Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. November 2019, 10:30:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Giant Magellan Telescope (GMT)  (Gelesen 18071 mal)

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #25 am: 02. September 2013, 14:04:46 »
Schiefspiegler sind mir bekannt, aber was hat das mit einem Segment eines Parabolspiegels zu tun? Schiefspiegler verfügen auch über einen spärischen oder parabolischen Hauptspiegel der lediglich "verkippt" ist und das entstehende verzerrte Bild wird mithilfe von verkippten Korrekturoptiken entzerrt. Somit hat man keinen störenden Fangspiegel mehr im Strahlengang.

Ich kenne zumindest kein Design welches mit einem unsymmetrischen Haupstpiegel arbeitet der nur ein seitliches Segment eines grossen Spiegels sein soll und kann mir auch kaum vorstellen das es sinnvoll funktionieren würde damit einen Schiefspiegler herzustellen?

Ich lass mich aber gern eines besseren belehren :)

EDIT: Oder ist es am Ende so das ein derartiger Segmentparabolspiegel als Schiefspiegler ohne zusetzliche Korrektoren auskommt, die unsymmetrische Parabolform also quasi selber korrigiert? ???
Raumcon-Realist

Offline Helix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #26 am: 02. September 2013, 21:27:54 »
EDIT: Oder ist es am Ende so das ein derartiger Segmentparabolspiegel als Schiefspiegler ohne zusetzliche Korrektoren auskommt, die unsymmetrische Parabolform also quasi selber korrigiert? ???

Na also, geht doch!  ;)

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #27 am: 02. September 2013, 22:56:40 »
Das ich da nicht früher selber drauf gekommen bin ::)

Ist ja auch ganz logisch, der Fokus bei dem Segmentparabolspiegelschiefspiegler (langes Wort  ;D ) liegt genau dort wo er bei dem kompletten Spiegel aus mehreren Segmenten liegt und das ist bei den seitlichen Segmenten dann eben nicht mehr zentrisch über dem Spiegel sondern seitlich so dass man keine Obstruktion mehr hat.

Ich Depp, ich hab sowas änliches ja kürzlich selber gemacht in dem ich an meinem Newton die Öffnung abgedeckt habe und nur ein Loch gelassen habe sodass ich dann Off-Axis ohne Obstruktion testweise mit kleiner Öffnung beoabchtet habe. Leider stört halt beim Spiegel je nach Radius Off-Axis die Coma.
Raumcon-Realist

Tuner

  • Gast
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #28 am: 03. September 2013, 20:44:16 »
Ähem,

ich kann Euch gerade nicht folgen (ich geb zu, ich hab von Teleskopen fast keine Ahnung), habt Ihr eine Seite wo die Unterschiede im Teleskopbau, die Vor- und Nachteile detailierter beschrieben werden?

(Sach jetzt nich Wiki! ;D)

Danke und Grüße
Sven

Offline Helix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #29 am: 04. September 2013, 01:27:04 »
Naja, wenn du Wikipedia schon kennst, dann schau mal da http://www.astronomie.de/ unter "Technik" / "Teleskopsysteme" / "Reflektoren". Das ist für den Einstieg nicht schlecht.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #30 am: 05. November 2017, 15:22:14 »
Update:

Mittlerweile hat man mit der Herstellung des 5. von 7 Hauptspiegeln begonnen. Der 1. Spiegel ist komplett fertig, der 2. Spiegel muss noch poliert werden und soll in 12 Monaten ebenfalls fertig sein. Die Spiegel 3 + 4 befinden sich derzeit noch in verschiedenen Bearbeitungsstadien. Jeder der 8,4 m großen Spiegel muss am Ende exakt die gleiche Brennweite haben. Die Fehlertoleranz beträgt bei einer Brennweite von 18 Metern (lt. Wikipedia, im Artikel steht 20 Meter "oder so") nur 0,3 mm. Der Probebetrieb soll 2023 mit zunächst 4 Spiegeln beginnen.
https://www.engineering.com/DesignerEdge/DesignerEdgeArticles/ArticleID/15947/The-Giant-Magellan-Telescope-Needs-Engineers.aspx
https://www.space.com/38652-giant-magellan-telescope-fifth-mirror-casting.html


https://www.youtube.com/watch?v=Tyq7KH_LBfA
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #31 am: 08. Dezember 2017, 19:38:27 »
Die Mainzer Firma MT Mechatronics hat neben der im spanischen Bilbao ansässigen Firma IDOM den Zuschlag für die technische Begutachtung und Validierung der Konstruktion der Teleskopstruktur des GMT erhalten. Beide Firmen sollen Festpreisvorschläge für den Bau unterbreiten, im nächsten Jahr wird dann ein Sieger gekürt.
http://www.gmto.org/2017/12/december-2017/#
https://www.pressebox.de/inaktiv/mt-mechatronics-gmbh/MT-Mechatronics-mit-Engineering-fuer-das-Giant-Magellan-Teleskop-beauftragt/boxid/885192

Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #32 am: 21. Mai 2018, 20:25:45 »
Das GMT und das Thirty Meter Telescope (TMT) haben ihre Zusammenarbeit bekannt gegeben, um so notwendige Gelder von der National Science Foundation (NSF) erhalten zu können. Offensichtlich hat die bisherige Konkurrenzsituation beiden Projekten geschadet. Die Partnerschaft, die von den GMT- und von den TMT-Vorständen genehmigt wurde, verpflichtet beide Projekte zur Entwicklung eines gemeinsamen Plans, der es Astronomen jeglicher Einrichtungen ermöglicht, die Teleskope zu nutzen. Man hofft, dass der Plan für einen begrenzten öffentlichen Zugang dazu beitragen wird, mindestens 25% der Gesamtkosten bzw. bis zu 1 Milliarde Dollar für beide Teleskope von der Bundesregierung erhalten zu können. Schwierig könnte auch die Finanzierung der laufenden Betriebskosten nach Fertigstellung der Teleskope werden. Etwas neidisch beäugt man indes die Fortschritte beim ELT...
http://www.sciencemag.org/news/2018/05/rival-giant-telescopes-join-forces-seek-us-funding
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Giant Magellan Telescope (GMT)
« Antwort #33 am: 15. August 2018, 12:04:36 »
Die Bodenarbeiten für das GMT in Chile haben nun begonnen.
http://www.gmto.org/2018/08/excavation-begins-on-giant-magellan-telescope-site-in-chile/


Credit: GMTO Corporation
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: Teleskop