Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

16. November 2019, 23:31:48
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 04:38 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03: 02. Juli 2013

Autor Thema: 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03  (Gelesen 88120 mal)

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03
« Antwort #300 am: 26. April 2016, 00:28:24 »
In manchen Ländern bzw Banken kommt das Geld zu erst aus dem Automaten, damit man es nicht vergisst.
In den USA kommt beides meist gleichzeitig.
Und das mit den Rolltreppen sorgt eher dafür das die Leute das Handband nicht nutzen und somit sogar wieder unsicherer werden.

--> Manche dieser Failsaves sind da sogar kontraproduktiv, bzw gibt es nur bedingt.

Bei dem Bauteil müsste den Technicker aufgefallen sein, das es nicht passt, was meist sogar als sicher gilt.
Man geht einfach davon aus, dass man keinen Vollideoten eingestellt hat, kommt aber dann doch immer wieder vor, das man sich nur an den Kopf fassen kann.

grüße aus dem Schnee

jakda

  • Gast
Re: 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03
« Antwort #301 am: 26. April 2016, 07:37:09 »
In manchen Ländern bzw Banken kommt das Geld zu erst aus dem Automaten, damit man es nicht vergisst.
In den USA kommt beides meist gleichzeitig.
Und das mit den Rolltreppen sorgt eher dafür das die Leute das Handband nicht nutzen und somit sogar wieder unsicherer werden.

--> Manche dieser Failsaves sind da sogar kontraproduktiv, bzw gibt es nur bedingt.

Bei dem Bauteil müsste den Technicker aufgefallen sein, das es nicht passt, was meist sogar als sicher gilt.
Man geht einfach davon aus, dass man keinen Vollideoten eingestellt hat, kommt aber dann doch immer wieder vor, das man sich nur an den Kopf fassen kann.

grüße aus dem Schnee

Ihr geht immer davon aus, dass man das Teil eigentlich richtig (herum) einbauen wollte...
Die Untersuchungen haben etwas anderes ergeben - ich wollte es eigentlich nicht so direkt sagen.
Eine Veröffentlichung hat man aus bestimmten Gründen vermieden - zu Sowjetzeiten wäre die Propagandamaschine angelaufen...

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2118
Re: 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03
« Antwort #302 am: 26. April 2016, 08:00:01 »
Und das mit den Rolltreppen sorgt eher dafür das die Leute das Handband nicht nutzen und somit sogar wieder unsicherer werden.
Wer sich nicht fest hält, ist natürlich selber schuld, wenn er stürzt. Aber wenn man oben angekommen ist, ist es das schlimmst, wenn man nach hinten umfällt. Dann fällt man sogar noch etwas weiter als sonst, weil die Rolltreppe ja nach unten geht. Und dann fährt man wieder noch und landet mit den Klamotten im Schlitz der Treppen. Daher ist es für manche zwar unangenehm, wenn man während der Fahrt 1x umgreifen muss, aber immer noch besser, als nach hinten zu stürzen. Nicht ganz so gefährlich, aber dennoch nicht ungefährlich, ist wenn man nur das Gleichgewicht verliert und erstmal stehen bleibt am Ende der Rolltreppe. Denn der nächste kommt automatisch. Und dann läuft man sich gegenseitig über den Haufen. Das passiert hier regelmäßig beim Einkaufen, die Leute fahren noch, und bleiben erstmal stehen "Wo will ich denn heute hin?" Der zweite kann noch anhalten, aber der dritte Einkaufswagen ist eingerastet in der Rolltreppe, der kann nicht anhalten.


Die Untersuchungen haben etwas anderes ergeben - ich wollte es eigentlich nicht so direkt sagen.
Okay, es war Sabotage? Das ist natürlich ein ganz anderes Kaliber. Da helfen auch keine zwei Passstifte. Da helfen asymmetrische Schrauben oder asymmetrische Kabel. Wobei man so etwas natürlich eher weniger berücksichtigt bei der Konstruktion.

Offline astroman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03
« Antwort #303 am: 26. April 2016, 19:50:39 »
Wenn eine Genauigkeit erforderlich ist, dann müssen natürlich zwei Passstifte verwendet werden, das stimmt.
Aber nur zu dem einen davon darf es eine entsprechende Bohrung geben. Das Gegenstück zum zweiten muss eine Nut sein, sonst ist das System überbestimmt und es kommt zu Verspannungen.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1990
Re: 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03
« Antwort #304 am: 26. April 2016, 22:30:44 »
Ihr geht immer davon aus, dass man das Teil eigentlich richtig (herum) einbauen wollte...
Die Untersuchungen haben etwas anderes ergeben - ich wollte es eigentlich nicht so direkt sagen.
Eine Veröffentlichung hat man aus bestimmten Gründen vermieden - zu Sowjetzeiten wäre die Propagandamaschine angelaufen...

Wenn es wirklich Sabotage war, die den Absturz der Proton verursacht hat, dann bleiben bei mir noch einige Fragen:
Ist das der erste bekannte Fall in der Geschichte der Raumfahrt, dass eine Trägerrakete durch Sabotage zum Absturz gebracht wurde ?
Ist die Sabotageabwehr von Chrunitschew so schlecht, daß sie einen solchen mutwilligen Defekt nicht erkennen konnte ?
Findet sich tatsächlich ein Techniker , der bewußt ein Teil verkehrt einbaut? Der Schuldige lässt sich zweifelsfrei zurückverfolgen und wird mit Sicherheit für seine Tat bestraft
(wenn er sich nicht rechtzeitig absetzt).
Warum sollte gerade diese Mission mißlingen ? Der Schaden ist ja nur temporär, Glonass-Satelliten sind Serienprodukte und können relativ schnell ersetzt werden.
Um ehrlich zu sein, bin ich derzeit noch skeptisch, ob es wirklich eine mutwillige Beschädigung (falsche Montage) war, die die Rakete zum Absturz gebracht hat.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1234
Proton Fehlstart mit 3 Glonass am 2.07.2013
« Antwort #305 am: 21. Oktober 2018, 13:03:34 »
Da Fragen zu diesem Start aufgetaucht sind, möchte ich das Thema noch einmal aufgreifen.
Der Start (slow motion).


https://www.youtube.com/watch?v=vqW0LEcTAYg

Auffällig ist das Ausbrechen aus der normalen Route fast von Anfang an.
Durch den falschen Einbau der Fluglagesensoren bekommt die Rakete falsche Informationen und versucht gegen zu steuern. Das führt nach einer halben Minute unausweichlich zur Katastrophe.
Nach bergen der Trümmer konnte nachgewiesen werden, das die Sensorblöcke falsch eingebaut waren (Markierungen).
Das ganze ist hier gut beschrieben:

https://www.raumfahrtkalender.de/raumfahrtchronik/2013/juli/

Nun wurde im Sojus MS 10-Thread der Verdacht von Sabotage geäussert.
Mir ist dieser Fakt neu, vielleicht hat jemand eine Bestätigung dafür gefunden z. B. im NK-Forum oder kann es ausschliessen ?
Hold on to your dreams !

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1234
Re: 3x Glonass-M auf Proton-M/DM-03
« Antwort #306 am: 21. Oktober 2018, 14:16:38 »
Habe damals noch nicht mitgelesen, sehe gerade, das das hier schon ausführlich diskutiert wurde.
Anfrage hat sich damit erledigt.
(Durch Zusammenlegung der Threads)
Hold on to your dreams !

Tags: