Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

24. September 2018, 00:05:37
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk  (Gelesen 126334 mal)

Offline AN

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 487
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #500 am: 19. Juni 2018, 12:03:48 »
...
Also sind bei der Entwicklung des Triebwerks deutsche Firmen beteiligt, verstehe ich das richtig?
Bzw. dieses geheimnisvolle Material stammt aus Deutschland.
?
Wo kommt das denn jetzt her?

Gibt es irgendwelche Hinweise, Quellen, die solche Überlegungen auslösen könnten?

 :o Axel

Offline greyfalcon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #501 am: 19. Juni 2018, 13:10:02 »
https://www.bundesanzeiger-verlag.de/aw-portal/exportkontrolle/hintergruende-und-fachwissen/archiv/itar-bestimmungen-im-konflikt-mit-dem-deutschem-allgemeinen-gleichbehandlungsgesetz.html

Es waere auch irrwitzig und ein Armutszeugnis fuer den Rest der Raumfahrtbranche, wenn SpaceX derartige Dinge auch noch im Alleingang loesen wuerde. Die Regierung hat ja SpaceX Geld angboten, wenn man selber mehr Geld in die Raptorentwicklung steckt. Ich hoffe, man kann jetzt die Triebwerke 1:1 bauen und testen. Materialtechnisch erscheint mir das sowieso als kleine Sensation.
Also sind bei der Entwicklung des Triebwerks deutsche Firmen beteiligt, verstehe ich das richtig?
Bzw. dieses geheimnisvolle Material stammt aus Deutschland.

Nein, das hast Du wohl missverstanden. Die ITAR (International Traffic in Arms Regulations)-Bestimmungen reguliert z.B. den Transfer von Know How, welches auch in der Rüstungsindustrie eingesetzt werden könnte. Sprich SpaceX darf sein Wissen über die neuen Legierungen nur an ausländische Regierungen/Unternehmen/Presse weitergeben, wenn das Directorate of Defense Trade Controls (DDTC) seine Zustimmung erteilt. Daher darf EM keine Einzelheiten zu dem neuen von SpaceX entwickelten Verfahren weitergeben.
Der Link aus dem Bundesanzeiger gibt lediglich eine allgemeine rechtliche Einschätzung der ITAR wieder und hebt hervor, dass diese ITAR-Regelung im Konflikt mit dem deutschen Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz steht. 

Weder besteht eine Verbindung zu dem aktuellen Fall und erst recht nicht steht irgendwo, dass Deutschland in irgendeiner Form an der Entwicklung der neuen Legierung beteiligt war.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #502 am: 19. Juni 2018, 14:04:42 »
https://www.bundesanzeiger-verlag.de/aw-portal/exportkontrolle/hintergruende-und-fachwissen/archiv/itar-bestimmungen-im-konflikt-mit-dem-deutschem-allgemeinen-gleichbehandlungsgesetz.html

Es waere auch irrwitzig und ein Armutszeugnis fuer den Rest der Raumfahrtbranche, wenn SpaceX derartige Dinge auch noch im Alleingang loesen wuerde. Die Regierung hat ja SpaceX Geld angboten, wenn man selber mehr Geld in die Raptorentwicklung steckt. Ich hoffe, man kann jetzt die Triebwerke 1:1 bauen und testen. Materialtechnisch erscheint mir das sowieso als kleine Sensation.
Also sind bei der Entwicklung des Triebwerks deutsche Firmen beteiligt, verstehe ich das richtig?
Bzw. dieses geheimnisvolle Material stammt aus Deutschland.

Wenn ich mich nicht total taeusche, hat doch eine Firma aus Bayern, Netzsche, oder so aehnlich seit 2013 SpaceX exklusiv mit Werkstoffanalysegeraeten beliefert. Woher weiteres know how von SpaceX stammt, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber so, wie SpaceX redet, scheinen die wohl weitestgehend selbst die Metallurgie zu betreiben. Ich vermute auch, dass dies das Kernproblem der Methantriebwerke ist. Hochfeste Werkstoffe, die auch bei hohen Druecken in Kombination mit hohen Temperaturen nicht mit Sauerstoff reagieren.

Offline Xerron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #503 am: 21. September 2018, 17:13:50 »
Gibt es irgendwo aktuelle Angaben über die Leistung der Raptoren? Sie sollen ja besser als bislang gedacht sein.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 896
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #504 am: Gestern um 10:07:32 »
Gibt es irgendwo aktuelle Angaben über die Leistung der Raptoren? Sie sollen ja besser als bislang gedacht sein.
Hier gibts einen Ausschnitt aus der BFR-Präsentation 2018, mit ein paar Daten von EM:

https://www.youtube.com/watch?v=r_OM3WPijqs