Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

29. November 2020, 20:55:03
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Atlas5-401 AV078, InSight, VAFB SLC3E, 13:05MESZ: 05. Mai 2018
  • InSight - Landung - ca. 21:00 MEZ: 26. November 2018

Autor Thema: InSight auf Atlas V 401  (Gelesen 389628 mal)

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3215
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1775 am: 21. September 2020, 12:17:53 »
Es gibt ein neues Bild, welches in den frühen Morgenstunden aufgenommen wurde. Ich habe es mit einem älteren Bild verglichen:


Offline mattdamon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1776 am: 25. September 2020, 21:29:03 »
Für mich sieht es so aus, als würde sich der Mole auch noch weiter in die senkrechte gerade stellen, ggf. weil einige unebene Kanten der Duricrust durch das Drücken nachgeben? Das wäre ja eigentlich hilfreich, wenn man dann nochmal schabt und "von oben" drückt, oder nicht?

Offline HAL 9000

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 65
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1777 am: 26. September 2020, 13:17:28 »
Hallo

@mattdamon

Bin, was die weitere Vorgehensweise mit dem Mole angeht, ganz Deiner Meinung.
Mehr Tempo beim weiteren Probieren wäre aber angebracht, denn die Primaermission von
In Sight ist bald zu Ende! Aber es wird sicher eine Missionsverlaengerung geben.

Gruss HAL 9000



Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1778 am: 04. Oktober 2020, 13:14:22 »
InSight hat den Arm angehoben und die Schaufel eingeklappt. Dann werden wir wohl demnächst Bilder aus der Grube aber keine neue Aktion sehen.

Quelle wie üblich: https://mars.nasa.gov/insight/multimedia/raw-images/



Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1779 am: 04. Oktober 2020, 15:18:39 »
Irgendwie schmerzt es mittlerweile beim Zuschaun  :-\
So schade....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4613
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1780 am: 04. Oktober 2020, 15:23:15 »
Aber es wird sicher eine Missionsverlaengerung geben.

Sicher? Das wäre ja super. Ich denke eigentlich, es ist bei Insight so wie bei Phoenix: Es gibt NUR die Primärmission, weil ab dann die Sonneneinstrahlung nicht mehr zum Überleben der Sonde reicht? :-\

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1781 am: 04. Oktober 2020, 16:01:52 »
Die gesamte InSight-Mission wird sicherlich noch weiterlaufen. Dazu gehört

- die Seismometer-Station SEIS,
- die Kamerabeobachtungen zur evtl. Sichtung von Dust devils und Meteoren und zur Messung der Lufttrübung,
- RISE, das mittels Funk die Schwankungen in der Marsrotation untersucht,
- die Wetterstation (Wind, Luftdruck, Temperatur),
- das Radiometer für die Oberflächentemperatur,
- das Magnetometer.

--> Die InSight-Instrumente: https://spaceflight101.com/insight/insight-instruments/

Die HP3-Sonde hat u. a. das Problem, dass relativ viel elektrische Energie für die Betätigung des Arms, des Hammermechanismus und der Beheizung der Sonde benötigt wird, was bei einer zunehmenden Staubbedeckung evtl. schwieriger wird, weil man die anderen Experimente nachts nicht wegen "Strommangels" abschalten wird.

Falls allerdings kein Fortschritt beim Mole erkennbar ist, wird man das Teil dann irgendwann endgültig begraben, und ich fürchte, dass dieser Termin immer wahrscheinlicher wird.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1782 am: 04. Oktober 2020, 16:40:47 »
Irgendwie schmerzt es mittlerweile beim Zuschaun  :-\
So schade....

Ja, es ist einfach frustrierend zuzuschauen, wie man mehr als 1,5 Jahre lang versucht, ein Experiment zu retten. Andererseits geht es den Leuten, deren Job oder Studienabschluss an den HP3-Daten hängt, sicherlich noch schlimmer.

Andererseits hat man mehr Daten über den Marsboden (speziell die Duricrust) gewonnen, als insgesamt vorher bekannt waren. Auch dadurch, dass der Mole als "seismische Quelle" das SEIS-Experiment unterstützt hat, wodurch man viel über die oberen Bodenschichten erfahren hat.

Aber es ist immer noch zu früh ein RIP auszusprechen.

Offline Kassiopeia

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1783 am: 04. Oktober 2020, 18:21:09 »
InSight hat den Arm angehoben und die Schaufel eingeklappt. Dann werden wir wohl demnächst Bilder aus der Grube aber keine neue Aktion sehen.

Quelle wie üblich: https://mars.nasa.gov/insight/multimedia/raw-images/




Offenbar weitere Hammer-Sitzung ausgeführt, mit weniger Druck. :) Mal schauen wie es in der Grube aussieht. :D

Sol 659


Sol 654




Online Superrick652

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 55
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1784 am: 05. Oktober 2020, 13:21:43 »
Hallo zusammen,

hier einmal die letzten Tage/Sols (Sol 645-659) zusammengefasst:


Image Credit: NASA/JPL-Caltech
Quelle: https://mars.nasa.gov/insight/multimedia/raw-images/ (Animation selbst erstellt)

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2816
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1785 am: 05. Oktober 2020, 13:41:13 »
Schon komisch dass sie mit der Schaufel so tief gehen. Ich hätte erwartet, dass sie einige Schaufeln voll Dreck auf die Eintrittsstelle schmeißen und dann mit der Schaufel auf den Dreckhaufen drücken, wenn sie den Rüttler das nächste mal starten. Das hätte auch etwas Distanz zum Flachbandkabel gebracht.

Mh, bleibt spannend...

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1786 am: 05. Oktober 2020, 14:35:28 »
Oha m.hecht, du bringst ja einen ganz neuen Tonfall in die Diskussion.

Was du als "Dreck" bezeichnest, wurde hier bisher immer korrekt "Regolith" oder einfach "Sand" genannt.

Und die Formulierung "einige Schaufeln voll Dreck auf die Eintrittsstelle schmeißen" und "Dreckhaufen" liegt doch deutlich unter dem Niveau, das in diesem Thread bisher verwendet wurde.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3048
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1787 am: 05. Oktober 2020, 15:32:24 »
@Superrick652, vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung.
Ich beobachte das auch schon die letzten Tage.
Was mich nur etwas traurig stimmt, ist das es leider nicht wirklich vorwärts geht.  :(
Ich denke da ist die Regolitmenge unter dem Manipulators nicht mal so entscheidend.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2816
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1788 am: 05. Oktober 2020, 15:36:47 »
@rok: you made my day   ;D ;D ;D

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3048
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1789 am: 05. Oktober 2020, 15:40:45 »
Wobei, was für ein Dreck, trifft es eigentlich sehr gut.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3215
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1790 am: 05. Oktober 2020, 18:18:27 »
Man hat mit der Schaufel bereits 1x "Auffüllmaterial" in das Loch befördert. Jedoch ist das kein Bagger, den man perfekt steuern kann. Das, was passiert ist, wich von dem, was man hätte machen wollen, deutlich voneinander ab.

Somit: Das Auffüllen des Loches mit der Schaufel ist hoch-risikoreich. Man wird es nur dann machen, wenn alles andere weniger Zielführend ist. Aktuell ist ja auch die erste Heizung unter der Erde. Ich persönlich vermute, man hätte macht lieber ein paar weitere Heizversuche, bevor man das große Risiko erneut eingeht.

Außerdem: Wozu muss man das Loch auffüllen, wenn der Bohrer vollständig bedeckt ist und die Schaufel noch von oben aufdrücken kann?

Ich würde jetzt ein paar Hammerschläge ohne Schaufel versuchen. So wenig, dass keine Gefahr entsteht, aber so viel, dass man den Boden dabei Fotografieren kann und prüfen kann, ob die Schallwellen im Boden (gemessen am Seismometer) sich dann unterscheiden. Dann würde ich jetzt auch noch Heiztests machen und prüfen, ob sich vor und nach den paar Hammerschlägen etwas verändert.

Hier ist das erste Bild mit hochgeklappter Schaufel:
https://mars.nasa.gov/raw_images/847538?site=insight

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1791 am: 05. Oktober 2020, 21:13:14 »
Ach, das war witzig gemeint, na dann sorry.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2816
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1792 am: 05. Oktober 2020, 21:58:23 »
Ach, das war witzig gemeint, na dann sorry.

So hab ich das auch verstanden. Alles gut, rok!

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 425
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1793 am: 05. Oktober 2020, 23:06:31 »
Tja, das Loch scheint verfüllt, aber unterhalb ist wohl immer noch ein Hohlraum. Oder die Duricrust ist so dick, dass auch bei dieser Tiefe der Mole keine Haftung hat. Im Gif von Superrick erkenne ich ja schon mehrere Sessions mit Hämmern. Man sieht man an dem verjüngten Ende des Kabels sehr genau, dass es keinen Millimeter weiter hinunter geht, sondern der Mole wie auch schon jedes Mal vorher im Bohrloch umherzutanzen scheint. So langsam verliere auch ich die Hoffnung.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1794 am: 06. Oktober 2020, 09:02:58 »
Alles gut, rok!

Hallo Mane, seh ich auch so!  ;)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1795 am: 07. Oktober 2020, 12:28:02 »
Die Armkamera hat an Sol 660 (vorgestern) den HP3-Arbeitsbereich mit 4x4 Bildern gescannt. Beim esa-Team wird man sich die aktuellen Daten nochmal genau anschauen auf die Neigung der Sonde, die thermische Ankopplung an den Boden und die seismischen Signale, um zu entscheiden, ob man noch irgendeine sinnvolle Aktion probieren kann.

Offline Ptonka

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1796 am: 08. Oktober 2020, 07:18:38 »
Zitat von Rock:
Falls allerdings kein Fortschritt beim Mole erkennbar ist, wird man das Teil dann irgendwann endgültig begraben, und ich fürchte, dass dieser Termin immer wahrscheinlicher wird.

Ein tolles Wortspiel  ;D

Absicht oder unbewusst?

Gruß, Ptonka

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2596
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1797 am: 08. Oktober 2020, 09:34:43 »
Leider Absicht, denn ich gehe davon aus, dass der Mole wahrscheinlich sein Endlager erreicht hat. Wobei ich immer noch hoffe, dass ich mich irre.  :(

Online Superrick652

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 55
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1798 am: 08. Oktober 2020, 14:02:11 »
Hallo zusammen,

hier einmal die 4x4 Aufnahmen zusammengestellt und entzerrt:


Image Credit: NASA/JPL-Caltech
Quelle: https://mars.nasa.gov/insight/multimedia/raw-images/ (selbst erstellt)

leider ist das jetzt nicht 100% gelungen, aber so bekommt man einmal einen anderen Blickwinkel.

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3215
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1799 am: 09. Oktober 2020, 19:49:23 »
Es gibt neues Bild mit hochgeklappter Schaufel mit einer guten Beleuchtung. Eine Ähnlich gute Beleuchtung gab es vor 2 Monaten. Ich habe beide Bilder als Animation zusammengestellt: