Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Juli 2020, 09:06:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Neil Armstrong verstorben  (Gelesen 36613 mal)

Offline Holmes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #50 am: 26. August 2012, 12:24:55 »
Ja, somit ist also wieder eine ( wahrscheinlich DIE ) Legende der Raumfahrt von uns gegangen.
Er wird für immer DER ERSTE MENSCH gewesen sein, der einen anderen Himmelskörper betreten hat!

In Hochachtung für diese Leistung und Trauer über seinen Tod,

Pierre.
Noch einmal stürmt, noch einmal.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2224
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #51 am: 26. August 2012, 12:28:44 »
 :'(
Neil und alle Menschen die am Mondprogramm beteiligt waren (auch des sowjetischen, erst die Konkurrenz hat "beflügelt"), haben zu einer kulturellen, sozialen und politischen Inspiration beigetragen, welche mehrere Generationen von Künstlern, Wissenschaftlern und andere Menschen beeinflusst hat.


Springsteen/Rem man on the moon

RIP Neil Armstrong

Herzliche Grüße
Rücksturz

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #52 am: 26. August 2012, 12:35:42 »
Armstrong ist vor allem dadurch in letzter Zeit aufgefallen, dass er die Einstellung von Constellation und die kommerziellen NASA Programme (COTS, CCDev etc..) und insbesondere SpaceX / Elon Musk öffentlich heftig kritisiert hat. Aber Constellation ist eingestellt und Dragon hat die ISS erreicht.

Im Guten oder im Schlechten, dieses Zitat von Max Planck ist da nur allzu wahr:
Zitat
"Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist." - Wissenschaftliche Selbstbiographie, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig, 1948, S.22
Dazu hätte Armstrong vielleicht gesagt:
Wenn das neue darin besteht, auf dem Dorfteich zu segeln, während die, die das Meer befahren haben langsam aussterben, dann frage ich mich, ob das Neue wirklich immer die Warheit ist.

Gruß,
KSC

spacex

  • Gast
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #53 am: 26. August 2012, 13:34:03 »
   
Ein wunderbarer Mensch mit einem wundervollem Leben !!!
RIP Neil Armstrong

Es ist an der Zeit, seine Fußabdrücke besuchen zu gehen, um ihnen nachzugehen und neue hinzuzusetzen.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6101
  • Real-Optimist
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #54 am: 26. August 2012, 13:38:30 »
Im Guten oder im Schlechten, dieses Zitat von Max Planck ist da nur allzu wahr:
Zitat
"Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist." - Wissenschaftliche Selbstbiographie, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig, 1948, S.22
Eine ökonomische Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, dass man Buzzwords wie affordable oder sustainable vor sich her trägt und teure Parallelentwicklungen verfolgt und abbricht, sondern vielmehr dadurch, dass ihre Befürworter allmählich nachweisen, dass man versprochenes (schneller/billiger) auch einlöst und nicht Pleite geht, das Kosten/Nutzenverhältnis also positiv ist und nicht negativ. ;)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7539
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #55 am: 26. August 2012, 13:51:08 »
Hallo zusammen,

die Rede von Neil Armstrong an der Ehrung zum 40. Jahretag der Apollo 11-Mission.


NASA: Neil Armstrong Remarks from Congressional Gold Medal July 21, 2009

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #56 am: 26. August 2012, 14:05:47 »
In Memoriam Neil Armstrong hat Servus TV die Sendung Talk im Hangar-7 vom 5.8.2010 mit Neil Armstrong online gestellt:

Servus TV

Ja, sehr schöne Sendung, gerade auch mit den anderen Teilnehmern. Armstrong bleibt unvergessen...
Life is but a dream...

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #57 am: 26. August 2012, 14:28:11 »
Hallo,

...für uns Raumfahrtfans ein trauriger Tag !

Der Erste Mensch auf dem Mond ,Astronaut Neil Amstrong ist verstorben.
Mein Mitgefühl und Beileid an die Familie.
Ich glaube dieser große Mann der Raumfahrt hatte ein sehr bewegtes und erfülltes Leben.
Mit 82 Jahren und seinen Leistungen im Rahmen der US Raumfahrt war er bereits zu Lebzeiten eine Legende.

...machs gut NEIL  !!!

gruß Jörg
aus Chemnitz

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4551
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #58 am: 26. August 2012, 15:26:00 »
Oha, jetzt ist es also passiert - Neil Armstrong ist gestorben.  :(

Als Kind war er für mich mal der "Mensch Nr. 1" - noch vor dem US-Präsidenten und dem Bundeskanzler.

Erst als Jugendlichem wurde mir langsam klar, dass er ja nicht der Einzige, sondern nur der Erste auf dem Mond gewesen war, und ohnehin ein ganzes Team und dessen großartige Leistung repräsentierte. Trotzdem war mein Respekt vor diesem Mann immer noch immens.

(Ein gewisser heiliger Schauder lag für mich übrigens immer darin, mir diese Astronauten mit durchsichtigem Raumanzug auf der Mondoberfläche vorzustellen. Oder gleich ohne jede Kleidung. Sie wurden ja tatsächlich nur von einer dünnen Hülle geschützt. Unter dieser Hülle waren sie letzlich warme, empfindliche, fühlende Wesen, die sich in einer kalten, luftlosen, völlig gleichgültigen Umgebung bewegten. Dieser Kontrast, diese Vorstellung von "Ausgeliefertsein" machte mich fertig.)

Als Erwachsener gab es für mich zwei unausweichliche, mehr oder weniger herbeigefürchtete Ereignisse: Das Jahr 2000 und den Tod von Neil Armstrong. Das Jahr 2000 war zeitlich absolut determiniert, der Tod von Armstrong war es nicht. Verdammt, irgendwie dachte ich immer, dass diese Astronauten, als Elite der Menschheit, auch steinalt werden müssten. Deswegen hatte ich mit Armstrongs Tod noch nicht so bald gerechnet, und bisher schienen er und die anderen Mondfahrer sich ja auch recht gut zu halten.

Jetzt ist es aber doch passiert, und ER hat noch nicht mal alle seine Kollegen überlebt, wie es sich eigentlich geziemt hätte. Stattdessen ist er meines Wissens schon der dritte oder vierte aus diesem winzigen Club, der den Löffel abgibt. Zumindest in dieser Beziehung war er also gar nichts Besonderes, mein "Mensch Nr. 1".

Irgendwie habe ich ja schon lange geahnt, dass er einfach nur das Glück gehabt hatte, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, und den Mut hatte, sich für die rechten Jobs zu bewerben. Aber es war doch schön, dass er immer noch da war. Schade, dass das jetzt vorbei ist.  :'(

Ruhe in Frieden!

Terminus

Offline vger

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 356
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #59 am: 26. August 2012, 15:35:57 »
Der Held meiner Jugend - war schön, ihn die letzten Jahre (hier) nochmal in Aktion zu sehen, bei Interviews und Hearings.

Raumfahrt - in der guten, alten Zeit - was bringt die Zukunft?

Armstrong ist vor allem dadurch in letzter Zeit aufgefallen, dass er die Einstellung von Constellation und die kommerziellen NASA Programme (COTS, CCDev etc..) und insbesondere SpaceX / Elon Musk öffentlich heftig kritisiert hat. Aber Constellation ist eingestellt und Dragon hat die ISS erreicht.

Im Guten oder im Schlechten, dieses Zitat von Max Planck ist da nur allzu wahr:
Zitat
"Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist." - Wissenschaftliche Selbstbiographie, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig, 1948, S.22
Dafür wurde er auch von Elon Musk als "manipuliert" und nur "ein Pilot" der nicht qualifiziert wäre bezeichnet:
http://trueslant.com/milesobrien/2010/05/29/this-week-in-space-may-29-2010/

Das Zitat finde ich in diesem Zusammenhang unpassend, weil es nicht um wissenschaftliche Wahrheiten geht sondern nur darum was ein sinnvolles Ziel für die bemannte Raumfahrt ist und da ist er eben anderer Meinung als andere.

Offline Mogli

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 467
  • Sapere aude!
    • Mein Foto-Stream
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #60 am: 26. August 2012, 16:05:22 »
Zum Tode von Neil Armstrong sendet das Erste heute Abend um 23.05 Uhr eine Dokumentation: Neil Armstrong - Der erste Mann auf dem Mond!  :-[

http://www.tagesschau.de/ausland/reaktionen-armstrong100.html

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ (Friedrich Nietzsche)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #61 am: 26. August 2012, 16:09:22 »
Hallo Zusammen!

Neu in der Mediengalerie allerlei Bilder aus dem Leben des Neil Armstrong: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=album;in=325

Gruß   Pirx
« Letzte Änderung: 27. August 2012, 08:55:07 von Pirx »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

NCC1701

  • Gast
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #62 am: 26. August 2012, 18:29:38 »
Ich hoffe, dass jemand hier mal ein wenig aufräumt.

Mir kommen nicht oft die Tränen - aber so etwas trifft mich immer.
Mein Beileid an seine Familie und die ihm nahestenden Menschen.

Er war ein Held der nicht viel Worte brauchte,

LLTV escape, Gemini 8 "Huston, we  have serious problems" und natürlich Apollo 11.

Neil.
wir werden dich niemals vergessen.

Ein trauriger
NCC1701

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #63 am: 26. August 2012, 18:38:10 »
Ja, die Sache mit dem LLTV-Absturz. Ich erinnere mich an diese Dokumentation mit den ganzen Interviews (Im Schatten des Mondes). Armstrong hat selber leider nicht teilgenommen, aber sein damaliger Bürokollege Alan Bean. Die beiden teilten zwar nicht Tisch und Bett, aber immerhin Büro und Sekretärin. Bean erzählte also, wie er morgens zum Dienst erschien und ihm irgendjemand fragte, ob er schon von Neils Absturz gehört hätte. Das hatte er natürlich nicht. Bean ging also in sein Büro und fand dort Armstrong, der gerade mit der Sekretärin scherzte, und fragte ihn, ob es wahr sei, dass er gerade mit dem LLTV abgestürzt sei. Lakonische Antwort von Neil Armstrong: "Yes!" Alan Bean konnte es noch Jahrzehnte nach diesen Ereignissen kaum fassen: Der Kollege stürzt ab, und sitzt jetzt da und sagt einfach "Yes".

NCC1701

  • Gast
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #64 am: 26. August 2012, 19:09:13 »
Ruhri,
das LLTV Manöver ist für mich: Held!

Aber bei Gemini 8 war er das auch:
Nach dem ersten docking an ein anderes Raumschiff gab es große Probleme bei der Steuerung...
Er hat Erfolgreich die erste Notlandung hingelegt.

Neil,
er war nicht "bold" (kühn) - er war einfach cool!

R.I.P.
NCC1701

Offline Squad

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #65 am: 26. August 2012, 19:12:37 »
Der Kollege stürzt ab, und sitzt jetzt da und sagt einfach "Yes".

Tja, so sind die, die wissen was sie tun, oder nicht. "No" konnte er ja schlecht sagen. Mir imponiert einfach die Nervenstärke und Zurückhaltung im öffentlichen Leben, selbst bei weltbewegenden Ereignissen, wo er die Hauptperson war. Die Sache zählt, sonst nichts. Dazu überragendes Können und eine Entscheidungsschärfe die bewundernswert ist. Gleichzeitig zu sagen (und ehrlich zu denken), dass ist das Ergebnis vieler tausend Menschen Arbeit ist......solchen Menschen zolle ich allerhöchsten Respekt.

Ich war 69 gerade 5 Jahre alt und habe den ersten Schritt live sehen dürfen. Dummerweise kann ich mich daran nicht mehr erinnern. Vielleicht war das aber der Grundstein zu meiner Luft- und Raumfahrtaffinität die mich bis heute nicht loslässt. Immer wenn irgendwas über diesen -sagen wir mal "Right Stuff"- in den Medien berichtet wurde und wird, bin ich voll dabei.

Neil und alle die im Mondprogramm aufbrachen, hatten die Gelegenheit die Erde zwischendurch mal so richtig zu verlassen. Letztendlich werden wir das alle irgendwann tun, aber vorher treten wir uns alle auf der Kugel namens Erde immer kräftig auf die Füsse. Neil tat das nicht, sondern das Richtige.

Mr. Armstrong (oder Mensch Nr.1, wie ein Vorschreiber ihn nannte), Dich wird niemand nie vergessen.

Und garantiert: Immer wenn ich "Mond gucke" denke ich an die Menschen, die da schon mal waren.

Bin traurig
Squad

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 573
    • www.svenreile.com
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #66 am: 26. August 2012, 20:28:48 »
Meine allererste bewusste Erinnerung ist die an die erste Mondlandung...und das  im Alter von zwei Jahren!
Seitdem begleitet mich diese tiefe Sehnsucht nach den Sternen...alles andere baut darauf auf...
So lange es Menschen gibt, wird jeder Blick zum Mond mit den Gedanken an jene verbunden sein, die dort schon waren.

Vielen Dank Neil und gute Reise...

Sven

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 660
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #67 am: 26. August 2012, 20:36:24 »
Ich guck grad aus dem Fenster, da ist der Mond - und irgendwie fehlt jetzt was.

Offline Swesda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 521
  • Dream-Art-Life---Sky is not the Limit
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #68 am: 26. August 2012, 23:27:05 »
Ich habe die traurige Nachricht gestern Abend vernommen.

Neil Armstrong wurde stolze 82 Jahre alt. Er hatte ein erfülltes und sehr aufregendesvLeben.
Als erster Mensch unseren Trabanten - den Mond betreten zu haben, wird ihn in
die Geschichtsbücher der Menschen verewigen. Noch in tausenden Jahren werden die Menschen
seinen Namen kennen. Vielleicht wird die erste, künstliche Stadt auf dem Mond nach ihm benannt werden.
Das erste Schiff was über die Grenzen unseres Sonnensystems hinaus fliegt, oder vielleicht erstmal die nächste
Mission zur ISS.

Nun ist ein wahrer Held der Menschheit verstorben. Und wenn wir zum Mond schauen, bekommt der
"Mann im Mond" ein neues Gesicht in unseren Herzen.

RIP und gute Rückreise zu den Sternen, Mr. Armstrong.

Katrin
звезд - Dream, Art, Live -Sky is not the Limit

Offline Mogli

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 467
  • Sapere aude!
    • Mein Foto-Stream
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #69 am: 27. August 2012, 00:04:00 »
Auch die NOZ wird sich morgen (heute) Niel Armstrong widmen.

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ (Friedrich Nietzsche)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4551
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #70 am: 27. August 2012, 06:57:04 »
Ich war 69 gerade 5 Jahre alt und habe den ersten Schritt live sehen dürfen. Dummerweise kann ich mich daran nicht mehr erinnern.

Ich (damals 6) kann mich auch nur erinnern, dass ich dafür aus dem Bett geholt wurde und dass die Erwachsenen das ganz toll fanden, habe aber nicht verstanden, worum es da eigentlich ging.  ???

Zitat
Vielleicht war das aber der Grundstein zu meiner Luft- und Raumfahrtaffinität die mich bis heute nicht loslässt.

Dito. Ich finde es im Nachhinein nur schade, dass ich später, in der Phase der Berufswahl zwar fleißig Science Fiction gelesen habe, aber die Raumfahrt selbst zwischenzeitlich aus dem Auge verloren hatte, sonst hätte ich mich vielleicht dorthin orientiert. Vielleicht war der Respekt vor Armstrong & Kollegen doch zu groß :-\ . Erst mit dem Aufkommen des Internets hat es mich dann endgültig gepackt, diesmal allerdings eher die unbemannte Raumfahrt.

Terminus

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #71 am: 27. August 2012, 12:10:20 »
Tja, so sind die, die wissen was sie tun, oder nicht. "No" konnte er ja schlecht sagen. Mir imponiert einfach die Nervenstärke und Zurückhaltung im öffentlichen Leben, selbst bei weltbewegenden Ereignissen, wo er die Hauptperson war. Die Sache zählt, sonst nichts. Dazu überragendes Können und eine Entscheidungsschärfe die bewundernswert ist. Gleichzeitig zu sagen (und ehrlich zu denken), dass ist das Ergebnis vieler tausend Menschen Arbeit ist......solchen Menschen zolle ich allerhöchsten Respekt.

[...]

Richtig, das war das Besondere an Neil Armstrong. So manch anderer Pilot, auch mit militärischem Background, hätte den Absturz natürlich auch bestätigen müssen, aber eben mit sehr viel mehr Worten. Die hätten gezittert und gebibbert und Kolege Bean hätte sie womöglich nicht im Büro, sondern in der Cafeteria vor einem Bier oder Schnaps angetroffen. Armstrong dagegen hat über eine Charakterstärke verfügt, dass er sofort mit seiner Arbeit weiter machen konnte und selbst gute Kollegen ihm nichts angemerkt haben. Gut, es war natürlich nicht seine erste Krisensituation (z.B. Gemini 8) und auch nicht sein erster Absturz mit Ausstieg per Schleudersitz (Koreakrieg). Aber trotzdem...

Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 754
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #72 am: 27. August 2012, 18:25:35 »
Neil war einer der coolsten kaltschnäuzigsten Schweinehunde auf diesem Planeten! Einer der "the right stuff" wie kein anderer Verkörperte. Genau deshalb wurde er auch dafür ausgewählt als erster Mensch den Mond zu betreten. Ein wahrhaft Großer Mann ist von uns gegangen. R.I.P
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 272
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #73 am: 27. August 2012, 19:02:06 »
Unter den zahlreichen mehr oder weniger gelungenen Artikeln zum Tode Neil Armstrongs hat mich dieser hier http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/neil-armstrongs-epoche-das-drama-einer-enttaeuschung-11869090.html - nicht geschrieben von einem Technik-Redakteur - besonders berührt. Vor allem der Blick auf die seit den 1960ern so tiefgreifend veränderte Zielrichtung der wissenschaftlich-technischen Entwicklung, das Scheitern großer Hoffnungen und die in einem irrwitzigen Wettlauf um die Zerstörung des Planeten sowie die Anhäufung toten Kapitals gefangene Menschheit stimmt traurig. Neil zählte zu jenen Pionieren an vorderster Front, die aus eigenem Erleben hoffen durften, daß tatsächlich viele der im Artikel aufgeführten Visionen zu ihrer Lebzeit Wirklichkeit werden würden. Einschließlich vielleicht der ersten bemannten Marslandung. Die Entwicklung der folgenden Jahrzehnte muß ihn tief getroffen haben. Und ich frage mich ernsthaft, wieviel im gern zitierten kollektiven Gedächtnis der Menschheit tatsächlich von den Mondlandungen übrigbleibt, wenn nicht nur der letzte Apollo-Astronaut gestorben ist, sondern auch die meisten derjenigen, die am 20. Juli 1969 vor den Fernsehern und Radios gesessen haben. In meinem Gedächtnis wird Neil aber immer seinen Platz behalten. R.I.P. Neil Armstrong!

Olaf
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Dan7

  • Gast
Re: Neil Armstrong verstorben
« Antwort #74 am: 27. August 2012, 20:07:17 »
Hallo, ich bin neu hier und möchte über Neil Armstrong sagen, dass er für mich nicht gestorben ist, sondern er begab sich einfach wieder auf eine neue, phantastische Forschungsreise.

Vor einigen Jahren hatte ich das Glück Charles Duke (zehnter Mensch auf dem Mond) live bei einem seiner Vorträge zuhören zu dürfen. Die Eindrücke, die ich dabei erleben durfte, waren unbeschreiblich. Vor allem beeindruckte mich seine Schilderung der Leere, die man nach so einem Abenteuer verspürt, wenn man alles erreicht hat was ein Mensch (bisher) erreichen kann und kein neues Ziel mehr vor sich sieht. Erst die Mondlandung, dann der Alkohol und schließlich fand Duke zum Glauben. Ich selbst würde mich nicht als besonders gläubig bezeichnen, aber solche Worte aus dem Mund eines meiner "Helden" zu hören (ich war 10 bei der Mondlandung) machten mich schon nachdenklich.

Viel Erfolg Neil Armstrong auf deiner Forschungsreise!
"The Eagle has landed".

Dan7
« Letzte Änderung: 27. August 2012, 22:01:56 von Dan7 »

Tags: