Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

30. Oktober 2020, 02:14:21
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite  (Gelesen 5481 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17107
SSTL arbeitet an Bus für Weltraumteleskop CHEOPS

Der Satellitenbauer Surrey Satellite Technology Limited (SSTL ) aus Großbritannien ist von der Europäischen Raumfahrtorganisation (ESA) mit der Untersuchung von Entwürfen für die raumflugtechnische Plattform für das Weltraumteleskop CHEOPS beauftragt worden, gab er am 11. September 2013 bekannt.

CHEOPS steht für CHaracterising ExOPlanets Satellite, übersetzt Satellit zum Studium von Exoplaneten. Nach derzeitigem ...

Mehr: http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/15092013105316.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 765
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #1 am: 16. September 2013, 16:43:12 »
Es geht also vor allem um Umlaufbahn und Durchmesser der Planeten. Natürlich auch interessante Daten, aber als ich den Namen des Teleskops gelesen habe, habe ich irgendwie auf richtig spannende Daten wie z.B. das Absorptionsspektrum der Atmossphäre und das Albedo des Planeten gehofft...

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17107
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #2 am: 16. September 2013, 18:15:17 »
... wie z.B. das Absorptionsspektrum der Atmossphäre und das Albedo des Planeten gehofft...
Für heiße, jupiterähnliche Planeten soll CHEOPS das Albedo liefern können, und Informationen dazu, wie und und in welchen Mengen ein Energietransport zwischen Tag- und Nachtseite eines solchen Planeten erfolgt.

Ja, und CHEOPS soll auch Planeten mit Atmosphäre finden und untersuchen.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #3 am: 07. April 2018, 11:32:48 »
Erstmal den Staub von diesem Thread entfernen, wisch...   ;)

CHEOPS ist inzwischen fertig gebaut und wird nächste Woche von Bern nach Madrid gebracht, wo es in die vorgesehene Satellitenplattform eingebaut und getestet werden soll. Das Teleskop hat eine Öffnung von 32 cm und soll mittels der Transitmethode Exoplaneten beobachten und damit deren Größe, Masse und mögliche Atmosphären bestimmen. Der Start der 1.S-Klasse Mission der ESA (50 Mio €, wovon die Schweiz 30 Mio € beisteuert) ist für Anfang 2019 von Kourou mit einer Sojus-Rakete geplant.
http://www.innovations-report.de/html/berichte/physik-astronomie/weltraumteleskop-cheops-verlaesst-die-universitaet-bern.html
http://cheops.unibe.ch/de/cheops-verlasst-die-universitat-bern/


Credit: Thomas Beck / Universität Bern


https://www.youtube.com/watch?v=pLB8irvB--A
« Letzte Änderung: 07. April 2018, 13:49:13 von Lumpi »
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2460
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #4 am: 21. Mai 2018, 22:20:15 »
Die 50 Mio. € sind aber sicher nur für das Teleskop/Instrument?
Was kostet der ganze Satellit?

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #5 am: 22. Mai 2018, 10:28:33 »
S-Klasse-Missionen der ESA dürfen nur max. 50 Millionen € kosten. Bei CHEOPS bezahlen lt. der Quelle unten Industrie und Forschungsinstitute nochmal 50 Millionen € dazu, macht also rund 100 Millionen € Gesamtkosten.

Zitat
Cheops ist ein neuer Typ von ESA-Mission, eine sogenannte S-Klasse-Mission. Diese kleineren Missionen dürfen die ESA nur 50 Millionen Euro kosten. Forschungsinstitute und Industrie zahlen noch einmal rund 50 Millionen; insgesamt kostet Cheops also um die 100 Millionen Euro.
https://www.srf.ch/wissen/technik/cheops-mission-grosse-chance-fuer-schweizer-planetenjaeger
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18824
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #6 am: 22. Mai 2018, 10:30:52 »
Also man muss bei ESA-Mission eigentlich immer trennen und mitrechnen:
- Die ESA trägt die Kosten für Raumfahrzeug (trocken) und Missionsbetrieb.
- Die Mitglieder in der Mission finanzieren aus ihrem Budget die Instrumente.

Also in den Netto-Zahlen der ESA sind quasi nie die Instrumente/die WIssenschaft drin, sondern "nur" Raumfahrzeug und Mission.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 598
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #7 am: 22. Mai 2018, 10:52:07 »
S-Klasse-Missionen der ESA dürfen nur max. 50 Millionen € kosten. Bei CHEOPS bezahlen lt. der Quelle unten Industrie und Forschungsinstitute nochmal 50 Millionen € dazu, macht also rund 100 Millionen € Gesamtkosten.
Damit ist CHEOPS ausgesprochen günstig: bei 200 kg Systemmasse (trocken?) und 100 Mio € Gesamtkosten sind das 0,5 Mio € pro kg (Satellitenstruktur und Instrument lassen sich hier schlecht separat betrachten, da der Satellit praktisch mit dem Instrument identisch ist).
Andere wissenschaftliche Missionen liegen da erheblich höher (zwischen 1 und 2 Mio € pro kg); jeweils Gesamtkosten ESA + Payload)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10068
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #8 am: 03. Februar 2019, 09:14:22 »
ESA-Forscherin über die Mission

Hier gibt es einiges über die Mission, von der ESA-Forscherin Kate Isaak dargelegt.


Vorläufer und geplante Nachfolger bei der Exoplanetensuche ....    Grafik: ESA

Gruß. HausD

Andreas

  • Gast
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #9 am: 19. August 2019, 16:17:16 »
ESA in your country
19 August 2019

Auf der Suche nach außerirdischem Leben

Günther Hasinger, ESA-Direktor für Wissenschaft, erklärt, welche Rolle CHEOPS und
die Folgemissionen für das Verständnis von der Entstehung der Planetensysteme spielen.

Gruß Andreas

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7592
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2460
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #11 am: 03. Januar 2020, 18:57:13 »
"ESA: Weltraumteleskop Cheops gestartet

ESA-Weltraumteleskop Cheops ist ins All gestartet, um Exoplaneten zu erforschen. Eine Pressemitteilung der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."


Sojus-Start mit CHEOPS an Bord.
(Bild: ESA / S. Corvaja)


Weiter in der Pressemitteilung der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/18122019205123.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7592
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #12 am: 09. Januar 2020, 19:11:36 »
Hallo Zusammen,

Grosser Tag für das Weltraumteleskop CHEOPS.
am 8.01.2020 wurde das Weltraumteleskop zum ersten Mal eingeschaltet. Willy Benz von der Universität Bern ist der Hauptverantwortliche der CHEOPS Mission. Im Interview mit Radio SRF 1 erzählt er, wie es nun weitergeht.
https://www.uniaktuell.unibe.ch/unibe/portal/uniaktuell/content/e911257/e914841/index_ger.html
https://www.srf.ch/sendungen/morgengast/morgengast-von-07-17-uhr-624

Beste Grüße
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7592
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #13 am: 29. Januar 2020, 14:18:37 »
Hallo Zusammen,

die Abdeckung des Weltraumteleskops Cheops wurde am 29. Januar 2020 um 07.38 Uhr erfolgreich geöffnet.
In den nächsten zwei Monaten werden viele Sterne mit und ohne Planeten ins Visier genommen, um die Messgenauigkeit von CHEOPS unter verschiedenen Bedingungen zu überprüfen.
Die ersten Bilder sollen in ein bis zwei Wochen veröffentlicht werden.

Quelle und weiterlesen in deutsch:
https://www.unibe.ch/aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2020/medienmitteilungen_2020/abdeckung_des_weltraumteleskops_cheops_ist_offen/index_ger.html
 
Beste Grüße
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2460
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #14 am: 02. Februar 2020, 12:29:30 »
Hierzu auch eine PM der Uni Bern:

"Abdeckung von CHEOPS ist offen

Entscheidender Moment für das Weltraumteleskop CHEOPS: Das Öffnen der Abdeckung hat am Mittwoch, 29. Januar 2020, um 07.38 Uhr wie gewünscht geklappt. Nun wird CHEOPS auf seine Präzision hin geprüft, und es werden erste Bilder gemacht. Eine Medienmitteilung der Universität Bern."


CHEOPS im Reinraum bei Airbus in Madrid (mit geschlossenem Deckel).
(Bild: ESA – S. Corvaja)


Weiter in der Pressemitteilung der Uni Bern:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/30012020093857.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 883
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #15 am: 07. Februar 2020, 15:42:11 »
Das Erste Bild von CHEOPS wurde veröffentlich.
http://www.esa.int/Science_Exploration/Space_Science/Cheops/A_perfect_blur_First_image_by_exoplanet_watcher_Cheops

Zitat
ESA’s exoplanet-observer Cheops acquired the first image of its initial target star, following the successful telescope cover opening on 29 January 2020. The intentionally blurry image is a product of the specially designed telescope optics, which are deliberately defocused to maximise the precision of Cheops’ measurements and enable its unprecedented study of exoplanets, or planets in other solar systems.
Der Exoplanetenbeobachter der ESA, Cheops, hat nach dem erfolgreichen Öffnen der Teleskopabdeckung am 29. Januar 2020 das erste Bild seines ursprünglichen Zielsterns aufgenommen. Das absichtlich verschwommene Bild ist ein Produkt der speziell entwickelten Teleskopoptik, die ganz bewusst defokussiert wurde, um die Präzision von Cheops' Messungen maximieren und seine beispiellose Untersuchung von Exoplaneten oder Planeten in anderen Sonnensystemen zu ermöglichen.

Zitat
The image features a stellar field centred on HD 70843, a yellow-white star located around 150 light years away.
Das Bild zeigt ein Sternenfeld, das auf HD 70843 zentriert ist, einem gelb-weißen Stern, der etwa 150 Lichtjahre entfernt liegt.


Zitat
The Cheops telescope deliberately delivers defocused images of a target star onto the detector – a charge-coupled device, or CCD – in order to distribute the light from each star over many pixels. This makes the measurements of starlight more precise, as they are much less sensitive to small differences in the response of individual pixels in the CCD and to variations in the telescope pointing.
Das Cheops-Teleskop liefert absichtlich defokussierte Bilder eines Zielsterns auf den CCD-Detektor, um das Licht von jedem Stern auf viele Pixel zu verteilen. Dadurch werden die Messungen des Sternenlichts präziser, da sie weniger empfindlich auf kleine Unterschiede in der Reaktion einzelner Pixel im CCD und auf Abweichungen in der Ausrichtung des Teleskops reagieren.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2460
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #16 am: 16. Februar 2020, 13:01:47 »
Dazu gibt es auch eine Pressemitteilung der Uni Bern:

"CHEOPS macht seine ersten Bilder

Nächster Meilenstein für die Inbetriebnahme von CHEOPS: Nachdem die Abdeckung des Weltraumteleskops am 29. Januar 2020 erfolgreich geöffnet wurde, hat CHEOPS nun die ersten Himmelsbilder aufgenommen. CHEOPS ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Schweiz unter Leitung der Universität Bern in Zusammenarbeit mit der Universität Genf. Eine Medienmitteilung der Universität Bern."

Weiter in der Pressemeldung:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/07022020133244.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 883
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #17 am: 17. April 2020, 14:02:12 »
Cheops hat jetzt auch seine ersten Beobachtungen von Exoplaneten gemacht:
http://www.esa.int/Science_Exploration/Space_Science/Cheops/Cheops_observes_its_first_exoplanets_and_is_ready_for_science
Damit ist die In-Orbit-Commissioning Phase abgeschlossen und die wissenschaftliche Phase startet vor Ende April.

Ein untersuchtes Ziel war der Gasplanet KELT-11b, der um den Stern HD 93396 (320 Lichtjahre entfernt) kreist. Die Lichtkurve des Sterns zeigt einen klaren Abfall durch den 8 Stunden dauernden Transit von KELT-11b. Aus diesen Daten haben die Wissenschaftler sehr präzise den Durchmesser des Planeten bestimmt: 181600 km – mit einer Unsicherheit von unter 4300 km. Die Messungen von Cheops sind damit fünfmal akkurater als von der Erde aus.


Copyright: ESA/Airbus/CHEOPS Mission Consortium

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2460
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #18 am: 18. April 2020, 10:53:57 »
Jetzt auch in deutsch und auf unserem Portal:

"CHEOPS bereit für Wissenschaftsbetrieb

Nächster Meilenstein für CHEOPS: Nach umfangreichen Tests in der Erdumlaufbahn, die wegen der Coronakrise vom Missionspersonal teilweise vom Homeoffice aus durchgeführt werden mussten, wurde das Weltraumteleskop für wissenschaftsreif erklärt. CHEOPS steht für «CHaracterising ExOPlanets Satellite» und dient der Untersuchung bereits bekannter Exoplaneten, um unter anderem zu bestimmen, ob auf ihnen lebensfreundliche Bedingungen herrschen. Eine Medienmitteilung der Universität Bern."


Grafik des ersten Transitplanetensystems, das von CHEOPS erfolgreich beobachtet wurde. Die farbigen Kreise zeigen die relative Grösse des Sterns (farbig) zum transitierenden Planeten (schwarz), für den Fall von HD 93396 (orange) und seinem Planeten Kelt-11b und zum Vergleich die Sonne (gelb), die Erde und den Jupiter.
(Bild: CHEOPS Mission Consortium)


Weiter in der Medienmitteilung der Uni Bern:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/16042020185054.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2460
Re: Weltraumteleskop Cheops - CHaracterising ExOPlanets Satellite
« Antwort #19 am: 11. Oktober 2020, 14:52:22 »
"DLR: CHEOPS vermisst ungewöhnlichen Riesenplaneten

Heiß wie ein kleiner Stern: Weltraumteleskop CHEOPS misst ultrapräzise Temperatur und Größe eines ungewöhnlichen Riesenplaneten. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



ESA-Weltraumteleskop CHEOPS in sonnensynchroner Erdumlaufbahn - Illustration.
(Bild: ESA/ATG medialab)


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/28092020154439.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Tags: