Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

09. Dezember 2019, 21:38:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Umfrage

Wann startet die Falcon Heavy zum ersten Mal?

2016
5 (3.1%)
2017
86 (53.4%)
2018
44 (27.3%)
2019 oder später
11 (6.8%)
nie
15 (9.3%)

Stimmen insgesamt: 153

Autor Thema: Falcon Heavy  (Gelesen 476887 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Falcon Heavy
« am: 16. Mai 2012, 12:12:44 »
Die Falcon Heavy ist eine neu geplante Rakete von SpaceX. Wir hatten dazu ja schon einige Posts im SpaceX-Thread aber ich starte hier mal einen eigenen Thread. Hier gibt es ein aktuelles Konzeptbild vom vorgeschlagenen Pad in Vandenberg Texas:

Wie man sieht, soll die Rakete auch weiterhin erst auf dem Pad aufgerichtet werden.

Mehr Infos hier:
http://www.faa.gov/about/office_org/headquarters_offices/ast/environmental/nepa_docs/review/documents_progress/spacex_texas_launch_site_environmental_impact_statement/
« Letzte Änderung: 09. August 2017, 08:54:26 von tomtom »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1 am: 26. Mai 2012, 23:50:59 »
Zur Falcon Heavy gibt es inzwischen einen Artikel im Portal.
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Führerschein

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #2 am: 27. Mai 2012, 14:48:35 »
Zur Falcon Heavy gibt es inzwischen einen Artikel im Portal.

Danke für den Hinweis. Der Artikel beantwortet auch eine Frage, die ich mal gestellt hatte. Tatsächlich sollen die Triebwerke der Zentralstufe aus den Tanks der Booster versorgt werden, so daß die Tanks bei Boostertrennung noch relativ voll sind.

Zusammen mit der Regelbarkeit der vorgesehenen Triebwerke sollte das auch recht große Flexibilität beim Ausfall eines Triebwerkes relativ früh im Verlauf des Fluges geben.


Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: Falcon Heavy
« Antwort #3 am: 30. Mai 2012, 10:23:06 »
Intelsat hat als erster einen Startvertrag für die kommerzielle Falcon 9 Heavy mit SpaceX unterzeichnet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Intelsat

Quelle: http://www.icontact-archive.com/eh5T7Vhv1DHaoswKPZjdzDoFyJGjxkq1?w=4#fblike
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #4 am: 19. Juni 2012, 19:16:02 »
Bei Facebook gibts Impressionen vom Hangarbau in Vandenberg:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.361457453891634.73394.156356207735094&type=1
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #5 am: 22. September 2012, 22:13:04 »
In der Space Show hat Brian Mosdell von SpaceX ein paar Fragen zur Falcon Heavy beantwortet:
- Bzgl. Start vom Cape gibt es aktuell zwei Optionen: LC39 (eines der Shuttle-Pads) oder Aufteilung von LC40 in LC40A und B
- Das Startprocessing könnte etwas traditioneller wie bei Atlas oder Delta ablaufen mit einem größeren Anteil von vertikalem Processing
- Die Heavybooster sind länger als die Zentralstufe
- Heavy Jungfernflug ist aktuell für Q2 2014 geplant

Mehr dazu:
http://thespaceshow.wordpress.com/2012/09/22/brian-mosdell-friday-9-21-12/
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Falcon Heavy
« Antwort #6 am: 23. September 2012, 19:25:42 »
Zitat
- Heavy Jungfernflug ist aktuell für Q2 2014 geplant


So spät?  8) Wobei, man sehe sich mal andere (staatliche) Entwicklungen an, da ist das schon recht schnell.
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 357
Re: Falcon Heavy
« Antwort #7 am: 23. September 2012, 19:54:26 »
- Das Startprocessing könnte etwas traditioneller wie bei Atlas oder Delta ablaufen mit einem größeren Anteil von vertikalem Processing
- Die Heavybooster sind länger als die Zentralstufe
- Heavy Jungfernflug ist aktuell für Q2 2014 geplant

Hallo

Das die Heavybooster länger als die Zentralstufe werden passt ja ganz gut mit dem geplanten Crossfeeding zusammen.
Der Punkt mit dem Startprocessing ist aber ein ziemlich dicker Brocken. Da würde mich schonmal interessieren ob das rein technisch nicht anders machbar ist oder ob es "nur" eine formelle Vorgabe für bestimmte Satelliten ist.
Wenn SpaceX wirklich erst so ein mindestens 70 Meter hohes Integrationsgebäude errichten lassen muss ist der Startzeitpunkt  2. Quartal 2014 schon ganz optimistisch gewählt.


Führerschein

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #8 am: 23. September 2012, 21:01:26 »

Hallo

Das die Heavybooster länger als die Zentralstufe werden passt ja ganz gut mit dem geplanten Crossfeeding zusammen.


Es passt eigentlich ausschließlich mit Crossfeeding. Sonst wären die Booster ja später leer als die Zentralstufe, oder maximal gleichzeitig, wenn die Zentralstufe früh gedrosselt wird.

Das wundert mich, da die Falcon Heavy ja mit und ohne Crossfeeding fliegen soll. Man müßte dann wohl unterschiedliche Tankkonfigurationen fliegen.


Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #9 am: 12. Februar 2013, 12:55:43 »
Bolden hat den Startplatz in Vandenberg besucht:
http://photos.dailynews.com/2013/02/photos-first-lookspacex-launch-complexvandenberg-afb/#12

Man beachte Bild 12. Die ganze Aufrichtungsanlage ist gigantisch. Woher hat SpaceX soviel Geld das alles zu bauen? :o

Wie man bei NSF lesen kann, wird in Texas auch gerade ein riesiger Graben ausgehoben um die Heavy am Boden zu testen. Der Tripod wird wohl außer Dienst gestellt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14007
Re: Falcon Heavy
« Antwort #10 am: 12. Februar 2013, 17:08:53 »
Die ganze Aufrichtungsanlage ist gigantisch. Woher hat SpaceX soviel Geld das alles zu bauen? :o

Naja, soo groß ist sie ja nun auch nicht - wenn man sie mit der Shuttle-Rampe vergleicht...
Die F9 Heavy ist ja auch eine große Rakete.
Ist das eine Kombination von Aufrichtungsanlage und Serviceturm?

Bemerkenswert finde ich, dass sie den ersten Start im Juni in Aussicht stellen. 8)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. Dezember 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18589
Re: Falcon Heavy
« Antwort #11 am: 12. Februar 2013, 17:23:10 »
Damit verlieren sie dann quasi ihr "clean pad"?

Die Instandhaltung solcher Infrastruktur kostet deutlich, zumal in Meeresnähe, zumindest klagen die Betreiber darüber. Mit dem "clean pad" hatte man da ggf. auch die Kosten im Blick.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #12 am: 12. Februar 2013, 17:32:02 »
Das ist doch noch "clean pad". So wie ich das verstehe, wird die Falcon 9/Heavy wie bisher mit der Struktur aus dem Hangar gerollt und dann am Startplatz aufgerichtet. Wenn kein Start ist, kann diese Struktur also im Hangar vor Umwelteinflüssen geschützt werden. Sie wird ja derzeit auch im Hangar zusammengeschweißt.

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18589
Re: Falcon Heavy
« Antwort #13 am: 12. Februar 2013, 17:51:10 »
Scheint ein guter Kompromiss, das so zu machen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Führerschein

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #14 am: 12. Februar 2013, 18:18:35 »
Bemerkenswert finde ich, dass sie den ersten Start im Juni in Aussicht stellen. 8)

Aber nicht die Heavy. Im Juni wollen sie die Falcon 9 1.1 starten. Immerhin wollen sie immer noch die Falcon Heavy dieses Jahr auf dem PAD haben, aber starten?

Die große Hürde ist dann, die Startrate zu erhöhen, um das launch manifest abzuarbeiten. Und das zügig, ohne die Sicherheit aus den Augen zu verlieren.

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 357
Re: Falcon Heavy
« Antwort #15 am: 12. Februar 2013, 19:50:43 »
Hallo

der Junitermin wird wohl sicher die Falcon 9 1.1 sein.

Den Servicetower hatte ich mir etwas anders vorgestellt:
Eine Ringstruktur im Inneren mit dem Fahrstuhl für den Crewzugang und aussen weiterhin eckig.
So wäre Platz für die Versorgungsleitungen in den Ecken.
Wäre wohl zu instabil sonst hätten sie es sicher so gebaut.

Sorry wenns nicht ganz das Thema getroffen hat.


Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #16 am: 19. Februar 2013, 22:54:18 »
Die Heavy im Vergleich zu anderen Cape-Raketen:

Ein ästhetischer Höhepunkt ist sie sicher nicht. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: Falcon Heavy
« Antwort #17 am: 19. Februar 2013, 23:28:39 »
Aber über manch anderer Rakete ragt sie hinaus  ;)

Führerschein

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #18 am: 20. Februar 2013, 10:10:23 »
Den Servicetower hatte ich mir etwas anders vorgestellt:
Eine Ringstruktur im Inneren mit dem Fahrstuhl für den Crewzugang und aussen weiterhin eckig.
So wäre Platz für die Versorgungsleitungen in den Ecken.
Wäre wohl zu instabil sonst hätten sie es sicher so gebaut.

Der Tower wird aber samt  Rakete aus dem Hangar gefahren und dient zum aufrichten. Dafür wäre eine Struktur, die die Rakete von allen Seiten einschließt, ungeeignet. So können sie auch die Heavy genauso schnell wie jetzt die Falcon aus dem Gebäude raus und bei Bedarf wieder reintransportieren.


Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 357
Re: Falcon Heavy
« Antwort #19 am: 20. Februar 2013, 20:27:21 »
Hallo Führerschein

Die Funktionsweise des Startturms war mir aus den Bildern ersichtlich.
Ich hatte darin nach Vorbereitung zum Crewzugang gesucht und vielleicht missverständlich geschrieben.

Auf den Bildern kann man ja Querstreben jeweils über und unter den einzelnen Segmenten erkennen. So passt in den Turm sicher kein Fahrstuhl für mindestens 7 Personen.
Wenn man diese Querstreben durch einen Ring hätte ersetzen können, ohne auf Stabilität zu verzichten, wäre ein genügend grosser Aufzug, im Turm, vielleicht möglich gewesen.

Um es so einfach wie möglich zu halten wäre ein universeller Startturm für FH, F9 und F9Crew auf allen Startplätzen am besten?

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Falcon Heavy
« Antwort #20 am: 20. Februar 2013, 20:38:19 »
Für die Startanlage ist zurzeit überhaupt nicht geplant, dort auch bemannt zu starten, da die Lage von Vandenberg für derzeitige bemannte Missionsziele (etwa ISS, später Bigelows Station) nicht vorteilhaft liegt und nur polare Starts zulässt. Deswegen braucht man im Startturm auch keinen Crewzugang. Wie es SpaceX aber am Cape in Hinblick auf die bemannten Starts im Rahmen des CCiCap-Programms handhaben wird, weiß ich aber nicht.
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 357
Re: Falcon Heavy
« Antwort #21 am: 20. Februar 2013, 21:46:10 »
Hallo Sf4ever

Das Vandenberg ungünstig für Crewstart ist habe ich verstanden.

Wie gesagt, ich habe die Bilder gesehen und nach Vorarbeiten gesucht.
Es war eine Idee - ein Missverständniss und der Versuch den Gedanken nochmal darzustellen.
 

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Falcon Heavy
« Antwort #22 am: 20. Februar 2013, 21:50:35 »
Kein Problem. hier wird ja niemand dafür verurteilt. ;) :D
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

websquid

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #23 am: 20. Februar 2013, 22:36:52 »
Wer sagt denn überhaupt, dass ein Crew-Lift innen in der Struktur liegen muss? Kreative Köpfe könnten den sicher auch irgendwie außen dransetzen ohne die Struktur im wesentlichen zu verändern ::)

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Falcon Heavy
« Antwort #24 am: 21. Februar 2013, 02:28:27 »
Wenn ich das Bild oben sehe und betrachte mir die Delta Heavy, die bei etwa gleicher höher zwar etwas fetter als die Falcon Heavy aber dafür mit dem hochenergetischen Wasserstoff/LOX beladen ist und dann im Vergleich dazu die Falcon soll nur mit Kerosin/LOX etwa doppelt soviel Cargo (>50t laut Wiki) in den LEO wuppen. Irgendwie kommen mir da Zweifel. hmmm....  ???

Ist die Falcon H um so viel effektiver, also insbesondere die neuen Merlins in Verbindung mit dem crossfeed, dass sich trotz der schlankeren Aussenmaße im Vergleich zur Delta H eine doppelt so hohe Nutzlast realistisch erklären lässt? Oder ist man da einfach mal sehr optimistisch? Achja, ich möchte sicherlich kein SpaceX-Bashing betreiben wie ein gewisser Herr L. in seinem Blog, im Gegenteil, aber ein bisschen skeptisch bin ich hier schon ::)
Raumcon-Realist

Tags: