Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

22. Februar 2019, 23:26:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk  (Gelesen 147898 mal)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5082
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #650 am: 11. Februar 2019, 22:52:58 »
hier mal einen Punkt machen bitte:
Egal bei welchem Raketenhersteller, für ein Triebwerk wird sicher Alu nicht genutz.

Die Aussage das eine BFR beim Start so unsicher wie das Shuttle sein wird ist vermutlich falsch.
Das Raumschiff kann schon mal weder von Seitenboostern noch von runterfallendem Isolationsmaterial beschädigt werden.

Solange die Triebwerke als solche nicht zu mehreren Ausfallen und es bei Ausfall eines Triebwerks zu keiner Kettenreaktion kommt,
ist Das Ding vermutlich sehr viel sicherer als jeder anderer Träger bis dato.
Wenn man in der Lage sein sollte ein RUD "EINES" Triebwerks abzuschirmen, ist die ganze Aufregung für die Katz.
OK, wir hier wissen das natürlich nicht, aber SpaceX wird es wohl wissen.

Bei der Crew Version wird vermutlich auch noch was anderes Greifen, sie werden vermutlich den Schub vor Brennschluss des Boosters durch Abschaltung von mehreren Triebwerken oder Schubreduktion  aller Triebwerke beschränken.
Ohne Drosslung dürften die Passagiere zwischen 4,8G bis zu 6G Schub verkraften müssen, sicher so nicht!

Online proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1538
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #651 am: 12. Februar 2019, 06:31:03 »
RIA Novosti: Druck in der Brennkammer des RD180 261,7 Kilogramm pro Quadratzentimeter ...: https://ria.ru/20190211/1550689450.html

Auch bei RIA hat man von Einheiten keine Ahnung. :(

Doch, hat man. Das ist die in Russland übliche Einheit für Druck im Raketenbau. Und wo kommt das her ? Das haben die russischen Ingenieure von den deutschen Ingenieuren aus Peenemünde nach dem Krieg gelernt.  Wozu modernisieren, wenn man sowieso nicht mit der internationalen Welt zusammen arbeitet (und Pratt&Whitney würde bar beim RD-180 genauso wenig verstehen)

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5186
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #652 am: 12. Februar 2019, 15:33:09 »
Offtopic Meta-Diskussion Beitraege wurden in den allgemeinen Diskussionsthread verschoben: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3424.9350
Bitte bleibt hier in diesem Thread beim Thema Raptor.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20183
  • EU-Optimist
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #653 am: 12. Februar 2019, 15:39:08 »
RIA Novosti: Druck in der Brennkammer des RD180 261,7 Kilogramm pro Quadratzentimeter ...: https://ria.ru/20190211/1550689450.html

Auch bei RIA hat man von Einheiten keine Ahnung. :(

Doch, hat man. Das ist die in Russland übliche Einheit für Druck im Raketenbau. Und wo kommt das her ? Das haben die russischen Ingenieure von den deutschen Ingenieuren aus Peenemünde nach dem Krieg gelernt.  Wozu modernisieren, wenn man sowieso nicht mit der internationalen Welt zusammen arbeitet (und Pratt&Whitney würde bar beim RD-180 genauso wenig verstehen)

kg/m^2 ist kein Druck. Und wenn die Russen/Deutschen (historisch) das seit Ewigkeiten benutzen, dann umso schlimmer! Diese Einheit ist sehr nützlich um Papiergewicht anzugeben aber es ist immer noch kein Druck.

Druck ist Kraft/Fläche und nicht Masse/Fläche und eindeutig durch das SI-System definiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Druck_(Physik)

Und es wird nicht durch "historische Gründe" richtiger. 1 Bar ist eindeutig als 100.000 N/m^2 definiert und damit ein korrekter Druck.

poundforce per squareinch ist auch korrekt, da es Kraft/Fläche ist.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5082
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #654 am: 12. Februar 2019, 15:46:58 »
Na ja, früher sagte man Kilopond oder kp, sawas geht dann natürlich auch als kp/m²,
ich benutze sowas zwar schon sehr lange nicht mehr, aber zumindest ist es ziemlich anschaulich (auf dem Erdboden)

Online proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1538
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #655 am: 12. Februar 2019, 17:04:04 »
kg/m^2 ist kein Druck. Und wenn die Russen/Deutschen (historisch) das seit Ewigkeiten benutzen, dann umso schlimmer! Diese Einheit ist sehr nützlich um Papiergewicht anzugeben aber es ist immer noch kein Druck.

Druck ist Kraft/Fläche und nicht Masse/Fläche und eindeutig durch das SI-System definiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Druck_(Physik)

Und es wird nicht durch "historische Gründe" richtiger. 1 Bar ist eindeutig als 100.000 N/m^2 definiert und damit ein korrekter Druck.

poundforce per squareinch ist auch korrekt, da es Kraft/Fläche ist.

Nun ja., genauso gut oder schlecht, wie 'poundforce per square inch' eine korrekte Druckeinheit ist, ist es auch kgs/cm^2.
Der korrekte Russe schreibt kgs für kg-Kraft (syli).  Im Westen war das eher kp.

Veraltet ist es natürlich allemal. und bar ist viel eindeutiger. Aber das ist nun mal die Gewohnheit der Menschen.  Wichtig ist daß wir verstehen was es sein soll und es ggf. in bar umrechnen können.

Offline Ringkolbenmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #656 am: 12. Februar 2019, 17:54:57 »
Ich möchte auch meinen Senf dazutun.  8)

Mein BlutDRUCK wird in Millimeter Quecksilbersäule gemessen. *duckundweg*

Druck bei Gasen wird noch anders bemessen. Da ist die Temp. auch sehr wichtig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Druck_(Physik)
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2158
  • DON'T PANIC - 42
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #657 am: 16. Februar 2019, 12:04:16 »
Hallo,

in der Gießerei von SpaceX wurde ein Verteiler für das Raptor Triebwerk aus Inconel gegossen.



Außerdem hat Elon Musk noch ein Video vom Guß auf Twitter gepostet.
Quelle: Elon Musk@elonmusk auf Twitter

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2118
Re: Raptor - SpaceXs Methantriebwerk
« Antwort #658 am: 16. Februar 2019, 13:25:52 »
Sieht für mich aus wie kontrollierte Abkühlung/Nachtemperierung des Gußteiles mittels Induktionsheizung.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.