Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

22. November 2019, 01:00:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Umfrage

Wann startet die Falcon Heavy zum ersten Mal?

2016
5 (3.1%)
2017
86 (53.4%)
2018
44 (27.3%)
2019 oder später
11 (6.8%)
nie
15 (9.3%)

Stimmen insgesamt: 153

Autor Thema: Falcon Heavy  (Gelesen 475072 mal)

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Falcon Heavy
« Antwort #925 am: 07. Februar 2017, 12:21:07 »
Wir scheinen also nun endlich in die interesannte Vorbereitungszeit der Falcon Heavy zu kommen.

Dass der oder die Seitenbooster aus einer gelandeten Stufe gebaut wird heißt dann aber auch, dass sie wohl nicht auf Block 5 warten werden.

Grüße aus dem Schnee

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: Falcon Heavy
« Antwort #926 am: 07. Februar 2017, 12:38:28 »
Daher auch mal meine Frage, wie stark sich Block 5 zu den aktuellen Versionen überhaupt unterscheidet. Primär wollten sie ja aus den Merlins nur mehr Schub (?) rauskitzeln, konstruktiv war glaub ich eher weniger Unterschiede....

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 682
Re: Falcon Heavy
« Antwort #927 am: 07. Februar 2017, 13:19:46 »
Vor kurzem war hier eine Diskussion, daß FH eine viel robustere Schubstruktur braucht, um die Kräfte aufzunehmen und von den Seitenboostern auf den zentralen Booster zu übertragen.

Gestern hat dazu bei Reddit ein ehemaliger SpaceX Mitarbeiter geschrieben, der an den Schubstrukturen gearbeitet hat.

Er sagt, es hat ein Upgrade der Schubstrukturen gegeben. Kaum schwerer, aber viel robuster. Die derzeit fliegenden sind auf die Kräfte der Falcon Heavy ausgelegt. Es sind nur geringe Modifikationen für die Heavy nötig.

https://www.reddit.com/r/spacex/comments/5sdlte/spacex_faces_cliff_of_work_to_humanrate_falcon_9/ddeyiuj/
Zumindest Dein verlinkter Teil gibt diese Interpretation meiner Meinung nach aber nicht her. In diesem geht es nur um das "Octaweb", also den untersten Teil des Cores, inkl. der Triebwerke. Dass hier schon Verstärkungen eingebaut sind oder leicht integriert werden können, bringt dem Rest der Stufe nichts. Die Fragen, ob die Tanks unverändert bleiben können, und wie die obere Struktur inkl. Booster-Anbindung aussieht, bleiben unbeantwortet.

Online Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 948
Re: Falcon Heavy
« Antwort #928 am: 07. Februar 2017, 14:00:38 »
Daher auch mal meine Frage, wie stark sich Block 5 zu den aktuellen Versionen überhaupt unterscheidet. Primär wollten sie ja aus den Merlins nur mehr Schub (?) rauskitzeln, konstruktiv war glaub ich eher weniger Unterschiede....

Das Update auf Block 5 kann je erstmals alle Erfahrungen nutzen, die sich aus der Analyse der gelandeten Stufen und dem anschließenden Aufarbeiten und dem Handling ergeben. Das kann aus meiner Sicht schon eine Menge kleinerer Detailverbesserungen, aber auch größere Änderungen im Bereich der Beine ergeben. Diese Rückkopplung, die jede technische Entwicklung weitertreibt, hat es ja zuvor bei den Wegwerfraketen so nicht gegeben. Für mich zumindest war es früher immer ein Fest, eine meiner (natürlich erdgebundener, eher unbedeutender) Kreationen nach Jahren im Einsatz wieder begutachten zu dürfen.  ;)

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1281
Re: Falcon Heavy
« Antwort #929 am: 07. Februar 2017, 14:04:20 »
Zumindest Dein verlinkter Teil gibt diese Interpretation meiner Meinung nach aber nicht her. In diesem geht es nur um das "Octaweb", also den untersten Teil des Cores, inkl. der Triebwerke. Dass hier schon Verstärkungen eingebaut sind oder leicht integriert werden können, bringt dem Rest der Stufe nichts. Die Fragen, ob die Tanks unverändert bleiben können, und wie die obere Struktur inkl. Booster-Anbindung aussieht, bleiben unbeantwortet.

Die Tatsache, daß sie mindestens einen der Seitencores aus einem geflogenen Booster bauen, zeigt, daß sie am Tank nichts ändern. Die Änderungen sind nur die Haltepunkte am Octaweb und am Nosecone, bzw. der Interstage. Sie verstärken bestimmt nicht nachträglich den Tank.

Der zentrale Booster ist was anderes. Bei dem sind auch die Tanks stabiler. Mir ging es nur um die Übertragung der Kräfte zwischen den Boostern.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2900
Re: Falcon Heavy
« Antwort #930 am: 07. Februar 2017, 16:16:17 »
Aber gerade die Befestigungen sind ja so interessant. Ich gehen mal nicht davon aus, dass die Darstellung der FH auf der SpaceX Seite dem aktuellen Stand entspricht. Trotzdem wäre die obere Befestigung besonders interessant, da sich ja auf der Höhe auch die Gridfins befinden. So unkompliziert wie bei anderen Raketen dürfte daher die Trennung nicht sein, da man ja eine Beschädigung der Gridfins sicherlich unbedingt vermeiden möchte. Es wäre schon mal interessant ein aktuellen Bild von der FH zu sehen zu bekommen.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2655
Re: Falcon Heavy
« Antwort #931 am: 07. Februar 2017, 16:31:57 »
Aber gerade die Befestigungen sind ja so interessant. Ich gehen mal nicht davon aus, dass die Darstellung der FH auf der SpaceX Seite dem aktuellen Stand entspricht.

Warum nicht?


Trotzdem wäre die obere Befestigung besonders interessant, da sich ja auf der Höhe auch die Gridfins befinden. So unkompliziert wie bei anderen Raketen dürfte daher die Trennung nicht sein, da man ja eine Beschädigung der Gridfins sicherlich unbedingt vermeiden möchte.

Diese Aussage versteh ich nicht. Die Trennung ist bei keiner mehrstufigen Rakete unkompliziert. Neben MaxQ und dem Hochfahren der Triebwerke sind die Stufentrennungen die kritischsten Phasen bei einem Raketenstart. Auch die Aussage mit dem Beschädigen der Gridfins versteh ich nicht. Auch bei anderen Raketen ist man sehr daran interessiert, bei der Abtrennung der Booster den CenterCore nicht zu beschädigen. ;)

Und aus Zucker sind die Gridfins nicht. Sie halten ja auch einiges beim Reentry aus.


Mane

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2381
Re: Falcon Heavy
« Antwort #932 am: 08. Februar 2017, 20:43:20 »
FH Booster auf dem Weg nach McGregor.


http://imgur.com/a/Vbxrx

Auf Reddit wird spekuliert ob das die Thaicom-8 S1 ist.
Ich hoffe SpaceX oder Elon gibt da mal ne Info raus.

Gruß
Marcus
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2141
Re: Falcon Heavy
« Antwort #933 am: 08. Februar 2017, 20:51:24 »
Vielleicht sieht man ja später mal ob die einzelnen Stufen der FH auch Nummern bekommen haben. Eventuell lassen sich dann Rückschlüsse ziehen.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4406
Re: Falcon Heavy
« Antwort #934 am: 09. Februar 2017, 10:38:38 »
Anscheinend ist die komplett in eine Art Folie verpackt worden. Warum hat man sich wohl diesen Aufwand gemacht?  ???

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1098
Re: Falcon Heavy
« Antwort #935 am: 09. Februar 2017, 10:41:33 »
ich tippe mal auf regen/staubschutz

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5551
Re: Falcon Heavy
« Antwort #936 am: 09. Februar 2017, 10:49:30 »
Sieht für mich sehr danach aus als wird es endlich was mit der FH, klappt das alles und wir sehen drei gelandete Stufen, könnte das gut das highlight 2017 für mich werden :D

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3923
Re: Falcon Heavy
« Antwort #937 am: 09. Februar 2017, 13:20:05 »
https://twitter.com/elonmusk/status/829441987686182912

Damit EM leugnen kann, dass dies eine Rakete sei  ;D

Offline Grassithor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Falcon Heavy
« Antwort #938 am: 09. Februar 2017, 14:06:56 »
Wie einer der Kommentatoren bemerkt hat, würde nur noch fehlen, dass sie  "this is not a rocket" draufschreiben ;)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2900
Re: Falcon Heavy
« Antwort #939 am: 09. Februar 2017, 15:03:05 »
Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und tippe dass die FH noch im 2 Quartal ihren ersten Start macht ::).

Gegenmeinungen?
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Falcon Heavy
« Antwort #940 am: 09. Februar 2017, 15:04:03 »
Ein länglicher Zylinder mit halbkugelförmigem Abschluss, der beim Starten für starke Vibrationen sorgt. Hmm, was könnte das nur sein. :o
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5551
Re: Falcon Heavy
« Antwort #941 am: 09. Februar 2017, 17:39:29 »
Stimmt tun sie bis jetzt nicht, aber wie ist es mit den Auswirkungen, starke Vibrationen und starke Erregung bei allen Beteiligten und selbst bei Zuschauern und am Schluss einen echten Höhepunkt manchmal mit ner echten Explosion am ende und man sieht extasische Gesichter wenn alles geklappt hat. Man sollte darüber nachdenkenn, vielleicht doch so ein Ding?

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2757
Re: Falcon Heavy
« Antwort #942 am: 09. Februar 2017, 17:49:41 »
Wat 'ne Aufregung! Dabei haben sie's doch in diskreter Verpackung geliefert !
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline user234

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
Re: Falcon Heavy
« Antwort #943 am: 09. Februar 2017, 18:50:04 »
Hört bitte auf so zu schreiben. Wann davon die amerikanische Öffentlichkeit erfährt werden solche Bilder in Zukunft nur noch verpixelt veröffentlicht ;)

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 815
Re: Falcon Heavy
« Antwort #944 am: 09. Februar 2017, 21:57:20 »
Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und tippe dass die FH noch im 2 Quartal ihren ersten Start macht ::).

Gegenmeinungen?
Ich denke, es wird ein bisschen darauf ankommen, wie schnell man LC -40 wieder zum Laufen bekommt. Der Erststart einer neuen Rakete ist immer kritisch, da muss man ja nicht unbedingt riskieren, wieder ohne Pad dazustehen. Daher denke ich, wenn Q2, dann erst gegen Ende, eher Q3 oder sogar erst Anfang Q4.

Ich verstehe sowieso nicht, warum man LC -39A für beide "Spezialaufgaben" FH und Crew Dragon verwendet. Fällt das Pad aus, ist nur noch der F9 Basisbetrieb möglich... Und wir sehen ja aktuell, wie lange es dauern kann, ein Pad wieder zum Laufen zu bringen
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2655
Re: Falcon Heavy
« Antwort #945 am: 09. Februar 2017, 22:29:09 »
Ich verstehe sowieso nicht, warum man LC -39A für beide "Spezialaufgaben" FH und Crew Dragon verwendet. Fällt das Pad aus, ist nur noch der F9 Basisbetrieb möglich... Und wir sehen ja aktuell, wie lange es dauern kann, ein Pad wieder zum Laufen zu bringen


Na ja, ich denke das liegt einfach an den Anforderungen an das Pad. Um die FH starten zu können, muss z.B. der Flammschacht den Ausstoss von 3 F9 Cores aushalten. Auch die Lager- und Liefermöglichkeiten für RP1 und LOX für 3 Cores müssen da sein. Zumindest der Flammschacht von LC40 dürfte 3 F9 Cores vermutlich nicht aushalten können.

Was die CrewDragon betrifft benötigt man neben dem CrewAccess-Tower und -Arm auch noch Notfallsysteme wie z.B. die Rettungsrutschen und so weiter. Auch darüber verfügt LC40 nicht.

LC39A verfügt aber über all diese Einrichtungen.

Ich persönlich denke nicht, dass man bis zur Wiedereröffnung von LC40 warten wird, wenn die FH startbereit ist. Ich denke wenn sie bereit sind, starten sie. Dein Argument hört sich zwar auf den ersten Blick logisch und richtig an, aber wenn man ein bisschen drüber nachdenkt: Was ist denn an der FH so wahnsinnig Neues? Klar, sie ist stärker, hat Booster die abgetrennt werden müssen und so weiter. Aber die drei Cores bestehen doch aus exakt der Hardware, die in der F9 schon oft geflogen ist. Es ist ja sogar so, dass die Booster ehemalige F9 Cores sind. Was ist also das riskante an der FH? Sicherlich die Boosterabtrennung. Das ist auf jeden Fall ein kritischer Punkt. Aber da ist die Rakete ja längst weit vom Pad entfernt.

Sicherlich ist das Risiko beim Erststart höher. Betankung aller drei Cores, die modifizierte Flugsoftware, und und und. Aber unterm Strich halte ich das Risiko bis zum Verlassen des Pads für moderat höher. Ich denke daher sie werden starten wenn die Rakete bereit ist egal ob LC40 zu diesem Zeitpunk wieder einsatzklar ist oder nicht.


Mane

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Falcon Heavy
« Antwort #946 am: 10. Februar 2017, 00:02:38 »
Ich glaube auch nicht, dass sie auf das Pad 40 warten, bevor sie die FH starten.
Grund hierfür sind die Folgen eines RUDs, so verrückt es klingt.

Wenn die Falcon Heavy scheitert und um den Punkt mit dem Pad zu unterstreichen, sagen wir es zerreist sie sogar auf diesem.
In diesem Fall ist dann kein Feiern oder Fluchen, weil Pad 40 für andere Starts verfügbar ist, bzw nicht, sondern alle Starts stehen still, für Monate.
Sprich wenn etwas passiert, haben sie so oder so eine Ruhepause, bis alles ausgewertet und Mängel beseitigt sind, in der das Pad 40 fertig repariert werden kann.

Grüße aus dem Schnee

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5551
Re: Falcon Heavy
« Antwort #947 am: 10. Februar 2017, 00:52:11 »
Das beim Start was passiert hallte ich unter der Voraussetzung das man wirklich die Ursachen des letzten RUDs gefunden hat für ziemlich unwahrscheinlich, am ehesten könnte bei der Trennung was nicht richtig Funktionieren, aber sie wissen selber das dies gefährlich ist, weil viele Dingen zusammen klappen müssen, an der Stelle haben sie damals bei einem der ersten Starts mit der F1 Lehrgeld bezahlt, man wird deswegen hier sehr genau hin geschaut haben.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Falcon Heavy
« Antwort #948 am: 10. Februar 2017, 02:10:31 »
Wenn beim Erststart der FH etwas schief geht, dann ist es entweder ein kleiner Rückschlag oder eine riesen Katastrophe, die bis zur Pleite führen könnte, abhängig davon, was genau passiert. Geht die Stufentrennung schief, dann wäre das nur ein kleiner, wenn auch teurer Rückschlag, der aber keinen Einfluss auf die F9 selbst hat und auch das Pad nicht betrifft. Geht aber zb die Core-Stufe auf dem Pad hoch, dann ist nicht nur das Pad im Eimer, sondern auch das Vertrauen in die F9 endgültig zerstört. An bemannte Flüge ist dann über Jahren hinweg nicht zu denken. Die NASA wird nicht das Risiko eingehen, Astronauten auf einem solchen Träger fliegen zu lassen, zumindest nicht in absehbarer Zeit. Mit Neukunden sieht es dann ebenfalls schlecht aus. Ich drücke einfach mal die Daumen.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2655
Re: Falcon Heavy
« Antwort #949 am: 10. Februar 2017, 08:28:46 »
Geht die Stufentrennung schief, dann wäre das nur ein kleiner, wenn auch teurer Rückschlag, der aber keinen Einfluss auf die F9 selbst hat und auch das Pad nicht betrifft. Geht aber zb die Core-Stufe auf dem Pad hoch, dann ist nicht nur das Pad im Eimer, sondern auch das Vertrauen in die F9 endgültig zerstört.

Seh ich auch so. Ich weiß jetzt nicht, ob bei einem Versagen eines Cores das Vertrauen "endgültig zerstört" ist, aber der Impact auf SpaceX wäre viel höher als wenn bei der Stufentrennung was schief geht.

Aber:
Das Argument mit dem Core-Versagen ist nicht auf die FH beschränkt. Da die F9 und die FH aus den praktisch gleichen Komponenten bestehen gilt dieses Argument auch für jeden F9 Flug.


Mane

Tags: