Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Januar 2021, 12:29:16
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA  (Gelesen 48861 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20309
  • EU-Optimist
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #75 am: 14. Juli 2015, 22:15:54 »
Airbus baut JUICE:
Zitat
Officials: Airbus bests TAS /OHB for ESA's Juice Jupiter orbiter; launch 2022/23. ~ EUR 350M ($385M) deal to be OK'd July 16. #ukspace2015
https://twitter.com/pbdes/status/621006764796977152

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2399
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #76 am: 05. November 2015, 11:22:25 »
Zitat
ESA macht sich auf den Weg zum Jupitermond Ganymed
, ist bei http://www.ingenieur.de/Branchen/Luft-Raumfahrt/ESA-Weg-Jupitermond-Ganymed zu lesen.

Von einem russischen Lander für Ganymed steht im Artikel nix mehr. Ich denke der wird wohl "gestorben" sein...   :-[
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline tul

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 703
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #77 am: 06. November 2015, 23:02:21 »
Russianspaceweb schreibt, dass alle Ressourcen für ExoMars 2018 benötigt werden. Der Zeitplan für LunaGlob ist damit bereits unrealistisch, ein weiteres Projekt wie ein Ganymede Lander 2022 erscheint dann auch als unmöglich.

http://www.russianspaceweb.com/luna-glob-status-2015.html

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #78 am: 18. November 2015, 23:15:02 »
Hier die Euronews Folge vom Oktober zur Jupiter-Mission JUICE:

https://www.youtube.com/watch?v=_Ckhlff_3Fs

Gruß
Minotaur IV

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2399
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #79 am: 25. März 2017, 11:50:57 »
Ein Prototyp der Raumsonde kann nun gebaut werden. Zudem wurde bestätigt, dass die 5,3 t schwere und mit knapp 100 m² Solarkollektoren (für 820 W bei Jupiter) ausgestattete Sonde mit einer Ariane 5 kompatibel ist. Der Start ist derzeit für 2022, Ankunft bei Jupiter für 2029 geplant.
http://sci.esa.int/juice/58887-esa-s-jupiter-mission-moves-off-the-drawing-board/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

MaxBlank

  • Gast
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #80 am: 23. Mai 2017, 16:45:24 »
Bei einer Tagung in Japan hat Olivier Witasse von der ESA die voraussichtliche Datenrate für das Downlink der wissenschaftlichen Daten von JUICE bekanntgegeben: 1,4 GB/Tag - nicht schlecht für die Entfernung.

Quelle: https://twitter.com/girlandkat/status/866897627975008256

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18897
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #81 am: 23. Mai 2017, 17:19:53 »
Meinten die Gigabyte oder Gigabit? ("...1.4 Gb/day ..." )?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Flo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Weltraum News Blog
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #82 am: 23. Mai 2017, 17:27:10 »
Meinten die Gigabyte oder Gigabit? ("...1.4 Gb/day ..." )?

Gigabit, da das "b" klein geschrieben wurde - so zumindest die gängige Schreibweise (Gb oder Gbit bzw. GB oder Gbyte für Gigabyte)...wird sich leider oft nicht dran gehalten.

AeitschTi

  • Gast
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #83 am: 18. Juli 2017, 23:38:07 »
Die Erforschung von Jupiter

Es sind zwar noch ca. 5 Jahre bis zum Start und noch über ein Jahrzehnt bis die ESA-Sonde JUICE (Jupiter Icy Moon Explorer; deutsch Jupiter-Eismond-Erkunder) Jupiter und seine Eismonde erreicht, aber die Vorbereitungen für diese Mission sind voll im Gange.

Im Dezember 2015 erhielt der Hauptauftragnehmer Airbus Defence and Space einen 350,8 Millionen-Euro-Auftrag für die Entwicklung und den Bau der Sonde.

Diese künstlerische Ansicht zeigt nun das endgültige Design von JUICE.


Die Solarpanele bilden eine unverkennbare Kreuzform mit einer Gesamtfläche von 97 Quadratmetern - die größte, die jemals auf einer interplanetaren Mission fliegen wird.

Die Größe ist wichtig, um so weit von der Sonne weg genügend Leistung zu erzeugen. Die Solarpanele werden rund 850 Watt für die Instrumente und die Raumsonde erzeugen.

Die Sonde ist mit Instrumenten ausgestattet, die die turbulente Atmosphäre von Jupiter und die riesige Magnetosphäre untersuchen werden, außerdem werden sie intensiv die Eismonde "Europa", "Kallisto" und "Ganymed" erforschen.

Von allen 3 Monden wird angenommen, dass sich unter ihren Eisdecken große Ozeane aus Wasser befinden.
Besonders "Europa" gilt als einer der Top-Kandidaten für "Leben".

Die Kameras von JUICE werden die Oberflächen dieser Monde detailliert erfassen, während die anderen Instrumente an Bord u.a. den Untergrund, das Innere der Monde und die dünnen Atmosphären studieren werden.

Die Sonde besitzt zudem einen 10 Meter langen Magnometer-Mast (zu sehen in Richtung der Unterseite von JUICE), eine 16 Meter lange Radarantenne (zu sehen auf der Oberseite von JUICE) sowie Antennen, die elektrische und magnetische Felder messen.

Ganymed ist der einzige Mond im Sonnensystem, der sein eigenes internes Magnetfeld erzeugt. JUICE ist gut gerüstet, um dies zu dokumentieren und seine Interaktion mit Jupiters eigener Magnetosphäre zu erforschen.

Die Objekte in der künstlerischen Ansicht sind nicht maßstabsgetreu. "Ganymed" ist im Vordergrund zu sehen, rechts darüber, zum rechten Bildrand hin "Kallisto" und links unterhalb von "Kallisto" befindet sich in dieser Ansicht "Europa".

Auch der vulkanisch aktivste Himmelskörper des Sonnensystems, der innerste der galileischen Monde, "Io" hat einen Platz in dieser Ansicht gefunden (links zu sehen).

JUICE wird an diesem Mond allerdings nicht vorbeifliegen.

Mitte 2022 soll die ESA-Sonde zum Jupiter starten und diesen 2030 erreichen.

Nach 2 Vorbeiflügen an "Europa" und 12 Vorbeiflügen an "Kallisto" soll JUICE 2032 in einen Orbit um ihr Hauptziel "Ganymed" einschwenken und dieses mindestens 9 Monate lang umkreisen und erforschen.
Am Ende ihrer Mission soll die Sonde auf Ganymed kontrolliert zum Absturz gebracht werden.

Quelle:

http://www.esa.int/spaceinimages/Images/2017/07/Exploring_Jupiter

(Edit: Bilderlink restauriert)
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2020, 08:08:26 von Pirx »

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3056
  • DON'T PANIC - 42
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #84 am: 19. Juli 2017, 08:01:16 »
Ein Prototyp der Raumsonde kann nun gebaut werden. Zudem wurde bestätigt, dass die 5,3 t schwere und mit knapp 100 m² Solarkollektoren (für 820 W bei Jupiter) ausgestattete Sonde mit einer Ariane 5 kompatibel ist. Der Start ist derzeit für 2022, Ankunft bei Jupiter für 2029 geplant.
http://sci.esa.int/juice/58887-esa-s-jupiter-mission-moves-off-the-drawing-board/

Will die ESA die Ariane 5 wirklich noch bis 2022 nutzen?
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18897
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #85 am: 19. Juli 2017, 08:05:30 »
Das wird wohl gerade die kritische Phase im Lebenszyklus zwischen den beiden Trägern sein: wieviele Ariane 5 wird es da noch geben? Da schauen auch andere Kunden unsicher auf diese Jahre. Die Arianegroup wird ja schnell umstellen wollen. Und wenn sich eine Mission verzögert, kann sie dann "ihren" Träger einlagern lassen? Eher unwahrscheinlich.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1836
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #86 am: 19. Juli 2017, 09:56:25 »
Will die ESA die Ariane 5 wirklich noch bis 2022 nutzen?

Es ist doch bekannt daß die Transition von A5 auf A6 bis 2023 geht.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 874
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #87 am: 15. November 2017, 20:38:33 »
Was mich mal interessieren würde: Was kostet die Mission eigentlich? Bei Space.com schreiben sie 870 Mio Euro.

https://www.space.com/15532-jupiter-icy-moons-space-mission.html

Mir kommt das für eine Mission dieser Größenordnung geradezu "billig" vor. Airbus erhält 350 Mio für die Sonde, dann wären noch ca. 520 Mio Euro für Trägerrakete (Ariane 5) und die gesamte Missionsdurchführung übrig. Ist ja ein Schnäppchen ... da könnten wir doch auch gleich zwei nehmen ... oder noch einen Europa Lander dazu  ;)   

MaxBlank

  • Gast
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #88 am: 15. November 2017, 21:21:58 »
JUICE als L-class-Mission hat einen ESA-Kostendeckel von 650 MEuro bis Missionsende, bezogen auf die wirtschaftlichen Daten von 2006. Wenn man die Entwicklung der Inflationsrate in der EU seither einbezieht, entspricht das etwa 770 MEuro heute (=2017).
In diesen ESA-Kosten sind nicht enthalten die Kosten für Entwicklung und Bau der wissenschaftlichen Instrumente - dies zahlen jeweils die nationalen "funding agencies".
Die wissenschaftliche Payload von JUICE wiegt 104 kg; die Kosten variieren hier je nach dem, ob die Instumente in den wissenschaftlichen Instituten selbst entwickelt werden oder im Auftrag in der Industrie. Über den Daumen gepeilt dürfte die Nutzlast zusätzlich ~160 MEuro kosten.
Damit sind wir bei insgesamt 930 MEuro.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 874
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #89 am: 15. November 2017, 21:56:56 »
Dank an MaxBlank.

Find ich immer noch günstig  :) Ich hätte bei einer so aufwändigen Mission wirklich mit höheren Kosten gerechnet. Schade, dass wir keinen stärkeren Träger haben und uns 3 mal um die Erde "swingen" müssen, da wär ja vielleicht kostenmäßig durchaus noch was gegangen...

MaxBlank

  • Gast
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #90 am: 17. November 2017, 14:52:16 »
@FlyRider:

  zum Vergleich: die ROSETTA-Mission hat etwa 1 Mrd Euro gekostet, davon der Lander Philae etwa 200 MEuro. Zahlen laut Wikipedia. Macht für den Orbiter (vergleichbar mit JUICE) rund 800 MEuro.
(die Zahlen für ROSETTA müssten für den direkten Vergleich auch  noch inflationsangepasst werden; aber: der Preis wird ja nie erst am Ende der Missionsentwicklung bezahlt, sondern jeweils in Abschnitten: der Vertrag über den Bau von JUICE ist ja auch schon unterzeichnet
"Im Dezember 2015 erhielt der Hauptauftragnehmer Airbus Defence and Space einen 350,8 Millionen-Euro-Auftrag für die Entwicklung und den Bau der Sonde." (AitschTi, in diesem Thread).
Also muß man sich immer fragen: was hat man (seinerzeit) tatsächlich für die Abschnitte des Programms bezahlt, bzw. was müsste man heute bezahlen, um so eine Mission (oder eine vergleichbare) nochmal auf die Beine zu stellen ?

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #91 am: 17. November 2017, 15:10:36 »
Mit Solarzellen, ernsthaft? Warum nimmt man denn keine RTG bei dieser Entfernung zur Sonne?

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 913
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #92 am: 17. November 2017, 15:25:11 »
Weil die ESA keinen Zugang zu RTGs hat, weder direkt noch indirekt
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • in thrust we trust
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #93 am: 17. November 2017, 18:22:38 »
Hätte zwar keine Probleme mit RTGs. Aber Jumo zeigt ja dass es in der Entfernung auch noch ohne geht.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 874
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #94 am: 17. November 2017, 19:36:20 »
Wobei 820 Watt bei fast 100 Quadratmetern Fläche (Daten für JUICE) ja nicht berauschend ist.

Ich hoffe mal, dass JUICE dann nicht wie Juno nur polare Orbits fliegen kann, um nie in den Schatten zu kommen.
Schade, dass die ESA keinen Zugang zu RTGs hat, warum eigentlich nicht? Die Technologie ist ja bekannt, Reaktoren gibt es in Europa genug...?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3056
  • DON'T PANIC - 42
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #95 am: 17. November 2017, 19:46:23 »
Wobei 820 Watt bei fast 100 Quadratmetern Fläche (Daten für JUICE) ja nicht berauschend ist.

Ich hoffe mal, dass JUICE dann nicht wie Juno nur polare Orbits fliegen kann, um nie in den Schatten zu kommen.
Schade, dass die ESA keinen Zugang zu RTGs hat, warum eigentlich nicht? Die Technologie ist ja bekannt, Reaktoren gibt es in Europa genug...?

Hallo,

"irgendwo" im Nukleartechnik für die Raumfahrt Thread wird beschrieben, dass die Herstellung des notwendigen Pu-Isotops extrem kompliziert ist und die notwendigen Reaktoren/Techniken/Isotope nach Ende des Kalten Kriegs aus Mangel an Atombombenproduktion kaum noch zur Verfügung stehen.

Deshalb werden wohl die meisten (und alle rein europäischen) Sonden zu den äußeren Planeten oder Asteroiden/Kometen (man merkt ich bin optimistisch ;) ) wohl mit Solarzellen ausgestattet sein.

Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Steppenwolf

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • in thrust we trust
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #96 am: 17. November 2017, 19:51:48 »
Ich seh schon, wird Zeit für Antimaterie Akkus.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 874
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #97 am: 17. November 2017, 19:55:02 »

Deshalb werden wohl die meisten (und alle rein europäischen) Sonden zu den äußeren Planeten oder Asteroiden/Kometen (man merkt ich bin optimistisch ;) ) wohl mit Solarzellen ausgestattet sein.

Dann wird es aber kaum Mission zu Saturn, Uranus,... geben. Jupiter ist ja mit ca. 5 AEs noch relativ nah, Saturn mit rund 10 AEs schon doppelt so weit weg. Die Strahlungsleistung / Fläche nimmt ja quadratisch ab. Ich hoffe, dass sich auch die Europäer mit dem Gedanken einer nuklearen Energieversorgung anfreunden, müssen ja keine RTGs sein.

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #98 am: 17. November 2017, 22:34:18 »
Wobei man sagen muss dass die "Europa Clipper" Mission der NASA zum Jupiter ebenfalls mit Solarpanel ausgestattet wird, da diese günstiger als RTG bewertet wurden.




lg Cala

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 874
Re: JUICE (JUpiter ICy moons Explorer) auf Ariane 5 ECA
« Antwort #99 am: 18. November 2017, 09:08:53 »
Die werden schon wissen, was sie tun.

Ich hoffe halt, dass man sich dadurch nicht zu sehr in der Wahl der Orbits einschränkt, wie das bei Juno der Fall ist. Gibt es denn schon irgendwo genauere Infos zu den geplanten JUICE Orbis an Jupiter und Ganymed? 

Tags: