Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

17. Januar 2021, 00:52:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Umfrage

Wann startet die Falcon Heavy zum ersten Mal?

2016
5 (3.1%)
2017
86 (53.4%)
2018
44 (27.3%)
2019 oder später
11 (6.8%)
nie
15 (9.3%)

Stimmen insgesamt: 150

Autor Thema: Falcon Heavy  (Gelesen 503961 mal)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3374
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1800 am: 12. September 2018, 19:44:12 »
Je nach Orbit ist eine Falcon Heavy notwendig. Vielleicht soll der Satellit 50% seines Treibstoffes behalten um damit im Laufe seines Lebens mehrfach seine Position im Obit verändern zu können. Oder er soll mit 0° Inklination abgesetzt werden. Alles Faktoren, welche unbekannt sind. Nach dem Start jedoch wird man das ganze ausrechnen können. Vorher ist vieles nur geraten.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1126
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1801 am: 18. September 2018, 11:04:30 »
Weiß gerade nicht wo es am besten reinpasst und ob es schon irgendwo gepostet wurde, aber bin auf YT auf ein sehr schönes zusammenfassendes Video vom FH Flug gestoßen, hab ich mir die Tage schon x mal reingezogen  ;)

Wer nochmal in Erinnerungen schwelgen möchte:

https://www.youtube.com/watch?v=sX1Y2JMK6g8

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1126
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1802 am: 25. Oktober 2018, 18:02:13 »
Ars Technica Artikel zur Falcon Heavy
https://arstechnica.com/science/2018/10/spacexs-falcon-heavy-rocket-seems-to-be-a-hit-with-satellite-companies/

Dreht sich grundlegend um die 2 kürzlich geplanten Starts Ovzon und ViaSat und das die Falcon Heavy dort wohl primär auch mit ihrer langen Coast Phase bei der Demo Mission punkten konnte, die zeigt das man die Satelliten ziemlich "direkt" liefern kann.

So ein wenig Frage ich mich, ob die wenigen FH Starts die seit dem geplant sind, vielleicht auch etwas daran hängen das die Sat Betreiber vorher eher für Transfer Orbits gebaut haben. So schnell werden ja keine neuen Sats gebaut. Und ob zukünftig vielleicht mehr Aufträge kommen, von Anbietern die ihre Sats speziell auf eine direkte Lieferung auslegen.

Anderes Thema:
Schaut man sich folgendes Job Angebot an, scheint wohl auch die Air Force in der FH einiges Potential über ihre Demo Mission hinaus zu sehen
https://www.linkedin.com/jobs/view/920459101

Offline tnt

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 361
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1803 am: 26. Oktober 2018, 09:15:24 »
Wenn man für 90Mio den Satelitten direkt im GEO ausgesetzt bekommt statt GTO (für 60 Mio) dann kann sich das wirtschaftlich rentieren. Einmal hat man den Sat schneller einsatzbereit und zweitens kann man mehr Treibstoff für Stationkeeping behalten. Damit verlängert sich auch die Betriebszeit des Sats. Ob die Sats deswegen ein anderes Design (keinen Apo-Motor sondern nur E-Motoren) haben muss man sich dann mal anschauen sobald es Details zu den gebauten Sats gibt.

Online greyfalcon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1804 am: 26. Oktober 2018, 10:38:51 »
Damit sind für die Zukunft bereits 5 Falcon Heavy Starts für zahlende Kunden geplant:

01/2019 Arabsat 6A
03/2019 STP-2
09/2020 Airforce
Ende 2020 Ovzon 3
2020-2022 Viasat 3

Ich gehe mal davon aus, dass da noch ein paar dazukommen, bevor die BFR einsatzfähig ist.

Edit: Wortlaut geändert

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20308
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1805 am: 26. Oktober 2018, 10:45:38 »
Zitat
03/2019 STP-2
09/2020 Airforce

Die sind nicht kommerziell sondern staatlich.

Online greyfalcon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1806 am: 26. Oktober 2018, 10:54:08 »
Okay, das war vielleicht missverständlich ausgedrückt. Ich meinte Starts, bei denen SpaceX - im Gegensatz zum Demoflug - Geld verdient. Also Starts für zahlende Kunden. Und da das Militär bekanntlich ja sogar noch besser zahlt als private Satellitenunternehmen ist das ja sogar noch besser. Ich ändere mal meinen Wortlaut im ersten Beitrag

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1807 am: 26. Oktober 2018, 12:37:27 »
Das könnte sich sogar rechnen, aber nur wenn man sich ziemlich sicher ist das nicht andere Baugruppen die längere Missionzeit einschränken.
Richtig interessant wird aber eher wenn sie den Sat selber schwerer machen. Hier können sie mehr Geräte mitnehmen oder bei Konstruktion etwas weniger auf den Leichtbau achten und das kann kräftig Kosten sparen. Ein echtet Pluspunkt könnte für mansche Geräte die viel geringere Zeit im Strahlungsgürtel sein.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 443
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1808 am: 26. Oktober 2018, 13:52:36 »
Damit sind für die Zukunft bereits 5 Falcon Heavy Starts für zahlende Kunden geplant:

01/2019 Arabsat 6A
03/2019 STP-2
09/2020 Airforce
Ende 2020 Ovzon 3
2020-2022 Viasat 3

Ich gehe mal davon aus, dass da noch ein paar dazukommen, bevor die BFR einsatzfähig ist.

Edit: Wortlaut geändert
ich Sehe auf der auftragsliste Airforce die sollen ja pro start ein bisschen mehr bezahlen als die komerzielen wieviel zahlen sie so an SpaceX

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1809 am: 26. Oktober 2018, 14:43:05 »
Das Launch Manifest von SpaceX enthält noch die Satelliten INMARSAT und VIASAT für die FH. Die sind meiner Erinnerung nach dort schon seit längerer Zeit. Auf dieser Seite sind aber keine vorgesehenen Startdaten vorhanden.

https://www.spacex.com/missions
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Atlanx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • On to Mars and Beyond
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1810 am: 27. Oktober 2018, 00:52:16 »
Inmarsat, another long-time customer still in possession of old agreements for Falcon Heavy launches, may be next in line to announce firmer launch decisions for Global Xpress and Inmarsat 6 satellites once penciled in for Falcon Heavy in a 2014 contract – flight-ready hardware is expected to be ready for launch in the 2019-2021 timeframe.

Quelle: https://www.teslarati.com/spacex-falcon-heavy-two-commercial-contracts-9-days/

Es gibt wohl noch alte Verträge mit z.B. Inmarsat. Viasat wollte wohl auch schon früher mit Space X ins Geschäft, das kam wohl ins Stocken aufgrund der größeren Verzögerung der Falcon Heavy. Nun die neue Ankündigungen.
Hoffen wir mal das also auch Betreiber von Inmarsat wieder an Bord kommen. Aber genaues gibt es da nicht.


Insgesamt aber sehr gute Neuigkeiten zuletzt für die Falcon Heavy mit den Aufträgen für Ovzon 3 und Viasat 3.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 828
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1811 am: 11. November 2018, 08:52:43 »
Eine neue Falcon Heavy ist auf dem Weg nach McGregor zum Testen. Vermutlich handelt es sich um einen Seitenbooster für Kern B1055 für Arabsat-6A oder STP-2.




Quelle:Ian Atkinson auf YouTube
?https://twitter.com/IanPineapple/status/1061364695112794112

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 828
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1812 am: 18. November 2018, 18:56:11 »
Und jetzt auf dem Prüfstand in McGregor.....



Quelle:Chris B. auf Twitter

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1813 am: 22. November 2018, 11:09:06 »
Schaut mal, ich hab hier etwas interessantes gefunden.
Gehört evtl. in den Modellbereich, aber das sieht schon richtig realistisch aus
und die Raketenmotoren sind lenkbar.  :o
Der Typ sollte sich mal bei SpaceX bewerben.


https://www.youtube.com/watch?v=QQt-9SSJ51c

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1814 am: 22. November 2018, 11:30:09 »
Krasser Typ!

Offline Xerron

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 256
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1815 am: 22. November 2018, 13:42:00 »
 :o

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2676
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1816 am: 22. November 2018, 14:44:20 »
Crazy Man crazy.

Der einzige erhebliche Unterschied zur Realität ist, dass die Nutzlast (ein Tesla-Pkw) nach dem Flight Abort (weil die Antriebshalterung innerhalb der Zentralstufe abgerissen ist) an einem Fallschirm gelandet ist.  ;) Der Abbruch war nicht geplant, aber alle Teile haben das Abort-Programm korrekt umgesetzt und sind sicher an ihren Schirmen gelandet. 

Das Problem des Flugabruches ist erkannt, dann warten wir mal auf den zweiten Testflug.

Online fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1817 am: 29. November 2018, 01:02:36 »
Der Typ sieht sogar aus wie Elon Musk in jung!
Aber solange er die Stufen nicht sauber senkrecht auf den Beinen landen kann, beeindruckt mich das gar nicht...!    ;)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1818 am: 29. November 2018, 08:45:14 »
Stimmt und er hat ja auch keine Umlaufbahn erreicht und der Wiedereintritt war auch unsportlich. ::)

Offline ZilCarSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1819 am: 01. Dezember 2018, 14:16:04 »
Schaut mal, ich hab hier etwas interessantes gefunden.
Gehört evtl. in den Modellbereich, aber das sieht schon richtig realistisch aus
und die Raketenmotoren sind lenkbar.  :o
Der Typ sollte sich mal bei SpaceX bewerben.


https://www.youtube.com/watch?v=QQt-9SSJ51c

Das Video fand ich beim ersten mal auch nicht sonderlich toll. Das lag aber daran, dass ich nur den Anfang, sprich den Flug und Fallschirmlandung des Modells gesehen habe.

Beim 2. mal habe ich dann auch die weiteren Ausführungen zur eingebauten Technik gesehen. Das hat mich dann doch begeistert.

Also, wer nur den Anfang gesehen hat: Schaut euch noch die Technikerklärung an.

LG
ZilCarSpace

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 633
    • www.svenreile.com
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1820 am: 01. Dezember 2018, 21:30:12 »
Ziemlich genial...und der sieht ja wirklich aus wie Musk 8)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1821 am: 06. Dezember 2018, 15:48:22 »
Die beiden Seitenbooster für die Block 5 - FH sind schon vorhanden. Wenn jetzt noch der Centercore dazu kommt kann es im Januar (oder Februar) 2019 wieder losgehen. Vielleicht zum Jahrestag des ersten FH - Fluges? ;)

https://www.reddit.com/r/spacex/wiki/cores
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1822 am: 08. Dezember 2018, 09:53:20 »
Mit dem Februar bin ich nicht einverstanden, ich will viel öfter Starts der FH sehen.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1823 am: 14. Dezember 2018, 16:52:46 »
Mit dem Februar bin ich nicht einverstanden, ich will viel öfter Starts der FH sehen.

Bin ich voll bei Dir aber vor Februar wird es nichts mit der FH (Arabsat 6A). Damit wird sich auch der urspünglich für März geplante STP-2 Start um mindestens einen Monat nach hinten schieben.

Nebenbei: In der Startliste von NSF vom Dezember 2017 stand bei STP-2 als Startzeitpunkt NET 30. April. Einen Teil der Startliste kann man doch einfach übernehmen  ;).

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.1540
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2121
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1824 am: 20. Dezember 2018, 09:16:35 »
Ein Artikel auf SpaceNews.

https://spacenews.com/nasa-looking-to-launch-delayed-space-science-missions-in-early-2019/

NASA wird Satelliten auf dem Airforce Falcon Heavy Start haben. Deshalb diese Aussagen von Nicky Fox, Direktor Sonnenphysik der NASA. Zwei Falcon Heavy Starts relativ dicht nacheinander. Zuerst Arabsat, dann Airforce DM-2. Die Überraschung ist, daß der DM-2 Flug die gleichen Booster verwenden soll wie Arabsat. Die Airforce akzeptiert hier also erstmals bereits geflogene Booster. Bisher war man davon ausgegangen, daß die Airforce neue Booster verlangt. Es ist natürlich keine Nutzlast der teuren nationalen Sicherheit an Bord, aber gut zu hören, daß es auch bei der Airforce Bewegung gibt.

Tags: