Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

03. Dezember 2020, 20:42:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ISS 1:144 von "Revell"  (Gelesen 41103 mal)

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #50 am: 12. März 2014, 17:47:14 »
Hallo Manfred,
das mit dem Seidenpapier ist ne Idee, das werde ich mir mal angucken.
Das zweite aber... woa, das ist wirklich ne Topadresse, da schlägt ja das Modellbauerherz höher ;D
Aber was ist Neusilber
Danke und Gruß Eibe

Edit: Ok Google Hilft, es ist eine Kupfer-Nickel-Zink-Legierung

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #51 am: 12. März 2014, 18:32:20 »
Na also, das sollte doch machbar sein, man sollte halt Papier als Werkstoff zum Scratchen nicht unterschätzen.  8)

Und von dem STEBA-Sortiment war ich genauso begeistert wie Du.  :o

Offline ZiLi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 505
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #52 am: 13. März 2014, 02:49:17 »
Neusilber ist eine Kupfer-Nickel-Legierung, nur schwach gelblich silberglänzend, zäh und vergleichsweise hart, aber doch gut zu verarbeiten, und somit speziell beliebt, wenns mal etwas filigraner sein muss.

-ZiLi-

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #53 am: 13. März 2014, 19:54:36 »
Ja danke Zili,
ich denke ich nehme aber doch Messing, ich vermute mal das ist weicher und geht dadurch einfacher zu trennen.
@Manfred, weißt du was die für Porto berechnen, ich habe da bisher nichts gefunden.
Gruß Eibe

Offline ZiLi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 505
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #54 am: 14. März 2014, 01:25:33 »
Wenns eh überackiert wird, ists ziemlich egal,welches Material man nimmt, solange Stabilitätskriterien erfüllt und Verfügbarkeit gegeben ist. Solls aber ein Blankmetall-Anbauteil sein, ist man un mal oft gezwungen, entweder materialidentisch zum Original, oder gleichfarbiges Metall zu nehmen. Und da ist Neusilber bei den silberfarbigen, und Messing bei den goldfarbigen Metallen die Wahl bei den gut verarbeitbaren Materialien - man sollte nur aufpassen, dass man beiden einen Klarlacküberzug beschert, wenn die Metall Farbe nicht weg-altern soll. Deshalb ziehe ich z.B. Aluminum (AlMg5-Schweissdraht), bzw. Stahl (VA-Familie) vor, und goldfarbige Leitungen/Rohre scratche ich mit Aluminiumbronze-Schweissdraht.

-ZiLi-

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #55 am: 17. März 2014, 14:08:32 »
Ja danke Zili,
ich denke ich nehme aber doch Messing, ich vermute mal das ist weicher und geht dadurch einfacher zu trennen.
@Manfred, weißt du was die für Porto berechnen, ich habe da bisher nichts gefunden.
Gruß Eibe

Hallo Eibe,

habe für meine letzte Lieferung einiger dünner Messing- und Neusilber-Profile 2,80 € bezahlt.  8)

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #56 am: 22. März 2014, 13:24:10 »
Hallo,
etwas verspätet aber danke euch Zili und Manfred, ich habe mir jetzt ein bischen was ::) bestellt und werde mal sehen wenn es ankommt was für eine Meinung ich so zu den Materialien habe.
Gruß Eibe

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #57 am: 25. Mai 2014, 21:34:02 »
Hallo,
nach langer Zeit mal wieder was von mir, ganz so viel habe ich in der Zeit leider nicht geschafft, aber ich hoffe es geht jetzt zumindest in langsamen Schritten vorwärts. Ich bin jetzt dabei mich um die Verkabelung am Z1 Modul zu kümmern. Die Sachen von Steba sind zur vollsten Zufriedenheit angekommen, so dass ich jetzt kleine Stecker zur Verfügung habe. :)
Im folgenden Bild sieht man einen Teil der "Plane" zu der ich mal gefragt habe, wie ihr das bauen würdet (das weiße mit der schwarzen Umrandung). Ich habe wie von Manfred empfohlen Seidenpapier zerknüllt und angemalt. Durch die Farbe sind allerdings die Falten wieder eingebügelt worden. Bei diesem kleinen Teil macht das nichts, aber bei großen Teilen werde ich wohl die Airbrush Pistole benutzen, ich denke dann tritt das nicht so stark auf.

Und hier noch ein Bild von der anderen Seite, mit den Anfängen der Verkabelung:


Gruß Eibe

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #58 am: 25. Mai 2014, 22:55:47 »
Halo Eibe,

sieht jedenfalls ziemlich cool aus soweit!  8)

Für die bessere Größenvorstellung von Deinen Detailkünsten wäre es geschickt, wenn Du 'ne Cent-Münze mit dazu legen würdest.  ???


Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #59 am: 26. Mai 2014, 19:02:53 »
Hallo Manfred,
danke sehr. Ja guter Hinweis, das mit der Münze mache ich nächstes mal, bin grad zu faul :P  ;D
Die Striche auf den Boxen sind übrigens mit nichtpermanentem Stift gemalt, deshalb sind die ein bischen verwischt, da störe ich mich noch dran, das mache ich ganz zum Schluss noch mal neu.

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #60 am: 26. Mai 2014, 21:38:52 »
Hallo,
so hab es jetzt doch noch geschafft mich vor den Schreibtisch zu setzen und ein bischen zu basteln. :D
Hier mein Ergebnis, mit Maßstab:


Gruß Eibe

Edit: oh man bei so einer Auflösung sieht man aber ganz schön viel verbesserungswürdiges :o Naja aber man soll sich die Station ja auch nicht mit der Lupe angucken :)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #61 am: 26. Mai 2014, 23:13:55 »
Hallo Eibe,
toller Vergleich, das ist schon ziemlich winzig, wie man jetzt schön sehen kann, Hut ab.

Tja, genau deshalb scheinen sich manche absichtlich solche Makroaufnahmen zu verkneifen, was Du aber gar nicht nötig hast.  8) 

Und obwohl man mache Details aus größerer Entfernung kaum noch erkennen kann, ist es doch irgendwie beruhigend zu wissen, dass sie doch tasächlich da sind. 

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14711
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #62 am: 27. Mai 2014, 01:34:04 »
oh man bei so einer Auflösung sieht man aber ganz schön viel verbesserungswürdiges :o Naja aber man soll sich die Station ja auch nicht mit der Lupe angucken :)
Doch doch, wir schon!
Wir müssen doch kontrollieren, ob hier auch nicht gepfuscht wird! ;) 8) ::)

Klasse Arbeit Eibe! :D
Der Cent zum Größenvergleich ist auch bei Deiner Arbeit angebracht.

Offline Modelldock (ex Tigerzivi)

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
    • Modelldock - Flugzeuge, Schiffe & Raumfahrt
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #63 am: 27. Mai 2014, 09:29:39 »
Eibe, Du musst mir unbedingt verraten, wo man so große Centstücke her bekommt ;-)

Leider muss ich als ISS Laie gestehen, dass ich nicht weiß, was genau ich da vor mir sehe...  :-\
Aber wirklich beeindruckende Arbeit. Bleibe gebannt am Bericht.

Gruß Jan
Meine Website: http://www.modelldock.de
1:144 Raumfahrtmodellbau-Zubehör (LC-34):
https://www.shapeways.com/shops/modelldock

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #64 am: 27. Mai 2014, 18:54:07 »
Hui, danke für euer Lob, da weiß ich ja garnicht was ich sagen soll  :)
Ich glaube ich benutze ab jetzt immer diesen Riesencent ;)
@ Jan, ich helfe dir gerne weiter, das ist das Z1 Modul, am Boden sah es so aus:

Das war eines der ersten Module der ISS, und diente unter anderem dazu in einem frühen Baustadium ein Trusselement mit großen Solarmodulen aufzunehmen. (Truss ist die große Gitterstruktur der ISS an der die Solarmudule, Radiatoren uvm. sitzen). Hier gut zu sehen:

Die Position in der heutigen ISS kann man hier erahnen:

Man sieht es ist ein kleiner Teil der ISS, es gibt also noch reichlich zu tun :D

Gruß Eibe

PS: Manfred, wo bekommst du all diese bewegten Männchen immer her, ich will auch
 

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #65 am: 28. Mai 2014, 12:27:22 »
Hallo Eibe,
also wenn ich mir den Original-Modul so anschaue, dann hast Du schon noch einige ... m Kabel zu verlegen ...

Tja, die witzigen Smileys sind mir teilweise in anderen Foren begegnet, oder Du schaust in speziellen Seiten nach, eine wäre diese hier.

Wie sehen denn nun Deine Mini-Stecker aus, hast Du davon schon welche verbaut, oder sind die so winzig, dass man sie mit bloßem Auge gar nicht findet.  :o

Vielleicht sind es ja diese hier?  :-\



Die sind jedenfalls auch sehr delikat.  8)

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #66 am: 29. Mai 2014, 09:55:27 »
Hallo Manfred,
ja da ist noch einiges zu tun, aber ich habe dafür  wenigstens ordentliche Bilder, dann macht das auch Spaß.
Danke für den Link auch wenn mich die Fülle der Möglichkeiten etwas überfordert.
Zu den Steckern, die hast du schon richtig entdeckt. Den du markiert hast ist ein 0,4mm Stecker plus Farbe. Dabei ist das Problem, dass die schwierig von dem Ausgangsprofil zu trennen sind ohne die Bohrung zu verschließen. Ich habe die jetzt mit ner Trennscheibe abgedremelt, dann funktioniert es einigermaßen.
Gruß Eibe

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #67 am: 29. Mai 2014, 10:14:24 »
Hallo Eibe,

ist das ein Messingröhrchen 0,4 mm von STEBA? Und was nimmst Du als Kabel, das sieht so schön flexibel aus, fast wie weißes Nähgarn?  :-\

Und denke dran, immer schön den Cent daneben legen, denn der Größenvergleich ist immer wieder verblüffend.  8)

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #68 am: 29. Mai 2014, 11:40:41 »
Ja genau, das ist ein Messingröhrchen von Steba, das Kabel ist 100µm Kupferdraht. für die 0,3mm Röhrchen nehme ich 50µm Draht, da habe ich aber Probleme, weil die Kavität nach dem Trennen nicht mehr offen ist. :-[ Nähgarn habe ich auch mal für dickere Kabel ausprobiert, aber das fusselt total und sieht dann nicht gut aus.
In dem Bild sind auch zwei kleine Stecker. In der oberen Reihe der zweite und vierte von links. Die dunklen Stecker auf der Fläche mit dem Loch sind dann wiederum aus 0,5mm Kunststoffprofil, die dienten glaube ich der Verbnindung mit dem Trusselement und sind jetzt an diesen Positionen geparkt.

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #69 am: 29. Mai 2014, 13:17:04 »
Alles klar, STEBA ist schon eine tolle Fundgrube, besser man hat, als man hätte, sage ich ja immer.  8)

Tja, Röhrchen mit Ø 0,3 mm sind schon extrem, insbesondere auch, wenn ich an das Trennen solcher winzigen Längen denke, wie Du sie ja brauchst.  ::)
Die verabschieden sich doch mitunter schnell mal auf Nimmerwiedersehen, stimmts?  :o

Und mit der Pinzette kann man die ja auch kaum noch halten, oder?  :-\

Verrate uns doch bitte mal Dein Patentrezept.

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #70 am: 29. Mai 2014, 21:31:35 »
Tja, Röhrchen mit Ø 0,3 mm sind schon extrem, insbesondere auch, wenn ich an das Trennen solcher winzigen Längen denke, wie Du sie ja brauchst.  ::)
Die verabschieden sich doch mitunter schnell mal auf Nimmerwiedersehen, stimmts?  :o

Ja das stimmt, die sind schon sehr wuselig, bei der letzten Aufräumaktion hat sich sogar das ganze 0,4mm Profil aus dem Staub gemacht, dummerweise hatte ich da auch nur eins von bestellt ::)

Ich kann ja bei der nächsten Charge Stecker mal zeigen, wie ich die mache ;), mit Cent natürlich 8) 

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #71 am: 30. Mai 2014, 00:07:35 »
Okay, Du machst es ja ganz schön spannend.  :o

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #72 am: 01. Juni 2014, 20:21:02 »
Okay, Du machst es ja ganz schön spannend.  :o

War garnicht meine Absicht, aber mit nem Foto kann man das denke ich besser darstellen. Jetzt habe ich eins:

Zu sehen ein besonders schlecht abgetrenntes Teil (unten rechts) und ein etwas bearbeitetes Rohteil (oben links), da habe ich mit dem Messer die Grate entfernt, leider sind die Kavitäten danach nicht mehr offen, so dass ich das Kabel außen anklebe und dann anmale. Sieht bei dem gezeigten Exemplar ganz ordenlich aus, aber dabei habe ich immer Probleme mit dem Klebstoff, so dass der Stecker meist recht dick wird.
Links dann noch das 50µm Kabel unbemalt.

Ist also kein Geheimnis ;) aber die kleinen Teile sind schon schwierig zu händeln, besonders mit Kleber. Zudem lässt die Aushärtgeschwindigkeit meines Seku in letzter Zeit zu wünschen übrig, hast du da auch Probleme mit, dass der mit der Zeit nachlässt?

Gruß Eibe
« Letzte Änderung: 01. Juni 2014, 23:11:32 von Drohne Willi »

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • I need my Space!
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #73 am: 01. Juni 2014, 23:40:03 »
Hallo Eibe,

kannst Du die Trennschicht in der Öffnung nicht doch irgendwie mit 'ner feinen Nadelspitze anpieksen, um den Draht zum Verkleben wenigstens ein paar µm einschieben zu können?  :-\  Dazu müsstest Du dann flüssigen Seku nehmen, wie z.B. den von UHU blitzschnell Pipette;)

Welchen Seku verwendest Du denn? Das Pattex Ultra Gel, das ich ansonsten verwende, wäre dafür sicherlich nicht so gut geeignet, weil es einfach zu pastös ist.  8)

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: ISS 1:144 von "Revell"
« Antwort #74 am: 04. Juni 2014, 14:42:58 »
Hallo,

schönes Projekt, du baust die ISS sehr detailreich!


Die Frage
Hallo

Wie schon erwähnt, die Antennen sind drann 8)
Hier ein Bild von einer in der Entstehung, ich weiß allerdings nicht wofür die da ist :-\ vielleicht weiß es von euch jemand
und hier die ESP 1 mit Boxen, was da drinn ist weiß ich auch nicht.
ist zwar schon etwas älter, wenn ich richtig sehe, aber noch nicht beantwortet.

Die große Doppelantenne ist die WETA (Wireless External Transceiver Antenna), mit der die Daten der Helmkameras bei Außenbordeinsätzen empfangen werden.
(Sie soll bald in Vorbereitung auf das Umsetzen von Tranqulity umgesetzt werden.)

An ESP-2 befinden sich derzeit folgende Ersatzteile: 2 MBSUs und eine DCSU (Schaltelemente), ein FHRC (Ersatzteil für das Ammoniak-Kühlsystem), ein SSRMS-Element, ein UTA (Utility Transfer Assembly, das Element, das der Übertragung von daten und Strom an den SARJs dient) und ein CTC (Crago Transport Carrier) mit RPCMs (Sicherungskästen).
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Tags: