Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 3

23. Januar 2021, 12:11:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Arecibo-Observatorium  (Gelesen 28219 mal)


McPhönix

  • Gast
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #76 am: 01. Dezember 2020, 17:35:20 »
Wenn auf der Welt nicht überall soviel Geld für Sch... ausgegeben würde, könnte man dort sauber aufräumen und was Neues hinbauen. Und mit modernem Baumaterial kann es dann nochmal 50 Jahre halten.

Offline Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 585
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #77 am: 01. Dezember 2020, 17:41:45 »

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3357
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #78 am: 01. Dezember 2020, 19:00:59 »
Mal ganz ehrlich aus meiner Perspektive.
Da hats auch an der Wartung gefehlt, wenn ich mir die Korrosion an den Schekeln ansehe, wundert mich nichts.
https://twitter.com/DeborahTiempo/status/1333806230125604867





#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17383
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #79 am: 01. Dezember 2020, 19:22:39 »
...
Da hats auch an der Wartung gefehlt, wenn ich mir die Korrosion ...
Gewissermaßen mit Ansage. Ein besorgniserregender Zustand müsste/sollte/könnte doch auch Verantwortlichen aufgefallen sein? Oder nicht? Situation völlig unterschätzt?

Für die Wissenschaft jedenfalls ein herber Verlust. :'(

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

McPhönix

  • Gast
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #80 am: 01. Dezember 2020, 20:54:28 »
@ Duncan Idaho - wo siehst Du einzelne Seil-Schekel ? Hast Du andere als die Bilder hier?

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2652
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #81 am: 01. Dezember 2020, 20:55:07 »
Eigentlich würde man bei solchen Konstruktionen davon ausgehen, dass man regelmäßige Checks macht, ähnlich wie bei Brücken.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5215
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #82 am: 01. Dezember 2020, 23:54:06 »
Wenn ich hier Lumpi von 2017 zitieren darf:

Die National Science Foundation (NSF) beziffert den Schaden am Observatorium nach vorläufigen Schätzungen auf 4 - 8 Millionen Dollar. In den nächsten 5 Jahren wird die NSF ihre finanzielle Unterstützung von 8,2 auf nur noch 2 Millionen Dollar reduzieren. Die jährlichen Betriebskosten sollen bei 12 Millionen Dollar liegen. Für den Direktor des Observatoriums Francisco Cordova sind das dennoch gute Neuigkeiten, sind doch Gerüchte über ein "Einmotten" oder gar einen Abriss (vorerst) vom Tisch. Um die Finanzierungslücke zu schließen, sollen nun Verhandlungen mit potentiellen Partnern beginnen.
http://www.astronomy.com/news/2017/11/arecibo
http://www.sciencemag.org/news/2017/11/astronomers-relieved-us-funding-agency-moves-keep-arecibo-telescope-operating?

Auch wenn es danach noch mehrmals Geld gab - Arecibo stand schon länger auf der Kippe. Und das allein wegen der Betriebskosten.
Um da ein neues Radioteleskop finanziert zu bekommen braucht man schon einen Signalcharakter und Öffentlichkeitswirksamkeit (ähnlich wie nach dem Brand von Notre-Dam).

[Auch 12mio Budgets läppern sich über die Jahre... aber wenn man sich anschaut wie viel Geld dagegen ein James Web abbekommt  :-X ]

PS: Die ursprünglichen Baukosten von Arecibo waren wohl 9 Mio $ (1963).
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3357
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #83 am: 02. Dezember 2020, 12:23:24 »
@ Duncan Idaho - wo siehst Du einzelne Seil-Schekel ? Hast Du andere als die Bilder hier?

Keine Farbe darauf für Korrosionsschutz.
Einzelne Litzen sind schon gerissen. (Dadurch platzt natürlich auch die Farbe ab)
Das wurde mit einer Drohne aufgenommen da es zu dem Zeitpunkt auch schon zu gefährlich war den Turm zu betreten.
Und das Verfaulen ging an der Verklemmung los so scheint es mir. (bei den Schekeln, weiß nicht genau wie ich sie anders bezeichnen sollte)








https://twitter.com/DJSnM/status/1333883859583131648

Das sind die beiden Seile, die zuerst gerissen sind.
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2020, 13:42:54 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3357
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #84 am: 02. Dezember 2020, 13:36:31 »
Eigentlich würde man bei solchen Konstruktionen davon ausgehen, dass man regelmäßige Checks macht, ähnlich wie bei Brücken.

Ich denke damit hätte man noch ein paar Jahre herausholen können.
Wir lackieren unsere Flieger auch nicht umsonst alle paar Jahre.
Auch Alu braucht Korrosionsschutz.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

McPhönix

  • Gast
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #85 am: 02. Dezember 2020, 15:27:46 »
Ah ja, diese Bilder hatte ich nicht gesehen. Grüne Neune !  :o

Offline Riker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #86 am: 02. Dezember 2020, 16:59:20 »
Ah ja, diese Bilder hatte ich nicht gesehen. Grüne Neune !  :o
...oh ja, ich auch noch nicht.
Aber irgendjemand hat da zwischenzeitlich irgendwann mal das Problem kommen sehen (gerissene Litze am mittleren Kabelstrang) und hat dann aber das von links kommende kurze Litzenende mit einer Schlauchschelle am "unteren" Kabelstrang befestigt  :o
Es scheint auch ein Messkabel an einem Kabelstrang zu hängen - Überwachung scheint es jedenfalls gegeben zu haben.
Sehr schade, dass es jetzt kaputt ist  :(
"Machen Sie's so!"

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3389
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #87 am: 02. Dezember 2020, 19:19:08 »
Man muss immer betrachten, wie alt es war. Irgendwann sind die Wartungskosten größer als der Nutzen. Natürlich wäre ich immer für erhalten, aber wie viele Leute werfen ihr Auto nach 12 Jahren weg weil es zu viele Kilometer auf der Uhr hat. Das Teleskop war 5 mal so alt.

Hoffnung: Vielleicht ist das auch nur der Beginn von etwas neuem. Der Standort ist ja da. Jetzt kann man alles abreißen und etwas ganz neues dort hin bauen. Man hat den Platz, man hat Infrastruktur vor Ort, Straßen sind da, und vielleicht kann ja das ein oder andere Fundament weiter genutzt werden.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3357
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #88 am: 03. Dezember 2020, 17:19:54 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Riker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #89 am: 03. Dezember 2020, 18:02:00 »
Der Einsturz, seht selbst.

https://twitter.com/DeborahTiempo/status/1334530900655304706
Sch....!
Die haben es kommen sehen... Zum Glück für's Personal.

(obwohl es am hellichten Tage passierte, sieht man leider nicht, wer genau nun das erste Seil durchgeschnitten hat :-/ )
"Machen Sie's so!"

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3357
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #90 am: 03. Dezember 2020, 18:50:11 »
War das der Schmetterling, der den Hurrikan auslöst?  :o
https://twitter.com/thesheetztweetz/status/1334536726975574016

Ich kenne das Gelände nicht genau, aber sie hatten sicher Glück, dass das Hauptgebäude nicht vom oberen, hinteren Mast getroffen wurde.

Edit, Zusammenschnitt von Space.com:

https://www.youtube.com/watch?v=EHx1TLj0zvA

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 994
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #91 am: 03. Dezember 2020, 20:36:10 »
Man muss immer betrachten, wie alt es war. Irgendwann sind die Wartungskosten größer als der Nutzen. Natürlich wäre ich immer für erhalten, aber wie viele Leute werfen ihr Auto nach 12 Jahren weg weil es zu viele Kilometer auf der Uhr hat. Das Teleskop war 5 mal so alt.

Das ist wohl Ansichtssache.

Youtuber Scott Manley betont immer wieder, dass es sich hierbei um das mit Abstand leistungsfähigste Radar-Teleskop der Welt handelte (Radar, nicht Radio, da gibt es wg. Interferometrie schon bessere Auflösungen). Es hatte mehr als 10-fache gerichtete Sendeleistung als das nächstbeste. Dies ermöglichte es, die Flugbahn von Asteroiden in kurzer Zeit genau zu bestimmen (bei optischer Bestimmung muss man die Bewegung erst über mehrere Wochen/Monate beobachten), sowie die Form und die Rotation zu vermessen.

Pläne, einen Ersatz für diese einzigartige Fähigkeit zu schaffen, sind nicht bekannt (of das 500m Teleskop der Chinesen mit Radar nachgegüstet werden kann, und wenn ja, ob sie das auch tun würden, ist fraglich).

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17383
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #92 am: 03. Dezember 2020, 21:27:20 »
..... Es hatte mehr als 10-fache gerichtete Sendeleistung als das nächstbeste. Dies ermöglichte es, die Flugbahn von Asteroiden in kurzer Zeit genau zu bestimmen (bei optischer Bestimmung muss man die Bewegung erst über mehrere Wochen/Monate beobachten), sowie die Form und die Rotation zu vermessen.....
Damit hat es wohl auch zum Schutz der Erde beitragen können?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7722
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #93 am: 03. Dezember 2020, 21:30:51 »
… oder eher zur Beruhigung … ;)

vermute ich mal, Gruß Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9007
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #94 am: 04. Dezember 2020, 21:35:15 »
Scott Manley hat heute eine komplette Sendung mit Filmaufnahmen aus verschiedenen Perspektiven zum Zusammenbruch gebracht.


https://www.youtube.com/watch?v=59WQIRvezzI

Gruß
roger50

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2682
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #95 am: 04. Dezember 2020, 21:56:59 »
Oha! Das ist verdammt bitter zuzusehen, wie sich eine komplette Forschungsstation in Sekunden zerlegt. Die Aufnahmen sind wirklich dramatisch und die Analyse von Scott Manley ist mehr als nur "kompetent". :(

Offline spacepete

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 58
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #96 am: 05. Dezember 2020, 21:48:33 »

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1600
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #97 am: 03. Januar 2021, 10:22:22 »
Puerto Rico würde einen Wiederaufbau unterstützen:   
Zitat
The outgoing governor of Puerto Rico says she backs rebuilding the Arecibo radio observatory, but a final decision on whether, and how, to reconstruct the giant telescope could take years. (...) The order states the government is “assigning and allocating” $8 million to start the reconstruction work. 
Für einen etwaigen Wiederaufbau hat man 8 Mio USD bereitgestellt, was allerdings nur einen Tropfen auf den heißen Stein ist. Die NSF hat sich allerdings bisher nicht auf einen Wiederaufbau festgelegt und auch im Ausgabengesetz für FJ 2021 ist hierfür kein Geld vorgesehen. Man hat jedoch, ohne spezielle Forderungen zu stellen, das Steuerkomitee der astrophysischen "decadal survey", welches die Prioritäten in der amerikanischen boden- und weltraumgestützten Astronomie der nächsten zehn Jahre festlegt,  über die Lage am Arecibo informiert. Die Veröffentlichung dieser Studie wird für den Frühling erwartet.
Quelle: https://spacenews.com/puerto-rico-government-supports-rebuilding-arecibo/

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2399
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #98 am: 03. Januar 2021, 12:32:02 »
Zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

McPhönix

  • Gast
Re: Arecibo-Observatorium
« Antwort #99 am: 03. Januar 2021, 13:13:13 »
Ein paar Millionen von diversen Milliarden abzweigen, die Deutschland überall verteilt, würden kaum zu bemerken sein. Aber in Arecibo durchaus helfen. Und den deutschen Wissenschaftlern, die auch den Nutzen davon haben, ebenfalls. Abgesehen von der gesamten Wissenschaftlergemeinde.

( evtl verschieben in Raumfahrtpolitik Deutschland ? )


Tags: Teleskop