Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

21. September 2019, 19:30:54
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-3B, Chang'e 4, Xichang, 19:15 MEZ: 07. Dezember 2018
  • Chang'e 4 Landung: 03. Januar 2019

Autor Thema: Chang’e 4 - Mondlander und Rover  (Gelesen 102617 mal)

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 335
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #475 am: 03. März 2019, 10:26:44 »
Yutu-2 hat an seinem ersten Mondtag eine Strecke von 44,185 m zurückgelegt; am zweiten Mondtag weitere 75,815 m (insgesamt also bisher 120 m)

Quelle: https://twitter.com/AJ_FI/status/1101823235702902784

Online SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #476 am: 04. März 2019, 00:25:19 »
Das entspricht dann ungefähr Pathfinder auf  dem Mars.

Mal sehen wieviel bei Sol 3 dazukommt.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #477 am: 04. März 2019, 19:28:01 »
Es gibt doch noch ein paar neue Bilder und Infos. Leider immer nur von Andrew Jones. Vielleicht liegt es auch an der Sprachbarriere, dass wir so wenig mitbekommen.

Blick von Yutu-2 nach vorn:


Yutu-2 bei der Analyse eines Steins

Der Stein ist 20cm groß und von 1,2m Entfernung aufgenommen.

Neue Blicke auf Mond und Erde von der Elsterbrücke




Übrigens wird schon wieder seit gestern Mittagsschlaf gemacht. Dieser wird bis zum 10. März anhalten
um nach drei weiteren Tagen für die Mondnacht abermals zu schlafen. Wenn man immer nur sechs Tage
eines Mondmonats durch das schlechte Temperatur- und Energiemanagment nutzen kann, erklärt das auch den geringen
wissenschaftlichen Output.

Quelle: https://twitter.com/AJ_FI
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #478 am: 13. März 2019, 20:18:31 »
Tag 3 scheint abgeschlossen zu sein.
Yutu fuhr 43 Meter, insgesamt seit Beginn 163 Meter.
Am Tag 4 sollen die Arbeiten fortgesetzt werden.

https://twitter.com/AJ_FI/status/1105817229352976384
Hold on to your dreams !

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2635
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #479 am: 13. März 2019, 20:50:25 »
Tag 3 scheint abgeschlossen zu sein.
Yutu fuhr 43 Meter, insgesamt seit Beginn 163 Meter.
Am Tag 4 sollen die Arbeiten fortgesetzt werden.

https://twitter.com/AJ_FI/status/1105817229352976384

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen Kaninchen. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 335
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #480 am: 15. März 2019, 15:33:41 »
Lander und Rover haben sich für die Mondnacht abgemeldet (power-down). Ab dem  28. März geht es (hoffentlich) weiter. (Während der Mondnacht werden im Aitken Basin Temperaturen von minus 190 Grad Celsius erreicht).
Huch - Yutu-2 hat jetzt schon seine Design Lifetime erreicht - 3 Monate ab der Landung !

Quelle : https://spacenews.com/change-4-spacecraft-enter-third-lunar-night-yutu-2-reaches-design-lifetime/

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #481 am: 30. März 2019, 13:27:36 »
Yutu 2 wurde gestern wieder geweckt - bereit für Mondtag 4.

https://twitter.com/AJ_FI/status/1111680854567370753

Hold on to your dreams !

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #482 am: 07. April 2019, 22:26:11 »
Und macht jetzt wahrscheinlich wieder seinen Mittagsschlaf ... Aber selbst der immer gut informierte Andrew Jones ist sich nicht sicher.
Er kann sich auch vorstellen, dass man weiterarbeitet, da die 3-Monate-Mission abgelaufen ist und man eventuell mehr riskiert.

Im Tweet von Andrew Jones war auch noch eine schöne GIF-Animation von Yutu-2. Zumindest ich sehe da zum ersten Mal bewegete Bilder vom Rover auf dem Mond:
https://video.twimg.com/tweet_video/D3Ynh65XkAAmhsu.mp4

Quelle: https://twitter.com/AJ_FI/status/1114121483691933696
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #483 am: 08. April 2019, 10:48:08 »
Warum gibt es keine Neuigkeiten über den Rover? Ist der Rover kaputt?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #484 am: 08. April 2019, 10:58:42 »
Ich denke nicht. In diesem Artikel finden sich Bilder die auf den 30. März datieren:
https://www.space.com/china-chang-e-4-moon-lander-rover-4th-lunar-day.html
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #485 am: 12. April 2019, 08:38:39 »
Am 11.04. wurden Chang'e 4 und Yutu 2 wieder für die Mondnacht abgeschaltet.
Fahrstrecke gesamt 178,9 Meter.
Ab 28.04. soll es weiter gehen.

https://twitter.com/AJ_FI/status/1116560270858416128
Hold on to your dreams !

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #486 am: 12. April 2019, 08:50:03 »
Am 11.04. wurden Chang'e 4 und Yutu 2 wieder für die Mondnacht abgeschaltet.
Fahrstrecke gesamt 178,9 Meter.
Nur  ca. 16 m in 2 Wochen gefahren. Bestimmt gibt es Probleme in der Fortbewegung.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #487 am: 12. April 2019, 09:03:20 »
Kann aber auch daran liegen, dass man sich Gestein oder Boden genauer ansieht und analysiert. Auf dem Mars sind Opportunity & Spirit in ihrer geplanten Lebenszeit (von 90 Tagen) auch nicht sehr viel gefahren. Man hat erstmal soviel wie möglich in der nahen Umgebung analysiert.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #488 am: 12. April 2019, 11:25:24 »
Am 11.04. wurden Chang'e 4 und Yutu 2 wieder für die Mondnacht abgeschaltet.
Fahrstrecke gesamt 178,9 Meter.
Nur  ca. 16 m in 2 Wochen gefahren. Bestimmt gibt es Probleme in der Fortbewegung.

Yutu (1) hat in den 6 Wochen, in denen er fahren konnte, nur 114m zurückgelegt. Mal sehen, wie lange Yutu 2 durchhält.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 335
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #489 am: 29. April 2019, 18:57:35 »
Yutu-2 ist am 28.4.2019 um 5:45 UTC wieder aufgewacht zum Mondtag Nr.5 :

https://twitter.com/AJ_FI/status/1122455703103389696

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2635
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #490 am: 29. April 2019, 20:38:02 »
Man hätte vielleicht ein zweites Kaninchen mitschicken sollen, damit die beiden während der ganzen Zeit auch was zu tun haben. ;D

Passiert eigentlich außer aufwachen und wieder einschlafen irgendwas. Hat Yutu-2 überhaupt keine Instrumente an Bord. Es ist ja schön das das Roverchen so lange durchhält, aber mit Nichtstun macht das auch wenig Sinn. :(
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2563
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #491 am: 29. April 2019, 20:49:23 »
Vielleicht wollen sie (mehr oder weniger) nur das testen bis zum get no, nachdem das erste Kaninchen wegen Versagen der Prozedur starb.
Und wenn das Dingel viele solcher Zyclen durchhält, ist das doch ein immenser Info-Gewinn.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #492 am: 29. April 2019, 21:36:11 »
Hallo @MpunktApunkt

(………)

Passiert eigentlich außer aufwachen und wieder einschlafen irgendwas. Hat Yutu-2 überhaupt keine Instrumente an Bord. Es ist ja schön das das Roverchen so lange durchhält, aber mit Nichtstun macht das auch wenig Sinn. :(

Zum Nachlesen der Aufgaben des Rovers Yutu-2 empfehle ich dir gerne den guten Artikel aus dem Portal von Axel Nantes.
1. Landung auf der erdabgewandten Seite des Mondes

Ein Zitat mit den Bericht zu den Instrumenten aus dem Bericht:
Zitat
Der sechsrädrige Rover besitzt eine Panoramic Camera (PCAM), ein im Infraroten und im Bereich des sichtbaren Lichts empfindliche Spektrometer (Visible/Near-Infrared Imaging Spectrometer, VNIS), ein Radar zur Untersuchung des Mondbodens (Lunar Penetrating Radar, LPR), und ein Instrument zur Untersuchung von Neutralteilchen (Advanced Small Analyzer for Neutrals, ASAN). Das ASAN kommt vom Schwedischen Institut für Weltraumphysik (Institutet för rymdfysik, IRF) aus Kiruna und dient der Untersuchung der Beeinflussung der Mondoberfläche durch den Sonnenwind und könnte Informationen zu Wasser auf dem Mond liefern
.

Mit besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2635
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #493 am: 30. April 2019, 20:31:23 »
Hallo Gertrud,

vielen Dank für die Auflistung der Instrumente. Meine Aussage "keine Instrumente" war natürlich etwas überspitzt gemeint, da man außer Aufwachen und Einschlafen wenig hört. Ich habe schon mit Kaninchen-Instrumenten gerechnet, aber bei weitem nicht mit dieser Liste anspruchsvoll klingender Geräte.

Allerdings wundere ich mich angesichts von dem Potenzial der Instrumente noch mehr, dass es keine Daten- und Bilderflut gibt. :(

Immer noch etwas enttäuschte Grüße

Mario

PS: Haben die Schweden (als Nicht-Chinesen) nicht wenigstens etwas zu bieten. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2233
  • Info-Junkie ;-)
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #494 am: 11. Mai 2019, 10:16:31 »
Beim Stöbern fand ich eine Meldung vom 18.4.2019, über eine feierliche Zeremonie, bei der offenbar Daten von Chang´e-4 bzw. Yutu-2 an die Vertreter der 3 beteiligten Institute aus D, S, NL übergeben wurden. Aus Deutschland war der Leiter des  Lunar Lander Neutron Dosimetry von der Uni Kiel Prof. Wimmer-Schweingruber dabei (auf dem Bild der 3. v.r.). Mit dem LLND wird die Neutronenstrahlung aus dem Mondregolith gemessen.

Leider ist der Artikel auf chinesisch:

http://www.cnsa.gov.cn/n6759533/c6805876/content.html

edit:Quelle:

https://www.riffreporter.de/weltraumreporter/change4-gelandet/

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 645
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #495 am: 15. Mai 2019, 19:54:46 »
Yutu 2 Route – aus 11 Panoramen zusammengesetzt
---
Es gibt eine neues Dokument, bei dem das Verfahren der Photogrammetrie in spezieller Anwendung unterschiedlicher Kamerasysteme von Lander und Rover der Chang’e-4/Yutu 2 Mission mit dem Ergebnis der Fahrstrecke der ersten 3 Mondtage dargestellt wird.
---

---
Die jeweiligen Panoramen werden an definierbaren Referenzpunkten ihrer Randbereiche überlappend zusammengesetzt. Die Tagesfahrstrecken sind mit rot, blau, gelb zuordenbar.

(Ich kenne sowas in der Art vom GOM(en), wenn da die Referenzaufkleber an großen Objekten angeordnet werden und man danach die Teilbereiche am Rechner zusammensetzt)

Die Genauigkeit/Fehler wird im cm-Bereich beschrieben.

Bildquelle und Dokumentenlink:
https://www.hou.usra.edu/meetings/planetdata2019/pdf/7030.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Photogrammetrie

dksk

Online rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2233
  • Info-Junkie ;-)
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #496 am: 15. Mai 2019, 22:12:15 »
Der Microsatellit Longjiang-2 (DSLWP-B), der zusammen mit dem Relais "Queqiao" gestartet wurde und der auch von Funkamateuren genutzt werden kann, wird voraussichtlich etwa am 31.7.2019 mit dem Mond kollidieren.

Die Betreiber des Satelliten hatten im Januar die Periapsis um etwa 500 km gesenkt, um einen Deorbit einzuleiten, solange der Satellit noch kontrolliert werden kann. Durch die Nähe zum Mond wird die Bahn jetzt so stark gestört, dass sich der tiefste Bahnpunkt Ende Juli mit der Mondoberfläche treffen wird:

https://destevez.net/2019/05/dslwp-b-deorbit-and-mission-end/

Ohne dieses Manöver wäre der Orbiter vermutlich noch etliche Jahrzehnte in einer stabilen Umlaufbahn um den Mond geblieben.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 674
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #497 am: 17. Mai 2019, 08:37:36 »
Der Rover "Yutu-2" ist auf der Rückseite des Mondes möglicherweise auf Mantelgestein gestoßen. Das berichtet ein Team um Chunlai Li von der chinesischen Akademie der Wissenschaften.
Bei den ersten Erkundungen ist Yutu-2 auf Silikatminerale aus der Gruppe der Olivine und Pyroxene gestoßen. Diese unterscheiden sich deutlich vom bisher untersuchten Material der Mondoberfläche. Außerdem enthält auch der Mantel der Erde Silikatminerale.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mond-yutu-2-koennte-erstmals-mantelgestein-des-monds-entdeckt-haben-a-1267735.html
Link zum Original-Artikel in Nature (Abstract):
https://www.nature.com/articles/s41586-019-1189-0

Offline Atlanx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #498 am: 31. Mai 2019, 10:31:49 »
Chang'e 4 und Yutu-2 sind wieder "aufgewacht" und setzen ihre Arbeit am Mondtag Nr. 6 fort.
http://www.globaltimes.cn/content/1152169.shtml

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 645
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #499 am: 04. Juni 2019, 19:50:08 »
Passend zu den Meldungen von Mitte Mai, über die Oberflächenmaterialuntersuchungen durch Yutu-2, gibt es auch eine Veröffentlichungen zum Einsatz des „Visible and Near-IR Imaging Spectrometer(VNIS)“ an Bord des Rovers.
-
-
Bei den vorgenannten Presse/Agentur- Meldungen gab es u.a. auch Bilder bei denen die Roverumgebung und Bodendetails gezeigt wurden.


Bildquelle: National Astronomical Observatories of Chinese Academy of Sciences  NAOC/CNSA
siehe auch:
http://english.cas.cn/head/201905/t20190515_209740.shtml

Bei diesen Bildern ist links oben eine Detailansicht mit 2 schattierten Vertiefungen.
In einer neuen Veröffentlichung zum Einsatz des “ Visible and Near-IR Imaging Spectrometer(VNIS)“ ist ein exakter Bezug zu diesem Bild als Analysebereich des VNIS dargestellt.


Bildquelle und Dokumentenlink:
https://www.preprints.org/manuscript/201905.0314/v1/download

Damit ist mal ein direkter Informationslink von einem „Pressebild“ zu den wissenschaftlichen Arbeiten gegeben, was die Verifizierung der Berichterstattung bezüglich passender Chang’e-4 / Yutu-2 Missionsbilder erleichtern sollte.
Im Weiteren werden in dem Dokument Detailinformationen zur Arbeitsweise des VNIS und erste Untersuchungsergebnisse dargestellt. Insbesondere wird nachgewiesen, dass auch bei dem extrem schwachen Reflektionswert der Infrarotstrahlung und dem gewählten Mess(geräte)aufbau ausreichend gute Ergebnisse erbracht werden.

dksk

Tags: