Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. Juli 2019, 22:01:54
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17. Tag der Raumfahrtgeschichte im Pfinzingschloss, Feucht: 25. Juni 2016

Autor Thema: Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum  (Gelesen 16820 mal)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1685
Re: Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum
« Antwort #25 am: 12. Mai 2019, 16:05:54 »
Im http://www.oberth-museum.org/ läuft derzeit eine Sonderausstellung zum Thema "Wege zu Apollo - Raumschiffdesigns von den Pionieren bis Apollo" mit Dokumenten und Unterlagen aus dem Nachlass von Willard M. Taub, der im Manned Spaceflight Center an der Entwicklung der Kapseln und Raumschiffen bis zum Space Shuttle mitgearbeitet hat.
Die Ausstellung läuft noch bis zum 18.06.2019 im Pfinzingschloss in Feucht.
Ich habe die Ausstellung selber noch nicht gesehen, aber da die Zeit rennt, wollte ich euch den Tipp von HORM_MZ nicht vorenthalten:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=7272.msg452530#msg452530

Außerdem findet am 22.06.2019 der 20. Tag der Raumfahrtgeschichte statt!
Das Programm wurde allerdings noch nicht veröffentlicht.

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline HORM_MZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum
« Antwort #26 am: 19. Mai 2019, 12:59:45 »
Das Programm des 20. Tages der Raumfahrtgeschichte steht fest:

Der 20. Tag der Raumfahrtgeschichte findet am Samstag, 22. Juni 2019 im Pfinzingsschloss in Feucht statt.

Programm

9.30 bis 12.00 Uhr

Lesung

Gedenken an Hermann Oberth aus Anlass seines 125. Geburtstages

Vorträge

Wolfgang Both
Zum Verhältnis Oberth – Nebel

Reinhard Sagner
Der Briefwechsel zwischen Hermann Oberth und Johannes Winkler von 1926 – 1930


14.00 bis 18.00 Uhr

Horst Schienke
Erste Annäherung an Guido von Pirquet über den Familienwohnsitz Schloss Hirschstetten

Philipp Epple und Michael Steppert
Berechnung der Oberth‘schen Kegeldüse mittels numerischer Strömungssimulation

Günter Nagel
Geheimdissertationen zur Raketentechnik (1930-1945)


Eintritt zu allen Vorträgen frei!

Hinweis: Da der Tag der Raumfahrtgeschichte in der Halle des Pfinzingschlosses stattfindet, ist ein Besuch der Sonderausstellung "Wege zu Apollo" an diesem Tag nicht möglich.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1685
Re: Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum
« Antwort #27 am: 16. Juni 2019, 15:42:09 »
Hallo Zusammen,

der Regensburg-Nürnberger-Raumcon-Stammtisch hatte gestern Gelegenheit die Sonderausstellung "Wege zu Apollo" zu besichtigen.
Hierbei bot sich mit HORM_MZ die einmalige Gelegenheit von einem der "Macher" des Museums und der Ausstellung eine exklusive Führung und Vortrag zu der Sammlung zahlreicher Zeichnungen aus dem Nachlass von Willard M. Taub, ergänzt um einige Ausstellungsstücke aus dem Depot des Museums, zu erhalten.


Quelle: Hermann-Oberth-Museum-Freucht

Aus urheberrechtlichen Gründen kann ich hier keine Bilder posten, aber wer sich nur ein bisschen für Raumfahrtgeschichte und das Apollo-Programm interessiert, dem sei die Sonderausstellung wärmstens empfohlen.
Die gute Nachricht, die Ausstellung wurde bis zum 17.07.2019 verlängert!
Danach wird sie in komprimierter Fassung auch am Tag der offenen Tür vom DLR in Oberpfaffenhofen gezeigt (muss man sich dann halt mit 20.000 Anderen teilen....)

Sehr deutlich wurde, dass die Arbeiten an Apollo schon deutlich vor der berühmten Rede von John F. Kennedy begannen und dass an zahlreichen unterschiedlichen und gegensätzlichen Varianten gleichzeitig gearbeitet wurde.
Der dann tatsächlich umgesetzte Missionsablauf hat sich erst nach und nach herauskristiallisiert und wahr wohl neben dem Kostenaspekt vor allem dem Wunsch nach zeitnaher Umsetzung (innerhalb des Jahrzehnts) und dem Wunsch vor den Sowjets auf dem Mond sein zu wollen, geschuldet.

Im Anschluss an die Sonderausstellung hat sich noch der Vorsitzende des Vereins Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum e.V. Herr Karl-Heinz Rohrwild dazugesellt und es gab noch eine Intensiv-Führung durch das Museum.
So wurden aus geplanten 1,5 Stunden, dann fast 3 Stunden.

Für den hochkarätigen Vortrag und die spannende Führung möchte ich mich an dieser Stelle im Namen des gesamten Regensburg-Nürnberger-Raumcon-Stammtisches noch einmal bei HORM_MZ und Herrn Rohrwild bedanken!

Also noch einmal, wer es zeitlich irgendwie einrichten kann, sollte sich die Sonderausstellung ansehen (Eintritt frei!) und auch dem Museum (wieder) mal einen Besuch (5 Euro) widmen.

Viele Grüße
Rücksturz


BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1685
Re: Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum
« Antwort #28 am: 30. Juni 2019, 12:03:13 »
Kleine Korrektur zu meinem letzten Post in diesem Thread, die Sonderausstellung "Wege zu Apollo" wurde "nur" bis zum 16.07.2019 verlängert!
D.h. wer diese noch nicht gesehen hat, sollte die verbleibende Zeit unbedingt nutzen.

Das Museum berichtet auch darüber, dass die US-Generalkonsulin Meghan Gregonis sich die Ausstellung angesehen hat.
Außerdem gibt das Oberth-Museum einen kleinen Rückblick über den 20. Tag der Raumfahrtgeschichte.
Unter anderem wurde mit modernen Simulationsrechnungen die grundsätzliche Leistungsfähigkeit von Oberths Kegeldüse bestätigt:
http://oberth-museum.org/news.php

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Tags: