Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

16. November 2019, 23:21:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Umfrage

Wann startet die Falcon Heavy zum ersten Mal?

2016
5 (3.1%)
2017
86 (53.4%)
2018
44 (27.3%)
2019 oder später
11 (6.8%)
nie
15 (9.3%)

Stimmen insgesamt: 153

Autor Thema: Falcon Heavy  (Gelesen 474373 mal)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2696
Re: Falcon Heavy
« Antwort #750 am: 01. September 2016, 14:10:43 »
Wenn die FH wirklich noch dieses Jahr starten soll, sollten sie aber mal das zweite Landepad bauen.

Müssen sie das? Meines Erachtens ist die LZ-1 für einen Landeplatz überdimensioniert und sollte groß genug für zwei "Booster"/Erststufen sein. Die Dritte landet auf OCISLY.

Ich bin Optimist und glaub auch noch an einen Start Ende 2016. Schon für das Ego wird Musk die FH auf jedenfall starten - und wenn es nur für den Erkenntnisgewinn (das war ja auch Falcon 1 - mit nur einen kommerziellen Start) und das Überzeugen der Skeptiker (Spoose Goose flog auch nur einmal "für" Howard Hughes).
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3868
Re: Falcon Heavy
« Antwort #751 am: 01. September 2016, 14:15:32 »
Zumal EM die FH auch für seine RD und sein Marsprogramm braucht.

So weit wir wissen soll es auch gar keine BFS als LEO/GEO transporter geben. FH und BFS/MCT haben anscheinend ein komplett unterschiedliches aufgabenspektrum. Zumal die BFR als GEO Transporter auch komplett überdimensioniert ist.

Alles IMO und so weit wir wissen. .. warten wir mal noch bis zum 27. Dann wissen wir mehr.

(Sry für den Abkürzungs-Spam - man gewöhnt sich einfach dran ;) )

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1147
  • SpaceX to Mars!
Re: Falcon Heavy
« Antwort #752 am: 01. September 2016, 14:58:10 »
Wenn die FH wirklich noch dieses Jahr starten soll, sollten sie aber mal das zweite Landepad bauen.
Müssen sie das? Meines Erachtens ist die LZ-1 für einen Landeplatz überdimensioniert und sollte groß genug für zwei "Booster"/Erststufen sein. Die Dritte landet auf OCISLY.

Naja ich glaube, da die beiden Booster gleichzeitig abgetrennt werden und alles parallel machen sowie auf den selben Landeplatz mit maximal 50 Meter Abstand landen, dass die Kollisionsgefahr doch recht groß ist. Nicht auszumalen was passiert wenn einer der Stufen umkippt oder eine Fehlfunktion hat, explodiert und die andere Stufe mit beschädigt.

Offline alexkkBerlin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Falcon Heavy
« Antwort #753 am: 01. September 2016, 15:04:10 »
so ein Betonkreis ist aber auch problemlos in 3-4 Wochen betoniert.

Das schöne am Konzept von SpaceX ist ja, das man sonst nicht viel braucht, die Erststufe bzw. der Booster fliegt dann einfach zu bestimmten GPS Koordinaten und gut ist.

Theoretisch könnte man auch nen großen WalMart Parkplatz in Florida in der nähe des Starplatzes buchen ;-)

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Falcon Heavy
« Antwort #754 am: 01. September 2016, 15:06:34 »
Sind nicht eh schon erste Bauarbeiten für den zweiten Landepad am Cape angelaufen?

Einen dritten Pad wird es afaik dort erstmal nicht geben. Macht auch kaum Sinn, alle drei Stufen an land zu Landen, der Nutzlastverlust ist enorm wenn man den Zentralcore wieder zurückbringen muss. Eine Seelandung des Zentralcores hingegen ist eigentlich immer drin und die wird offensichtlich ja mttlerweile auch beherrscht.
Raumcon-Realist

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2878
Re: Falcon Heavy
« Antwort #755 am: 01. September 2016, 15:14:53 »
Der Abstand zwischen den beiden Landeplätzen wird schon angemessen sein. Soviel traue ich EM schon zu, dass er die Möglichkeit einer umkippenden Stufe einplant. Erfahrungen hat man ja auf dem Droneship schon gesammelt.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • EmDrive-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #756 am: 01. September 2016, 15:21:14 »
Sind nicht eh schon erste Bauarbeiten für den zweiten Landepad am Cape angelaufen?

Dachte Spacex ist noch in der Beantragungsphase was die zusätzlichen Pads angeht.
Quelle: http://www.orlandosentinel.com/news/space/os-spacex-landing-pads-space-coast-20160718-story.html

Zitat
We are also seeking regulatory approval to build two additional landing pads at Cape Canaveral Air Force Station.
We hope to recover all three Falcon Heavy rockets, though initially we may attempt drone ship landings
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Falcon Heavy
« Antwort #757 am: 01. September 2016, 17:47:10 »
MR, warum immer so negativ? Egal was, eine Einsellung zu SpaceX ist immer "Das schaffen die doch eh nicht". Nur weil Du glaubst, daß die F9 das kann, wird es noch lange nicht stimmen.

Ich habe keine Zweifel daran, das es SpaceX schafft. Boeing hat es bei der Delta 4 Heavy auch geschafft, aber ebenfalls mit massiver Verzögerung. Ich habe aber Zweifel, ob sich die FH noch lohnt, immerhin arbeitet man ja schon an einen weiteren Schwerlastträger. Zudem ist der Bedarf für eine so hohe Nutzlast eher gering. Vielleicht wäre es sinnvoller, die FH zu streichen und auf BFR zu warten. Denn wie viele Nutzlasten gibt es, die unbedingt die FH benötigen? Die schweren DoD Nutzlasten für den LEO fallen weg, dafür ist die Nutzlastverkleidung zu klein.

Nach der Explosion heute steht eh erst mal alles still. Je nachdem, wie aufwendig die Fehlersuche und die Nachbesserungen sind, kann es durchaus passieren, das die F9 erst im kommenden Jahr wieder startet. Ob das Auswirkungen auf die FH hat, muss man sehen. Das Pad ist da nicht das Problem, immerhin soll die FH von LC -39A starten.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2118
Re: Falcon Heavy
« Antwort #758 am: 01. September 2016, 18:49:31 »
Nachdem die F9 heute am Boden explodiert ist, glaube ich auch, daß der Start der FH sich verschiebt. Ich denke, die Umfrage kann geschlossen und oder neu gestartet werden nach heute und/oder nach der Fehlerdiagnose von heute.

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #759 am: 01. September 2016, 19:05:25 »
Nach den unglücklichen Ereignissen von heute lege ich mich fest: Es wird auch 2017 keinen FH-Start geben. Die Firma hat weit Wichtigeres zu tun. Und damit rückt für mich das komplette Aus der FH in immer größere Nähe, wenn es mit dem BFR-Programm wie geplant weitergeht.
« Letzte Änderung: 01. September 2016, 22:09:04 von GalacticTraveler »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #760 am: 01. September 2016, 19:52:03 »
Ich habe meine Abstimmung mal auf 2018 geändert. :-\
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: Falcon Heavy
« Antwort #761 am: 02. September 2016, 09:13:18 »
So gerne ich diese gigantische Rakete auch fliegen sehen würde, so glaube ich doch nicht mehr an eine Verwirklichung. SpaceX hat seit gestern andere Sorgen m.E.
Sch....ade

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #762 am: 02. September 2016, 12:27:59 »
So gerne ich diese gigantische Rakete auch fliegen sehen würde, so glaube ich doch nicht mehr an eine Verwirklichung. SpaceX hat seit gestern andere Sorgen m.E.
Sch....ade

Schade wäre im Fall das Falles weniger das Aus sondern die Verzögerungen an sich. Denn was ist schade daran, wenn man Geld für einen Träger zum Fenster rauswirft, wenn man eine adäquate (wenn nicht sogar bessere!) Alternative (BFR) hat? Warum zwei solche Projekte parallel weiter verfolgen? Zumal sich die Finanzlage der Projekte nach dem Desaster gestern sicherlich nicht verbessert hat. Und dass SpaceX sich nicht zu schade ist, Projekte im Sinne der Wirtschaftlichkeit zu streichen, haben wir bei der nie realisierten F5 und der rasch aufgegebenen F1 gesehen. Ich glaube durch die neue Situation seit gestern geht es auch bei der FH sehr stark in diese Richtung. Ich gebe dem Projekt noch maximal zwei Jahre. Wenn man bis 2018 nicht startet, wird sich das Thema erledigt haben. Und die Wahrscheinlichkeit hierfür steigt meiner Meinung nach jetzt so langsam auf über 50%.

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #763 am: 02. September 2016, 12:29:12 »
Interessant, wie sich die Umfrage seit den Ereignissen gestern entwickelt hat...

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3868
Re: Falcon Heavy
« Antwort #764 am: 02. September 2016, 12:46:24 »
Was sollte denn sonst nach so einem ereignis passieren? Die optimisten rutschen von '17 auf '18 und die Pesimisten von '18 auf gar nicht mehr fliegen.

--

Wenn die FH richt realisiert werden sollte dann vermute ich aber dass sie durch eine (9) Raptor-Falcon abgelöst wird und nicht durch die BFR.

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #765 am: 02. September 2016, 12:52:41 »
Wenn die FH richt realisiert werden sollte dann vermute ich aber dass sie durch eine (9) Raptor-Falcon abgelöst wird und nicht durch die BFR.

Ich glaube nicht, dass 9 Raptor-Triebwerke unter den F9-Querschnitt passen. Abgesehen davon wären die Design-Änderungen, die für den Wechsel der Treibstoff-Art notwendig wären, so gravierend, dass das dann quasi einer Neuentwicklung eines Trägers gleichkäme. Das wäre keine F9 mehr, sondern irgendetwas anderes.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3868
Re: Falcon Heavy
« Antwort #766 am: 02. September 2016, 12:58:55 »
Deswegen schrieb ich ja auch nicht 'Falcon9 Raptor Variante'. Es WÄRE eine Neukonstruktion mit größerem Durchmesser.

Aber ich bin mir sicher dass etwas in der Art noch kommen wird - auch wenn es vlt noch 6-10 Jahre dauert.

Und da eine derartige Neuentwicklung noch so weit entfernt ist braucht man auch noch die FH. ;)

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #767 am: 02. September 2016, 13:05:13 »
Und da eine derartige Neuentwicklung noch so weit entfernt ist braucht man auch noch die FH. ;)

Für die wenigen Nutzlasten? Ich glaube nicht dass sich das wirtschaftlich rechnet. Und einen technischen Vorteil sehe ich darin auch nicht. Ich gehe davon aus, dass die langfristige Marschrichtung auf Einzelstufen hinauslaufen wird, mit so großem Performance-Spielraum, dass eine Landlandung möglich ist für alle zu fliegenden Nutzlasten. Alles andere ist technisch aufwändig, mit zusätzlichen Risiken behaftet und macht vollständige Wiederverwertung schwieriger. Ehe man Milliarden für so ein Programm ausgibt, dass dann am Ende fünf Nutzlasten gestartet haben wird, bis eine Alternative da ist, wartet man lieber. Selbst ween es eine Weile dauert.

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #768 am: 02. September 2016, 13:05:29 »
Und da eine derartige Neuentwicklung noch so weit entfernt ist braucht man auch noch die FH. ;)

Für die wenigen Nutzlasten? Ich glaube nicht dass sich das wirtschaftlich rechnet. Und einen technischen Vorteil sehe ich darin auch nicht. Ich gehe davon aus, dass die langfristige Marschrichtung auf Einzelstufen hinauslaufen wird, mit so großem Performance-Spielraum, dass eine Landlandung möglich ist für alle zu fliegenden Nutzlasten. Alles andere ist technisch aufwändig, mit zusätzlichen Risiken behaftet und macht vollständige Wiederverwertung schwieriger. Ehe man Milliarden für so ein Programm ausgibt, dass dann am Ende fünf Nutzlasten gestartet haben wird, bis eine Alternative da ist, wartet man lieber. Selbst wenn es eine Weile dauert.
« Letzte Änderung: 02. September 2016, 14:36:52 von GalacticTraveler »

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5539
Re: Falcon Heavy
« Antwort #769 am: 02. September 2016, 13:10:28 »
Wir wissen nicht wirklich wo die FH gerade steht, aber es könnte sicherlich sein dass diese FH niemals fliegt wenn es noch länger dauert und Raptor bis dahin fertig ist.
Ich halte diese FH nur so lange für sinnvoll wie es dauert bis man Tanks und dickere Cores nicht dicht beim Cape oder beim neuen Startgelände selber produzieren kann.
Das könnte so eine FH sogar günstiger machen und mit 9xRaptor sogar mehr an Nutzlast erlauben.

Das würde auch das Problem mit einer eigentlich zu kleinen Oberstufe reduzieren und lies Fairings mit mehr als 7m sehr leicht zu und Platz für eine Dragon 3 wäre auch besser.
« Letzte Änderung: 02. September 2016, 16:43:32 von Klakow »

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: Falcon Heavy
« Antwort #770 am: 02. September 2016, 14:23:41 »
Mit "Sch...ade" meinte ich, dass ich persönlich gerne so eine mächtige Rakete hätte fliegen sehen. Ob die Falcon Heavy für das Unternehmen sinnvoll ist muss SPaceX selbst entscheiden. Wobei die Nutzlasten in ihrem Leistungsbereich gering sind (plus das es mit der Delta IV Heavy noch einen etablierten Konkurrenten gibt).

GalacticTraveler

  • Gast
Re: Falcon Heavy
« Antwort #771 am: 02. September 2016, 14:37:59 »
Mit "Sch...ade" meinte ich, dass ich persönlich gerne so eine mächtige Rakete hätte fliegen sehen. Ob die Falcon Heavy für das Unternehmen sinnvoll ist muss SPaceX selbst entscheiden. Wobei die Nutzlasten in ihrem Leistungsbereich gering sind (plus das es mit der Delta IV Heavy noch einen etablierten Konkurrenten gibt).

BFR wäre mächtiger. Aber das führt jetzt vom Thema weg...

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Falcon Heavy
« Antwort #772 am: 02. September 2016, 14:41:54 »
Für die wenigen Nutzlasten? Ich glaube nicht dass sich das wirtschaftlich rechnet.

Ich vermute, das SpaceX dabei ist, die FH aufzugeben und die wenigen Starts, die einen so großen Träger benötigen, der ULA (D4H) überlässt. Wie viele Starts sind aktuell bei SpaceX für die FH gebucht? Zwei oder Drei? Viel mehr dürften es kaum sein. Etliche Kunden sind ja schon lange abgesprungen und fliegen mit Ariane oder Atlas 5. Die sind zwar teurer, aber einen Satelliten jahrelang am Boden zu lassen kostet noch mehr. Da nimmt man im Zweifelsfall sogar eine teure Atlas 5, Hauptsache die Nutzlast kommt on den Orbit und bringt Geld ein!

Offline Calapine

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 526
Re: Falcon Heavy
« Antwort #773 am: 02. September 2016, 17:00:51 »
Für die wenigen Nutzlasten? Ich glaube nicht dass sich das wirtschaftlich rechnet.
Wie viele Starts sind aktuell bei SpaceX für die FH gebucht? Zwei oder Drei?


Zwei (Arabasat 6A, geplant ~ 2018) und Viasat 3 (war Viasat 2, aber der wurde umgebucht auf Ariane 5) im Jahr 2020.


Cala

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2878
Re: Falcon Heavy
« Antwort #774 am: 23. September 2016, 14:21:09 »
Auf der SpaceX Seite finde ich 6 Buchungen.

http://www.spacex.com/missions
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Tags: