Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

23. November 2019, 00:24:12
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?  (Gelesen 41799 mal)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« am: 06. Juni 2013, 18:41:55 »
Im Zusammenhang mit dem sogenannten "Mars Colonial Transporter" MCT-Träger wurde Elon Musk zitiert mit:
"der IPO wird erst langfristig möglich, wenn Mars Colonial Transporter regulär fliegt".

Dagegen wurde vor 1-2 Jahren noch sehr konkret bei SpaceX über einen Börsengang nachgedacht und ein Finanzexperte dafür eingestellt, der über Erfahrung im IPO-Prozess verfügt.

Warum macht SpaceX jetzt keinen Börsengang?

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #1 am: 06. Juni 2013, 18:46:44 »
Ich schätze mal die wollen Herr über die Lage bleiben...

Allerdings, müssen sie dafür nicht nur 51% halten?


Bzw, könnte man nicht eine Art Vertrag aufsetzen, dass man auf den Kurs keinen Einfluss nehmen kann? Anleihen?
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #2 am: 06. Juni 2013, 19:09:32 »
These 1: Die Börse will nicht zum Mars

Natürlich will die Börse nicht zum Mars, dass ist nicht ihre Funktion.

Man muss Musk da Respekt zollen. Wenn die Einführung der F9 erfolgreich ist, könnte er SpaceX an die Börse bringen und Milliarden machen. Aber vermutlich ist er inzwischen auf den Gedanken gekommen, dass die Börse nicht zum Mars will und es doch besser ist die Kontrolle zu behalten.

Kontrolle und Börsengang schließen sich zwar nicht aus, aber Anteilseigner haben schon einen gewissen Einfluss. Es gibt viele Beispiele, wo Gründer trotz Börsengang die Kontrolle behielten.

Scheinbar ist SpaceX in der komfortablen Situation, auf die Finanzierungsmöglichkeiten der Börse zu verzichten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #3 am: 06. Juni 2013, 20:41:30 »
Gibt es auch in den USA eine Sperrminorität wie in Deutschland? Das würde einiges erklären.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #4 am: 06. Juni 2013, 21:32:17 »
Musk hat inzwischen noch mehr getwittert, nämlich:
Zitat
Mars requires developing complex technology over a decade+, but market cares about next 3 months. Result would be conflicting priorities.

Zitat
Easier said than done. There is a lot of pressure from investors. It is hard not to feel super bad if u don't make ur qtr.

Zitat
Yes. Also don't want pressure on the team to do a launch in time for qtr end and maybe miss something. Passing grade for a rocket is 100%.

Zitat
@goldkorn We don't need cash (right now), but I wd like to find a way for those who care to participate. Will consider.

Ich denke, das bestätigt meinen Punkt. ;)

Aktuell hat man offenbar genug Liquidität. Aber vielleicht kann man demnächst Geld investieren... Crowdfunding? ;D
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #5 am: 06. Juni 2013, 22:09:49 »
naja Crowdfunding, aber nur, wenn man auch was sinnvolles dafür bekommt, wie bei ARKYD.^^

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #6 am: 06. Juni 2013, 22:34:31 »
Musk hat ja durch den Tesla-Börsengang einiges Geld reingeholt (trotzdem noch größter Anteilseigner). Bei Tesla sieht es im übrigens derzeit sehr gut aus. Das erste Quartal 2013 hat einen Gewinn erwirtschaftet und von dem Model S verkauft man mehr Exemplare als Mercedes von der S Klasse und BMW vom 7er zusammen! Und ähnlich wie SpaceX hat Tesla noch einige Projekte im Köcher...

Wo geht die Reise für SpaceX hin?
Wir wissen, dass die Produktion der F9 hochgefahren wird. Die Tage sickerte durch dass man mit 40 Stück pro Jahr (vermutlich ab 2014) rechnet, was extrem ist. Bleibt die Frage wie schnell die F9R funktionieren wird und wie viele dann gebaut werden (müssen). Hinter den Kulissen scheint ein ordentliches Tempo vorzuherrschen. Am ehesten vergleichbar mit dem Run auf die Kennedy-Deadline für die Mondlandung in den 60ern.

Das Projekt MCT läuft nicht erst seit gestern, bleibt die Frage wie weit man dort ist. Auf alle Fälle dürfte das eine richtig richtig große Rakete werden...

Selbst MCT außen vorgelassen: Wenn die F9R in den nächsten paar Jahren eine hohe Startrate und zumindest eine teilweise Wiederverwendung erreicht, dann dürften die Kosten drastisch sinken und SpaceX wird wohl quasi konkurrenzlos günstig anbieten können. Der Markt wäre ein neuer, weil es nun viele andere neue Nutzlasten gibt, die vorher wegen den Startkosten nicht verwirklicht wurden. Da könnte SpaceX ein goldenes Geschäft blühen...

Zur IPO-Problematik: Investoren würden mit vielen der derzeitigen Praktiken brechen. Mars als Unternehmensziel ist wie schon gesagt zu langfristig und utopisch. Dazu kommt aber noch anderes. Es würde ein Druck entstehen eben nicht so viel In-House zu produzieren und entwickeln, eben so wie es andere Unternehmen machen würden und sich pseudo auf "schlank" trimmen. Dann noch die derzeitige Ablehnung von SpaceX Patente anzumelden, da man so erst recht Ideenklau befürchtet (nicht unbegründet!).

SpaceX macht gerade vieles entgegen den üblichen betriebswirtschaftlichen Dogmas, da würde ein IPO vielleicht Geld bringen aber das Unternehmen langfristig eher lähmen im Vergleich zur jetzigen Spritzigkeit.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #7 am: 07. Juni 2013, 00:03:00 »
These Nr. 2: SpaceX braucht kein Geld aus einem Börsengang

Zitat
@goldkorn We don't need cash (right now), but I wd like to find a way for those who care to participate. Will consider.

Eigentlich ist das schwer vorstellbar, insbesondere bei all den Entwicklungsprojekten, die derzeit bei SpaceX alle laufen sollen.

Die Finanzierung kann dann nur über Eigenkapital/Beteiligungen oder über Cash-Flow aus den Aufträgen kommen.
Die Finanzierung durch die NASA ist bekanntermaßen recht großzügig (sowohl was Entwicklungshilfen als auch Auftragsvorauszahlungen angeht), aber im Prinzip müßte man es jeweils aktuell analysieren. Geringere NASA-Budgets und Startraten von 3 Starts pro Jahr dürften schon nächstes Jahr nicht ausreichen.

Beim IPO, vorausgesetzt er dient nicht zum gänzlichen Verkauf, kann man sich zwar nicht kontinuierlich Geld besorgen, sondern im Prinzip nur durch die Ausgabe neuer Aktien. Ist ein IPO erst mal durchgeführt, ist es aber möglich. Wenn sich Musk diese Option erschließen will, sollte er einen IPO machen, unabhängig, ob er jetzt unmittelbar Geld braucht oder nicht.

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 409
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #8 am: 07. Juni 2013, 20:09:37 »
Ich bin mal gespannt, ob es mal eine Firma "SpaceX Tesla Corporation" oder so ähnlich geben wird. ;)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #9 am: 08. Juni 2013, 01:56:39 »
Beim IPO, vorausgesetzt er dient nicht zum gänzlichen Verkauf, kann man sich zwar nicht kontinuierlich Geld besorgen, sondern im Prinzip nur durch die Ausgabe neuer Aktien. Ist ein IPO erst mal durchgeführt, ist es aber möglich. Wenn sich Musk diese Option erschließen will, sollte er einen IPO machen, unabhängig, ob er jetzt unmittelbar Geld braucht oder nicht.


Richtig! Eine Aktiengesellschaft kann sich quasi ihr eigenes Geld drucken. Firmenaufkäufe beispielsweise werden dann durch Ausgabe neuer Aktien bezahlt.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #10 am: 08. Juni 2013, 10:24:15 »
These Nr. 3: Der Druck auf das Team, einen Start durchzuführen, ist durch Quartalsberichte zu groß

Das ist zumindestens die Begründung, die Musk selbst gibt.
http://www.forbes.com/sites/steveschaefer/2013/06/06/with-tesla-and-solarcity-soaring-elon-musk-talks-down-spacex-ipo-plans/

Der Aktienkurs ist ein guter Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung und Aussichten eines Unternehmens (sh. Tesla/SolarCity)

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 836
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #11 am: 08. Juni 2013, 11:25:09 »
Desweiteren (Was ebenfalls im Artikel steht)

Zitat
Another element to consider is the lack of publicly-trade comps. Institutional investors are willing to bet on new players in promising industries, but are likely to be wary — and demand a discount –for an business that lacks direct competitors in the public market.

Das ist leider bis heute ein Problem im Raketengeschäft innerhalb der USA. Es gibt praktisch keinen Wettbewerb und nur einen wirklich lukrativen Kunden:

Die U.S. Behören (NASA, Luftwaffe, etc..)

Apropos Behörden.

Apropos, ich bin gestern zufällig auf diesen Artikel gestossen.

http://www.slate.com/articles/business/moneybox/2013/05/tesla_is_worse_than_solyndra_how_the_u_s_government_bungled_its_investment.single.html

Ohne einen kräftigen Regierungskredit damals wäre Tesla Motors tot gewesen.




Offline LOXRP1

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 363
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #12 am: 08. Juni 2013, 13:00:21 »

Apropos, ich bin gestern zufällig auf diesen Artikel gestossen.

http://www.slate.com/articles/business/moneybox/2013/05/tesla_is_worse_than_solyndra_how_the_u_s_government_bungled_its_investment.single.html

Ohne einen kräftigen Regierungskredit damals wäre Tesla Motors tot gewesen.

^^Das zeigt wie wichtig Subventionen für Paradigmen Wechsel sein können.
"Humanity should become a space faring civilization. ... If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #13 am: 08. Juni 2013, 13:09:32 »
^^Das zeigt wie wichtig Subventionen für Paradigmen Wechsel sein können.

Natürlich. Banken finanzieren keine Experimente, die wollen kurzfristige Gewinnmaximierung. Deshalb gehören die auch alle verstaatlicht, aber das gehört nicht hierher.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #14 am: 08. Juni 2013, 18:05:58 »

Apropos, ich bin gestern zufällig auf diesen Artikel gestossen.

http://www.slate.com/articles/business/moneybox/2013/05/tesla_is_worse_than_solyndra_how_the_u_s_government_bungled_its_investment.single.html

Ohne einen kräftigen Regierungskredit damals wäre Tesla Motors tot gewesen.

^^Das zeigt wie wichtig Subventionen für Paradigmen Wechsel sein können.
Es handelt sich aber um einen Kredit, keine Subvention. Das Darlehen muss zurückgezahlt werden und Zinsen zahlt man ebenfalls.

Offline LOXRP1

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 363
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #15 am: 08. Juni 2013, 18:30:08 »

Apropos, ich bin gestern zufällig auf diesen Artikel gestossen.

http://www.slate.com/articles/business/moneybox/2013/05/tesla_is_worse_than_solyndra_how_the_u_s_government_bungled_its_investment.single.html

Ohne einen kräftigen Regierungskredit damals wäre Tesla Motors tot gewesen.

^^Das zeigt wie wichtig Subventionen für Paradigmen Wechsel sein können.
Es handelt sich aber um einen Kredit, keine Subvention. Das Darlehen muss zurückgezahlt werden und Zinsen zahlt man ebenfalls.

Es kommt drauf an wie man diesen Begriff interpretiert und ja im juristischen Sinne ist es keine Subvention. Im Ökonomischen schon, denn der Begriff Subvention kommt vom lat. subvenire = zu Hilfe kommen. In diesem Fall wurde aus öffentlichen Mitteln ein Kredit gewährt. Ich muss aber zugeben in wiefern dieser Kredit mit den Marktregeln konform ist mir nicht bekannt.

Von mir aus soll es halt keine Subventionen sein, die Botschaft bleibt, denn der Staat hat interveniert.

Edit:

Der Staat hat die Funktion einer Bank übernommen. Banken waren als Dienstleistungsunternehmen für die Real Wirtschaft angedacht, um der Wirtschaft Kredite zur Verfügung zu stellen. Es gibt heute noch Banken die diese Funktion wahrnehmen. Man bedenke Banken sind auch nur ein Rad im Getriebe und damit nur ein Instrument/Werkzeug.
"Humanity should become a space faring civilization. ... If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Führerschein

  • Gast
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #16 am: 09. Juni 2013, 03:48:38 »
Das war damals eine Hilfsaktion der US-Regierung für die meisten Autohersteller. Tesla hat den Kredit gerade vorzeitig zurückgezahlt, um unabhängig von Auflagen zu werden (Info aus NSF).


Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #17 am: 20. Januar 2015, 00:11:13 »
Mr. Musk macht wieder Angaben zum Börsengang von SpaceX, genauergesagt wie gehabt, er hat es erst vor, wenn SpaceX zum Mars fliegt.

Das kann dauern. ;) Als Start-up bezahlt man die Angestellten statt mit Gehalt mit Aktienoptionen. Wenn kein Börsengang erfolgt, muß es sich dennoch irgendwie auszahlen und SpaceX scheint alle 6 Monate die Optionen zu versilbern, in dem wohl von außerhalb SpaceX ein entsprechendes Investment vorgesehen ist (valued by an outside firm).

Bei einem IPO fürchtet man massive Fluktuation !?

http://spacenews.com/spacex-opening-seattle-plant-to-build-4000-broadband-satellites/

Es gibt nicht viele Informationen zur Finanzlage, aber anhand der Aufträge könnte man eine Abschätzung machen. Ich denke, SpaceX braucht für 2015 Aufträge, Aufträge, Aufträge.

adamski

  • Gast
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #18 am: 20. Januar 2015, 00:28:45 »
Kooperiert Space X nicht sehr eng mit Google ?

http://www.n-tv.de/wirtschaft/kurznachrichten/Google-verhandelt-mit-SpaceX-article14352321.html
Google will ja ins All .. Das ist Fakt..

Also wozu sollten die in so einer frühen Phase des Konzern einen Börsengang beginnen ?

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #19 am: 20. Januar 2015, 00:35:06 »
tomtom, du hast das glaub ich falsch verstanden. Alle 6 Monate lässt SpaceX extern den Firmenwert bestimmen. SpaceX bietet dann an die ausgegebenen Anteile zurückzukaufen zum aktuellen Firmenwert. Der Mitarbeiter verdient so an dem Erfolg der Firma mit.

Das Geld die Aktien zurückzukaufen muss logischerweise aus der Geschäftstätigkeit kommen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #20 am: 20. Januar 2015, 07:22:25 »
mag sein, aber logisch ist das nicht.

Würde SpaceX die Optionen in einem so kurzen Zeitraum nach dem aktuellen Wert zurückkaufen, steigt der Finanzbedarf beträchtlich.

@adamski, einen IPO macht man, um Investments leichter/billiger bekommen zu können. SpaceX ist auch nicht mehr in einem so frühen Stadium - 3000 Mitarbeiter und wahrscheinlich mehr Geschäft als bei Tesla.

Gut, wenn SpaceX tatsächlich 1 Mrd $ von Google bekommt, sind sie erstmal saniert.

Der Knackpunkt eines IPO sind aber die Veröffentlichungspflichten.

Führerschein

  • Gast
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #21 am: 20. Januar 2015, 07:55:02 »

Würde SpaceX die Optionen in einem so kurzen Zeitraum nach dem aktuellen Wert zurückkaufen, steigt der Finanzbedarf beträchtlich.

Mindestens teilweise kaufen seine Freunde wie Steve Jurvetson diese Anteile, um SpaceX zu helfen. Das ist dann nicht öffentlich, wie ein Börsengang.

Gut, wenn SpaceX tatsächlich 1 Mrd $ von Google bekommt, sind sie erstmal saniert.

Das unterstellt, daß sie saniert werden müssen. Außerdem wäre das Geld zweckgebunden für das Satellitengeschäft.

Der Knackpunkt eines IPO sind aber die Veröffentlichungspflichten.

Nein, der Knackpunkt sind andere Regeln im Aktiengesetz. Z.B. ist eine Aktiengesellschaft in den USA per Gesetz verpflichtet, im Sinne der Anteilseigner zu wirtschaften. Es gibt da sicher einen großen Ermessensspielraum. Die Besiedlung des Mars ist davon aber als sicher unwirtschaftlich nicht abgedeckt. Es bräuchte nur einen Aktienbesitzer mit einer einzigen Aktie, der dagegen klagt.

Wenn der Betrieb des Satellitennetzes extern ist, Elon Musk einen Riesengewinn damit macht und das Geld verwendet, bei SpaceX Flüge zum Mars zu kaufen, dann ist es ein Geschäft mit Gewinn für SpaceX und auch für eine Aktiengesellschaft akzeptabel.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #22 am: 20. Januar 2015, 08:09:02 »
SpaceX ist auch nicht mehr in einem so frühen Stadium - 3000 Mitarbeiter und wahrscheinlich mehr Geschäft als bei Tesla.

ok, ich nehm es zurück und behaupte das Gegenteil - Tesla berichtet einen Umsatz von ca. 3,5 Mrd $ in 2014.

http://files.shareholder.com/downloads/ABEA-4CW8X0/3865994320x0x791902/D7B8CC04-9C3E-4216-9CE3-7FB4D7E0C00B/Q314%20SHL%20Final.pdf

So ein Bericht von SpaceX wie der hier Tesla, das wärs doch.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #23 am: 26. Mai 2015, 23:21:22 »
Für tomtom:

Ich habe gerade das neue Buch über Musk angelesen und auf Seite 380 gibt es finanzielle Prognosen zu dem Jahr 2013. Es wird eine Email von Musk vom 7. Juni 2013 an all@spacex.com zitiert, in der es um den Börsengang geht. In dieser Email progonostiziert er Ausgaben von 800-900 Millionen Dollar für 2013.

Er geht auch darauf ein, dass das NASA Geld nicht ewig kommen wird und man in den nächsten Jahren die Startrate auf mindestens 12 Flüge (davon 4 CRS oder FH) angehoben werden muss um langfristig profitabel zu sein. Damit könne man dann 10% Gewinn machen.

Außerdem soll SpaceX 4-5 Milliarden Dollar Wert gewesen sein im Herbst 2013.

Danke tobi, dann war ja meine Einschätzung Mitte letzten Jahres sehr dicht an der Realität. ;)

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Warum macht SpaceX keinen Börsengang (IPO) ?
« Antwort #24 am: 04. Juni 2015, 00:23:08 »
Nein, der Knackpunkt sind andere Regeln im Aktiengesetz. Z.B. ist eine Aktiengesellschaft in den USA per Gesetz verpflichtet, im Sinne der Anteilseigner zu wirtschaften.

Das ist der springende Punkt. Wenn ein Gericht entscheidet, das nicht im Sinne der Anteilseigner gehandelt wird, dann is Musk schneller weg vom Fenster als man A sagen kann. Dann ist es auch egal ob er 51% oder mehr besitzt.

Tags: