Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

17. Mai 2021, 14:56:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Atlas V, "Perseverance", CC SLC-41, 13:50 MESZ: 30. Juli 2020
  • Marslandung Perseverance, 21:30 MEZ: 18. Februar 2021

Autor Thema: Rover Perseverance (Mars 2020) - Entwicklung, Bau, Start und Flug zum Mars  (Gelesen 208234 mal)

Offline Stefang

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
Auf Reddit in r/PerseveranceRover hat jemand das Bild vom Hitzeschild koloriert, die Perspektive angepasst und die Fischaugenoptik entzerrt. Es sieht jetzt fast so aus, als würde man während der Landung aus den Fenster schauen:




Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9147
MRO hat inzwischen ein klareres Bild von Perseverance auf dem Mars aufgenommen:


NASA/MRO

Kann helfen die Objekte am Ausgangpunkt der Bodenoperationen besser zuzuordnen (siehe den anderen Thread).

Gruß
roger50

Offline honk

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Eindrucksvolle Bildsequenz vom Auslösen des Überschall-Fallschirms von Perseverance, aufbereitet von Doug Ellison:

https://twitter.com/coreyspowell/status/1370161097534242819

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2929
Da es die wissenschaftliche Ausstattung beschreibt, aber noch nicht die konkreten Messungen auf dem Mars, packe ich das hier rein:

"Technologie des Fraunhofer IST landet auf dem Mars

Im neuen Mars-Rover »Perseverance« ist ein optischer Interferenzfilter des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik, kurz Fraunhofer IST, verbaut. Er hilft dem Rover der NASA bei der Untersuchung des Staubs in der Atmosphäre des Planeten – und das unter den extremen Bedingungen. Eine Presseinformation des Fraunhofer IST."



Technologie des Fraunhofer IST auf dem Mars: Der Interferenzfilter ist Bestandteil eines optischen Sensors zur Staubcharakterisierung im »Mars Environmental Dynamics Analyzer«, kurz MEDA.
(Bild: NASA/JPL-Caltech)


Weiter in der Pressemitteilung des Fraunhofer IST:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/05032021062033.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Stefang

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
Jemand hat verschiedene Perspektiven während der Landung kombiniert und entwackelt und dieses großartige Video der Landung ist entstanden:

https://www.youtube.com/watch?v=neM2wJ9R-UQ