Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

10. Juli 2020, 08:52:28
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kosmodrom Wostotschny  (Gelesen 595639 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1575 am: 13. Mai 2020, 16:24:31 »
Baustellenbesuch Mai 2020 (2.1)

Nun sind auch mehr Bilder vom Besuch erschienen, hier bei Roskosmos..
Das ... Foto ... zeigt schön die nun wohl wieder auseinanderzuschraubenden OneWEB-Träger. ...
Ich denke es ist dieses ...

Gang durch die Hallen des Technik-Komplexes mit den eingelagerten Teilen

Gruß, bleibt gesund und locker, vorallem aber weiterhin diszipliniert, HausD

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1576 am: 13. Mai 2020, 17:35:54 »
Ich habe vom 6. Foto Deiner Bildfolge geschrieben, Du zeigst in Deinem Post das 7. Da sind die Leute aber schon etwas weiter gelaufen ...  ;)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1577 am: 13. Mai 2020, 19:01:35 »
Baustellenbesuch Mai 2020 (2.2)

Nun sind auch mehr Bilder vom Besuch erschienen, hier bei Roskosmos..
Das ... Foto ... zeigt schön die nun wohl wieder auseinanderzuschraubenden OneWEB-Träger. ...
Ich denke es ist dieses ...

Gang durch die Hallen des Technik-Komplexes mit den eingelagerten Teilen
Nun ist es das richtige .... !?!
Gruß, bleibt gesund und locker, vorallem aber weiterhin diszipliniert, HausD

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 735
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1578 am: 13. Mai 2020, 20:18:14 »
Das Foto ist es!  :)Hier liegen die drei Raketen für OneWEB. Es sind die Träger 372РН17 mit den Seriennummern В15000-004, В15000-005 und В15000-006. Alle Baujahr 2019.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2355
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1579 am: 17. Mai 2020, 12:24:02 »
Das Virus hat nun auch das Kosmodrom erreicht, die Maßnahmen dagegen werden verstärkt. Die Auswirkungen auf die Bautätigkeit bleiben abzuwarten.  https://www.kommersant.ru/doc/4347680
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1580 am: 17. Mai 2020, 19:57:29 »
Das Virus hat nun auch das Kosmodrom erreicht, die Maßnahmen dagegen werden verstärkt. https://www.kommersant.ru/doc/4347680
...und das steht dort:
"Nachdem bekannt wurde,  dass es eine erste Coronavirus-Infektion in der Stadt Ziolkowsk beim Kosmodrom Wostotschny gab. Daher wurden dort die Maßnahmen zur Bekämpfung der Infektion verstärkt.  Das teilte der Leiter der Stadt Ziolkowski, Sergei Lewizki, gestern, am 16. Mai, mit.  Von "Roskosmos" heißt es, der Patient sei kein Angestellter des Kosmodroms Wostotschny.
Weiter werden die bereits inkraft seienden umfangreichen Maßnahmen für die Eindämmmung der Infektion bei den Roskosmos-Angestellten noch einmal beschrieben.

Die Auswirkungen auf die Bautätigkeit bleiben abzuwarten.
Die Bautätigkeit ist, wie in Deutschland, nicht anders organisiert. Bei mir in der Nähe wird auch umfangreich  an und unter den umgebenden Straßen gebaut, es hat aber noch  keine Medung über eine Infektíon gegeben.
Als einzige Gefahr sehe ich die Unterkünfte, wenn solche Verhältnisse wie in Deutschlands Schlachtbetrieben herrschen ... Doch noch ist nur rund 1/3 der Bauarbeiter auf den Baustellen tätig, also ist auch dort ein gewisser Abstand einhaltbar. Auch werden die Arbeiter jeden Tag auf Symptome wie Fieber und Husten überprüft ...

Gruß, bleibt gesund und locker, vorallem aber weiterhin diszipliniert, HausD

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2378
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1581 am: 03. Juni 2020, 23:08:55 »
Im Juli fährt der Starttisch für Angara aus Sewerodwinsk am Weißen Meer in den Fernen Osten.
Ankunft in Swobodnij im September - es ist ein langer Seeweg.



https://twitter.com/anik1982space/status/1268235481428492290?s=20
https://twitter.com/anik1982space/status/1268234453991804932?s=20

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1582 am: 04. Juni 2020, 12:35:41 »
Stahlbauteil - Startblock

Das Stahlbauteil des Startblocks der Angara steht auf dem Richtplatz zur Qualitätskontrolle zu den Verformungen bei unterschiedlichen Auflasten, die eingehalten werden müssen.


Beim Abrichten, hinten die Lastelemente und Lastverteiler                         Bild: Vid. Kos.Sreda/Roskosmos)

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1583 am: 04. Juni 2020, 19:03:14 »
Im Juli fährt der Starttisch für Angara aus Sewerodwinsk am Weißen Meer in den Fernen Osten.
Ankunft in Swobodnij im September - es ist ein langer Seeweg.

Mich hat gerade überrascht, dass man für den Transport nicht den traditionellen Weg durch Atlantik, Mittelmeer, Suezkanal, Singapur, Wladiwostok wählt - sondern sie wollen damit durch die Nordostpassage.  :o
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1584 am: 04. Juni 2020, 23:45:58 »
Vlt ist ein besonders warmer arktischer Sommer angekündigt.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1585 am: 05. Juni 2020, 08:41:29 »
Im Juli fährt der Starttisch für Angara aus Sewerodwinsk am Weißen Meer in den Fernen Osten.
Ankunft in Swobodnij im September - es ist ein langer Seeweg. ...
Mich hat gerade überrascht, dass man für den Transport nicht den traditionellen Weg durch Atlantik, Mittelmeer, Suezkanal, Singapur, Wladiwostok wählt - sondern sie wollen damit durch die Nordostpassage.  :o 
Es sind schon mehrere Bauteile im letzten Jahr über den langen Weg "Nordpassage" gebracht worden.
Im Gegensatz zur Route - Nordmeer -  Atlantik - Mittelmeer - Suezkanal - Singapur - Wladiwostok ..., bei der die Fracht in unsicheren Seegebieten "präsentiert" wird, hat man die  "Nordpassage" als wesentlich sicherer ausgewählt.

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1586 am: 05. Juni 2020, 09:51:02 »
Video


Kosmodrom Wostotschny - Start für «Аngara»     ZENKI

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1587 am: 05. Juni 2020, 09:57:38 »
Es sind schon mehrere Bauteile im letzten Jahr über den langen Weg "Nordpassage" gebracht worden.
Der Clue ist ja, dass die Nordostpassage der kürzere Weg ist. Nur die widrigen Wetterbedingungen führen zu Verzögerungen. Aber durch die russische Eisbrecherflotte sollte das kein Problem sein.

Zum Vergleich Rotterdam-Tokio:
Suezkanal: 21.100 Kilometer
Nordostpassage: 14.100 Kilometer

Und man startet ja schon für den Starttisch der Angara schon im Nordmeer und muss nicht südlicher als Tokio.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1588 am: 10. Juni 2020, 21:33:58 »
Baubeginn FH Wostotschny noch 2020

Bei TASS steht am 09.06.2020 :
Der Bau des Flughafens vom Kosmodrom Wostotschny wird noch in diesem Jahr beginnen, so sagte die Geschäftsführerin für "Kapitalbau und technische Umrüstung der Branche, Tatjana Andrejewa-Janskaja, während eines Briefrings am Dienstag.

Auch Roskosmos sagte dazu, dass innerhalb von drei Jahren der Flughafen im Kosmodrom Wostotschny gebaut wird.

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1589 am: 12. Juni 2020, 07:07:19 »
Erste Ladung geht auf die Reise

In Sewerodwinsk wurden der Bau und die Erprobung der neuen Startrampe für den Angara-Raketenkomplex abgeschlossen.
Die erste Ladung wurde zum Transport zum Hafen hin verladen, von wo sie dann im Juli  er auf das Schiff «Barenz» verladen wird.                         Quelle: Amur-Info






Das Verladen auf dem Werksgelände des Herstellers in Sewerodwinsk                      Fotos:  russian.space  /  amur.info

Zur häufig auftretenden Frage zum nördlichen Seeweg erklärt der GD von ZENKI, Ochlopkow:
"Wir haben uns entschlossen, unseren nördlichen Seeweg auszuprobieren, er stellte sich als logisch und geschlossen sicherer heraus, und ausserdem verfügen wir über die gesamte Infrastruktur für den Wareneingang auf dem Fluss Seja".

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD
« Letzte Änderung: 12. Juni 2020, 08:25:24 von HausD »

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1590 am: 12. Juni 2020, 10:58:43 »
Ist nur logisch. Da haben sie alles unter ihrer Kontrolle. Selbst in extremen Wetterlagen bei dringenden Transporten können sie sich den Weg freisprengen, falls mal ein großer Eisbrecher nicht reicht. Und es ist ja nicht immer alles zugefroren.

Auf dem langen Seeweg könnten sie ja heutzutage jederzeit auf sich ändernde Verhältnisse und verrückte Leute treffen. 
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1591 am: 12. Juni 2020, 18:18:29 »
Baufortschritt Mitte Juni 2020 (1)

Nach über 2 Monaten hat Roskosmos 40 neue Bilder zum Baufortschritt am Gelände des Startkomplexes für die Angara-Raketen veröffentlicht.                            Fotostrecke: Roskosmos/2. BA

Daraus wieder einige Bilder von den markantesten Bauten:

" alt="" class="bbc_img" />
Der Kontroll-Punkt (KP, Bunker) ist geschlossen, die Anschlussbauten sind im Rohbau fertig           Foto: Roskosmos

Der Kontroll-Punkt (KP, Bunker) und  die Anschlussbauten von der Rückseite          Foto: Roskosmos

Die Anschlussbauten an der Rückseite des Bunkers Kontroll-Punkt (KP)                  Foto: Roskosmos

Der Blick auf den Bunker (KP), am Horizont der Sojus - Startkomplex                    Foto: Roskosmos


Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1592 am: 13. Juni 2020, 07:20:59 »
Es gibt auch Bahntransport

Gestern, am 12.06.2020, hat der GD von ZENKI, Ochlopkow, dazu bei Roskosmos etwas ausführlicher gesagt:
Gestern, am 11. Juni 2020, gingen die ersten kleinen Teile der Startrampe für die Angara von Sewerodwinsk zum Kosmodrom auf den Weg. Dieser Teil der Ausrüstung wird aufgrund seiner relativ geringen Größe auf der Schiene zum Kosmodrom transportiert. Insgesamt werden rund 40 Einheiten  kleiner Teile der Startrampe per Schiene transportiert werden.

Das könnten die oben verladenen Teile sein, die ja auf einem Flachwagen der Bahn genug Platz für einen Transport auf der Schiene haben, ...



... wogegen das große Teil, hinten im Bild, zur Verschiffung gefahren wird.

Dazu Ochlopkow:
Im Juli werden die großen Teile der Startrampe der Angara sowie auch der Rumpf der Vakuumanlage über die Nordmeerroute nach Wostotschny gebracht. Die Entscheidung, die Startrampe und die Spezialausrüstung für den neuen Startkomplex  über Wasser zu transportieren, wurde zum ersten Mal getroffen, und alle Berechnungen dazu zeigen ihren Effekt.

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1593 am: 13. Juni 2020, 17:41:53 »
Baufortschritt Mitte Juni 2020 (2)

Nach über 2 Monaten hat Roskosmos 40 neue Bilder zum Baufortschritt am Gelände des Startkomplexes für die Angara-Raketen veröffentlicht.                            Fotostrecke: Roskosmos/2. BA

Daraus wieder einige Bilder von den markantesten Bauten, jetzt von den Hallenbauten:

Das "Zentrallager" mittig, dahinter das Tanklager neben dem Startplatzes           Foto: Roskosmos

Die Draufsicht auf das Tanklager neben dem zukünftigen Startplatz                   Foto: Roskosmos

Der Hallenbau "Zentrallager", vom Westen  hin zur Mittelachse                         Foto: Roskosmos

Der Blick von Nord-Ost aus auf die Dachlage  des "Zentrallagers"                       Foto: Roskosmos


Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1594 am: 13. Juni 2020, 19:43:40 »
           
           


Auf dem Weg nach Wostotschny

Bei Roskosmos steht :

Die Konstruktionsteile der Startrampe
für die Angara - Rakete starten von
Sewerodwinsk zum Kosmodrom Wostotschny.

Damit ist es klar, dass diese Teile auch die
"kleinen Teile" sind, die per Bahntransport
zum Kosmodrom Wostotschny gebracht werden.

Die Bahnfahrt kann somit bis auf das Gelände
des Lagers vom Industriebereich wenige Kilo-
meter vom Ziel entfernt gehen.

          Quelle: Roskosmos@Rogozin


  Gruß, bleibt gesund und locker, 
    aber auch weiterhin diszipliniert,
                          HausD
 

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1595 am: 14. Juni 2020, 21:20:09 »
Baufortschritt Mitte Juni 2020 (3)

Nach über 2 Monaten hat Roskosmos 40 neue Bilder zum Baufortschritt am Gelände des Startkomplexes für die Angara-Raketen veröffentlicht.                            Fotostrecke: Roskosmos/2. BA

Daraus wieder einige Bilder von den markantesten Bauten, nun vom Startplatz:

Der Startplatz, links der Startblock, rechts die Räume unter der Zufahrt            Foto: Roskosmos

Die Zufahrt zum zukünftigen Startplatz  wird ebenerdig erfolgen                     Foto: Roskosmos

Es werden noch einige Etagen nötig bis die Erdoberfläche erreicht ist.

Die Rakete wird auf der Mittelachse per Bahn zum Start transportiert               Foto: Roskosmos

Vor dem zukünftigen Startplatz entsteht das Tanklager für den Treibstoff          Foto: Roskosmos

Die einzelnen Bauten werden durch Kollektorgänge verbunden, in denen die benötigten Medien zu- und abgeführt werden.
Solche Gänge, die unter der Erde liegen, sind aber auch als Fluchtwege im Ernstfall vorgesehen. Sie haben
für Wartungszwecke überirdische Einstiege, wie auf dem letzten Bild zu sehen ist.

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1596 am: 15. Juni 2020, 15:56:35 »
Einheitlicher Trainingsplatz in Wostotschny

Die Ingenieure des Wostotschny Raum-Zentrums (einer Zweigstelle des Zentrums von ZENKI / Roskosmos)  haben jetzt den schon länger angekündigten Schulungskomplex für die praktische Realisierung der Vorbereitung zum Start von Raketen entwickelt.              (Quelle, Fotos: ZENKI/Roskosmos )




Vorbereitung zu den Handlungen beim Betanken und Befüllen.

Zu diesem Zweck wurden am Startort des neuen Kosmodroms von Russland mehrere Klassen mit entsprechenden Schulungseinrichtungen ausgestattet.


Dazu wurden vor einiger Zeit Muster der Oberstufen FREGAT nach Wostotschny geliefert

Ausschlaggebend war dazu, dass es vorher Zwischenfälle bei der Vorbereitung der Rakete gab, es war u.a. einmal zuwenig Treibstoff gefüllt worden.

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1757
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1597 am: 15. Juni 2020, 17:06:04 »

Dazu wurden vor einiger Zeit Muster der Oberstufen FREGAT nach Wostotschny geliefert

Ausschlaggebend war dazu, dass es vorher Zwischenfälle bei der Vorbereitung der Rakete gab, es war u.a. einmal zuwenig Treibstoff gefüllt worden.

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD
Wird die Fregat Oberstufe mit lagerfähigen Treibstoffe mittels einer RD-107 Turbopumpe für LOX-Kerosin betankt ?
V.l.n.r.:  Turbine, LOX-Pumpe, Kerosin-Pumpe, ganz rechts zwei kleinere Pumpen für Stickstoff und für Wasserstoff-Peroxid.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1598 am: 15. Juni 2020, 18:53:20 »
Hallo proton01,
...
Wird die Fregat Oberstufe mit lagerfähigen Treibstoffe mittels einer RD-107 Turbopumpe für LOX-Kerosin betankt ?
V.l.n.r.:  Turbine, LOX-Pumpe, Kerosin-Pumpe, ganz rechts zwei kleinere Pumpen für Stickstoff und für Wasserstoff-Peroxid.  ...
Dazu habe ich nichts gesehen, aber, ich kann mir vorstellen, dass es für das Erlernen und Festigen im schulmäßigen Betrieb, nicht mit "scharfen" Mitteln gearbeitet wird.
Im Bild sind auch Schnittbereiche im Modell zu sehen, was das ebenfalls nahelegt.

Gruß, bleib gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9592
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1599 am: 15. Juni 2020, 19:39:54 »
Baustellenbesuch ...

Heute, am 15.06.2020 hat der GD von Roskosmos, D. Rogosin zusammen mit dem General-Staatsanwalt Russlands und dem Guverneur der Region sich über den Baufortschritt zum Startkomplex für die Angara-Raketen und den Stand der Dinge auf dem Bauabschnitt 1, Technik- und Start-Komplex informiert.                           Fotostrecke: Roskosmos/Rogosin

Daraus einige Bilder vom Startplatz:

Blick in die Baugrube des Starttisches von Norden her                                        Foto: Roskosmos/Rogosin

Der Startblock wird im Vordergrund bündig mit der Erdoberfläche eingebaut.
Im Bild wird von hinten das Bahngleisfür die Zufahrt  des Transport-Aggregates mit der Rakete errichtet werden, dort wo jetzt die Baustraße herunterführt.
Von der Höhe des späteren Geländeniveau aus der Blick in die Baugrube der Startanlage.

Es wird noch einige Etagen bis zum 0-Niveau am Starttisch geben.                     Foto: Roskosmos/Rogosin

Gruß, bleibt gesund und locker,  aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Tags: