Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

15. August 2020, 01:09:54
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-3B, Chang'e 4, Xichang, 19:15 MEZ: 07. Dezember 2018
  • Chang'e 4 Landung: 03. Januar 2019

Autor Thema: Chang’e 4 - Mondlander und Rover  (Gelesen 123710 mal)

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #200 am: 14. Dezember 2018, 00:09:08 »
Heute Nachmittag konnte ich zum ersten Mal ein Funksignal registrieren, das von Chang'e 4 aus dem Mondorbit stammen könnte. Erstaunlicherweise kein S-Band-Signal wie während des Anflugs sondern ein X-Band-Signal auf 8470.0 MHz: https://twitter.com/df2mz

Noch erstaunlicher ist, dass das Signal während des gesamten Orbits sichtbar blieb. Wir sehen also annähernd senkrecht auf die Bahnebene der Quelle. Ein Einschuss in einen solchen Orbit hätte eine Menge Treibstoff verbraucht.

Es bleibt also eine gewisse Unsicherheit, ob das wirklich Chang'e 4 ist. Es sind jetzt einige fähige Leute dran das genauer zu untersuchen. Es bleibt spannend!

Offline Enki

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 419
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #201 am: 14. Dezember 2018, 10:09:19 »
Heute Nachmittag konnte ich zum ersten Mal ein Funksignal registrieren, das von Chang'e 4 aus dem Mondorbit stammen könnte. Erstaunlicherweise kein S-Band-Signal wie während des Anflugs sondern ein X-Band-Signal auf 8470.0 MHz: https://twitter.com/df2mz

Noch erstaunlicher ist, dass das Signal während des gesamten Orbits sichtbar blieb. Wir sehen also annähernd senkrecht auf die Bahnebene der Quelle. Ein Einschuss in einen solchen Orbit hätte eine Menge Treibstoff verbraucht.

Es bleibt also eine gewisse Unsicherheit, ob das wirklich Chang'e 4 ist. Es sind jetzt einige fähige Leute dran das genauer zu untersuchen. Es bleibt spannend!

Guten Morgen,

das Signal kommt wahrscheinlich vom Relaissatelliten "Queqiao". Dieser Satellit steht auf dem Librationspunkt L2 hinter dem Mond. Dadurch kann kontinuierlich Verbindung mit Chang'e 4 gehalten werden. D.h., das Signal kommt nicht direkt von Chang'e 4. Deshalb auch der Frequenzwechsel. Wenn das Mondauto auf der Rückseite steht, hätte man keine Funkverbindung mehr. Deshalb der Relaissatellit.

Zusatz: Es ist der L2 des Erde-Mond-Systems und nicht des Erde-Sonne-Systems gemeint.
Harvard-Professor Avi Loeb: „Wissenschaft ist keine Glaubenssache, sondern eine Frage von Beweisen. Vor der Zeit zu entscheiden, was wahrscheinlich ist, begrenzt die Möglichkeiten. Es ist wert, Ideen auszusprechen und später die Daten richten zu lassen.“

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #202 am: 14. Dezember 2018, 10:38:29 »
Das wäre in der Tat eine mögliche Erklärung. Allerdings erscheint dann die beobachtete Doppleramplitude für das X-Band zu klein.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2481
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #203 am: 14. Dezember 2018, 11:39:03 »
Moin DF2MZ, du hast doch bereits seit Ende Mai berichtet, dass du den Relaissatelliten hören kannst. Die weitergeleiteten Chang´e-4-Signale werden also auf einer anderen Frequenz gesendet als die Telemetriedaten von Queqiao?

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #204 am: 14. Dezember 2018, 11:52:42 »
Bisher war das Relais nur auf dem S-Band zu hören, meist auf 2234.5 MHz. Jetzt sind wir auf dem X-Band 8470.0 MHz. Queqiao hat hier auch keine ITU-koordinierte Frequenzzuweisung, während 8470 dem Lander zugewiesen ist. Quequiao ist auch weiterhin auf 2234.5 MHz mit Telemetrieseitenbändern zu hören.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2481
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #205 am: 14. Dezember 2018, 20:03:13 »
Dann müsste das Signal eigentlich weg sein, wenn sich der Lander auf der erdzugewandten Seite des Mondes befindet, oder Quequiao speichert die Chang´e 4 Daten und sendet zeitversetzt bzw. permanent?

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #206 am: 15. Dezember 2018, 00:07:45 »
Ich habe heute wieder mehrere komplette Orbits auf 8470 MHz aus Richtung Mond aufgezeichnet. Mit nur einem Frequenzhüpfer dazwischen, der eine Übergabe zwischen zwei Bodenstationen gewesen sein kann. Einige kompetente Leute sind an der Analyse dran.

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 659
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #207 am: 15. Dezember 2018, 01:05:22 »
Hallo

Langsam kommt das Aitken Basin in die Phase. Die Lichtbedingungen
werden immer besser. Wann kommt die Landung ? Es dauert nicht mehr lange.

Matjes

   

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1475
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #208 am: 15. Dezember 2018, 10:44:20 »
Hallo

Langsam kommt das Aitken Basin in die Phase. Die Lichtbedingungen
werden immer besser. Wann kommt die Landung ? Es dauert nicht mehr lange.

Matjes

 
Wenn die Informationen stimmen 3. oder 4. Januar.

https://gbtimes.com/china-to-launch-change-4-lunar-far-side-landing-mission-on-december-7
Hold on to your dreams !

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 659
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #209 am: 15. Dezember 2018, 11:45:51 »
Hallo

Da bin ich aber überrascht. Es ist jetzt früher Morgen im Aitken Basin.

-----------------------------------------------------------------------------
Nachtrag: Blödsinn
Es ist jetzt früher Nachmittag. Warten bis Anfang Januar macht Sinn
um dann am Vormittag im Aitken Becken (Von Kármán Krater) zu landen.
-----------------------------------------------------------------------------
 

Matjes
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2018, 13:06:21 von Matjes »

Offline Enki

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 419
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #210 am: 15. Dezember 2018, 11:59:27 »
Am 6.1.2019 ist Neumond. Wenn ich richtig denke, dann müsste dann auf der Mondrückseite Vollmond sein. Wenn Chang'e 4 am 3. oder 4. landet, dann landet die Sonde kurz vor dem Mondmittag.
Harvard-Professor Avi Loeb: „Wissenschaft ist keine Glaubenssache, sondern eine Frage von Beweisen. Vor der Zeit zu entscheiden, was wahrscheinlich ist, begrenzt die Möglichkeiten. Es ist wert, Ideen auszusprechen und später die Daten richten zu lassen.“

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #211 am: 17. Dezember 2018, 00:46:31 »
Das Chang'e 4 Rätsel klärt sich. Inzwischen gucken wir nicht mehr senkrecht auf die lunare Bahnebene  und dadurch wird das 8470 MHz Funksignal beim Durchgang über die Mond-Rückseite unterbrochen.

Siehe: https://twitter.com/df2mz

Paul Marsh hat die Reflektion des Uplink-Signals von der Mondoberfläche zurück zur Erde nachgewiesen. Uplink auf 7209.12 MHz und Downlink auf 8470.0 MHz korrelieren zeitlich sehr gut.
Für mich besteht kein Zweifel mehr, dass wir auf 8470 MHz Chang'e 4 hören, und auch schon seit dem Einschuss in den Mondorbit gehört haben.

Erstaunlich bleibt natürlich, dass man das Raumfahrzeug überhaupt in diese energetisch aufwändige Bahn eingeschossen hat. Vielleicht war das aber auch einfach notwendig um Anfang Januar den geplanten Landeort erreichen zu können.

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 750
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #212 am: 17. Dezember 2018, 11:02:28 »
Ich könnte mir vorstellen, dass diese schwierige Bahn eben gewählt wurde, um so ein Manöver zu testen. Dann hat man noch ein zusätzliches Ziel ohne großes "Tamtam" erreicht.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Enki

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 419
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #213 am: 17. Dezember 2018, 11:26:13 »
Das Chang'e 4 Rätsel klärt sich. Inzwischen gucken wir nicht mehr senkrecht auf die lunare Bahnebene  und dadurch wird das 8470 MHz Funksignal beim Durchgang über die Mond-Rückseite unterbrochen.

Siehe: https://twitter.com/df2mz


Vielen Dank für den interessanten Link. Was ihr Funkamateure da treibt ist schon sehr interessant.  :) 8) DF2MZ, ich würde mich freuen weiterhin ab und zu eure Messungen und Ergebnisse, die mit Raumfahrtprojekten im Zusammenhang stehen, hier im Forum bestaunen zu können. Danke!
Harvard-Professor Avi Loeb: „Wissenschaft ist keine Glaubenssache, sondern eine Frage von Beweisen. Vor der Zeit zu entscheiden, was wahrscheinlich ist, begrenzt die Möglichkeiten. Es ist wert, Ideen auszusprechen und später die Daten richten zu lassen.“

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #214 am: 24. Dezember 2018, 12:15:33 »
Chang'e 4 sendet weiterhin aus dem Mondorbit: https://twitter.com/df2mz

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #215 am: 25. Dezember 2018, 00:51:43 »
Früher als erwartet ist Chang'e 4 wieder während des gesamten Mondorbits auf 8470.0 MHz sichtbar: https://twitter.com/df2mz

Offline Atlanx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • On to Mars and Beyond
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #216 am: 28. Dezember 2018, 16:42:45 »
Hier ist ein interessanter Artikel wie China, aufbauend auf Chang'e-4, weiter die Monderkundung plant.
https://spacenews.com/change-4-landing-to-be-a-step-along-a-road-of-lunar-exploration-for-china/




Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1475
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #217 am: 30. Dezember 2018, 10:38:15 »
Es geht langsam in die Endphase !
Heute Nacht wurde der Orbit von 100x100 km auf 15x100 km abgesenkt.

https://twitter.com/planet4589/status/1079236221530976257
Hold on to your dreams !

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #218 am: 30. Dezember 2018, 10:38:49 »
Es hat heute nochmal ein Manöver gegeben, was Chang’e 4 in den richtigen Orbit gebracht hat. Man wird jetzt wohl am 3. Januar landen. So berichtet es zumindest SpOn:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/china-raumsonde-vor-erster-landung-auf-der-rueckseite-des-mondes-a-1245852.html

Man beruft sich auf CGTN. Dort finde ich aber kein Landedatum, dafür die Zeit bei dem das letzte Korrekturmanöver durchgeführt wurde; 8:55 a.m. Beijing Time.
https://news.cgtn.com/news/3d3d514f79636a4e31457a6333566d54/share_p.html

Global Times geht durch den immer gut informierten Reporter Andrew Jones (auf Twitter: AJ_FI) noch etwas mehr ins Detail:
http://www.globaltimes.cn/content/1134067.shtml

Die neuen Bahndaten durch das Korrekturmanöver:
Zitat
Elliptical lunar orbit with the perilune at about 15 km and the apolune at about 100 km at 8:55 a.m. Beijing Time,

Was bisher im Orbit gemacht wurde:
Zitat
Since the Chang'e-4 entered the lunar orbit on Dec. 12, the ground control center in Beijing has trimmed the probe's orbit twice, and tested the communication link between the probe and the relay satellite Queqiao, or Magpie Bridge, which is operating in the halo orbit around the second Lagrangian (L2) point of the earth-moon system.

The space engineers also checked the imaging instruments and ranging detectors on the probe to prepare for the landing.

Aber auch hier kein Landedatum.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1475
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #219 am: 31. Dezember 2018, 15:07:53 »
https://www.t-online.de/tv/news/panorama/id_85013730/so-soll-die-landung-auf-mondrueckseite-ablaufen.html

Am 3.Januar wird wohl die Landung versucht, wäre schön, wenn es klappt.
Aber die Chinesen haben auch die weiche Landung und ihr "Yutu" auf Anhieb geschafft, wozu Russen und Amerikaner viele Versuche gebraucht haben.
Hold on to your dreams !

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #220 am: 31. Dezember 2018, 17:55:46 »
Aber die Chinesen haben auch die weiche Landung und ihr "Yutu" auf Anhieb geschafft, wozu Russen und Amerikaner viele Versuche gebraucht haben.
Naja, 50 Jahre später...

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1123
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #221 am: 01. Januar 2019, 11:56:25 »
Aber die Chinesen haben auch die weiche Landung und ihr "Yutu" auf Anhieb geschafft, wozu Russen und Amerikaner viele Versuche gebraucht haben.
Naja, 50 Jahre später...
Immerhin! Nicht das sich der Mond noch ärgert weil alle zum Mars aber keiner zu ihm will ;)
MFG S

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #222 am: 01. Januar 2019, 12:25:43 »
https://www.t-online.de/tv/news/panorama/id_85013730/so-soll-die-landung-auf-mondrueckseite-ablaufen.html

Am 3.Januar wird wohl die Landung versucht, wäre schön, wenn es klappt.
Aber die Chinesen haben auch die weiche Landung und ihr "Yutu" auf Anhieb geschafft, wozu Russen und Amerikaner viele Versuche gebraucht haben.
Ich drücke Daumen, dass alles klappt.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #223 am: 02. Januar 2019, 16:56:57 »
Diese Nacht zwischen 01:30 - 02:00 Uhr MEZ könnte die Landung erfolgen. Ich drücke die Daumen, dass alles perfekt abläuft und Chang’e 4 den Reigen der Mondlandungen für 2019 eröffnet: Chang’e 4, Chandrayyan 2, Beresheet (ehemals SpaceIL Sparrow), Chang’e 5.

Zitat
The Chang'e-4 spacecraft is expected to attempt an unprecedented landing on the far side of the Moon sometime within the next 24 hours. Rumors suggest a landing between 00:30-01:00 UTC Thursday (08:30 Beijing time/19:30 Eastern, 16:30 Pacific Weds).
Quelle: https://twitter.com/AJ_FI/status/1080474805969797120
« Letzte Änderung: 02. Januar 2019, 19:33:33 von Axel_F »
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #224 am: 02. Januar 2019, 19:32:32 »
Diese Nacht zwischen 01:30 - 02:00 Uhr MEZ könnte die Landung erfolgen. Ich drücke die Daumen, dass alles perfekt abläuft und den Reigen der Mondlandungen eröffnet: Chang’e 4, Chandrayyan 2, Beresheet (ehemals Sparrow), Chang’e 5.

Zitat
The Chang'e-4 spacecraft is expected to attempt an unprecedented landing on the far side of the Moon sometime within the next 24 hours. Rumors suggest a landing between 00:30-01:00 UTC Thursday (08:30 Beijing time/19:30 Eastern, 16:30 Pacific Weds).
Quelle: https://twitter.com/AJ_FI/status/1080474805969797120

Bin gespannt. Wird es ein live stream geben? Weiß das jemand? Wenn ja, wo?
Life is but a dream...

Tags: