Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

13. November 2019, 06:11:02
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: C/2012 S1 (ISON)  (Gelesen 48709 mal)

fjmeier

  • Gast
C/2012 S1 (ISON)
« am: 11. Februar 2013, 00:47:01 »
Hallo zusammen!

Könnte sein, dass sich die Maya um ein Jahr verrechnet haben (oder es wurde falsch interpretiert). Es ist nämlich etwas im Anmarsch, das hier bei raumfahrer.net erläutert wird:

http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/08022013144619.shtml

Auf Wikipedia findet sich dies:

http://de.wikipedia.org/wiki/C/2012_S1

Aus der Verbindung der Eigenschaften von ISON mit den Bahnberechnungen zum 5.2.13 und 11.12.13 könnte man gewagterweise folgendes schließen:

Das Teil war anscheinend noch nie in Sonnennähe, hat also noch viel Material dabei, das sich auflösen und den Schweif bilden kann. Ergo: Bereits jetzt ist der Schweif 65000km lang, obwohl noch außerhalb der Jupiterbahn. Wenn der Komet also entsprechend Masse verliert, bis er im inneren Sonnensystem angelangt ist, könnte ihn evtl. der Mars etwas ablenken. Hierdurch wäre eine Bahnänderung Richtung Erde bis zum erdnächsten Punkt am 26.12.13 denkbar. Möglicherweise zieht ihn dadurch aber auch die Sonne stärker an und er plumpst einfach in diese rein - weg isser. Oder er schafft die sowieso schon sehr enge Kurve um die Sonne (Abstand nach derzeitigen Berechnungen nur knapp mehr als ein Sonnendurchmesser), zerknallt aber dabei, weil's ihm zu heiß und/oder die Gravitation zu heftig wird. Dann ist meiner Meinung nach ziemlich offen, wohin die Trümmer fliegen. Auch könnten ihn Protuberanzen treffen, die manchmal bis in solche Höhen aufsteigen, und ihn ein bisschen schubsen. Ende 2013 scheint's somit interessant zu werden. Man wird's aber zumindest von der Erde aus gut beobachten können.

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #1 am: 11. Februar 2013, 13:57:45 »
Ist eigentlich die Entfernung im Aphel bekant ?
finde sie nirgendwo müste aber eigentlich bekannt sein wenn man die Bahn kennt.

Offline GhoBu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #2 am: 17. Februar 2013, 15:48:26 »
Hallo zusammen,

@Majo2096:
die numerische Exzentrizität von C/2012 S1 beträgt 1.000003457193459. Die Bahn ist deswegen keine elliptische, sondern eine hyperbolische Bahn. Der Aphel liegt somit vorerst im Unendlichen, wenn sich der Komet irgendwann in ferner Zukunft in der Oortschen Wolke nicht wieder überreden lässt. ;-)

@fjmeier:
Angenommen der Mars würde den Kometen wirklich so stark ablenken können, dass er die Ekliptikebene genau in der Erdbahn kreuzt, so wären wir zu dem Zeitpunkt noch sehr weit weg. Da besteht absolut keine Gefahr und der Komet kommt anschließend ja auch nicht wieder zurück, wenn er nicht eh von der Sonne in Stücke gerissen wird.



Interessant wäre aber auch, ob wir Mitte Januar nun einen neuen Sternschnuppenschwarm haben werden. Gibt es dazu schon irgendwelche Berechnungen? Immerhin ist die Kometenbahn recht nah der Erdbahn (< 0,1AE).

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #3 am: 21. Februar 2013, 22:42:55 »
Hier könnt ihr immer Aktuelle Bilder sehen (sehr schön! :D) http://blog.ison2013.org/

und hier gibt es einen Tracker mit Entfernung, Helligkeit und Position : http://ison2013.org/

Auf der Seite des Tracke`s gibt es noch andere Kometen, Planeten und Raumsonden: http://astrotrackers.ison2013.org/

Sky87

  • Gast
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #4 am: 22. Februar 2013, 00:28:35 »
Irgendwie seltsam , bei der Entfernung der Voyager 1 Sonde wird diese zur Sonne immer größer und bei der Erde immer kleiner ....?

Offline Plutoman

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 377
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #5 am: 22. Februar 2013, 01:29:45 »
Hi,

1. was hat das jetzt mit diesem Thema hier zu tun.

2. http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4090.390 hier findest du Antworten, dort wurde es schon zig mal Besprochen weshalb und warum. :)

Gruß
Pluto

Offline Flint

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 212
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #6 am: 27. Februar 2013, 22:18:03 »
Auch ganz nett:

http://www.wolframalpha.com/input/?i=comet+ison


Etwas off-topic: gebt in Wolfram Alpha mal den Suchbegriff "psy curve" (ohne ") ein und schaut was rauskommt. Faszinierend, nicht wahr?  ;)
Greetz

Alex

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #7 am: 27. Februar 2013, 23:32:17 »
jo Fazinierend  ;D

müste Ison jetzt nicht bald heller werden ? will ihn endlich selbst sehen aber mit 16,7 mag ist er dafür noch etwas zu lichtschwach. weiß jemand wann er so mag 10 haben soll und damit beobachtbar wird ?

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #8 am: 05. März 2013, 00:14:08 »
Hallo Zusammen,

C/2012 S1 (ISON) vom 4.03.2013
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up032849.jpg

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18563
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #9 am: 10. April 2013, 07:41:06 »
Es gibt ein paar hübsche+informative Bilder und Animationen zu ISON ...


ISON in Bewegung (immer wieder erstaunlich, wie "geradlinig" die rein kommen ...), leider fehlt die Perspektive von einem der Planeten aus:

NASA | Comet ISON's Path Through the Solar System
(NASA)

Und hier dafür Standbild, welche Spur er an unserem Nachthimmel ziehen wird:

(NASA)
« Letzte Änderung: 10. April 2013, 10:00:08 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #10 am: 24. April 2013, 18:33:11 »
die NASA hat ein Photo mit Hubbel von Ison gemacht.


Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #11 am: 25. April 2013, 19:24:23 »
Hallo,

hier die entsprechende Pressemitteilung des Hubble-Teams : 
http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2013/14/  ( engl. ) 

Die dazu gehörigen Aufnahmen :  http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2013/14/image/ 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2196
  • Wir fliegen zum Mars
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #12 am: 26. April 2013, 15:11:38 »

Und hier dafür Standbild, welche Spur er an unserem Nachthimmel ziehen wird:

(NASA)

Warum hat die gelbe Linie eine Unterschiedliche Dicke? Hängt es vielleicht mit der Helligkeit des Kometen zusammen, von der Erde aus beobachtet?
Der 50. Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 29. November 2019 in Nürnberg statt.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18563
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #13 am: 27. April 2013, 12:27:46 »
Ja, das würde ich so "lesen".
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #14 am: 04. Juli 2013, 22:07:20 »
Hallo Zusammen,

Die Bilder von dem Kometen ISON für diesen Zeitrafferfilm wurden am 8. Mai 2013 vom Hubble aufgenommen.Zu der Zeit war der Komet ISON auf der Bahn zwischen Mars und Jupiter 403.000.000 Meilen von der Erde entfernt. Der Film zeigt die Folge der Bilder, die von Hubble in von einem Zeitraum von 43 Minuten aufgenommen wurden, komprimiert in nur fünf Sekunden.Der Komet legte in dieser Zeit eine Strecke von 34.000 Meilen zurück.Der Schwanz, der wie ein Schweif einer Rakete erscheint, ist kein Feuerwerk. sondern sehr kalt. Aus dem eisige Kern entweicht Gas und Staub und das erzeugt ein leuchtende sternähnlich aussehende Koma.Der Druck des Sonnenwindes formt den Schwanz des Kometen. Je näher der Komet der Sonne kommt, wird durch die Erwärmung des Kometen die Sublimation zunehmen. Der Komet wird heller und der Schwanz wird länger werden.Der Komet ISON könnte im November 2013 mit bloßen Auge sichtbar sein.

Hubble View of Comet ISON

Image Credit:
NASA, ESA, and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA)

http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2013/24/video/a/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13959
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #15 am: 24. Juli 2013, 02:58:24 »
Der Komet C/2012 S1 ISON rast weiter mit einer Geschwindigkeit von über 77000 km/h auf die Sonne zu.
Die Entfernung zur Sonne beträgt noch etwa 500 Millionen Kilometer.  - Zum Vergleich: Entfernung Erde-Sonne = 150 Millionen Kilometer.

In Amateur-Teleskopen ist noch nichts zu sehen, aber Spitzer hat am 13. Juni 2013 zwei Infrarot-Aufnahmen gemacht:


Image credit: NASA/JPL-Caltech/JHUAPL/UCF

Das linke (rote) Bild wurde mit einer Wellenlänge von 3,6 micron aufgenommen und zeigt einen langen Schweif aus Staub, der vom Sonnenwind geformt wird.
Das rechte (blaue) Bild wurde mit 4,5 micron aufgenommen und zeigt eine runde Atmosphäre um den Kometen, die hauptsächlich aus Kohlendioxid besteht.
Im Moment bläst der Kern etwa 1 Million Kilogramm Kohlendioxid pro Tag ab.

Schon bei früheren Kometen wurde beobachtet, dass zwischen der Saturnbahn und dem Asteroidengürtel die Temperatur zur Sublimation von Trockeneis gegeben ist.
Kurz vor der Marsbahn wird dann mit dem Beginn der Wassereis-Sublimation gerechnet.

Weil dieser Komet der Sonne sehr nahe kommt, wird er stark aufgewärmt und dabei wohl sein ganzes Eis verlieren.
Größte Annäherung an die Sonne am 28. November 2013 auf 1,2 Millionen Kilometer.
Größte Annäherung an die Erde zu Weihnachten auf 60 Millionen Kilometer.
Weil das ganze Eis sublimiert, ist ein großer Schweif zu erwarten und der Komet wird mit bloßem Auge zu sehen sein - könnte sogar sehr hell werden.




http://www.spitzer.caltech.edu/news/1540-ssc2013-06-NASA-s-Spitzer-Observes-Gas-Emission-from-Comet-ISON
http://www.nasa.gov/mission_pages/spitzer/news/spitzer20130723.html#.Ue8nFUBK1On
« Letzte Änderung: 24. Juli 2013, 09:36:16 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #16 am: 26. Juli 2013, 14:38:43 »
Hallo Zusammen,

Hubble bietet eine einzigartige Ansicht von dem Komet ISON

Die Aufnahmen zu diesem Composit-Bild hat Hubble am 30.04.2013 mit der  Wide Field Camera 3 aufgenommen. Der Komet ISON nähert sich gegen einen scheinbar unendlichen Hintergrund von zahlreichen Galaxien und einigen Sternen im Vordergrund der Sonne. Für dieses zusammengefügten Bild wurde der Hintergrund mit den Galaxien und Sternen separat in  rot und gelb-grünes Licht fotografiert. Das Erscheinungsbild des Kometen ISON war vor diesem Hintergrund unscharf geworden. Das unscharfe Kometenbild wurde eine einzige schwarz-weiß- Aufnahme ersetzt.
Credit: NASA, ESA, and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA) 

http://www.spacetelescope.org/images/opo1331a/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #17 am: 17. September 2013, 20:47:36 »
Hallo Zusammen,

der Komet ISON wird mit diesen Raumfahrzeugen beobachtet werden.

In dem Link sind alle Teilnehmer, auch Bodenstationen, aufgeführt und durch anklicken der Namen wird man auf die weiterführende Seite geleitet. Es ist auch der Zeitrahmen angegeben.
Einfach weiter nach unten scrollen.
http://solarsystem.nasa.gov/smallworlds/cometison.cfm

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Helix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #18 am: 17. September 2013, 21:01:10 »
der Komet ISON wird mit diesen Raumfahrzeugen beobachtet werden.

Ohje, so viele! Hoffentlich ist ihm das nicht unangenehm und er verschwindet auf Nimmerwiedersehen in den Tiefen des Alls.  :)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #19 am: 17. September 2013, 21:12:16 »
Hallo Helix,
oder verdampft vor Schreck. ;)

Mit  ;D Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline wolfes

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #20 am: 30. September 2013, 20:15:11 »
Gerade eben im rumänischen Abendprogramm, und zwar in einer Nachrichtensendung vom Stellenwert der Tagesschau,
Kanal "ProTV".
(wörtlich übersetzt, und ich kann gut Rumänisch)

Zu Fotografien von ISON gabs die folgenden Kommentare:
Leute fürchtet euch, jetzt kommt ein wirklicher Zerstörer.
Danach ein paar technische und Orbitdaten.
Danach Szenen aus "2012" und Discovery-Chanel Ausschnitte vom Megaeinschlag vor 65 Mio Jahren.
Und das im Abendprogramm wenn Kinder und Omas zuschauen.

Haben die den berühmten Schuss nicht gehört?
Was meint ihr zu solch einer Verantwortungslosigkeit?
Was läuft darüber im deutschen TV?

Muss jetzt erstmal ein Bier trinken um mich abzuregen.
Schönen Abend noch und liebe Grüße.

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #21 am: 01. Oktober 2013, 06:17:54 »
wolfes: "Drama" verkauft sich halt gut.
---
Neue/Erste Veroeffentlichungen zu ISON:
http://www.isoncampaign.org/mmk/ison-science-papers

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #22 am: 02. Oktober 2013, 07:54:28 »
Gestern war ja (rechnerisch) die geringste Annaeherung an den Mars.
http://solarsystem.nasa.gov/smallworlds/cometison.cfm tut noch, bei dem BRRISON Tracking ging wohl etwas schief,
die Detail-Info ist aber dem Gov-shutdown zum Opfer gefallen.
Sonst auch 29.9. das letzte Update :(

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7132
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #23 am: 03. Oktober 2013, 23:31:01 »
Hallo zusammen,
eine Aufnahme von 30.09.2013 von dem Kometen C/2012 S1 ISON.
http://britastro.org/baa/index.php?view=detail&id=1598&option=com_joomgallery

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13959
Re: C/2012 S1 (ISON)
« Antwort #24 am: 04. Oktober 2013, 01:01:19 »
Hier ist ISONs Bahn simuliert:

http://brrison.jhuapl.edu/
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Tags: komet ison