Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

24. April 2019, 20:18:51
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Atlas5-401 AV078, InSight, VAFB SLC3E, 13:05MESZ: 05. Mai 2018
  • InSight - Landung - ca. 21:00 MEZ: 26. November 2018

Autor Thema: InSight auf Atlas V 401  (Gelesen 198523 mal)

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #700 am: 11. Februar 2019, 18:42:26 »
An Sol 74 kann man (hoffentlich!) zum letzten Mal den Vorgang des Greifens sehen.

Ich denke mir gerade das wenn die primär Mission (für den Greifer) durch ist, könnte man damit nicht noch den ein oder anderen (improvisierten) Versuch machen? z.b den Boden etwas abkratzen oder auch technologische Versuche z.b. zur Haltbarkeit unter Marsbedingungen?

MFG S

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #701 am: 11. Februar 2019, 19:20:07 »
Es wird sicherlich für den Arm noch einiges zu tun geben, beispielsweise Fotos machen, wenn ein Sturm aufzieht, oder alle erreichbaren Steine umdrehen und fotografieren. Aber das Primärziel ist erreicht, wenn die Instrumente sicher und funktionsfähig abgesetzt sind. Und jede Aktion des Arms hat das Risiko, dass irgendwas kaputt geht (und sei es ein Kurzschluss, der evtl. die wissenschaftlichen Langzeit-Messungen gefährdet) und außerdem stören die Bewegungen das SEIS-Experiment erheblich.

Also ich denke, wir sehen noch einige weitere Aktionen des Arms, aber vermutlich nicht viel Spektakuläres.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1973
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #702 am: 11. Februar 2019, 19:36:12 »
Der Greifer wird sicher geparkt.
Da ist doch noch eine Schaufel am Arm.  :D
Ich denke wenn der erste Missionsplan abgearbeitet ist wird es da noch was geben.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #703 am: 11. Februar 2019, 19:44:32 »
Ja klar, mit dem baumelnden Greifer wird man nicht viel sinnvolles anfangen können, außer irgendwo gegenzuschlagen, um die Funktion des SEIS zu testen.   ;)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #704 am: 11. Februar 2019, 20:24:22 »
Hat man keinen Teddybären mit hochgebracht? Dann könnte die NASA ne Website machen, wo täglich einer gewinnt und nen "Bewegungscode" zum "Fang den Teddybären" eingeben. Der Arm fährt dann wie in den Spielautomaten runter, greift den Teddy, zieht ihn halb hoch und lässt ihn wieder fallen.

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #705 am: 11. Februar 2019, 20:46:51 »

Da ist doch noch eine Schaufel am Arm.  :D
Ich denke wenn der erste Missionsplan abgearbeitet ist wird es da noch was geben.
Schaufel? wirklich? ich denke du verwechselst das mir Phönix?

MFG s

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1973
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #706 am: 11. Februar 2019, 20:54:40 »
Ich würd schon sagen das das eine Schaufel ist.
Sag ma mal so, zum buddeln reichts.  ;)

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10692.msg437457#msg437457
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #707 am: 11. Februar 2019, 21:27:26 »
Ich würd schon sagen das das eine Schaufel ist.
Sag ma mal so, zum buddeln reichts.  ;)

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10692.msg437457#msg437457

Mein Fehler, habe das "schwarze" für eine Abdeckung gehalten  ::) dann können wir uns denke ich doch noch auf etwas "buddeln" auf dem Mars freuen. Die Landestelle von InSight sollte ja einer längeren Mission nicht im Wege stehen.

MFG S

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #708 am: 12. Februar 2019, 04:03:00 »
Als Ergänzung zu #701:

Der Arm hat nur einen kleinen Arbeitsbereich, und der liegt nunmal im Bereich der Instrumente und deren Kabel:

https://mars.nasa.gov/insight/spacecraft/about-the-lander/

(Scrollen zum Vergrößern, Mausbewegungen mit gedrückter linker Taste für die 3-D-Bewegung)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1326
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #709 am: 12. Februar 2019, 09:03:32 »
Steht graben auch auf dem Programm, wenn man schon eine Schaufel dabei hat?

Offline sophismos

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #710 am: 12. Februar 2019, 10:41:58 »
Sol-74-Tag war der 10. Feb. Hier wurde HP³ gegriffen. Sol-74-Nacht (11.Feb.) geht der Greifer zu. (das ist aus Sicht der Projektdokumentatoren unspektakulär, deshalb liefert https://mars.nasa.gov/insight/multimedia/raw-images/?order=sol+desc%2Cdate_taken+desc&per_page=50&page=0&mission=insight für heute morgen MEZ keine neuen Bilder) Sol-75-Früh (12. Feb. ca. 08:00 Cal-Time/18:00 MEZ) könnte dann HP³ aus dem Lander gehoben und abgesetzt werden. Sol-75-Nachmittag dürfte der Greifer dann wieder aufgehen und HP³ loslassen. Heute abend/Morgen früh sehen wir bestimmt neue Bilder.  :)

Nach Test und Kalibrierung kann dann Temperatur und Wärmeleitfähigkeit der Marsoberfläche gemessen werden. :)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #711 am: 12. Februar 2019, 11:19:10 »
Nein, "graben" steht nicht auf dem Programm. Es ist auch keine Schaufel, sondern nur eine Art Kratzer, um Steine aus dem Weg zu räumen oder die Fläche für die beiden Instrumente zu planieren. Zum Einsatz ist das Teil gekommen, als die SEIS-Zugentlastung nicht richtig geöffnet hat und man etwas am Kabel zupfen musste.

Online vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 604
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #712 am: 12. Februar 2019, 11:42:43 »
Ich würde die Schaufel einsetzen um einen Graben zu machen, zum Beispiel 20 cm tief und 50 cm lang. Für Spezialisten würden die Fotos des Ausgrabens interessant. Man hat solche Arbeiten auf dem Mond bei Mission Surveyor gemacht. Wenn man bei der Tiefe die Belastbarkeit des Bodens messen könnte (zum Beispiel durch Messung der Druckkraft auf den Boden mit Motoren des Roboterarmes)  wäre es noch besser.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2019, 13:53:04 von vv »

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2279
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #713 am: 12. Februar 2019, 11:56:11 »

Ich stell mir grad vor, wie aus dem Loch von Mole plötzlich Mars-Öl hochschießt...

Nein, vlt. doch lieber nicht...  ;D ;D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline sophismos

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #714 am: 12. Februar 2019, 12:29:03 »

Ich stell mir grad vor, wie aus dem Loch von Mole plötzlich Mars-Öl hochschießt...


Rein theoretisch wäre dies denkbar, wenn man davon ausgeht, daß es vor ein paar hundert millionen Jahren mal auf dem Mars in großer Menge Leben gegeben hätte. Die Prämisse mag zwar unrealistisch klingen, aber ganz abwegig ist sie nicht: Warum ist der Mars so rot wie die Erde in Brasilien? Höchstwahrscheinlich wegen Fe2O3 - also Rost. Eisen (unlegierter Stahl) selbst ist dunkel-silbrig. Und verrostete Planeten entstanden durch sehr viel O2, das sehr viele Pflanzen erzeugten. Als alle starben, verwesten viele zu CO2 (90% der Mars-Athmosphäre) und vielleicht einige zu Alkanen (Erdgas/Erdöl) oder gar zu Braunkohle.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #715 am: 12. Februar 2019, 13:47:36 »
Nein, dazu gab es am Mars ziemlich sicher nicht genug Biomasse. (Und erst recht nicht so nah an der Oberfläche.)

Davon ab wäre das Finden von Öl auf dem Mars ein echter Jackpott.

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #716 am: 12. Februar 2019, 15:41:58 »
Nein, dazu gab es am Mars ziemlich sicher nicht genug Biomasse. (Und erst recht nicht so nah an der Oberfläche.)

Davon ab wäre das Finden von Öl auf dem Mars ein echter Jackpott.

In wie fern? Als Nachweis für Leben oder als Ressource für eine Besiedelung?

Ich würde mir ja eher einen Geysir wünschen...

MFG S

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #717 am: 12. Februar 2019, 17:58:07 »
Wir versuchen gerade mit hohem Aufwend Sekundär- und Tertiärmarker für Leben zu finden. Wenn dann zufällig mal irgendwo am Mars biologische Kohlenwasserstoffe rausquellen würde wäre das schon grandios.

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #718 am: 12. Februar 2019, 18:06:34 »
Wir versuchen gerade mit hohem Aufwend Sekundär- und Tertiärmarker für Leben zu finden. Wenn dann zufällig mal irgendwo am Mars biologische Kohlenwasserstoffe rausquellen würde wäre das schon grandios.

Das ist der Punkt beim Methan ist es ja auch nicht so einfach...
Mole geht aber genau in die richtige Richtung, wir brauchen mehr und vor allem tiefere Löcher um andere Himmelskörper richtig zu verstehen.

MFG S

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
  • DON'T PANIC - 42
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #719 am: 12. Februar 2019, 19:31:52 »
Hallo

der HP3 Marsmaulwurf des DLR soll "Jetzt" die Marsoberfläche berühren:

Zitat von: DLR_next@DLR_next vor 2 Min. auf Twitter
Jetzt müsste unser #MarsMaulwurf den Boden berühren! Eine Bestätigung wird aber erst nach Mitternacht erwartet.
Zitat von: DLR_de@DLR_de auf Twitter
...erste Bilder erwarten wir in den frühen Morgenstunden zwischen 1:00 – 2:00 Uhr deutsche Zeit

Das DLR erklärt auch nochmal schön den Aufbau des HP3 Instruments:


Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2344
  • DON'T PANIC - 42
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #720 am: 12. Februar 2019, 19:58:10 »
Hallo,

ein animiertes GIF von mir aus den RAW Bildern der InSight Sonde. Der Jahrmarktgreifer packt den Marsmaulwurf.



Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 245

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #722 am: 13. Februar 2019, 06:22:08 »
E. Lakdawalla hat ein Video des Vorgangs aus den beiden Kameras erstellt, wobei ich nicht sicher bin, dass dies wirklich der endgültige Standort ist, oder ob es nicht noch weiter an SEIS herangesetzt werden wird.

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2019/touchdown-for-insights-heat-probe.html

Offline sophismos

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #723 am: 13. Februar 2019, 07:04:36 »
Das HP³ kann Raumfahrtgeschichte schreiben: Das HFE von Apollo-17 ging nur 250 cm tief in den Mondboden. Das HP³ wird 500 cm tief bohren, also das tiefste humane extraterrestrische Loch im Sonnensystem erstellen.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #724 am: 13. Februar 2019, 07:37:20 »
Na mal schauen, wie tief Hayabusa-II mit der Spengladung kommt .  ;)

Hier kann man den Bohrfortschritt live verfolgen (die angezeigte "simulierte Oberflächentemperatur" hat derzeit noch keine Bedeutung):

https://www.musc.dlr.de/hp3/