Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

21. November 2019, 09:38:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Umpolung der Sonne.  (Gelesen 3446 mal)

Offline wolfes

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Umpolung der Sonne.
« am: 11. August 2013, 12:08:26 »
Schönen guten Tag an's Forum,

im www.survivalforum.ch las ich gerade folgendes:

Ein Mitglied dort berichtete daß sein Kompass nach Süden zeige, ebenso bei einem Freund auf Las Palmas. Er fragte ob das an einem starken Ausbruch auf der Sonne liegen würde.
Ebenso wäre sein UKW-Empfang massiv gestört.
Laut der Seite Polarlichtvorhersage geschah nichts bewegendes.
Kann die Umpolung der Sonne, was ja zurzeit ansteht,
einen simplen Kompass beeinflussen?

Dann wünsch ich noch einen schönen Sonntag und vielen Dank für eventuelle Antworten.

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Umpolung der Sonne.
« Antwort #1 am: 11. August 2013, 13:53:27 »
Die Umpolung der Sonne könnte einen Kompass beeinflussen, aber nur gering.

Die Feldstärke die wir auf der Erde messen kommen stammt zu 95% aus dem Erdkern, dazu kommen dann noch kleine Störeinflüsse aus der Ionosphäre oder dem Erdmantel, wie z.B. magnetisierbare Erze.

Bei einem Sonnensturm kann der Anteil aus der Ionosphäre extrem ansteigen, aber der Geodynamo bleibt dabei ja intakt
Ein Kompass kann zwar massiv gestört werden, aber die grobe Ausrichtung zum Nordpol sollte erhalten bleiben dabei.
Eine Ausrichtung in die ganz andere Richtung schon gar nicht.

2003 gab es einen recht starken Sonnensturm mit einem Kp-Index von 8 (Die Skala geht von 1-9), und da in Mitteleuropa beobachtet dass sich die Kompassnadeln um ca. 3° nach Osten verschoben haben.
Der "magnetische Sturm" hat da ca 1µT erreicht (normal sind so 1-10 nT).


Zum Vergleich: Bei uns hat das Erdmagnetfeld 40µT. Selbst starke Stürme können also nicht in diese Größenordnung kommen.


Vielleicht gabs ja dort wo dein Freund war Magnetitvorkommen, schließlich sind die Kanaren alle vulkanischen Ursprungs.
42/13,37 ≈ Pi

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 242
  • Wir
Re: Umpolung der Sonne.
« Antwort #2 am: 19. Juni 2015, 23:36:30 »
Hallo ,
das Thema kann u.u. schon woanders weiter bearbeitet worden sein.

Die Umpolung des Magnetfeldes wird auch für die Erde diskutiert;
Der Paläomagnetismus als Wissenschaft und die Umpolung des Erdmagnetfeldes als Ursache ist mittlerweile fest etabliert:
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Pal%C3%A4omagnetismus&redirect=no


verschieden alt erstarrte Magmen etc. der Erde weisen verschiedene Spins der Elektronen im Gestein auf = Umpolung des Erdmagnetfeldes in der Zeitgeschichte. Aber nun?:

Zitat: "Diese gewaltig schnelle Änderung ist noch nicht zu erklären, da selbst dann, wenn der sogenannte Geodynamo sofort ausfiele, das Erdmagnetfeld sich viel langsamer in einem Zeitraum von 10.000 Jahren abbauen würde. Man vermutet deshalb, dass sich im Kern das Feld regional bereits umpolt und ein Gegenfeld aufgebaut wird, welches das globale Feld weit schneller abbaut als das durch ein passives Abklingen möglich wäre."
Quelle: Wikipedia

Im Thema wird das gleiche für die Sonne diskutiert . kann das sein - Umpolung bei der Sonne was hat das für Auswirkungen?

Erstmal an die Erde denken - was ist wenn Norden zu Süden wird?


Grüße,
SiO2
Alles ist eins und eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - die Erde - Leben - System - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit...

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 920
Re: Umpolung der Sonne.
« Antwort #3 am: 20. Juni 2015, 00:41:04 »

....

Erstmal an die Erde denken - was ist wenn Norden zu Süden wird?



Dann ist "Down Under" auf der anderen Seite. Also hier!  :o :o

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 242
  • Wir
Re: Umpolung der Sonne.
« Antwort #4 am: 22. Juni 2015, 23:58:39 »
Hallo,
@Steffen, ganz so wirds nich, die Kontinente bleiben ganz ruhig gleich  8)- nur der Kompass zeigt vielleicht erstmal verschiedene Richtungen an und dann zeigt er mit der Nordseite nach Süden.

He, die Landkarten und Atlanten wären dann falsch - aber sowas braucht ja bald keiner mehr - da wird dann einfach das Smartphone andersrum gehalten ;D.

Grüße SiO²
Alles ist eins und eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - die Erde - Leben - System - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit...

Tags: