Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

24. September 2020, 07:38:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kosmodrom Wostotschny  (Gelesen 609726 mal)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1625 am: 15. Juli 2020, 11:49:19 »
Baufortschritt 13.07.2020

Zum Baufortschritt am Start-Komplex für die Angara-Raketen gibt es von Roskosmos wieder neue Bilder vom 13.07.2020.  Aus den über 40 Bildern auch wieder einige, die ich thematisch etwas geordnet habe:

Am Zugang zum Start-Komplex (SK), der rechts unten im Bild ist, wird ein nächster Bau errichtet.
Aus dem Projektbild ist zu entnehmen, dass es die Administration wird, ähnlich wie es auf dem SK - Sojus der Fall ist.

Doch es soll hier um die Verbindungsgänge (Kollektoren) zwischen den einzelnen Technologischen Blöcken gehen
Beginn soll der Bereich des Kontroll-Punktes (Bunker, GP-3) sein, da sich dort das "Hirn" des Startkomplexes befindet.

Vorn: (Bunker) - Administration - (Eingang zum SK); dahinter die Kollektor-Bauwerke mit Einstiegen  Foto: Roskosmos

Die Kollektorgänge mit den Einstiegen sind bauseitig vorangekommen. Teilweise sind die Gänge bereits nach oben geschlossen und gegen Nässe isoliert.
Das Gangsystem zieht sich über den Start-Komplex und verbindet die wichtigen technologischen Einrichtungen.

Die Kollektor-Bauten auf dem gesamten Start-Komplex (SK)                                                      Foto: Roskosmos

In der Übersicht auf das Gebiet der Lager und dem Startplatz sind die Einstiegsbauten zu den Kollektorgängen gut zu erkennen.

Übersicht auf das Gebiet der Lager und dem Startplatz mit den Kollektorbauten                           Foto: Roskosmos

Auf dem nächsten Bild entsteht ein solcher Kollektor- Einstieg, die Gänge schließen dann an den unteren Öffnungen im Bauwerk an. Das Bauwerk auf dem Bild liegt zwischen den LOX/LN2 Lagern und der Baustelle Starttisch.

Einstieg zu den Kollektorgängen, die von den unteren Öffnungen abgehen werden                        Foto: Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1626 am: 15. Juli 2020, 18:41:18 »
Druckkammer auf dem Weg nach Wostotschny

Heute wurde in Severodwinsk Teile einer Druckkammer für Kosmodrom Wostotschny verladen. Die Druckkammer hat 9m Durchmesser und soll in Zukunft für Vorflug-Vakuumtest des PTK "Adler" verwendet werden.





Quelle: Rogozin; https://twitter.com/Rogozin/status/1283392214756925442
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1627 am: 15. Juli 2020, 19:08:10 »
Starttisch für den Transport freigegeben

Heute, am 15.07.2020 hat der GD von ZENKI, A. Ochlopkow, bei einem Arbeitsbesuch in Sewerodwinsk, die Produktionshallen und Prüfstände des Unternehmens, in dem die Startrampe des Angara-Raketenkomplexes hergestellt und getestet wurde besichtigt. Bei diesem Besuch ging es auch um
  - die Vorbereitung der Startrampenausrüstung für den jetzigen Versand,
  - die Wartung und Instandhaltung des Kabel- und Betankungsturms (KZB), aber auch

  - die Herstellung des Transport- und Aufricht-Aggregats (TUA) sowie
  - der Bau seines Testgeländes für den Start-Komplex,
    diese Ausrüstung wird jedoch erst 2021 an das Kosmodrom Wostotschny gehen.


A. Ochlopkow, beim Arbeitsbesuch in Sewerodwinsk

A. Ochlopkow sagte dabei: Innerhalb eines Monats werden viele Tonnen Ausrüstung auf der Nordmeerroute fahren, und Mitte September wird das Entladen im Kosmodrom Wostotschny beginnen. Nach dem von Roskosmos genehmigten Zeitplan ist die Installation der Startrampe am Kosmodrom für November geplant.


Zum Besuch gehörten auch die Prüfung und die Fertigung                   Quelle, Fotos: Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1628 am: 17. Juli 2020, 08:27:44 »
Verladung der Starteinrichtungs-Bauteile

In der letzten Folge des "Kosmischen Mittwochs", einer wöchentlichen Video-Reihe von Roskosmos, gibt einen Kurzbericht über die Verladung der Starteinrichtungs-Bauteile auf das Transportschiff.

Größere Teile werden für den Seetransport verladen             Bild: Roskosmos/Video/ed.HausD

Im Schiff liegt bereits eine Traverse der Starteinrichtung       Bild: Roskosmos/Video/ed.HausD

Auf den LKWs warten noch weitere Module zur Verladung     Bild: Roskosmos/Video/ed.HausD

Um sich ein Bild machen zu können, wieviele Teile noch nach Wostotschny gebracht werden müssen, noch ein Bild von der bereits fertiggestellten Starteinrichtung (SU) auf dem Kosmodrom Plesezk.
Darauf kann man einmal versuchen die hier bisher gezeigten Teile wiederzuerkennen ...

So kann die SU einmal auch hier aussehen                          Bild: ZENKI/Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD


Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1629 am: 18. Juli 2020, 08:24:32 »
Die lange Seereise beginnt...

Gestern, am 17. Juli 2020, startete das Schiff BARENZ mit den Teilen der Startrampe für die Angara-Trägerraketen von Sewerodwinsk zum Kosmodrom Wostotschny.
Die Schwerlasten der Startanlage, mit einem Gewicht von mehr als 2.000 Tonnen, wurden mehrere Tage lang in verschiedenen Etappen verladen.
Im Moment verlässt das Schiff das Wassergebiet der Swjosdotschka-Werft.             Quelle: Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1630 am: 29. Juli 2020, 21:01:43 »
Nachhol-Objekte BA 1

Der GD von ZENKI, Andrej Ochlopkow, hat das Kosmodrom Wostotschny und die neue Siedlung der Stadt Ziolkowski zur Inspektion besucht.
Die Grundlage dazu ist die Anordnung der Regierung der Russischen Föderation, die ZENKI zum Generalunternehmer und Alleinauftragnehmer für den Bau von neun Anlagen der ersten Stufe des Kosmodroms, die noch nicht fertiggestellt wurden, ernannt hat.

Dazu gehören die Bauten auf dem Gelände in der Nähe beim zukünftigen Flugplatz.
Dort sollten Lager und Hubschrauber-Hangars entstehen. ZENKI berichtet, dass nun an der Fertigstellung gearbeitet wird. 

Hier  sollten Lager und Hubschrauber-Hangars entstehen                                 Bild: ZENKI/Roskosmos

Lager und Büros, rohbaufertig und bereits überdacht worden                          Bild: ZENKI/Roskosmos

Studenten beim Sommereinsatz sind am Innenausbau                                   Bild: ZENKI/Roskosmos

Unfertige Wohnung und ein verregneter Himmel                                           Bild: ZENKI/Roskosmos

Im Rahmen dieser Arbeiten wird nun auch der Bau von sieben Wohngebäuden im Mikrobezirk Swesdny der Stadt Ziolkowski abgeschlossen.

Andrej Ochlopkow auf der Baustelle mit den Wohngebäuden                          Bild: ZENKI/Roskosmos

"Alle neun Bauprojekte sind gleich wichtig, aber ich würde dem Raketentreibstoffkomponenten-Lagerkomplex Vorrang einräumen. ...
Die nächsten Einrichtungen sind der Meteokomplex, der Fallgebiets Bearbeitungskomplex, zwei Baubasen, ... , sowie Straßen und Eisenbahnen, die wir in der nächsten Phase auf dem Kosmodrom bauen.
Wir sind bereit für den Bau: Staatliche Verträge wurden abgeschlossen, Subunternehmer gebunden, Zahlungen an Kunden wurden geleistet und das Wichtigste ist der große Wunsch fertig zu bauen
. "  (Andrej Ochlopkow, GD ZENKI)

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber trotzdem weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1631 am: 04. August 2020, 12:49:28 »
Modell von "Kondor-FKA" auf Wostotschny

Die Fachleute der Niederlassung von ZENKI - Wostotschny erhielten ein Frachtmodell und ein Modell des Antriebssystems des Kondor-FKA-Raumflugkörpers und stellten es in das Lager der Blöcke des Technischen Komplexes.
Die von WPK" NPO Mashinostroenie "entwickelte Ausrüstung traf im Kosmodrom Wostotschny ein, um damit umfassende Tests auf dem Universellen Technischen Komplexes (UTK) im MIK-KA und in der Tank- und Neutralisationsstation (ZNS) durchführen zu können.
                                                                                      (Quelle, Fotos : Roskosmos )


Der Satellit "Kondor-FKA" in der Version von 2018                         Grafik: NPO MashinostroenieNPO Mashinostroenie


Ankunft des Zuges in der Halle SBORKA, der Lager und Vormontage Halle


Container mit einem Modell


Entladung des Containers


Absetzen in der Halle zum Auspacken und vorbereiten zum Transport

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber trotzdem weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1632 am: 10. August 2020, 09:47:24 »
Dieses Bild hat die Bauabteilung von ZENKI
zum Tag der Bauarbeiter erzeugt...
Dieses Bild hat die Bauabteilung von ZENKI
zum Tag der Bauarbeiter erzeugt...

Tag des Bauarbeiters

Genauer: Tag des Bauarbeiters von Russland  und dazu gratuliert der GD von ZENKI, A.W. Ochlopkow,
den Bauarbeitern und besonders denen, die am Objekt "Wostotschny" an der Mängelbeseitigung des
1. Bauabschnitts, wie auch am 2. Bauabschnitt tätig sind.

Herzlicher Glückwunsch vom Generaldirektor von ZENKI
    zum Tag des Bauarbeiters

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Heute feiern wir den Feiertag von einem der grundlegendsten,
kreativsten Berufe - den Tag der Bauarbeiter.

Dank Ihrer Professionalität und Arbeit im Land werden
Städte gebaut, die gesamte notwendige Infrastruktur wird geschaffen.
"ZENKI" ist jetzt mit der wichtigsten Aufgabe betraut -
unser Unternehmen wurde als Generalunternehmer benannt
und arbeitet nun als einziger Ausführender an der Fertigstellung
die erste Stufe des Kosmodroms von Wostotschny.
Wir werden diese Aufgabe gemeinsam mit unseren angesehene Partnern
 - IC "Regionspetsstroy"
 - LLC "SMU-22",
 - LLC "Respect-SM"
- und Tausenden von Bauarbeitern erfüllen,
auf Wostotschny eine Straße ins All zu schaffen.
Hier wurden bereits Hunderte von Gebäuden und Bauwerken errichtet:
Straßen, Versorger  (Wohn- und kommunale Dienstleistungen)
und Energieeinrichtungen, ein neues Wohngebiet und natürlich, und
unser Stolz, die ersten Start- und Technischen Komplexe.

Aus Handskizzen müssen...
Aus Handskizzen müssen...




Die Bauabteilung von ZENKI musste hunderte solcher
zusätzlicher Handskizzen, die in der Phase des 1. Bauabschniites
für die Nachfolgefirmen der teilweise suspekten Nachauftragsnehmer
 in aller Eile gemacht wurden,  nun für eine ordnungsgemäße
Dokumentation eingescannt und nachgearbeitet werden...



... Bauzeichnungen werden...
... Bauzeichnungen werden...

 


...und um daraus auch Bauzeichnungen für die Baufirmen
zu erzeugen, die nun unter der Bauleitung durch den neuen
GU ZENKI ordnungsgemäß und vor allem abrechenbar
geworden sind.

Nicht zuletzt dankt es der GD von ZENKI
den sonst immer hinten anstehenden
              Bauarbeitern...

Freunde! Ich wünsche uns allen neue Erfolge,
Erfüllung aller Baupläne pünktlich
und mit höchster Qualität, Glück und Wohlbefinden!

Auf den Festtag!
 Generaldirektor von "ZENKI" A.W. Ochlopkow



Gruß, bleibt gesund und locker, aber sich immer der Gefahr bewusst, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1633 am: 11. August 2020, 12:00:16 »
Bauabschnitt 2 - 11.08.2020

Bei Roskosmos sind neue Bilder vom Baufortschritt am 2. BA erschienen.
Davon wieder einige hier:


Startanlage August 2020


Freifläche Lagerplatz -  Zentrallager  - Lager LOX, LN2   Aug. 2020


Übersicht mit Startkomplex Sojus am Horizont  Aug. 2020


Draufsicht auf den Kontroll-Punkt-Bunker  Aug. 2020


Übersicht zum KP-Bunker hin    Aug. 2020                                                Fotos: Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker, aber seid auch verantwortungsvoll, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1634 am: 12. August 2020, 13:10:29 »
Der Fortschritt am Startblock "Angara"

Zur "Baubegehung", der Kontrolle des Baufortschritts, wurde auch eine Drohne benutzt und Fotos der im Bau befindlichen Objekte gemacht.

Als Beispiel stelle ich einige Bilder von der Starteinrichtung ein, mit denen eine ganze Menge Fragen, die bei einer solchen Kontrolle anstehen, beantwortet werden können.

.... wie weit ist man mit dem Bau am Abgaskanal gekommen?

Starteinrichtung mit teilweise schon betoniertem Abgaskanal     Bild: Roskosmos
Starteinrichtung mit teilweise schon betoniertem Abgaskanal     Bild: Roskosmos

... wie geht der Bau der später unterirdischen Räume vor dem Starblock voran?

Sicht auf die Starteinrichtung mit dem          Bild: Roskosmos /ed.HausD
Abgaskanal, vorn der Stand an den unterirdischen Räumen
Sicht auf die Starteinrichtung mit dem          Bild: Roskosmos /ed.HausD
Abgaskanal, vorn der Stand an den unterirdischen Räumen

... wie weit ist man in die Höhe gekommen?

Blick in die Baugrube - man ist bei 8 bis 9 m über der Sohle -Fahrweg-            Bild: Roskosmos
Blick in die Baugrube - man ist bei 8 bis 9 m über der Sohle -Fahrweg-            Bild: Roskosmos

... wie sind die Hänge der Baugrube ausgekleidet ... und warum?
Eine Frage, die vor allem in Foren oft gestellt wurde  ... und dann mit haarsträubenden "Erklärungen" und "Lästerattacken" trollig bedient wurden ...

Im Bild oben sieht man den wirklichen Grund, wenn man auf den Himmel schaut ... es ist Zyklonzeit in der Region. Am Himmel hängt in Mega-Tonnen Wasser, solches, wie es vor zwei Tagen nicht weit von mir als Unwetter niederging, mit Straßen wegspülen  ... während es bei mir nur etwa 10 min "junge Hunde" geregnet hat ...

Blick auf die Abdeckung mit Geotextilien an den Hängen            Bild: Roskosmos
Blick auf die Abdeckung mit Geotextilien an den Hängen            Bild: Roskosmos

An den Hängen der Baugrube sind auf eine vorher etwas verfestigte und planierte Schicht Abdeckungen mit Geotextilien aufgebracht worden.
Da man auch mit Sturmböhen rechnen muss, wurden die Geotex-Planen verankert und gegen Aufwehen gesichert worden.
Auf kleineren Fußboden flächen an anderen kleineren Objekten, kann man sehen, dass es auch dort schon recht heftige Niederschläge gegeben hat, aber keine Schäden angerichtet hat.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber seid auch verantwortungsvoll, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1635 am: 14. August 2020, 08:21:11 »
Die lange Seereise geht weiter...

Start war am 17. Juli 2020 mit dem Schiff BARENZ , und heute, am 14. August 2020, wurden die Teile der Startrampe für die Angara-Trägerraketen für das Kosmodrom Wostotschny im Hafen "Sowjetski Gawan" umgeladen.

Nun steht der zweite Teil des Seeweges an mit Lastkähnen über einen Kanal zum AMUR und dann über die SEJA in die Nähe des Kosmodroms zu bringen.               Quelle: Roskosmos


Das Schiff BARENZ nach der Ankunft im Hafen "Sowjetski Gawan"


Die ersten Teile werden im Hafengelände entladen


Teile der Barokammer und Bauteile der Startanlage                                 Fotos: Roskosmos


Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1636 am: 17. August 2020, 19:19:17 »
Baustellenbesuch - 17. Aug. 2020

Heute hat der GD Roskosmos die Baustelle Startkomplex Angara (Bauabschnitt 2) und der Überhänge aus dem 1. Bauabschnitt inspiziert.            (Quelle: ROSKOSMOS(@Rogozin))

Einige Bilder davon, wieder nach Objekten geordnet. Hier von der Startanlage:

Der Oberbauleiter, der GD Roskosmos und der GD ZENKI vorort               Foto: Roskosmos/Rogosin

Der Treffpunkt war hier, links im Bild, an  der Anfahrtsseite der Rakete, dort wo die beiden Kräne stehen.


Die Schalungen sind von den unteren Etagen abgenommen worden    Foto: Roskosmos/Rogosin

Der Blick zum späteren Standort des Starttisches zeigt, dass dort noch viel Arbeit und Beton nötig ist. Dagegen ist die Abgasgrube bereits weit vorangekommen.

Die Bau für den Starttisch und die Abgasgrube                                 Foto: Roskosmos/Rogosin

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1637 am: 18. August 2020, 08:55:56 »
Baustellenbesuch - 17. Aug. 2020 (2)

Vom gestrigen Besuch  der Baustelle Startkomplex Angara (Bauabschnitt 2) gibt es auch eine Bildstrecke bei Roskosmos.

Wieder einige Bilder vom Baufortschritt, diesmal von den Hallen neben der Startanlage:

Dieses Bild ist von der Ostseite der Baugrube -Starteinrichtung- entstanden und zeigt neben der Abdeckung der Hänge der Baugrube ebenerdig die Halle LOX, LN2 im Baufortschritt.

Halle LOX, LN2 neben der Baustelle - Starteinrichtung        Foto: Roskosmos/Rogosin

Die in der Halle, die mit der blauen Farbe überstrichen wird, sich befindlichen Behälter sind zum Schutz vor Farbverschmutzungen mit grünen Planen abgedeckt worden.

Bautätigkeit an der Halle LOX, LN2                                     Foto: Roskosmos/Rogosin

In Richtung Süden davon wird an der Halle Zentrallager gebaut.

Vorn der offene Lagerplatz, dahinter das Zentrallager          Foto: Roskosmos/Rogosin

Das Zentrallager besteht aus einem flacheren und einem höheren Hallenteil, aus das wir hier schauen. Davor ist der offene Lagerplatz, der während der Bauzeit als Zwischenlager für Ausrüstungsgegenstände verwendet wird.
Auf der linken  Seite ist eine Bahnzufahrt geplant, dort müssen später noch Gleise verlegt werden.

Der höhere Hallenteil des Zentrallagers                              Foto: Roskosmos/Rogosin

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1638 am: 19. August 2020, 11:51:43 »
Die lange Seereise geht weiter...(2)

Durch die Seehafenbehörden wurde hier etwas mehr zu den Gewichten der beförderten Fracht und zum weiteren Weg der Fracht gesagt:

Gesamtgewicht der Ladung         627,2 Tonnen
       bestehend aus
 - 8 Teile der Startrampe             356,8 Tonnen
 - 6 Teile der Vakuumkammer      270,4 Tonnen

Vom Liegeplatz Nr. 35 (SPK RK Prostor) geht es nach dem Umschlag vom Schiff "Barenz" auf den Lastkahn der Amur Shipping Company "MP 2811" weiter. Der Lastkahn wird vom Seeschlepper „Aruna“ zum Seehafen von Nikolajewsk-am-Amur geschleppt.
Dann wird die Barke von einem (Fluss-)Schlepper (Typ RT-600) rund 2.000 km über die Flüsse Amur und Seja zur Pier der Amur-Gasaufbereitungsanlage gezogen.
Dort gibt es die Ausrüstung, mit deren Hilfe die Fracht an Land gebracht werden kann, von wo sie dann zum Kosmodrom geliefert wird.

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1639 am: 02. September 2020, 19:48:41 »
Baustellenbesuch - 02. Sept. 2020 (1)

Vom gestrigen Besuch  der Baustelle Startkomplex Angara (Bauabschnitt 2) gibt es wieder eine Bildstrecke bei Roskosmos, in der fast 80 neue Bilder enthalten sind.

Daher wieder einige Bilder vom Baufortschritt, zuerst von der Startanlage:

Bau der Räume unter dem Startplatz                                Foto: Roskosmos

Es ist Spätschicht am Bauwerk Startplatz Angara, die Bilder sind wohl vor dem Abflug von der Baustelle gemacht worden.

Blick áuf den Startplatz und die untergehende Sonne       Foto: Roskosmos


Stahlflechten für aufgehenden Wände und Stützen           Foto: Roskosmos

Sicht vom Abgaskanal nach Südwest hin                          Foto: Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1640 am: 04. September 2020, 07:17:51 »
Ankunft am Zielhafen

Im Hafen von Swobodny am Fluss Seja hat das Entladen der größten Strukturelemente der Startrampe für die Rakete "Angara", die über die Nordmeerroute in die Region Amur geliefert wurden, und das Versenden an das Kosmodrom Wostotschny begonnen.
Hier befindet sich die Umschlagbasis für das naheliegende Werk, an das bereits große Lasten wie schwerlastige Kolonnen, u.a. von der Fa. Linde, geliefert wurden und die Fa. Mammoet die Transporte gemacht hat.

Die Flusshafenanlage an der Seja mit dem Stützpunkt MAMMOET                        Foto: Roskosmos

Die Barke mit den Teilen der Starteinrichtung und der Barokammer                     Foto: Roskosmos

Teile der Barokammer werden von der Barke entladen                                        Foto: Roskosmos

Verladen eines Blocks der Starteinrichtung zum Transport                                   Foto: Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1641 am: 05. September 2020, 12:05:28 »
Der Landweg

Der Landweg von Swobodny Hafen (blaue Markierung, unten, Süden) zum Kosmodrom Wostotschny (rote Markierung, oben, Norden). Der Güterhafen von Swobodny liegt am Fluss SEJA, dem blauen geschlängeltem Band auf der Karte.

Von Swobodny über die Straße zum Kosmodrom             Grafik: wikimapia/ed HausD

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline efrozen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1642 am: 05. September 2020, 13:40:28 »
Die Mammoet-Anlegestelle befindet sich sogar noch weiter nordöstlich von Swobodny. Ziemlich genau mittig zwischen der M 58 (dicke orange Linie) und der Teilung der Seja vor der großen Insel. Die Brücke im Hintergrund des ersten Bildes ist die M58. Da müssen sie mit den ganzen großen Brocken noch nicht mal durch die Stadt  ;D.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1643 am: 05. September 2020, 15:33:23 »
Die Mammoet-Anlegestelle befindet sich sogar noch weiter nordöstlich von Swobodny. Ziemlich genau mittig zwischen der M 58 (dicke orange Linie) und der Teilung der Seja vor der großen Insel. Die Brücke im Hintergrund des ersten Bildes ist die M58. ...
Danke! Dort liegt die  Pier der Amur-Gasaufbereitungsanlage, leider sind die neuen Wege dorthin nicht in der Grafik enthalten.

Gruß, HausD


Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8814
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1645 am: 06. September 2020, 17:16:18 »
Die oben gezeigte Anlegestelle MAMMOET ist auch bei Google Earth sehr gut zu sehen. Auch die gut ausgebaute Straßenverbindung zur M58.

Kann es leider nicht verlinken.

Gruß
roger50

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1646 am: 06. September 2020, 18:00:49 »
Die oben gezeigte Anlegestelle MAMMOET ist auch bei Google Earth sehr gut zu sehen. Auch die gut ausgebaute Straßenverbindung zur M58. Kann es leider nicht verlinken ...
... das geht wohl nicht mehr, auch ich hab es schon einige Male versucht ... GE hab ich daraufhin abgeschafft . Aber Danke trotzdem und Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1647 am: 06. September 2020, 18:57:27 »
MAMMOET-Platz

Der Link zum Aufruf der Karte bei Google = MAMMOET-Pier an der SEJA

So kommt man zu dem Ziel, Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9883
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1649 am: 09. September 2020, 11:30:52 »
Barokammer des Kosmodroms Wostotschny (1)

Die Teile der Barokammer wurden beim Transport vom Hafen bei Swobodny zum Kosmodrom Wostotschny vom Telekanal Swesda in einer Direktübertragung begleitet.

Einige Bilder von dem Schwertransport, der in der Nacht erfolgte, war doch der Transport über 8 m  breit und nahm meist beide Fahrbahnen der Straßen ein.

 Transport vom Hafen bei Swobodny zum Kosmodrom Wostotschny                  Bild: Vid.-Swesda/ed. HausD

Konvoi am Abzweig vor dem Bahnhof zur Stadt Ziolkowski                             Bild: Vid.-Swesda/ed. HausD

Transport mit den Barokammer-Teilen kurz vor dem Technik-Komplex             Bild: Vid.-Swesda/ed. HausD

Aus dem Projekt eine Zeichnung der Barokammer am Aufstellungsort in der Halle "Sborka" des Technik-Komplexes, die auch Ziel des Transportes ist.

Zeichnung der Barokammer am Aufstellungsort                                           Bild: Vid.-Roskosmos/ed. HausD

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Tags: