Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

12. November 2019, 06:24:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Umfrage

Wann startet die Falcon Heavy zum ersten Mal?

2016
5 (3.1%)
2017
86 (53.4%)
2018
44 (27.3%)
2019 oder später
11 (6.8%)
nie
15 (9.3%)

Stimmen insgesamt: 153

Autor Thema: Falcon Heavy  (Gelesen 473817 mal)

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 931
Re: Falcon Heavy
« Antwort #725 am: 14. August 2016, 10:14:22 »
@ wernher66
Von einen Design Fehler würde ich jetzt nicht direkt sprechen.
Ich persönlich vermute mal das die Probleme daher stammen das sie soviel wie möglich aus ihren Regalen nehmen um die Kosten niedrig zu halten. ( wie PKW Hersteller )

Nur das viele Teile bei ihrer  ursprünglichen Konstruktion nicht auf  Boster Belastung ausgelegt waren/wurden.

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Quetzalcoatl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
Re: Falcon Heavy
« Antwort #726 am: 14. August 2016, 11:13:29 »
Darüber hinaus bestanden die Hülsen der Booster aus 10 mm dickem Edelstahl. Den machte es auch nichts aus, das sie aufgrund ihres hohen Gewichts trotz der Fallschirme mit über 90 km/h im Atlantik gewassert sind. Eine Flüssigkeitsrakete ist weitaus empfindlicher, die würde solch eine Behandlung nicht überleben.

Dafür kannst Du unter dem Strich aber auch nur dieses pure Stahlgehäuse wiederverwenden. Und dass sich das nicht lohnt, dürfte mitunter ja wohl klar sein.

jakda

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #727 am: 14. August 2016, 11:29:44 »
@ wernher66
Von einen Design Fehler würde ich jetzt nicht direkt sprechen.
Ich persönlich vermute mal das die Probleme daher stammen das sie soviel wie möglich aus ihren Regalen nehmen um die Kosten niedrig zu halten. ( wie PKW Hersteller )

Nur das viele Teile bei ihrer  ursprünglichen Konstruktion nicht auf  Boster Belastung ausgelegt waren/wurden.

Mfg Collins

Deine Aussage widerspricht aber der von wernher66 nicht. In der Raumfahrt ist Konstruktion meist einsatzspezifisch um ein optimales Verhältnis, z.B. Masse/Leistung, zu erhalten.
Ein nachträglich anderer, nicht ursprünglicher Einsatz (und wenn nur als Booster), ist - nun sagen wir -  schwierig. Der notwendige Aufwand für die Anpassung an eine "Universalität" übertrifft sehr schnell den für eine Neukonstruktion.


Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Falcon Heavy
« Antwort #728 am: 14. August 2016, 15:32:51 »
Dafür kannst Du unter dem Strich aber auch nur dieses pure Stahlgehäuse wiederverwenden. Und dass sich das nicht lohnt, dürfte mitunter ja wohl klar sein.

Die Wiederaufarbeitung der Booster mit allen Kosten (inc Bergung) hat wohl genau so viel gekostet wie komplett neue Booster. Hat sich also wirklich nicht gelohnt!

Aber darum geht es hier nicht. Man kann von der Wiederverwendung der Shuttle-Booster nicht auf eine Flüssigkeitsrakete schließen. Dafür sind die Systeme zu unterschiedlich. Die Booster sind mit über 90 km/h gelandet. Das würde keine Flüssigkeitsrakete aushalten. Genau so muss ein Feststoffbooster vor jedem Einsatz neu befüllt werden, was allein schon Wochen dauert. Da fängt die Arbeit nach der Landung erst an. Eine Flüssigkeitsrakete dagegen braucht nach einer weichen Landung nur kurz durchgesehen werden und kann theoretisch sofort wieder fliegen. Schwierig ist es nur, die Flüssigkeitsrakete sanft zu landen, ohne das sie beschädigt wird. Hat man das geschafft, fehlt bis zur vollständigen Wiederverwendung nicht mehr viel.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 621
Re: Falcon Heavy
« Antwort #729 am: 31. August 2016, 18:41:37 »
Laut Spaceflightinsider und des SpaceX Sprechers John Taylor soll wohl der erste Heavy Flug immer noch für einen späten Zeitpunkt in diesem Jahr 2016 geplant sein.

http://www.spaceflightinsider.com/organizations/space-exploration-technologies/spacex-still-eyeing-fall-launch-maiden-flight-falcon-heavy/

Ob da wohl was dran ist? Wie zuverlässig ist diese Quelle? Bei Reddit gehen die Meinungen wohl sehr auseinander.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #730 am: 31. August 2016, 19:26:56 »
Ich glaube nicht an einen Start in 2016.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2112
Re: Falcon Heavy
« Antwort #731 am: 31. August 2016, 20:16:59 »
Ich denke auch 2016 wird nichts mehr. Da hätte man schon was in Texas sehen müssen damit das noch was wird.

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #732 am: 31. August 2016, 20:20:20 »
Das wird auch 2017 nix. wegduck  ;)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2719
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falcon Heavy
« Antwort #733 am: 31. August 2016, 21:02:12 »
Ich denke auch 2016 wird nichts mehr. Da hätte man schon was in Texas sehen müssen damit das noch was wird.
Das wird auch 2017 nix. wegduck  ;)
Ich glaube nicht an einen Start in 2016.

Hallo,

wie wäre es mit eine Umfrage hier im Thread ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 595
Re: Falcon Heavy
« Antwort #734 am: 31. August 2016, 21:08:51 »
Also alles was ich bisher in öffentlichen und halböffentlichen Quellen gelesen habe, spricht für einen frühesten Starttermin in 2017. Glaube zwar nicht so recht an 2016, aber falls es doch früher noch etwas werden würde, wäre das ja durchaus ein Ereignis der Freude^^

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #735 am: 31. August 2016, 21:14:34 »
Hallo,

wie wäre es mit eine Umfrage hier im Thread ;)

Umfrage hinzugefügt. Ich war mal optimistisch und habe 2017 gestimmt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5756
  • Real-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #736 am: 31. August 2016, 21:21:02 »
und ich wollte schon einen Kalendereintrag mit dem Zeitpunkt "bald" eintragen. ;)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2744
Re: Falcon Heavy
« Antwort #737 am: 31. August 2016, 21:22:39 »
Ja bei 2016 hätten doch sicher mal ein paar Zwischenzeileninfos rausgucken müssen betr. Produktion. FH ist ja auch irgendwie ein Kostenfaktor, von der Logistik mal abgesehen....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1142
  • SpaceX to Mars!
Re: Falcon Heavy
« Antwort #738 am: 31. August 2016, 21:27:51 »
Also sind wir mal ehrlich. Später als Mitte 2018 wirds nicht. Da fände ich es besser wenn man die Abstimmung nach Quartal macht:
2016 Q4
2017 Q1
2017 Q2
2017 Q3
2017 Q4
2018 Q1
2018 Q2
noch später...
nie :D

derzeit würden fast 95% auf 2017 tippen. ;)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2744
Re: Falcon Heavy
« Antwort #739 am: 31. August 2016, 21:30:56 »
Optimistischer Realismus  ;D
Wenn man schlechte Sachen angeblich herbeireden kann, muß das auch bei guten Sachen gehn ;)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Falcon Heavy
« Antwort #740 am: 31. August 2016, 23:19:47 »
Dieses Jahr wird es mit Sicherheit nichts mehr, ich hab auch große Zweifel, ob es nächstes Jahr etwas wird. Die Probleme mit drei identischen Stufen parallel scheinen doch recht erheblich zu sein, das hatte ja auch schon die Delta 4 Heavy angedeutet.

Mir kommt es aber auch so vor, als würde SpaceX gar keinen großen Druck machen, fast so, als würde man die Heavy nicht wirklich dringend brauchen.

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Falcon Heavy
« Antwort #741 am: 31. August 2016, 23:28:43 »
Ich schätze mal 2017.


Dieses Jahr wird es mit Sicherheit nichts mehr, ich hab auch große Zweifel, ob es nächstes Jahr etwas wird. Die Probleme mit drei identischen Stufen parallel scheinen doch recht erheblich zu sein, das hatte ja auch schon die Delta 4 Heavy angedeutet.

Mir kommt es aber auch so vor, als würde SpaceX gar keinen großen Druck machen, fast so, als würde man die Heavy nicht wirklich dringend brauchen.


Gibt's dazu irgendwelche Quellen bzw. auf was basiert die Einschätzung?




Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Falcon Heavy
« Antwort #742 am: 01. September 2016, 00:42:49 »
Gibt's dazu irgendwelche Quellen bzw. auf was basiert die Einschätzung?

Das ist eher ein Bauchgefühl. Liegt daran, das SpaceX mittlerweile einen sehr zuverlässigen Träger hat, der einen Großteil aller kommerziellen Nutzlasten starten kann. Braucht man da die Falcon Heavy überhaupt noch? Doppelstarts von großen Nutzlasten oder auch Vierfachstarts sind wegen der kleinen Nutzlastverkleidung nicht möglich, aber diese Nutzlasten kann man einzeln mit einer normalen F9 starten. Lediglich für einige wenige DoD Nutzlasten würde man FH brauchen, aber da ist noch die Frage, ob die Nutzlastverkleidung der Heavy für diese Nutzlasten genug Platz bietet. Man vergleiche nur mal die Größe der Nutzlastverkleidung der Falcon Heavy mit der Delta 4 Heavy.

Warum also soll SpaceX einen Träger entwickeln, den man vielleicht einmal im Jahr wirklich braucht. Mich würde es nicht wundern, wenn man die Entwicklung der FH einstellt und sich statt dessen auf den geplanten neuen Schwerlastträger konzentriert. In meinen Augen ist klar, das man sich mit dem Konzept der Core-Stufen als Booster stark verschätzt hat. Schon die Delta 4 Heavy hatte mehrere Jahre Verzögerung. Offensichtlich ist dieses Konzept weitaus kniffliger, als man vorab angenommen hat. Immerhin sind die Core-Stufen, anders als Feststoffbooster, sehr leicht gebaut. Die Krafteintragung nicht nur bei der Kernstufe, sondern auch bei den Boostern, dürfte nicht einfach zu berechnen sein. Grundlegende Probleme der Core-Stufe dürften es nicht sein, immerhin fliegt die F9 seit Jahren und mittlerweile auch sehr zuverlässig.

Offline Plutoman

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 377
Re: Falcon Heavy
« Antwort #743 am: 01. September 2016, 01:33:59 »
Es gibt halt Nutzlasten die mit deiner normalen Falcon 9 , nicht zu schaffen sind. Deswegen braucht man einen Heavy Träger.
« Letzte Änderung: 01. September 2016, 11:55:27 von Plutoman »

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2104
Re: Falcon Heavy
« Antwort #744 am: 01. September 2016, 08:10:08 »
MR, warum immer so negativ? Egal was, eine Einsellung zu SpaceX ist immer "Das schaffen die doch eh nicht". Nur weil Du glaubst, daß die F9 das kann, wird es noch lange nicht stimmen.

Facts:
- Niemand würde einen Satelliten bauen, wenn es dafür gar keinen Träger gibt. Das Henne-Ei-Problem muss somit vom Träger durchbrochen werden.
- Kaum jemand würde einen Satelliten bauen, wenn es dafür nur einen einzigen Träger gibt. Somit ist die FH genau der Träger, der gebraucht wird, damit jetzt größere Lasten kommen. (Jetzt = Zeitraum über 5 bis 10 Jahre!)
- Die Falcon-Stufen sollen Wiederverwendbar werden. Eine F9 welche eine Suicidlandung hinlegt und dabei gelegentlich Crasht ist teurer ale eine FH welche alle 3 Cores sicher auf dem Land landet. Es werden also viele Lasten, mit heute noch der F9 fliegen, später eine FH bekommen.
- Man ist fast fertig. Ich schätze mal, man ist bei 98%. Warum sollte man bei 98% der Entwicklung aufhören? Nur weil wir als "Zuschauer", bei 99,9% noch "nix" sehen, heißt es doch nicht, daß auch "nix" fertig ist. Die jetzt noch offenen Kosten sind klein im Verhältnis, somit macht man weiter.
- Eine bessere Oberstufe würde die FH noch besser machen. Nur dafür muss die FH fertig sein, damit die Mitarbeiter Zeit haben für ein neues Projekt. Ist die FH dann also fertig, wird mehr Kapazität frei für die neue Oberstufe und/oder die Scherlastrakete.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5527
Re: Falcon Heavy
« Antwort #745 am: 01. September 2016, 08:58:43 »
Diese seite hier: http://www.spaceflightinsider.com/organizations/space-exploration-technologies/spacex-still-eyeing-fall-launch-maiden-flight-falcon-heavy/
Schreibt das jemand von SpaceX gesagt hat die FH startet doch dieses Jahr, wenn ich das nicht falsch verstehe!

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1142
  • SpaceX to Mars!
Re: Falcon Heavy
« Antwort #746 am: 01. September 2016, 09:01:19 »
Wenn die FH wirklich noch dieses Jahr starten soll, sollten sie aber mal das zweite Landepad bauen.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5527
Re: Falcon Heavy
« Antwort #747 am: 01. September 2016, 09:20:51 »

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #748 am: 01. September 2016, 12:46:14 »
MR, warum immer so negativ? Egal was, eine Einsellung zu SpaceX ist immer "Das schaffen die doch eh nicht". Nur weil Du glaubst, daß die F9 das kann, wird es noch lange nicht stimmen.

Ich glaube so negativ ist das gar nicht gemeint. Dass es nicht einfach ist, drei Booster mal eben so zu verbinden, ich glaube darüber sind wir uns alle einig. Und warum sollte man großen Aufwand in die Entwicklung eines Trägers stecken, der vielleicht maximal 3-5 mal fliegt bis ohnehin ein neuer größerer leistungsfähiger Träger zur Verfügung steht (BFR)? Das macht doch keinen Sinn. Ich kann MR nur zustimmen, jeder Monat, der vergeht, ohne dass eine FH startet, macht es viel wahrscheinlicher, dass das gesamte Programm zugunsten von BFR gecancelt wird. Insofern ist der Punkt "2019" in der Umfrage auch höchst unrealistisch, denn wenn die FH bis dahin nicht geflogen ist, wird man wohl definitiv auf BFR warten, statt viel Geld für einen dann redundanten Träger auszugeben. Mit "die schaffen das nicht" hat das alles aber wenig zu tun, das ist dann eine einfache Kosten/Nutzen-Rechnung.

Offline BadCop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 307
Re: Falcon Heavy
« Antwort #749 am: 01. September 2016, 13:45:29 »
Ich habe mit 2016 gestimmt, auch wenn hier mehr der Wunsch der Vater des Gedankens ist.

Kaufmännisch betrachtet würde ein Abbruch des FH-Projektes in diesem späten Stadium keinen Sinn machen. Fertige Pläne in der Schublade sind nun einmal mehr wert als unfertige Pläne in der Schublade. Und auch die bereits gebaute Hardware wäre dann über, macht also auch keinen Sinn.

Tags: