Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

21. August 2019, 06:45:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Spektr-R RadioAstron  (Gelesen 60615 mal)

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #175 am: 15. Januar 2019, 20:18:07 »
Auszug aus dem RadioAstron Newsletter #35 von heute:

Zitat ------------------
** Spektr-R status and RadioAstron science program **

Starting from 10 January 2019 Lavochkin association is unable to establish communication with the Spektr-R satellite. Within organized control sessions using the deep space network communication stations in Bear Lakes and Ussurijsk, the onboard transmitter of low-gain antennas was not activated.

In the same time, there are good news. The RadioAstron tracking stations in Pushchino (Russia) and Green Bank (USA) continue to detect a tone signal at 8.4 GHz from the Spektr-R 1.5-meter high-gain antenna. Moreover, the closed-loop system locks in case if the 7.2 GHz tone signal is sent from the ground to the space telescope. This indirectly indicates that there is power on board the satellite, and the necessary conditions for maintaining the service and scientific equipment are provided.

Preliminary estimates indicate that there is a hope to re-establish the communication. The colleagues from Lavochkin association continue their efforts.

Astronomical observations of RadioAstron within the AO6 science program will continue as soon as communication is restored.
Zitat Ende ------------------

Wir Amateur-Beobachter können das Signal vermutlich deshalb nicht finden, weil wir nicht die genaue Richtung kennen

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #176 am: 15. Januar 2019, 23:01:42 »
Paul Marsh @uhf_satcom und ich haben gerade den X-Band Downlink von Spektr-R auf 8400 MHz gefunden: https://twitter.com/df2mz

Wir sehen ein schnell scannendes Trägersignal etwa +/- 5 kHz. Es ist sehr schwach auch weil Spektr-R gerade im Apogäum ist. Es wird vermutlich in den nächsten Tagen stärker werden und es wird interessant sein zu sehen wenn es mit einem Uplink Signal verriegelt.

Im Moment sieht es aus als suche der kohärente X-Band-Transponder permanent nach einem Uplink Signal von einer Bodenstation

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 592
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #177 am: 16. Januar 2019, 09:23:26 »
Lenta ( https://lenta.ru/news/2019/01/14/radioastron/ ) schrieb, das Probleme liege im vormals letzten betriebsfähigen (Kommando)-Transponder. Drei gebe es an Bord, und der letzte funktionierende habe jetzt auch versagt. Ein Trägersignal der wissenschaftlichen Nutzlast konnte zwischenzeitlich (auch) von einer Antenne in den USA aufgefangen werden.

Axel

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #178 am: 17. Januar 2019, 09:46:08 »
Letzte Nacht war von Spektr-R wieder das Sweep-Signal auf 8400.0 MHz aufzunehmen. Keine Veränderung und keine erkennbare Wechselwirkung mit einer Bodenstation.

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #179 am: 20. Januar 2019, 00:33:02 »
Spektr-R nähert sich seinem Perigäum und produziert jetzt ein recht kräftiges Signal auf 8400 MHz. Leider immer noch in diesem Scan-Modus, welcher vermutlich nicht nominal ist: https://twitter.com/df2mz

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #180 am: 24. Januar 2019, 20:39:10 »
Spektr-R emittiert weiterhin das bekannte Scan-Signal auf 8400 MHz. Keine Veränderung auch nach dem Perigäumsdurchgang. Das Signal fluktuiert in seiner Stärke mit einer Periode von ca. 20 Minuten. Das kann ein Hinweis auf Taumeln des Satelliten sein.

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #181 am: 31. Januar 2019, 20:45:53 »
Spektr-R hat letzte Nacht wieder das Perigäum durchlaufen und emittiert weiterhin ein Sweep-Signal auf 8400 MHz. Keine erkennbaren Veränderungen.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1848
Re: Spektr-R RadioAstron
« Antwort #182 am: 30. Mai 2019, 23:59:37 »
Die Mission Spektr-R wurde am 30.5.2019 offiziell beendet.
Die Funkverbindung konnte nicht wiederhergestellt werden.
Die Mission war ein voller Erfolg.
Der Satellit hat 2,5mal länger gearbeitet als projektiert.

https://www.roscosmos.ru/26397/


Tags: Teleskop