Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

01. November 2020, 02:43:55
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Sojus-Trägerstarts  (Gelesen 1494 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2636
Sojus-Trägerstarts
« am: 03. Juli 2020, 13:03:05 »
Vorschlag:
Hier können wir alle Starts von Sojus-Trägerraketen aufführen, solange es sich nicht um spezielle Missionen handelt, die einen gesonderten Thread erfordern (z.B Sojus- und Progress-Raumschiffe).
Analog zu den Threads, wie wir sie zu den verschiedenen Typen von chinesischen Trägerraketen haben.
Häufig ist es ja so, dass sich ein spezieller Thread nicht lohnt.
Wenn der Vorschlag doof oder unpraktikabel ist, kann der Thread auch wieder geschlossen werden.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #1 am: 04. Juli 2020, 14:53:13 »
Vorschlag angenommen (für meinen Teil)...
Allerdings ist auch hier schon wieder diese Trennung bemannt/unbemannte RF etwas schwierig...

Die Sojus-2 ist jetzt seit dem Jahr 2004 im Einsatz. Bis heute, 04.07.2020 startete diese Rakete insgesamt 105 x. In dieser Startzahl sind allerdings auch 6 Starts der Variante 1W mitgezählt, die hier nicht so recht hereinpasst, da bei der Rakete das Grundstufenschema (Paket aus zentraler Stufe und vier seitlich angeflanschten Stufen verlassen wurde. Also wird der nächste Start eigentlich das Trägerjubiläum.
Es gibt inzwischen sehr viele Versionen, die sich im Aufbau unterscheiden lassen. Ich werde die Modelle in ein paar Teilen vorstellen, beginnend heute mit der Sojus-2a.
Die Rakete startet nur von den russischen Plesezk, es gibt zwei Rampen dafür (PU-43/3 und 43/4), und noch eine Rampe (PU-31) in Baikonur, Kasachstan, auf dem gemieteten Gelände.

Die Varianten der Sojus 2-1A -Teil-1-

8 verschiedene Bauformen (1.-3. Stufe +  4. Stufe / Nutzlastverkleidung) können wir bei 36 Starts (bis heute) ausmachen:

14А14-1a / 17С14-ПВБ, deutsch: 14A14-1a /17S14-PWB, Nutzlast: GWM Senit-8 (ballistischer Flug).
14А14-1a + 14С44 / 81КС, deutsch: 14A14-1a + 14S44 / 81KS, Nutzlasten:  Metop (2 Starts) und Globalstar-2 (4 Starts).
14А14-1a + 14С44Стд / 14С737, deutsch 14A14-1a + 14S44Standart / 14S737, Nutzlasten: Meridian (6 Starts), Meridian-M (2 Starts), Kanopus-W (1 Start).
14А14-1a / 17С13А8, deutsch: 14A14-1a /17S13A8, Nutzlasten: Bion-M (1 Start), Foton-M (1 Start).
14А14-1a / 14С736, deutsch: 14A14-1a /17S736, Nutzlasten: Kobalt-M (2 Starts).
14А14-1a / 11С517А2.А1, deutsch: 14A14-1a / 11S517A2.A1, Nutzlasten: Progress-MxxM (2 Starts), Progress-MS (10 Starts).
14А14-1a / 14С744, deutsch: 14A14-1a /14S744, Nutzlasten: Bars-M (2 Starts).
14А14-1a / 11С517А3 & 11Д855М, deutsch: 14A14-1a / 11S517A3 & 11D855M, Nutzlasten: Sojus-MS (2 Starts).

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #2 am: 04. Juli 2020, 16:21:15 »
Die Varianten der Sojus 2-1A -Teil-2-

Hier wurde eine Rakete speziell für die Anforderungen im Tropengebiet geschaffen, sie hat bisher nur eine Konfiguration und fliegt bisher immer mit der Fregat-Oberstufe, die auch für den Startplatz in Kourou modifiziert wurde und den Namen Fregat-M erhielt. Im Dezember 2011 begann der Flugbetrieb, wir haben bis heute 7 Starts gesehen, es stehen dort noch 2, maximal 3 Starts an. Öfter wurden die 3. Raketenstufen getauscht, es flogen schon 4x Mischraketen aus verschiedenen Fertigungen. Begründungen dafür sind mir nicht bekannt, habe das nur auf Fotos an den Seriennummern gesehen.

372РН21А + 14С44 (M) / 81КС, deutsch. 372RN21A + 14S44 (M) / 81KS, Nutzlasten: Pleiates-1 (2 Starts), Sentiel-1 (2 Starts), SES-15, CSO-1 und CSG-1 (je 1 Start).

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #3 am: 04. Juli 2020, 16:23:20 »
Die Varianten der Sojus 2-1A -Teil-3-

Für das Startgelände in Vostochniy gibt es bisher zwei verschiedene Ausführungen der Rakete. Als 4. Stufe kam die Wolga und die Fregat, (auch Standart, die russischen Raketen verwenden nicht die M-Version). Die Startrampe S1 wurde im April 2016 erstmals benutzt.

372РН16 + 14С46 / 220КС, deutsch: 372RN16 + 14S46 / 220KS, Nutzlasten: Lomonosow + Aist-2D + Samsat (1 Start).
372РН16 + 14С44 / 14С737, deutsch: 372RN16 + 14S44 / 14S737, Nutzlasten Kanopus-W Doppelmissionen plus Kleinsatelliten und zahlreiche Cubesats (2 Starts).

Danke an "HausD" für den Hinweis auf meinen Schreibfehler beim 1. Start hier. Aus einem russischen "u" (geschrieben) wird ein deutsches "i". Aist (dt. "Storch") ist richtig!
« Letzte Änderung: 04. Juli 2020, 21:16:02 von 8K82KM (-ex Rakete54-) »

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #4 am: 04. Juli 2020, 22:56:13 »
Die Zahl der Aufrufe dieser Kleinserie ermutigt mich, auch noch die Varianten der Sojus-2-1B nachzureichen. Russische Raketen sind also doch noch interessant, nicht nur die neuen Modelle aus China oder Amerika. Da ich meine Tabellen und die Infos dazu hauptsächlich in Excel-Dateien liste, ist die Schreibarbeit für mich enorm und kostet Zeit.
Also weiter mit der Sojus-2-1B:

Die Varianten der Sojus 2-1B -Teil 1-

Eine neue dritte Stufe macht die Sojus-1B aus. Diese wurde erstmals Juli 2008 für einen Weltraumstart eingesetzt und hat derzeit 34 Starts erreicht. Es gibt auch hier schon ettliche Subvarianten, bis jetzt sind es bei der unter 14A14-1B in der für Plesetzk und Baikonur gefertigten Version 6, die sich auch optisch ganz gut unterscheiden lassen.

14А14-1б / 14С738, deutsch: 14A14-1b, Nutzlasten: Persona (3 Starts).
14А14-1б + 14С44 / 81КС, deutsch: 14A14-1b + 14S44 / 81KS, Nutzlasten: Meteor-M (2 Starts), OneWeb (2 Starts).
14А14-1б + 14С44 / 14С737, deutsch: 14A14-1b + 14S44 / 14S737, Nutzlasten: GLonass-K (2 Starts), Glonass-M (13 Starts), Meridian (1 Start), EKS (4 Starts), Egyptsat-A (1 Start).
14А14-1б / 17С13А7, deutsch: 14A14-1b / 17S13A7, Nutzlasten: Resurs-P (2 Starts).
14А14-1б / 14С741, deutsch: 14A14-1b / 14S741, Nutzlasten: Lotus-S (3 Starts)
14А14-1б / 81КС-А5 (196КС), deutsch: 14A14-1b / 81KS-A5 (196KS), Nutzlast: Resurs-P (1 Start).


Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #5 am: 05. Juli 2020, 20:35:16 »
Die Varianten der Sojus 2-1B -Teil 2-

Die nächste Raketenversion wird für Kourou-Starts verwendet, seit Oktober 2011. Sie hat die Bezeichnung 372RN-21B und hat als vierte Stufe eine Fregat-MT. Sie fällt auf durch die vergrößerten Beulen oberhalb der Tankstruktur. Die erhöhte Treibstoffmenge erhöht die Nutzlastkapazität. Es fliegt aber auch die Variante Fregat-M, die wir von der Sojus-2-1a-Variante für Kourou. Ein paar Starts erleben wir noch, ehe die Ariane- 6 die Starts übernimmt. Mitte der 2020er Jahre fliegt die letzte Rakete.

372РН21Б + 14С44 (MT) / 81КС, deutsch: 372RN21B + 14S44 (MT) / 81KS, Nutzlasten: Galileo IOV (2 Starts), O3b (5 Starts), Gaia (1 Start), Galileo FOC (5 Starts), Hispasat-36W-1 (1 Stück),
372РН21Б + 14С44 (M) / 81КС, deutsch: 372RN21B + 14S44 (M) / 81KS, Nutzlasten: Metop-C sowie OneWeb (je 1 Start).

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #6 am: 05. Juli 2020, 22:57:55 »
Die Varianten der Sojus 2-1B -Teil 3-

Auch für den Startplatz in Vostochniy hat man eine eigene Version der Sojus-2. Sie wird unter dem Code 372RN17 hergestellt. Erst ein Modell ist geflogen, zusammen mit einer Fregat (Standart), aber weitere Raketen liegen schon in Vostochniy. Gekauft, hergestellt und auch die ersten vier schon geliefert für Starts von OnerWeb-Satelliten. Es bleibt abzuwarten, ob sie für diese Satelliten fliegen.

372РН17 + 14С44 / 81КС, deutsch: 372RN17 + 14S44 / 81KS, Nutzlasten Meteor-M (№2-1), Kleinsatelliten und Cubesats (1 Start).


Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #7 am: 06. Juli 2020, 10:13:27 »
Für mich nicht so richtig in die Sojus-2-Baureihe gehörend, führe ich die Raketen dennoch hier auf. Der Leser soll selber entscheiden, wie er diese Rakete, die wohl besser unter Sojus-1 geführt werden sollte, für sich einordnet. Sie hat zum Entwicklungsprogramm und der Flugerprobung der Sojus-2 ihren Beitrag geleistet, wurde dafür auch genutzt. Und sie kann aus den für Sojus-2 umgerüsteten Rampen starten, also von Plesezk (bisher wurde nur die Rampe PU-43/4 genutzt), aber auch Baikonur und Vostochniy sind als Startorte möglich. Ob es für Fernost dann wieder eine Sonderbauform wird, bleibt abzuwarten. Die Zukunft der Rakete ist schwammig.


Die Varianten der Sojus 2-1W

Diese Rakete, vom legendären Triebwerk NK-33 der Mondrakete N1 angetrieben, hat inzwischen sechs Starts erlebt und soll auch weiterhin verwendet werden. Dennoch wird diese „abgespeckte“ Sojus keine große Serie erleben, das zeichnet sich ab. Der erste Start erfolgte im Dezember 2013, also weniger als ein Start im Jahr. Die zweistufige Trägerrakete kann optional mit einer dritten Stufe „Wolga“ (14S46 bzw. 41KS) starten, was auch überwiegend so genutzt wurde. Anfangs noch halbzivile Nutzlasten, bestückt man sie zuletzt nur mit hochgeheimen Militärnutzlasten.

14А15 + 14С46 / ? (98КС), deutsch 14A15 +14S46 / ? (98KS), Nutzlasten: Aist №1L & 2x SKRL, Kanopus-ST & KJuA, 3x streng geheime Satelliten 2 verschiedener Serien (insgesamt 5 Starts).
14А15 / ? (98КС), deutsch 14A15 / ? (98KS), Nutzlast: EMKA (1 Start).

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 858
Re: Sojus-Trägerstarts
« Antwort #8 am: 28. September 2020, 21:54:12 »

Die Varianten der Sojus 2-1B -Teil 1-

Eine neue dritte Stufe macht die Sojus-1B aus. Diese wurde erstmals Juli 2008 für einen Weltraumstart eingesetzt und hat derzeit 34 Starts erreicht. Es gibt auch hier schon ettliche Subvarianten, bis jetzt sind es bei der unter 14A14-1B in der für Plesetzk und Baikonur gefertigten Version 6, die sich auch optisch ganz gut unterscheiden lassen.

14А14-1б / 14С738, deutsch: 14A14-1b, Nutzlasten: Persona (3 Starts).
14А14-1б + 14С44 / 81КС, deutsch: 14A14-1b + 14S44 / 81KS, Nutzlasten: Meteor-M (2 Starts), OneWeb (2 Starts).
14А14-1б + 14С44 / 14С737, deutsch: 14A14-1b + 14S44 / 14S737, Nutzlasten: GLonass-K (2 Starts), Glonass-M (13 Starts), Meridian (1 Start), EKS (4 Starts), Egyptsat-A (1 Start).
14А14-1б / 17С13А7, deutsch: 14A14-1b / 17S13A7, Nutzlasten: Resurs-P (2 Starts).
14А14-1б / 14С741, deutsch: 14A14-1b / 14S741, Nutzlasten: Lotus-S (3 Starts)
14А14-1б / 81КС-А5 (196КС), deutsch: 14A14-1b / 81KS-A5 (196KS), Nutzlast: Resurs-P (1 Start).

Der heutige Start einer weiteren Sojus 2-1B ist Anlass, hier noch einen Fehler auszuräumen. Ist mir doch eine Variante aus der Aufstellung gerutscht (und niemand hat es bemerkt :():. Es gibt da noch die Variante :

14A14-1б + 14С44 / РБФ1.1750, deutsch: 14A14-1b +14S44 / RBF1.1750, Nutzlast: CoRoT.

Das war der Einführungsstart der Rakete 2-1B, und ich vergesse ihn... :'(. Also bisher 7 Versionen bei 36 Starts.

Tags: