Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

10. Juli 2020, 08:16:28
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kosmodrom Wostotschny  (Gelesen 595635 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1550 am: 23. März 2020, 15:55:09 »
Baufortschritt März 2020

Heute sind bei Roskosmos die Bilder vom Fortgang des Baus auf dem Startkomplex Angara mit dem Datum 23.03,2020 erschienen.

Daraus wieder einige Bilder:


Blick nach Norden hin in die Baugrube vom Starttisch


Vom Osten her in die Tiefe der Abgaskanal-Baugrube gesehen


Die Tiebauten des LOX-Lagers sind hochgezogen und isoliert


Einer der Knotenpunkte der unterirdischen Kollektorbauwerke


Bau an der oberen Etage des Kontrollpunktes (Bunker KP) geht voran          Bilder: Roskosmos

Grüße und Gsundheit! HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1551 am: 26. März 2020, 13:22:06 »
Baufortschritt März 2020 (2)

Heute sind bei Roskosmos Bilder vom Fortgang des Baus auf dem Startkomplex Angara mit dem Datum 25.03,2020 erschienen.

Daraus wieder einige Bilder:


Kollektorverteiler neben dem Bunker (Kontroll-Punkt  KP)


Untergeschoss am Lager LN2 und LOX


Hallengerüst des Treibstofflagers mit den Zuführungen zum Startplatz


Am Bunker : vorn, der Fußboden des Obergeschoss wird geflochten
                   hinten die aufgehenden Wände des OG zum Betonieren vorbereitet

Gruß und Gesundheit, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1552 am: 26. März 2020, 21:34:28 »
Danke zwischendurch für die Bilderfolge. Alles was recht ist, die klotzen ran und machen Ernst. Solche Bilder möcht ich vom BER auch mal sehn :D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1553 am: 26. März 2020, 22:55:32 »
In einem stimme ich zu: die klotzen ran.

Generell muß man aber sagen: ein Rohbau ist überall schnell hochgezogen. Das war aber auch bei BER der Fall. Wann war der abgeschlossen ? (bin zu faul zum Suchen)

Viel länger aber dauert normalerweise die innere Ausstattung. Über Belüftungssysteme, Versorgungsleitungen (Wasser, Gas, Strom, Wärme), Elektrik und Elektronik, zugehörige Leitungen, bis hin zu "Möbeln". Und dann muß alles noch getestet werden - bei dem dann diverse Fehler entdeckt werden, deren Reparaturen auch noch Zeit kosten. Und daran krankt der BER bis heute.

Selbst bei einem normalen Mehrfamilienhaus kann man die Länge der Bauphasen vom Baubeginn bis zum Einzug etwa 1:2 aufteilen zwischen den oben genannten Phasen.

Gruß
roger50

P.S.: Wann sollen die Angara-Anlagen betriebsbereit sein?

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1554 am: 27. März 2020, 10:36:24 »
Naja - da hast freilich recht .....

Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline orion

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 261
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1555 am: 27. März 2020, 11:31:51 »
P.S.: Wann sollen die Angara-Anlagen betriebsbereit sein?

Laut Startkalender ist der erste Flug von Oreol auf Angara A5 im (oder ab) September 2023 in Wostotschnie 1A.

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 691
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1556 am: 27. März 2020, 22:00:36 »
In einem stimme ich zu: die klotzen ran.

Generell muß man aber sagen: ein Rohbau ist überall schnell hochgezogen. Das war aber auch bei BER der Fall. Wann war der abgeschlossen ? (bin zu faul zum Suchen)

Gruß
roger50

P.S.: Wann sollen die Angara-Anlagen betriebsbereit sein?

Bei dem Kosmodrom Wostotschny bin ich wesentlich optimistischer als beim BER, auch wenn es Verzögerungen geben wird.
BER:
1. Spatenstich am 5. September 2006,
Fertigstellung des Rohbaus des Untergrundbahnhofs - Ende Juni/Anfang Juli 2008,
Richtfest Terminal 1 - Ende April 2010
Noch geplante Einweihung lt. Senat - 31. Oktober 2020.
Umzug bis 07. November 2020 (wer es glaubt).
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1557 am: 28. März 2020, 00:53:00 »
Zitat
Bei dem Kosmodrom Wostotschny bin ich wesentlich optimistischer als beim BER,
Absolut d'accord !
Wenn der Rohbau in W. erstmal steht, ist die Zeit für Ausbau und Funktionalität ja "nur" proportional dem verfügbaren Geld. Aber wenn man drin arbeiten kann, ist man wenigstens vor den Mücken sicher. Deshalb beeilen die sich vlt so. :D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1558 am: 28. März 2020, 07:20:04 »
Video


Coronavirus-Prävention im RZ Wostotschny                       RZ Jushny

Es wird im Video darüber berichtet
- wie bei der Zugangskontrolle bei jedem eine Temperaturkontrolle vorgenommen wird, dass man im Verdachtsfall sofort gehandelt werden kann,
- alle Arbeiter, die von außerhalb kommen, werden vom medizinischen Dienst untersucht, und erst nach dem sicheren negativen Ergebnis auf COVID-19 in das Gebiet hereingelassen.
- die tägliche Vorsorge an Gebäuden, Fahrzeugen und Arbeitsmaterialien dazu beigetragen haben, dass aktuell das Gelände und die Personen frei von Coronavirusfällen sind.

Gruß, HausD

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1559 am: 28. März 2020, 23:10:39 »
Lesen wir in diesem Thead zu Vostochniy eigentlich in diesem Jahr noch was zu Starts von hier? Nach der Pleite von OneWeb sieht das sehr dürftig aus und es bleibt wohl weiterhin nur bei Bildern vom Bau. Schlimme Zeiten, mal sehen wie die russische Seite das verkraftet. Wenigstens ein Teil der Trägerraketen ist erst bezahlt, nicht alle. Von Satellitenlieferungen gibt es keine Meldung, aber das gehört ja schon nicht mehr hierher. Starts von hier sind wohl erstmal weit weg... :'(

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1560 am: 29. März 2020, 09:13:33 »
Hallo Rakete54,
Lesen wir in diesem Thead zu Vostochniy eigentlich in diesem Jahr noch was zu Starts von hier?...
Nein, so ist es einmal von Nutzern und Redaktion vorgegeben worden - Missionen werden im jeweiligen Missionsthread behandelt.

Wenn ich hin und wieder einmal etwas über eine Lieferung, einen Transport oder eine Vorbereitung von Missionsteilen schreibe, dann nur unter den Aspekten, die die Funktionsweise der Bauten und Verkehrswege auf dem Kosmodrom Wostotschny aufzeigen.
                                                             Also mehr das jeweilige WIE als das WAS ...
Beste Gesundheit! HausD

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1561 am: 29. März 2020, 10:31:31 »
Hallo,
es ging mir in meinem Beitrag um die ungenügende Nutzung des Geländes, was seit stramm 10 Jahren eigentlich eine Baustelle ist und mit den 5 Starts seit April 2016 bis heute wahrlich sehr schlecht ausgelastet ist. Weitsichtig gebaut, aber kaum genutzt. Wenn OneWeb das nicht mehr braucht, sieht es sehr finster aus, dann warten wir ein weiteres Jahr bis zum 6. Start. Welcher Ökonom kann hier noch eine vertretbare Auslastung begründen? Es dauert weitere Jahre, bis die Angara endlich zum Einsatz kommt, eine Rakete die ewige Entwicklungszeit hat und noch am Anfang der Flugerprobung ist. Der einzige Nutzer in diesem Jahr wäre wohl fast nur noch das Militär. Und die stehen auf Plesetzk, erst wenn ihre Geo-Satelliten zu ersetzen sind, wird das Gelände für die interessant, z.Z. sind die Systeme ja komplett im Orbit und noch Jahre einsatzfähig weil recht neu. Alle ziviele Erkundungssatelliten werden immer wieder nach hinten geschoben, die haben keine hohe Priorität.
Die gelieferten Raketen werden wohl konserviert und sind zum Glück neueren Datums. Also mehrere Jaahre Lagerzeit ist nicht das Problem. Sie sind nur für Starts aus diesem Gelände ausgelegt, das habe ich schon einmal auf Anfrage hin in einem Beitrag etwas genauer beschrieben. Man kann sie nicht einfach einpacken und in Plesetzk nutzen, es sind Veränderungen an der Zelle, bei den Medienanschlüssen, bei der internen Ausrüstung der Flugleitsysteme, die einen Umbau zu teuer machen.

Offline orion

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 261
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1562 am: 29. März 2020, 11:04:46 »
Hallo Rakete54,
wir haben schon mehrmals über die Gründe zum Bau von Wostotschny geschrieben. Der reine Start von Trägern ist es nicht.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1563 am: 05. April 2020, 11:51:12 »
Baufortschritt April


Die von der späteren Bahntrasse abgeandte Seite (SO), Keller (UG), Erdg. (EG) und Oberg.(OG)


Die Hallenbauten neben dem Starttisch gehen voran


Auf der Bodenplatte werden die (nach oben) aufgehenden Wandstrukturen eingeschalt   Fotos: Roskosmos

Die Bildstrecke bei Roskosmos dazu stammt vom 04.04.2020, wie immer habe ich nur die markantesten Baustellenbilder ausgewählt.

Auch dort wird Frühling, Beste Grüße und bleibt gesund und unaufgeregt - HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1564 am: 16. April 2020, 11:59:29 »
Bau - Mitte April...

Der flächen- und volumenmäßig größte Komplex ist die Startanlage und benötigt daher auch die meisten Arbeiter und das meiste Material, liegt aber auch in der Zeit besser als im Plan des Baus vorgesehen.
 

Die Starteinrichtung wächst, man kann schon erste Konturen erkennen ... 

Interessant ist es für mich, zu sehen, dass man aus den Fehlern beim ersten Bauabschnitt gelernt hat.
Man hat die sandigen Hänge der Baugrube mit Spritzbeton verfestigt und sie damit vor den möglichen Frühjahrsregenfluten etwas geschützt.
Die Arbeitsstraßen sind geschottert und am Aussenrand sind Drainagen eingebracht worden.

Ein zweiter Schwerpunkt ist der Bunker des Kontroll-Punktes (KP). Dort ist der dritte Stock hochgezogen
worden und wird nun mit seiner Decke versehen.


Der Bunker KP aus der Sicht nach Osten hin, hinten die Unterkünfte der Bauarbeiter           Fotos: Roskosmos

Ende Mai soll bereits mit den ersten Intallationen von Ausrüstungen im Bunker begonnen werden.

Auf dem Gelände des Startkomplexes wird zZt. an 24 Objekten gearbeitet, dazu gehören auch die später nicht mehr sichtbaren Kollektoren (Tunnel) zwischen den einzelnen Bauten, die meist auch hochinstalliert sind.

Gruß und bleibt gesund und locker, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1565 am: 20. April 2020, 10:58:13 »
Neuigkeiten zum 3. Bauabschnitt

Rogosin hat in einem Radio-Interview über den dritten Bauabschnitt, den Bau des Startkomplexes für u.a. die Schwerlastrakete "Jenisei" gesprochen.
"Das ist die dritte Phase des Baus des Ostens. Wir müssen auch nächstes Jahr damit beginnen", sagte er dazu.

Im Dezember 2019 hatte er noch gesagt, dass die Vorbereitungsarbeiten für die Schaffung eines Komplexes für den Start der superschweren Trägerrakete vom Kosmodrom Wostotschny erst 2022 beginnen.

Lageplan des Startkomlexes (SK) für Sojus 5, Sojus 6 und Schwerlastrakete JENISEI (li. ob.)          Grafik: NovKos/Roskosmos

Auf diesem Gelände sollen sich auch der Startplatz  für Sojus 5 und Sojus 6 befinden.
"... wir haben bereits mit den Arbeiten daran begonnen. In Samara, im Progress-Werk, werden neue Kraftstofftanks hergestellt, die wir für die Sojus-5-Rakete herstellen. und das sind auch Elemente der Seitenblöcke der zukünftigen superschweren Rakete "- sagte der Chef von Roskosmos.

Hier gibt es bei uns die Meldung mit einigen Bildern darüber :


Erste  Musterteile der Universal-Raketenmodule der neuen Schwerlast-Rakete "Jenissei".

Rogosin betonte aber auch, dass die Finanzierung des Programms zur Schaffung eines Raketensystems der superschweren Klasse unbedingt im Jahr 2021 beginnen müsse.          Quelle: TASS, NovKos

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD


Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1566 am: 20. April 2020, 11:11:38 »
Könnte es sein, daß die Russen befürchten, mit einer einsatzfähigen Crew Dragon wird entgegen euphorischen Behauptungen die ISS Zusammenarbeit Stück für Stück abbrechen? Und man so schnell wie möglich eine eigene Raumstation braucht? Die ohne Jenissej nicht so effektiv gebaut werden kann.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1567 am: 20. April 2020, 11:18:45 »
Projektentwurf zur Startanlage

Nach etwas Suchen habe ich einen Bildentwurf der Startanlage für die Schwerlastrakete, die nun JENISEI heißt, hier unter dailytechinfo.org gefunden

Projekt der Startanlage Schwerlast-Rakete JENISEI                     Grafik:  Roskosmos/dailytechinfo/ed.HausD

Es gibt sehr viel Ähnlichkeiten mit der Starteinrichtung für die Angara-Familie.

Gruß, bleibt gesund ,munter, aber auch locker, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1568 am: 21. April 2020, 08:32:06 »
Jährliche Wartung läuft auf dem Kosmodrom

Die jährliche Wartung der Ausrüstung vom bestehenden Start-Komplex (SK) und dem Technik-Komplex (TK) einschließlich der Tank-, Befüll- und Neutralisationsstation sowie der zugehörigen Infrasruktur des Kosmodroms Wostotschny hat begonnen.
Das Hauptziel dieser Arbeiten ist es, die Systeme für den Gebrauch bereit zu halten. Dazu begannen die Ingenieure an allen Standorten gleichzeitig mit der Arbeit.
Zuvor hatten die Fachleute von ZENKI Informationen zu Sicherheitsanforderungen und technologischer Disziplin erhalten. Zusätzlich werden für neu eingestelltes Personal praktische Schulungen und Praktika angeboten.
Die Arbeiten werden unter der Leitung der Qualitätskontrollgruppe des Raumfahrtzentrums (RZ) Wostotschny zusammen mit Vertretern der Entwickler der Startkomplexe "Barmin" und dem Entwurfsbüro "Motor" - durchgeführt.

Dabei wurden für die Sicherheit der Mitarbeiter im Rahmen der COVID-19-Pandemie alle notwendigen Maßnahmen zur Vorbeugung der Krankheit organisiert -  tägliche Thermometrie, Desinfektionsmaßnahmen in allen Einrichtungen mit großem Begängnis.                                     (Quelle: ZENKI/Roskosmos)

Gruß, bleibt gesund, locker und diszipliniert - auch ich trage Mundschutz - HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1569 am: 03. Mai 2020, 21:12:57 »
Wald- und Steppenbrandgefahr

Die Mitarbeiter der ZENKI-Niederlassung Wostotschny führten Maßnahmen zum vorbeugenden Schutz gegen die vorhandene Brandgefahr durch. Es wurden Feuerwehrgerätschaften und -schläuche überprüft, Hydranten getestet und Gruppen gebildet, um auf sich nähernde Feuer reagieren zu können.




Insgesamt sind 85 Personen mit dem Brandschutz auf dem Kosmodrom beschäftigt           Bilder : ZENKI-RZ Wostotschny

Die Gruppe von ZENKI konnte mit Angehörigen der Amur-Forstwirtschaft, des Notfall-Ministeriums, der Verwaltung von Ziolkowski, kleinere Wald- und Steppenbränden auf dem Gebiet des Kosmodroms Wostotschny bekämpfen.

Vorbeugend wurden in Brandschutzstreifen das trockene Gras gemäht und der Boden aufgebrochen, dazu wurden Beobachtungsposten aufgestellt, die u.a. die Gebiete um das Startgelände visuell überwachen.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1570 am: 03. Mai 2020, 23:21:12 »
Ja so eine Erinnerung, was so im "Hintergrund" alles gebraucht wird, kann nicht schaden !
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1571 am: 07. Mai 2020, 07:36:59 »
Bauwetter nutzen ...

Unter dieser Device wird versucht einen gewissen zusätzlichen Baufortschritt am 2. Bauabschnitt zu erarbeiten.

Das hat Rogosin auf Twitter und bei TASS kommuniziert: "Der Bau der Anlagen des Angara-Schwerraketen-Startkomplexes wird nach den Feiertagen fortgesetzt. Wir müssen die warmen Monate mit maximalem Nutzen nutzen, um einen "Sicherheitsspielraum" im Bauplan zu gewährleisten".

Die ersten Wände sind in der Baugrube der Starteinrichtung gegossen                Foto: Rogosin/Roskosmos

Er merkte an, dass der Bau der zweiten Stufe im Jahr 2022 abgeschlossen sein sollte, da im Januar 2023 umfassende Tests der Ausrüstung beginnen sollen. Dazu wird im Mai die Zahl der Bauleute auf 2000 ansteigen.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1572 am: 12. Mai 2020, 19:41:51 »
Baustellenbesuch Mai 2020

Der GD von Roskosmos, Dimitri Rogoszin stattete dem Kosmodrom Wostotschny einen Arbeitsbesuch ab.




Inspektion des Baugeländes - Startplatz Angara und der daneben liegenden Lager-Bauten

Alle tragen Masken, man nimmt er etwas ernster als nochvor einem Monat.
Der GD von ZENKI, Ochlopow, unter einer Maske mit einer 13, ist mit im Tross. Er kennt sich schließlich bestens aus auf dem Kosmodrom.


Der GD von ZENKI, Ochlopow -  mit seiner 13


Inspiziert wurde auch der Wohnungsbau des neuen Bezirks von Ziolkowski          Bilder: VK Roskosmos

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1573 am: 13. Mai 2020, 13:43:16 »
Baustellenbesuch Mai 2020 (2)

Der GD von Roskosmos, Dimitri Rogoszin stattete dem Kosmodrom Wostotschny einen Arbeitsbesuch ab.
Nun sind auch mehr Bilder vom Besuch erschienen.




Startplatz Angara Bilder vom daneben liegenden Lager-LOX...


... und LN2




Die Nord-Ost-Ecke des Bunkers (Kontroll-Punkt, KP),
links hinten der überirdische Zugang zum Kollektorgang




Gang durch die Hallen des Technik-Komplexes mit den eingelagerten Teilen

Der GD von ZENKI, Ochlopkow, hat nun eine Maske wie sein Chef auf, ohne eine 13.


Das neue Zentrum für die Qualitätssicherung wurde ebenfalls besucht               Fotos: Roskosmos
  --- Warnung! Es kann sein, dass an dem Album von Roskosmos noch gearbeitet wird!
                     Dadurch kann es sein, dass Bilder umbenannt werden und dann hier nicht angezeigt werden!

Gruß, bleibt gesund und locker, vorallem aber weiterhin diszipliniert, HausD

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1574 am: 13. Mai 2020, 14:35:24 »
Das 6. Foto von oben zeigt schön die nun wohl wieder auseinanderzuschraubenden OneWEB-Träger. Sie sind bezahlt und damit nicht frei verfügbar. Es ist ein Jammer, die Startrate bleibt so im Keller. Das optisch ansprechendste, wohl modernste Raumfahrtkomplex bleibt un(ter)genutzt :'(

Tags: