Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

20. September 2019, 07:19:46
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kosmodrom Wostotschny  (Gelesen 539766 mal)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1450 am: 30. Juli 2019, 20:03:00 »
Plan des Startkomplexes SK Angara (ZENKI)

Die Lage des Geländes, in dem der Startplatz für die Angara- Familie entstehen soll.

Lage des Gelände des Startkomplexes SK Angara (/////)

Es gibt jetzt bei Sky Scraper (u.a. auch bei A.Zak) ein gerendertes 3D-Modellbild von diesem Gelände.
Die Blickrichtung geht dabein nach NORD.

Der Blick auf den Startkomplex SK Angara als 3D-Modell     Grafik: Bebauungsplan ZENKI (engl. TsENKI))

Vergleicht man das obere Bild mit dem nachfolgenden Bild der Zeichnung des Startkomplexes SK Angara kann man alle dort gezeigten Bauwerke Straßen und Gleise erkennen. (Achtung! N - Richtung beachten!)
Der Bunker KP ist im 3D-Modell voll überdeckt (das Roskosmos-Logo an der Oberfläche), im Gegensatz zum Modell aus den Video, wo er noch als freies Bauwerk dargestellt ist.

Zeichnung des SK Angara (aus Vid. Roter Stern ) mit Beschreibung und Details aus dem Modell (Video R24)

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1451 am: 15. August 2019, 14:25:21 »
Der Bau geht weiter ...

Nach den heftigen Niederschlägen der letzten Zeit, stand in den Baugruben meterhoch und an Betonieren war nicht zu denken.
Doch nun ist das Wasser im Boden versunken oder auch abgepumpt worden, sodass die Betonierarbeiten weitergeführt werden können.

Beim Besuch von Roskosmos-Chef Rogosin sieht die eine Baugrube so aus       Foto: Rogosin

Auf dem Bild sieht man die Auswaschungen an den Wänden der Baugrube

In der zweiten Baugrube werden die Tragpfeiler eingeschalt                   Foto: Rogosin

Damit sind die Fundamente durch den Starkregen und das Hochwasser nicht geschädigt worden.

Arbeiten an der Sauberkeitsschicht  und an den Bewehrungen auf dem Boden der Grube       Foto: Rogosin

Gruß, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2560
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1452 am: 15. August 2019, 18:40:54 »
Vlt ist durch Wasserdruck und Verschlämmung sogar der Boden verdichtet worden. Könnte nur gut sein.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1453 am: 15. August 2019, 19:04:27 »
Vlt ist durch Wasserdruck und Verschlämmung sogar der Boden verdichtet worden. Könnte nur gut sein.
Das ist eher schlecht, denn so entsteht eine tonige Sperrschicht und soetwas will man direkt unter einem Gebäude nicht haben.
Dazu legt man eine gut wasserdurchlässige grobkörnige Unterschicht und darauf dann eine Schicht  aus Kies und Sand. Das ist die aufgebrachte Sauberkeitsschicht mit anschließender Verdichtung und Planebenheit.
Um das Gebäude herum muss man eine Dränageleitung mit einem oder mehreren Sickerschächten gegen aufsteigende Feuchtigkeit legen.

Das etwas ausführlicher, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2560
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1454 am: 15. August 2019, 20:07:07 »
Oha. Was gelernt. :)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1455 am: 25. August 2019, 18:09:40 »
Hold on to your dreams !

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1456 am: 28. August 2019, 18:59:05 »
Sonderzug mit Raketenblöcken eingetroffen ...

Bei Roskosmos gibt es diese Meldung:

Ein Sonderzug mit Sojus-2.1a, Sojus-2.1b Raketenblöcken und einer Nutzlastverkleidung erreichte die Station Ledyanaya in der Nähe des Kosmodroms Wostotschny.  Die Spezialisten der ZENKI Filiale - Wostotschny (Teil von RosKosmos) holten den Zugvon dort ab und brachten ihn zum Technik-Komplex (TK) auf dem Kosmodrom.

Nach dem Reinigen der Containerwagen werden die Komponenten der Trägerraketen entladen und dann über die Transport-Galerie von der Lagerhalle zum Montage- und Testgebäude (MIK-RN) zur anschließenden Lagerung transportiert.

Im Lager für die Blöcke auf dem Technik-Komplexes bereiteten sich die Spezialisten auf den Empfang der  Produkte vor. Die Zeitpläne für die Ausführung der Arbeiten mit den Bauteilen wurde zusätzlich mit Toleranzen für selbständige Arbeiten vorgestellt.

Für den Transport der Blöcke führten die Fachleute der Raketen- und Raumfahrtindustrie zudem eine Überprüfung der Gleise mit Fehlererkennungs- und Gleismessgeräten sowie die Wartung der Diesellokomotiven durch.



Der Sonderzug mit den Raketenblöcken auf der Bahnstation Ledyanaya


Der Zug nach der Reinigung in der Halle Sborka des TK   Fotos: ZENKI/Roskosmos

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1457 am: 29. August 2019, 08:51:45 »

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1458 am: 02. September 2019, 09:25:55 »
Putin besucht Wostotschny am 06.09.2019

Präsident Wladimir Putin wird am 6. September Wostotschny besuchen und die Probleme beim Bau eines Weltraumhafens erörtern, berichten Wedomosti und InterFax unter Berufung auf den Pressesprecher des Präsidenten, Dmitri Peskow.

Nach dem Stv. Ministerpräsidenten (Nachfolger von Rogosin) Borisow ist das Bautempo auf dem Kosmodrom  unbefriedigend. Es gibt den Wunsch, die jetzige Baufirma "KASAN" gegen eine extra gegründete Militär-Baufirma, "Wojenno-Stroitjelni Komplex", auszutauschen.

Roskosmos hält davon, das Militär (wieder) nach Wostotschny zu bringen, nichts, da man das und "die Personen" (vom 1.BA) kennt, und Roskosmos keinen Grund hat, den bestehenden Vertrag mit Kasan zu brechen.

Das und weitere Details zur Sicherung der Fertigstellung des 2. BA SK Angara sollen nun auf höchster Ebene entschieden werden.

Gruß, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2560
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1459 am: 02. September 2019, 09:29:13 »
Stellt sich die Frage - ist Putin der Mensch, der auch mal einen Rückzieher macht / machen kann ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1460 am: 02. September 2019, 09:38:15 »
Heute auf der Baustelle...

... die Rogosin besucht hat:

Heute werden beim Bau der zweiten Stufe des Kosmodroms Wostotschny 1,5 Tausend Kubikmeter Beton gegossen




Betrieb in den beiden Baugruben                    Fotos: Rogosin

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1461 am: 03. September 2019, 08:11:00 »
Jährliche Überprüfung

Auf dem Kosmodrom Wostotschny wurde mit der jährlichen Überprüfung und Wartung der technischen Ausrüstungen begonnen.
Vor der Arbeit wurden die ZENKI-Mitarbeiter  über
  -  die Sicherheitsanforderungen,
  -  die Einhaltung der technologischen Disziplin,
  - die Abfolge und  den Umfang der jährlichen Wartung    belehrt.

Die jährliche Wartung ist die kritischste Phase im Lebenszyklus der Raketen- und Weltraumtechnologie und ist eine traditionelle Arbeit auf den Kosmodromen, so heißt es bei ZENKI/Roskosmos, wo es auch einige Bilder von der Vorbereitung dazu gibt.

... und am Sonnabend kommt hoher Besuch ,,,

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1462 am: 03. September 2019, 13:22:52 »
Betonieren der Bodenplatte ...

... des Kommando-Punktes SK "Angara"  (Fotostrecke: Roskosmos )


Die Bodenplatte des Bunkers Kommando-Punkt (KP) auf dem Startkomplex für die "Angara" wird gegossen

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1463 am: 04. September 2019, 08:19:15 »
Bau eines Mess-Punkts auf Sachalin

Für das Kosmodrom Wostotschny wird ein Bahnsteuerungs- und Vermessungspunkt (KIP) auf Sachalin gebaut.
Damit wird die über dieses Gebiet führende Trasse der vom Kosmodrom gestarteten Raketen noch von Land aus verfolg- und vermessbar.

Im September letzten Jahres gab die Holding RKS (Russische Kosmische Systeme) den Beginn der Arbeiten zur Errichtung des KIP  "Sachalin" im Bezirk Poronajiski des Gebiets Sachalin bekannt. Die Kosten für den Bau sind mit 2,5 Mrd. Rubel veranschlagt

Die Holding RKS plant, dass das Objekt 2021 seine Arbeit aufnehmen soll und die vollständige Fertigstellung bis 2025 erfolgt.     (Quelle: InterFax )

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1464 am: 05. September 2019, 11:30:32 »
Rogosin auf Wostotschny

Bei VK Roskosmos gibt es einige Bilder vom Bau SK-Angara ...:

Vor der besichtigten Baugrube gibt es auch eine Bautafel, auf der der Start-Komplex abgebildet ist.
Dabei muss man beachten, das der Norden darauf auf der rechten Seite ist.
Die Baugrube ist n.m. Erachten das 2. Bauwerk von re. auf der Karte von der Bautafel.


Li. der GD von Roskosmos ... -  ... re. der Dir. von ZENKI Wostotschny


Das müsste die Halle mit den Tanks für den Treibstoff werden ... (?)


Das sollte die Bodenplatte des Kontroll-Punkt Bunkers sein           Fotos: VK Roskosmos

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1465 am: 09. September 2019, 09:39:36 »
MIK-RN mit Vakuum-Prüfkammer

Beim Putin-Besuch wurde auch ein Projekt einer Halle (im Zusammenhang mit der Angara) mit einer dort vorgesehenen Vakuum-Prüfkammer für Nutzlasten vorgestellt.


Ein Teil der Halle mit der Vakuum-Prüfkammer für Nutzlasten [grüner Bereich]

Auf der Projektskizze sind die schraffierten Bereiche links für die Lagerung und Vorbereitung der Raketen-Blöcke und rechts im Bild ist der für Transport- und Aufstell-Aggregate (TUA) vorgesehen.


Vakuum-Prüfkammer für Nutzlasten - 421SL32 -                    Fotos: anik@anik1982space

Auf dem Bild der Bautafel gibt es oben den Hinweis, dass das Objekt auf dem Platz 2.1 entstehen soll.
Der Platz 2 ist das Gelände des Technik-Komplexes (TK), auf dem bereits vom ersten Bauabschnitt (BA 1) die MIK-RN und -KA, die Transport-Galerie, die Lager für die Blöcke der Raketenanlieferung  usw. stehen.
In der Überschrift der Bautafel erscheint auch die Zeile Lager für die Blöcke. Dann würde die  Vakuum-Prüfkammer für Nutzlasten auch dort einzuordnen sein.

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1466 am: 09. September 2019, 17:39:07 »

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8497
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1467 am: 09. September 2019, 21:03:30 »
Bautafel am Startkomplex

Der aktuelle Plan des Startkomplexes ANGARA auf der Bautafel am 08.09.2019, gezeigt im Video über den Besuch Putins auf der Baustelle.

Die technischen Anlagen vor dem Startplatz der ANGARA    Bild: Video-/R24/ZENKI/Roskosmos/ed.HausD

Das Bild zeigt die Sicht vom Eingang auf der Südseite zum Starttisch in nördlicher Richtung hin.
Der Eingang zum Start-Komplex (SK) und der Bunker des Kommando-Punktes (KP) des SK sind auf diesem Plan nicht mit zu sehen.

Gruß, HausD

Tags: