Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

21. August 2019, 13:51:11
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Square Kilometre Array (SKA)  (Gelesen 15732 mal)

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Square Kilometre Array (SKA)
« am: 04. Juli 2008, 18:10:05 »
Das SKA wird derzeit als Nachfolgeprojekt im Bereich der Radioastronomie zu ALMA geplant.

SKA wird aus mehreren tausend kleineren Schüsseln bestehen (ca. 12-15m, je nach finaler Version), die über mehrere Kilometer verteilt aufgestellt werden.

Eine Entscheidung über den Standort wird nächstes Jahr erwartet, in Frage kommen jedoch nur noch Südafrikas Provinz Northern Cape und Australien. Finanziert wird das ganze von einer Reihe verschiedener Länder, wobei die USA und europäische Staaten die Hauptlast tragen.

Mehr dazu hier: http://www.skatelescope.org/

Im Detail z.B. hier

In Betrieb wird das ganze frühestens 2016 gehen, voller Ausbau wird um 2020 erwartet. Baubeginn soll schon aber 2012 sein.
 Im Moment warten wir ja auch ersteinmal auf ALMA! :)

Benutzt werden kann SKA dann um z.B. das hier zu beobachten:

Bild: SKA community

SKA wird eine Auflösung im Bereich von Millibogensekunden haben und so auch noch hunderte von Lichtjahren entfernte protoplantare Scheiben abbilden können (bzw. die Emissionen des Materials der Scheibe).
« Letzte Änderung: 04. Juli 2008, 18:12:37 von Kreuzberga »

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #1 am: 04. Juli 2008, 18:38:45 »
Ach ja,

der beobachtete Frequenzbereich wird wohl zwischen 60 MHz und 35 GHz liegen (Vgl. den Frequenzbereich von ALMA: 30 - 950 GHz, die beiden ergänzen sich also großartig! :D)

Square Kilometric Array heißt das ganze, weil die Schüsseln über eine Fläche von ca. einem Quadratkilometer aufgestellt werden (Kollektorfläche).
Wie ALMA wird sich SKA Interferometrie zu Nutze machen, sodass die Kombination der Einzelteleskope einem gigantischen virtuellen Teleskop von bis zu mehren tausend Kilometern Durchmesser entsprechen wird.
« Letzte Änderung: 04. Juli 2008, 18:40:58 von Kreuzberga »

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #2 am: 04. Juli 2008, 19:12:39 »
Vergiss nicht LOFAR, auch wenn es "nur" im Bereich 10 -270 MHz arbeitet ... aber das wird GROSS ;).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #3 am: 04. Juli 2008, 19:17:31 »
Zitat
Vergiss nicht LOFAR, auch wenn es 'nur' im Bereich 10 -270 MHz arbeitet ... aber das wird GROSS ;).

Auf keinen Fall vergess ich das! ;)

LOFAR ist auch ein sehr interessantes Projekt: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=1167.0
« Letzte Änderung: 04. Juli 2008, 19:18:02 von Kreuzberga »

Bernard7

  • Gast
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #4 am: 02. Juli 2011, 16:56:10 »
Hallo,

der SKS Teleskop, eine gigantische Zeitmaschine , soll aus 3000  Parabolantennen bestehen. Es ist geplant,die
Hälfte der Schüsseln in der südafrikanischen Kernzone in einem Radius von 5 Kilometern zu instalieren.
Die andere Hälfte soll in Namibia, Botsuna, Sambia, Mosambik, Kenia, Madagaskar, Mauritius und Ghana stehen.
Die Standorte werden durch Glasfasernkabel verbuden und alle Signale laufen zur Auswertung in Kapstadt
zusammen.

Die Kosten werden auf 1,5 Mrd Euro und die jährlichen Betriebskosten auf 100 Millionen Euro geschätzt.
Neben Südafrika möchte auch Australien den Zuschlag für das Projekt bekommen.

Bernie Fanaroff, der Direktor des SKA-Projekts, schätzt das dabei würden 250- mal mehr Daten fliessen als
zurzeit im weltweiten Internetverkehr.

Bild wegen Copyrightbedenken entfernt
Quelle:http://www.zeit.de/2011/27/N-Teleskop-Suedafrika/seite-2[/i][/i]
Credit: SPDO/TDP/DRAO/Swinburne Astronomy Productions.
Originalquelle: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up036710.jpg

Das und mehr berichtet Zeitonline:
http://www.zeit.de/2011/27/N-Teleskop-Suedafrika/seite-1

Gruss Bernard7

Bildcredit eingefügt

« Letzte Änderung: 03. Juli 2011, 03:48:53 von Kreuzberga »

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #5 am: 12. Juli 2011, 21:43:27 »
Hallo Zusammen,

durch einen Zufall habe ich dieses Video zu dem SKA -Projekt gefunden.


Square Kilometre Array (SKA) Animation 2010

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #6 am: 27. Mai 2012, 17:22:00 »
Hallo Zusammen,

Dual-Site SKA1 und SKA2

die Mitglieder der SKA-Organisation haben einem Dual-Site-Lösung  für das Square Kilometer Array Teleskop beschlossen,ein entscheidender Schritt zum Aufbau der weltweit größten und empfindlichsten Radioteleskope .
Diese Aufteilung beinhaltet die hervorragende Nutzung der bestehenden Infrastruktur an beiden Standorten (zB Netzwerk, Energieversorgung usw.) und der Vorläufer von MeerKAT und ASKAP.
Für die Umsetzung wird SKA1 bestehenden (oder derzeit im Bau)-Infrastruktur an beiden Standorten nutzen, einschließlich der Vorläufer Teleskope - MeerKAT in RSA und ASKAP in ANZ. Es wird auch eine Niederfrequenz-Apertur-Array (SKA1_LOW) gebaut werden. SKA1_Mid wird ein Array  mit Einbeziehung von MeerKAT sein. SKA1_SURVEY wird ein Array mit PAFs Einbeziehung von ASKAP ausgestattet sein.
Phase 1 wird in Südafrika gebaut werden, kombiniert mit MeerKAT. Weitere SKA werden mit dem ASKAP Array in Australien aufgenommen werden.Die mittleren Frequenzen Apertur-Arrays für die Phase II des SKA  wird im südlichen Afrika gebaut werden, während die niedrige Frequenz Apertur-Array-Antennen für Phase I und II in Australien gebaut wird.

SKA1 setzt sich aus folgenden Elementen zusammen und wird sich an diesen Stellen befinden:
SKA1_Mid (RSA),
SKA1_LOW (ANZ)
SKA1_SURVEY (ANZ)

SKA2 besteht aus den folgenden Elementen und wird sich an diesen Stellen befinden:
SKA2_LOW (ANZ)
SKA2_Mid (RSA),
SKA2_AA (RSA)
( Abkürzungen: RSA = Rep. Südafrikas ANZ = Australien / Neuseeland )

Das Square Kilometer Array wird das weltweit größte und empfindlichste Radioteleskop sein. Der gesamte Bereich wird  sich etwa über einem Quadratkilometer erstrecken.Das SKA wird fundamentale offene Fragen über unser Universum  untersuchen,z.B.wie  sich die ersten Sterne und Galaxien nach dem Urknall gebildet haben, wie die dunkle Energie die Expansion des Universiums beschleunigt. Es soll die Rolle des Magnetismus in den Kosmos, die Natur der Schwerkraft, und die Suche nach Leben außerhalb der Erde erforschen.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=8BBoDw2qVD0#!
Quellen:
http://www.icrar.org/news/news_items/australia-to-share-in-worlds-largest-telescope
http://www.ska.ac.za/meerkat/index.php
http://www.skatelescope.org/news/dual-site-agreed-square-kilometre-array-telescope/
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10054.0#new

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 537
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #7 am: 28. Mai 2012, 00:33:06 »
Schön das man es Afrika zutraut, das alles stabil bleibt !

Weiss jemand ob man dieses netzwerk beliebig ausbauen könnte bzw. ob das überhaupt was bringt ?

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #8 am: 29. Mai 2012, 10:17:45 »
Hallo @einsteinturm
jetzt bin ich nicht sicher, ob ich Deine Frage richtig verstehe.?
......................
Weiss jemand ob man dieses netzwerk beliebig ausbauen könnte bzw. ob das überhaupt was bringt ?

Beide Länder haben bereits große Summen in den Bau von zwei Vorläufer-Teleskope investiert - MeerKAT 7  (die Karoo Radio Telescope) in Südafrika und ASKAP (der australische SKA Pathfinder) Aus diesem Grund wurde entschieden, dass alle einbezogen werden und der Ausbau auf beiden Kontinenten geschehen soll.
In jedem Land wird es eine andere Ausrichtung der Erforschung geben.
So wird sich Südafrika mit seinen Partnern,Botswana, Ghana, Kenia, Madagaskar, Mauritius, Mosambik, Namibia und Sambia sich auf gezielte Beobachtungen konzentrieren. Und Australien mit dem Partner Neuseeland  wird sich auf eine groß angelegte Durchmusterung spezialisieren.
Phase II soll nach mehrere Jahre nach Abschluss der Phase I folgen.Doch die Finanzierung  für Phase-II  ist noch nicht garantiert worden.
Quellen:
http://www.skatelescope.org/news/dual-site-agreed-square-kilometre-array-telescope/
http://www.ska.ac.za/meerkat/kat7.php

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #9 am: 23. Juli 2012, 02:05:03 »
Hallo zusammen,
Senator Chris Evans gab heute bekannt, dass ein Supercomputer für  $ 33.000.000 gebaut werden soll, um die Daten von dem australischen Square Kilometer Array (SKA) Pathfinder (ASKAP) Radioteleskop zu verarbeiten.

Quelle:
http://minister.innovation.gov.au/chrisevans/MediaReleases/Pages/33millionsupercomputertosupportSKAscience.aspx

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #10 am: 27. Juli 2013, 00:17:58 »
Hallo Zusammen,
in diesem Link kann man sich auf das zukünftige Gelände von SKA in Südafrika reinzoomen.
http://gigapan.com/gigapans/135410?utm_source=buffer&utm_campaign=Buffer&utm_content=buffer8c800&utm_medium=twitter

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 269
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #11 am: 10. Juni 2014, 17:00:22 »
Das Bundesministerium für Forschung und Bildung hat sich aus dem Projekt zurückgezogen meldete der Deutschlandfunk eben bei Forschung Aktuell.

edit: hier der Link zur Audiodatei: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/06/10/dlf_20140610_1645_ff5f7c68.mp3
« Letzte Änderung: 10. Juni 2014, 19:37:44 von Uwe »

Offline Spock

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Live long and prosper
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #12 am: 10. Juni 2014, 17:34:47 »
Das Bundesministerium für Forschung und Bildung hat sich aus dem Projekt zurückgezogen meldete der Deutschlandfunk eben bei Forschung Aktuell.

siehe auch: http://astronews.com/news/artikel/2014/06/1406-012.shtml

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 537
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #13 am: 11. Juni 2014, 10:18:11 »
Da kann einem das Messer in der Tasche aufgehen, Hauptsache es darf bald wieder aufgerüstet werden >:(.

Gibt es vielleicht irgendeine Petition gegen diese unfassbar dumme Entscheidung?

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #14 am: 11. Juni 2014, 22:30:39 »
Is zwar ärgerlich, aber SKA wird so oder so gebaut. Wenn die ihr Geld dafür weiter in ITER stecken geht das imho vollkommen in Ordnung.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #15 am: 11. Juni 2014, 22:47:55 »
Da kann einem das Messer in der Tasche aufgehen, Hauptsache es darf bald wieder aufgerüstet werden >:(.

Gibt es vielleicht irgendeine Petition gegen diese unfassbar dumme Entscheidung?

Was hat eine mögliche Aufrüstung mit dem Ausstieg aus einem wissenschaftlichen Projekt zu tun? ???

Abgesehen davon: Es wäre nun wirklich unfassbar dumm, wenn man nicht rechtzeitig aufrüsten würde. Oder siehst du das anders? Damit soll nicht gesagt sein, dass uns das in unmittelbarer Zukunft bevor stehen würde oder dass deswegen das Projekt SKA gestrichen würde. Da gibt es sicherlich andere Gründe.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2014, 07:49:37 von Ruhri »

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #16 am: 12. Juni 2014, 00:48:36 »
Auf SpOn wird erklärt, das man zugunsten anderer Projekte aus SKA aussteigt. ITER zB und andere.

Offline wulf 21

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 470
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #17 am: 12. Juni 2014, 15:00:34 »
Das dumme ist bloß, dass deutsche Radioastronomen dann nur einen sehr begrenzten Zugang zu Beobachtungszeit bekommen werden, da sich die Zuteilung am beigesteuerten Budget orientiert. Deshalb haben vor allem diese geschockt über die Entscheidung reagiert.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2220
  • Info-Junkie ;-)
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #18 am: 17. Juni 2014, 15:02:40 »
@ Ruhri:

"Was hat eine mögliche Aufrüstung mit dem Ausstieg aus einem wissenschaftlichen Projekt zu tun? ???
Abgesehen davon: Es wäre nun wirklich unfassbar dumm, wenn man nicht rechtzeitig aufrüsten würde. Oder siehst du das anders?"

Das sehe ich definitiv anders, aber eine entsprechende Diskussion wäre hier völlig OT.

Robert

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #19 am: 17. Juni 2014, 15:46:25 »
Das stimmt, aber trotzdem noch etwas dazu:

1. Wenn eine Bedrohung erst einmal da ist, ist es definitiv zu spät, sein Militär zu modernisieren.

2. Deutschland ist bereits ermahnt worden, seine Rüstungsausgaben zu steigern. Das sieht also nicht nach "massiver Aufrüstung" aus und kann somit also auch nicht der Grund sein, wieso unsere Regierung die Finanzierung eines wissenschaftlichen Projekts einstellt.

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 666
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #20 am: 18. Juni 2014, 14:14:59 »
Ein Interview mit  Michael Kramer, Direktor MPI für Radioastronomie in Bonn  in der FAZ
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/megateleskop-ska-wir-waren-darauf-nicht-vorbereitet-12994362.html

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #21 am: 19. Juni 2014, 01:12:36 »
Es ist unglaublich, wie in Deutschland Politiker mit den Forschern umgehen! :o
Man dreht ihnen einfach der Geldhahn ab - hält es nichtmal für nötig, mit ihnen zu reden!
Das SKA wäre zukünftig das wichtigste Arbeitsmittel für über 400 Wissenschaftler und Forscher an Universitäten.
Damit bricht ausgerechnet Deutschland aus der internationale Forscher-Gemeinschaft aus.
Der deutschen Industrie fallen wichtige Aufträge aus, dem Staat Steuereinnahmen.

Worauf müssen wir bei den nächsten Wahlen achten, um solche Leute abzuwählen,
damit sie nicht noch mehr Schaden anrichten können?
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #22 am: 19. Juni 2014, 12:23:15 »
Hast du etwa gedacht, wenn du eine Spitzenkandidatin wählst, die promovierte Physikerin ist, würde so etwas nicht passieren?  ;)

Aber mal ernsthaft: Es mag durchaus sein, dass unsere Regierung da eien blöde Entscheidung getroffen hat, und die Gründe sind nicht wirklich bekannt. Zumindest hätte die Politik ja mit den Wissenschaftlern reden müssen, bevor man die Finanzierung einstellt. Die Argumente "Aufträge für die Industrie" und vor allem "entgehende Sterueinahmen" hast du aber hoffentlich nicht ernst gemeint? Das ist ja noch nicht einmal ein Nullsummenspiel, wenn die Finanzierung ausschließlich auf Steuern beruht, und die Industrie wird vermutlich noch andere Regierungsaufträge einsacken.

Offline wulf 21

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 470
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #23 am: 19. Juni 2014, 13:10:08 »
Stimmt, das Hauptargument wäre, den Status Deutschlands als einen der führenden Forschungsstandorte im Bereich der Radioastronomie zu erhalten. Der wird mit Sicherheit verloren gehen, wenn man sich am SKA nicht beteiligt.

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Square Kilometre Array (SKA)
« Antwort #24 am: 20. Juni 2014, 21:00:45 »
Worauf müssen wir bei den nächsten Wahlen achten, um solche Leute abzuwählen,
damit sie nicht noch mehr Schaden anrichten können?

Die Frage ist nicht "wen muss man abwählen?", sondern "wen kann man wählen?"

Aber das hatten wir ja schonmal. ;)

Tags: