Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

20. April 2019, 22:52:10
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Umfrage

Wer wird sich in der Betankungsdebatte durchsetzen?

NASA - Crew steigt in die betankte Rakete
59 (45.7%)
SpaceX - Crew steigt in eine leere Rakete, dann Betankung
60 (46.5%)
Kompromiss (wie auch immer der aussehen mag)
10 (7.8%)

Stimmen insgesamt: 124

Autor Thema: SpaceX Crew Dragon  (Gelesen 370955 mal)

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 785
Re: SpaceX Crew Dragon
« Antwort #1525 am: 08. April 2019, 09:17:39 »
Wie haben es die Amis eigentlich mit nur einem Raumschiff geschafft, auf dem Mond zu landen?

Der Vergleich hinkt aber, da es damals keine Alternativen gab. Wenn man mehrere Lösungen angeboten bekommt ist es halt ein größeres Risiko auf nur 1 zu setzen und auch wesentlich schwerer vermittelbar. Mal abgesehen davon das man sich der Konkurrenz beraubt, die auch eine gewisse Preisstabilität gewährleistet.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5238
Re: SpaceX Crew Dragon
« Antwort #1526 am: 08. April 2019, 09:18:51 »
Damals hat die USA 5% vom Haushaltaufkommen ausgegeben.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 823
Re: SpaceX Crew Dragon
« Antwort #1527 am: 08. April 2019, 09:46:41 »
Wenn die NASA SpaceX wirklich Knüppel zwischen die Beine werfen will, dann hätten sie SpaceX gar nicht erst beauftragt, sondern den zweiten Auftrag an den Dream Chesser vergeben.

Sie brauchten einen Anbieter, von dem sie wissen, daß er es kann. :)

Sie haben ziemlich sicher politische Vorgaben, daß Boeing zuerst startet, wenn es denn überhaupt machbar ist. Ich weiß manche sehen das als Verschwörungstheorie. Wir werden es auch kaum irgendwo schriftlich niedergelegt finden. Aber es gibt genug Hinweise.

Aber ernsthaft, NASA war unter starkem politischem Druck, nur einen Anbieter zu nehmen. Keinen bestimmten Anbieter, solange der Name nur mit B beginnt und mit g endet. Dem Druck haben sie standgehalten und zwei Anbieter durchgesetzt.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1314
Re: SpaceX Crew Dragon
« Antwort #1528 am: 08. April 2019, 10:39:31 »
Damals hat die USA 5% vom Haushaltaufkommen ausgegeben.
Und man war damals hochmotiviert etwas Großes zu erreichen.
Glaubt ihr Boeing oder NG interessiert es ob die USA in 5 oder erst in 15 Jahren auf dem Mond landen?
Solange das Geld fließt und sie fette Gewinne machen ist das denen doch sowas von egal.

Tags: