätze nicht falsch. Ist eben so. Hat unserer Leher damals erklärt.  In der Mathe Prüfung  beim rechnen sollte man die Einheit aber absolut nicht vergessen!.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2018, 02:02:41 von LarryXXL »

"Ich denke, es ist viel interessanter, in Unwissenheit zu leben, als Antworten zu haben, die falsch sein könnten." Richard Feynman


Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1497
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #569 am: 04. Dezember 2018, 21:11:25 »
Das schöne ist, daß ein Staubkorn immer zu 100% an genau der gleichen stelle sitzt. Und daß es zu 100% immer gleich Fokussiert und Gezoomt ist.
Ein paar Fotos in unterschiedlicher Richtung fotografiert und schon kann man in Photoshop die Differenz berechnen. Damit lässt sich eine Filterebene in Photoshop kreieren welcher solche Probleme sehr schnell und effizient zurück rechnet. Beachten muss man natürlich immer, daß dann solche Bereiche falsch sein können. Sie sehen gut aus, können aber falsch sein.

Aber ich glaube diese Kamera ist fix montiert und der Lander ist kein Rover, insoweit wird es schwierig mit "in unterschiedliche Richtung" fotografieren...  ??? :-\

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19986
  • SpaceX-Optimist
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6855
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #571 am: 06. Dezember 2018, 17:17:55 »
Hallo Zusammen,

jetzt habe ich Infos zu den beiden Kameras zusammengesucht.

Die Instrument Deployment Camera (IDC).
Die Kamera ist am Unterarm auf dem Instrument Deployment Arm (IDA) angebracht und wird als Instrument Deployment Camera (IDC) bezeichnet. Sie ähnelt den Navigationskameras (Navcam) an Bord der Rover Opportunity und Curiosity. Es wurde zusätzlich die volle  Farbfunktion hinzugefügt. Sie hat ein Sichtfeld von 45 Grad und eine Auflösung von 1024 x 1024 Pixel. Diese Kamera bildet den Arbeitsbereich detailliert ab, um die Auswahl der besten Stellen für das Ablegen der Instrumente zu unterstützen. Diese Kamera nimmt Farbbilder der Instrumente auf dem Landerdeck und eine 3-D-Ansicht der Region von Elysium Planitia um den Lander auf. Die von der Navcam erhaltenen Informationen helfen Ingenieuren und Wissenschaftlern bei der Einführung des Seismometers und der Wärmeflusssonde (HP3).Die Kamera ist um 20 ° zum Arm geneigt. Der Winkel ermöglicht, dass sie in jede Richtung gerichtet werden kann, so dass die aufgenommenen Bilder von der Umgebung des Landers auf Elysium Planitia zu einem 360-Grad-Panorama kombiniert werden können.
Quelle:
https://www.seis-insight.eu/en/public-2/the-insight-mission/technical-cameras


Die Instrument Context Camera (ICC)
Diese Kamera des Landers, die Instrument Context Camera (ICC), ist direkt unterhalb des Decks an der Kante des Landers angebracht, die auf den Arbeitsbereich gerichtet ist. Dies ist der Bereich des Bodens, den der Arm erreichen kann. Das ICC hat ein "Fischaugen" - Sichtfeld von 124 Grad. Es bietet Weitwinkel-Ansichten des gesamten Arbeitsbereichs. Die Kamera befindet sich unter der Landerplattform in einem Winkel von 45 ° zur Horizontalen.
Wie die Navcam basiert sie auf einer ähnlichen Kamera von Opportunity und Curiosity, der Hazard Avoidance Cameras (HazCam).
Im Gegensatz zum IDC ist die ICC auf InSight nicht beweglich.
Beide Kameras verfügen über einen quadratischen, ladungsgekoppelten (CCD) -Detektor (1.024 x 1.024 Pixel).
Quellen:
https://www.seis-insight.eu/en/public-2/the-insight-mission/technical-cameras
https://mars.nasa.gov/insight/spacecraft/about-the-lander/
https://www.hou.usra.edu/meetings/lpsc2018/pdf/2764.pdf

Die Staubabdeckung wurde nach der Landung geöffnet.
Die Wissenschaftler erwarten, das sich die Staubkörner noch entfernen.

Nachtrag : Bild hinzugefügt

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1852
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #572 am: 06. Dezember 2018, 20:20:49 »
Neue Fotos vom Mars. Man würde am liebsten los laufen und erkunden.







https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2018-280

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6855
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #573 am: 06. Dezember 2018, 20:39:51 »
Hallo Zusammen,

die Erklärungen zu den von  @PaddyPatrone geposteten Bildern könnt ihr unter diese Links nachlesen. 
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=54661
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=54659
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=54660

Viel Freude beim Nachlesen
wünscht Euch Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline vv

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 482
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #574 am: 06. Dezember 2018, 21:09:44 »
Hallo Gertrud. Und was sind für die Farben? Die sind echte Farben, wie ich mit meinen Augen auf dem Mars sehen würde? Oder verändert?