Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

23. September 2018, 03:17:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Sonden, Vorstellungen und Vertrauen  (Gelesen 205 mal)

Offline Independ90

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Sonden, Vorstellungen und Vertrauen
« am: 16. September 2018, 20:21:31 »
Hallo miteinander!

Ich bin neu hier im Forum. Ich habe die Vorstellung, wie das Leben wohl wäre, wenn jeder Mensch im All eine Sonde hätte.
Die Sonde versorgt den Menschen frühzeitig mit Informationen, die sein Leben betreffen. Wenn der Mensch in Gefahr ist, schickt die Sonde Alarmgeräusche runter in das Bewusstsein des Menschens, der dann informiert wird dass Gefahr droht und er sich rechtzeitig in Sicherheit bringen kann. Die Sonde im All ist voll mit Vertrauen und Liebe aufgeladen und schwebt bzw. fliegt mit einer rasanten Geschwindigkeit durch den Alltag äh Weltraum.

Wenn jeder Mensch diese Vorstellungen visualisieren würde, dass er eine funktionierende Sonde oben im All hätte, dann könnte er liebevoller und vertrauensvoller mit den anderen Umgehen,weil der Mensch das Leben aus der Vogelperspektive wahrnehmen könnte und Empfindungen spüren könnte, die sich positiv auf sein Leben und die anderen Lebewesen auswirken könnten. Der Mensch könnte seine eigene Negativität aufgeben und könnte wenn er sich schwach fühlt um Verstärkung von der allumfassenden Energie der Sonde Energie beziehen.

Das Vertrauen würde dann rapide ansteigen, die Menschen würden wieder das Vertrauen untereinander spüren können, wenn die Verbindung zwischen der Sonde und dem Wesen optimal und stark optimiert ist. Meine Theorie ist, dass die Sonde die Informationen runter schickt, mit der du versorgt werden willst. Dabei ist die Sonde mit Feeds ausgestattet mit allen lebensrelevanten Informationen. Auch über Katastrophen wäre man informiert, wegen der Katastrophen-Akasha, in der man bei Bedarf Einblick bekommen kann.

Was ich mache? Ich visualisiere einfach eine selbst gemalte Sonde, die ich hoch in das Weltall geschickt hab. Ich spüre , wie stark meine Kraft zugenommen hat, seitdem ich gedanklich die Sonde hoch geschickt habe. Ich nehme mich nun förmlich anders wahr als noch vor wenigen Stunden. Das ist magisch und fantastisch. Was sagt ihr zu diesen Vorstellungen? Ist das Kopf-Quatsch oder eine interessante Theorie , die mir da im Kopf herum schwirrt?

Liebe Grüße
Sonde_Independ90

Offline bonsaijogi

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 484
Re: Sonden, Vorstellungen und Vertrauen
« Antwort #1 am: 16. September 2018, 20:37:17 »
Ist das Kopf-Quatsch oder eine interessante Theorie ...
Da Du es wissen willst: Ersteres :D

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5018
Re: Sonden, Vorstellungen und Vertrauen
« Antwort #2 am: 16. September 2018, 20:39:32 »
Ich mache hier mal aus offensichtlichen Gründen zu.
Esoterik ist nicht Thema dieses Forums.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Tags: