Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

07. August 2020, 17:09:03
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Atlas V, "Perseverance", CC SLC-41, 13:50 MESZ: 30. Juli 2020

Autor Thema: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V  (Gelesen 145336 mal)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5966
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #575 am: 01. Juli 2020, 19:24:19 »
Alles nicht so schlimm, in 26 Monaten gibt es sicher wieder ein Startfenster  ;D
Lustig finde ich das wirklich nicht, aber vielleicht führt das dazu das die NASA für solche Missionen in Zukunft erstmal bei SpaceX anfragt anstatt indirekt bei Boeing deren Leistungen ziemlich schlecht sind

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 759
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #576 am: 01. Juli 2020, 19:34:24 »
Wo die ganzen Kosten jetzt genau her kommen - da kann ich letztendlich leider auch nur spekulieren.

Klar ist, dass der Rover von Anfang an (2012) Mars 2020 hieß. Und dass er damals für 1.5 Mrd $ (statt heute: 2.8 Mrd. $) veranschlagt wurde.

Wie man bei so geringen Entwicklungsrisiken auf eine Preissteigerung von 87% kommt, kann ich euch auch nicht sagen. :/

Sollte es dieses Jahr mit dem Start nicht klappen, veranschlagen sie alleine $ 500 million weitere Unkosten, nur um den ja zu 100% fertigen Rover zu *konservieren*
« Letzte Änderung: 01. Juli 2020, 22:55:23 von alepu »

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 759
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #577 am: 01. Juli 2020, 19:36:41 »
Alles nicht so schlimm, in 26 Monaten gibt es sicher wieder ein Startfenster  ;D
Lustig finde ich das wirklich nicht, aber vielleicht führt das dazu das die NASA für solche Missionen in Zukunft erstmal bei SpaceX anfragt anstatt indirekt bei Boeing deren Leistungen ziemlich schlecht sind

Hab mir auch schon gedacht:
"Hätten sie lieber gleich ne FH buchen sollen"

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5966
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #578 am: 01. Juli 2020, 19:40:26 »
Dazu war es wohl zu Spät, aber ich hoffe sie tun das in Zukunft bis Starship soweit ist den Staffelstab zu übernehmen.
Vermutlich könnte eine FH die doppelte Nutzlast zum Mars bringen?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #579 am: 01. Juli 2020, 20:07:38 »
Theoretisch sollte F9 in der Lage sein, den Rover zu fliegen. Komplett mit Cruise Stage sind es 4t, genau der Wert von F9. Jedenfalls waren das Werte für Curiosity. Aber wahrscheinlich möchte die NASA gerne mehr Leistungsreserven, das wäre zu knapp.

Bei FH gäbe es ein Problem. Der Rover ist eine nukleare Nutzlast. Bisher ist nur Atlas V zertifiziert, nicht Delta. Jetzt, wo F9 manrated ist, wäre nuclear rated nicht schwer. Aber für die nicht manrated FH sehe ich das nicht.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #580 am: 01. Juli 2020, 20:10:47 »
Geht es in den letzten Beiträgen von 2 Leuten noch um die Mars-Mission oder beten wir die X-Firma als Heilsbringer an?

Die Startrakete ist nicht erst vor ein paar Wochen mit der Mission betraut worden, sondern zu einer Zeit, als sie als die beste und sicherste Variante für diese Mission galt. Damals flog keine bzw. die wenigsten Falcon-9 pünktlich auf den angenommenen Starttag. Wenn das jetzt ab und zu gelingt, dann ist das schön, aber damals waren die Realitäten anders!

Noch ist der Start machbar, bleibt also locker! :)

Online vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #581 am: 02. Juli 2020, 21:16:38 »
A placard commemorating NASA's "Send Your Name to Mars" campaign was installed on the Perseverance Mars rover on March 16, 2020, at NASA's Kennedy Space Center in Florida. Three fingernail-sized chips affixed to the upper-left corner of the placard feature the names of 10,932,295 people who participated.
https://mars.nasa.gov/resources/24877/send-your-name-placard-attached-to-perseverance/
Registrierung abgeschlossen und fast 11 Mio Namen fliegen mit Perseverance Rover zum Mars

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 755
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #582 am: 03. Juli 2020, 07:09:31 »
Registrierung abgeschlossen und fast 11 Mio Namen fliegen mit Perseverance Rover zum Mars

Meiner auch  :)  Wenn sie denn fliegen, noch bin ich optimistisch.

Offline DH5HAI

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #583 am: 03. Juli 2020, 09:53:33 »
ich bin auch dabei!
daumen drücken und beten das dieses jahr noch gestartet wird!
noch 2 jahre warten finde ich blööd!
mfg

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #584 am: 03. Juli 2020, 11:08:21 »
Sie haben noch 2 Wochen Zeit im Startfenster. Das sollte doch wirklich genügen. Auch wenn das Florida Wetter noch ein bißchen mitspielt.

Online HAL 9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #585 am: 03. Juli 2020, 11:33:27 »
Hallo

Es waren einmal 4, jetzt sind es noch 3 - wenn es mit Perseverance
so weiter geht fliegen dieses Jahr wohlmöglich nur noch 2! - Sonden
zum Mars. Das wären dann der VAE Orbiter "Hope" und der
Orbiter-Lander-Rover "Tianwen-1" aus der VR-China. Hoffentlich wird
dieses Szenario nicht Realität.
Das Startfenster für Perseverance sollte sich eigentlich am 5. August
schließen, jetzt könnte man wohl bis maximal 15. August starten.
Bei Spacefligt Now steht "no earlier than July 30". Der Start könnte
sich also auch bis in die Anfangstage des August hinein verschieben.
Die Verlängerung des Startfensters ist wohl deshalb möglich, weil die
Atlas V-Trägerrakete noch Leistunsreserven hat. Je später man
startet um so mehr muß man die Nutzlast beschleunigen um den
Mars noch zu erreichen.

Gruß  HAL 9000

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 895
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #586 am: 03. Juli 2020, 18:34:45 »
Das Startfenster kann wohl im Notfall bis zum 15. August verlängert werden.

https://spacenews.com/mars-2020-launch-slips-again/
Im Zweifel kann man noch bis zum 15. August starten

Das ganze hier klingt eher danach, als ob mache herbeischreiben wollen, dass es dieses Startfenster nicht klappt. Das ganze ist eine extrem teure Mission und man will sicherstellen, dass alles 100% richtig ist. Man hat ein Startfenster und man nutzt es aus. Genau dafür ist es da. Es ist noch absolut nichts besorgniserregendes passiert
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 759
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #587 am: 03. Juli 2020, 18:46:44 »
*Herbeischreiben* will hier bestimmt keiner was!
Abgesehen davon klappt das sowieso nicht, sonst würden wir hier ganz bestimmt versuchen gaaaaanz andere Dinge herbeizuschreiben.  ;)
Aber das Startfenster ist nun mal endlich und irgendwie verstehe ich sowieso nicht, wieso sie mit diesen Startverschiebungen so freizügig umgehen.
Nur weil über einen Monat vor dem geplanten Start mal für 1, 2 Tage ein Kran nicht funktioniert, gleich ne Startverschiebung u.ä.....
Klar, die haben ihre Pläne, aber hallo.....

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4568
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #588 am: 03. Juli 2020, 18:49:15 »
Das ganze hier klingt eher danach, als ob mache herbeischreiben wollen, dass es dieses Startfenster nicht klappt.

Du meinst aber jetzt die "manchen" bei Spacenews, nicht manche hier, oder? :)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 759
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #589 am: 03. Juli 2020, 19:15:18 »
Vom letzten diesbezüglichen spacenews-Artikel kannste das aber nun wirklich nicht behaupten, der ist überaus sachlich.
(Auch auf die Gefahr hin, daß du das jetzt ironisch gemeint hast  ;) )

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14516

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #591 am: 09. Juli 2020, 15:47:07 »
Hallo Zusammen,

der Multi-Mission Radioisotope Thermoelectric Generator.

Die Passformprüfung ist das erste Mal, dass der startklare Fluggenerator an den Rover angeschlossen wird. Nach der erfolgreichen Prüfung wurde der thermoelektrische Multi-Mission-Radioisotop-Generator abgeschaltet. Er wird im Juli 2020 vor dem geplanten Start der Mission Mars 2020 zum letzten Mal auf der Startrampe auf der Trägerrakete Atlas V der Mission mit dem Rover verbunden.
Der Multi-Mission Radioisotope Thermoelectric Generator ist ein Weltraum-Kernkraftwerk, das etwa 110 Watt elektrische Energie erzeugt, um die Systeme und wissenschaftlichen Instrumente des Rovers zu betreiben, und zusätzliche Wärme, um sie während der kalten Marsnächte und Wintersaison warm zu halten. Es wandelt die Wärme aus dem natürlichen radioaktiven Zerfall von Plutoniumdioxid mithilfe von Thermoelementen ohne bewegliche Teile in Elektrizität um.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23827

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23981

Kredit aller Bilder: NASA/JPL-Caltech/KSC/DOE
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23982

Beste Grüße, Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4568
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #592 am: 09. Juli 2020, 18:21:52 »
Hallo Zusammen,

der Multi-Mission Radioisotope Thermoelectric Generator.

Das Teil wiegt übrigens 45 kg.

https://mars.nasa.gov/internal_resources/788/

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2493
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #593 am: 10. Juli 2020, 21:01:05 »
Die Startvorbereitungen für Perseverance gehen weiter.
Am 9.7.2020 wurde die fertig montierte Nutzlastspitze auf der Atlas V in der Vertical Integration Facility auf SLC-41 in Cape Canaveral aufgesetzt.




Fotos: NASA

Start ist jetzt für den 30.7.2020 geplant.

https://mars.nasa.gov/news/8709/nasas-perseverance-rover-attached-to-atlas-v-rocket/

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #594 am: 16. Juli 2020, 18:18:01 »
Hallo Zusammen,

die Landeellipse des Rovers Perseverance und angrenzende Regionen des Jezero-Krater. Der grüne Kreis repräsentiert die Landeellipse des Rovers.
Jede dieser Regionen stellt einen bestimmten Bereich dar, der unterschiedliche Arten von Beweisen enthalten kann. Die äußerste Region, Midway / Northeast Syrtis genannt, könnte nach der Hauptmission des Rovers für die Erkundung in Betracht gezogen werden.
Kredit: NASA/JPL-Caltech/USGS/University of Arizona
Quelle:
https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23976

Beste Grüße, Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #595 am: 16. Juli 2020, 21:32:23 »
Die Landeellipse sieht wirklich wie ein Kreis aus. Bei Curiosity war die Landeellipse ca. 7x20 km. Interessant, welche Maße diese Landeellipse hat.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 759
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #596 am: 16. Juli 2020, 21:39:44 »
Annähernd ein  Kreis.
Dürfte so etwa 9x10km groß sein

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4568
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #597 am: 17. Juli 2020, 19:37:01 »
Interessant, wie kommt das? Trifft Persy den Mars wie ein Dartpfeil die Scheibe und fällt praktisch senkrecht vom Himmel?

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 755
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #598 am: 17. Juli 2020, 20:01:49 »
Interessant, wie kommt das? Trifft Persy den Mars wie ein Dartpfeil die Scheibe und fällt praktisch senkrecht vom Himmel?

Nein. Natürlich nicht.

Schon bei Curiosity hat man den Anflug in der Atmosphäre gezielt gesteuert. In der Cruise-Phase ist das Raumschiff exakt rotationssymmetrisch ausgewuchtet. Im Anflug wirft man mehrere Wolfram- Gewichte ab und sorgt so dafür, dass der aerodynamische Auftriebsmittelpunkt und der Schwerpunkt nicht mehr in einem Punkt liegen. Nun kann man durch Drehen der Aeroshell den Anstellwinkel verändern und so in der Atmosphäre steuern.

Die große Kunst ist, die Position des Raumschiffes gegenüber der Marsoberfläche genau zu kennen. Dazu werden die letzten 4 Wochen vor der Landung 2 mal täglich Tracking- Sessions mit Bodenstationen durchgeführt, die auf der Erde möglichst weit auseinander liegen, um die genaue Position zu kennen (keine Ahnung, wie die das genau machen, vermutlich so eine Art Kreuzpeilung). Die Geschwindigkeit kann man sehr genau aus der Frequenzverschiebung des Trägersignals berechnen (Doppler- Effekt). Vom MRO hat man täglich genaue Wetterdaten bekommen.

So steht das zumindest in meinem schönen "Curiosity" Buch von der Frau Lakdawalla, vorstellen kann ich mir das trotzdem kaum. Einfach faszinierend!!!  :) 

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 651
Re: Rover Perseverance (vorher Mars 2020) auf Atlas V
« Antwort #599 am: 17. Juli 2020, 20:31:58 »
Stimmt zwar alles, erklärt aber nicht, wieso die Landeellipse nicht so langgestreckt ist, wie noch bei Curiosity.

Ich hab mal gegoogelt, die NASA hat hier eine schöne Website, die die technologischen Neuerungen im Landeverfahren des neuen Rovers erklärt, welche eine kleinere Landeellipse ermöglichen:

https://mars.nasa.gov/mars2020/timeline/landing/entry-descent-landing/

Hauptneuerung scheint das Range Trigger verfahren zu sein. Curiosity hat noch den Fallschirm gezogen abhängig von der Geschwindigkeit nach Wiedereintritt - d.h. je nachdem wie stark die Atmosphäre gebremst hat, kommt man eher oder später runter. Mit dem neuen Verfahren wird auch die Position relativ zum Zielgebiet berücksichtigt und so der Fallschirm eher oder später ausgelöst.