Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

17. November 2019, 13:54:21
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-3B, Chang'e 4, Xichang, 19:15 MEZ: 07. Dezember 2018
  • Chang'e 4 Landung: 03. Januar 2019

Autor Thema: Chang’e 4 - Mondlander und Rover  (Gelesen 108016 mal)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2242
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #50 am: 16. Juni 2017, 17:32:59 »
Was bringen die Batterien bei 120 Grad Celsius? Welches Ziel verfolgt das Experiment?

Die Temperaturregelung ist eine Herausforderung, aber dafür gibt es ja Klimaanlagen.  ;)  Am Tag übernehmen die Solarkollektoren von Chang’e 4 die dafür notwendige Energieversorgung. Im Inneren des "Ökosystems" soll die Temperatur stets zwischen 1°C und 30°C  gehalten werden, also wohl kein Problem für die Batterien. Die Batterien liefern dann die Energie für den "Nachtbetrieb". Welches Ziel wird verfolgt? Tja, ich denke zukünftige Mond-Kolonisten wollen auch mal was "Grünes" futtern...   ::)

Mein Chinesisch ist nicht so dolle, aber es gibt ja den Google-Übersetzer...
Zitat
教育部深空探测联合研究中心主任设计师张元勋说,该实验项目的主要技术难点在于复杂月面环境下的温度控制和能源供给。温控方面,通过外穿保温层和内置空调来提供保障。能源方面,白天利用嫦娥四号太阳能电池板整体供电,夜晚通过高能量密度的内置电池供电,以保障空调、摄像机和信息传输系统的运行。
http://news.online.sh.cn/news/gb/content/2017-06/14/content_8499950.htm
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 654
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #51 am: 16. Juni 2017, 18:22:32 »
Was bringen die Batterien bei 120 Grad Celsius? Welches Ziel verfolgt das Experiment?

Die Temperaturregelung ist eine Herausforderung, aber dafür gibt es ja Klimaanlagen.  ;)  Am Tag übernehmen die Solarkollektoren von Chang’e 4 die dafür notwendige Energieversorgung. Im Inneren des "Ökosystems" soll die Temperatur stets zwischen 1°C und 30°C  gehalten werden, also wohl kein Problem für die Batterien. Die Batterien liefern dann die Energie für den "Nachtbetrieb". Welches Ziel wird verfolgt? Tja, ich denke zukünftige Mond-Kolonisten wollen auch mal was "Grünes" futtern...   ::)


Man hat für sowjetischen Lunochod ein System der Temperaturregelung entwickelt, das im Elektronikbox die Temperaturen von 0°C bis 20°C haltete.
Um etwas Grünes auf dem Mond zu füttern müsste man den Mondboden für das Experiment nehmen. Oder mindestens ein Prototyp zum Beispiel Quarzsand. Es gibt keine Möglichkeit Humus tonnenweise zum Mond zu transportieren.


Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #52 am: 16. Juni 2017, 22:07:29 »
Man kann sich halt leider noch nicht so richtig um diese "Gruben" kümmern. Wer weiß - da würde manches evtl. leichter....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 650
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #53 am: 19. Juni 2017, 10:39:48 »
Ich habe von einem Chinesischen Kollegen eine englische Übersetzung der Containerbeschreibung bekommen.



Die Ziele des Experiments werden sicher im Grundlagenbereich liegen. Je nachdem wie das „Saatgut“ vorkonditioniert ist bzw. welche Bedingungen beim Transport bis zur Mondoberfläche herrschen, kann die Keimung zu einem „vorteilhaften Zeitpunkt“ losgehen.

Siehe auch:
https://www.mpg.de/1169860/Dormanz_Samenkeimung

Die grundsätzliche Möglichkeit dieses Wachstums/Lebensexperiment in einem abgeschlossenen einfachen System quasi online überwachen zu können ist doch schon viel wert. Durch die Fernüberwachung und bei einem ersten Experiment dieser Art auf dem Mond macht ein einfacher Versuchsaufbau ja auch Sinn.
Der Relaissatellit hat damit auch eine ordentliche Grundauslastung

Zur Thermoregulierung – die Beschreibung „Semiconductor hot and cold plate“ – läßt Peltier Element vermuten. In wieweit ein Ausgleich im „vollen“ Temperaturbereich möglich sein wird ist eine spannende Frage.
Auch der Übergang von „kühlen“ zu „heizen“ ist bei den Elementen ja eher digital. Lösungen bezüglich Kondenswasserbildung, Luftumwälzung etc. wären interessant. Daher müßte ein wohlverteiltes System von den Elementen vorhanden sein.
Deshalb wäre es interessant, wo im/am Lander der Behälter installiert ist und ob hier die „gröbsten“ Schwankungen in der direkten Umgebung schon etwas ausgeglichen werden.

Zu den Saatkartoffeln – wenn Erde mit dabei ist, stellt diese ja einen im System begrenzten Nährstoffvorrat dar. Die Saatknolle an sich trägt ja selbst auch „eigene Vorräte“ mit.
Sebst wenn man Mondboden als „Trägermaterial“ für das Experiment einsetzen wollte -  benötigte man ja noch die entscheidenden SCHpEzIalßtoffE (a la M. Watney)

dksk

Offline tralf

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #54 am: 19. Juni 2017, 15:18:16 »
Sebst wenn man Mondboden als „Trägermaterial“ für das Experiment einsetzen wollte -  benötigte man ja noch die entscheidenden SCHpEzIalßtoffE (a la M. Watney)

Danke, ich habe schön gelacht gerade.

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 650
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #55 am: 21. Juni 2017, 17:23:45 »
Bei Chang’e-4 ist ja auch Deutschland quasi mit dabei…

Zum „Lunar Lander Neutrons & Dosimetry Experiment“ gibt es eine sehr ausführliche Projektpräsentation des Teams der Uni Kiel, die durchaus auch interessante Informationen beinhaltet, die Land, Historie und berühmte Namen beinhaltet.

http://www.ieap.uni-kiel.de/et/people/wimmer/2017-04-03-LND-review.pdf

Auf Seite 8 des Dokuments wird unter der Überschrift „From Kiel to Space“ die vielfältige Tätigkeit der Sektion Physik innerhalb vergangener (u.a. links oben Apollo) und auch aktueller Raumfahrtprojekte dargestellt.
Grundaspekte der wissenschaftlichen Ziele der Neutronen und Dosimetrieexperimente werden dargestellt.
Betrachtungen und Fragestellungen zur Dosisleistungsmessung auf dem Mond werden angestellt und diskutiert. Dabei gibt es einen Rückblick auf bisherige Erkenntnisse und Bewertungen zu möglichen Wirkungen bei der bemannten Mondexploration.
Auf den Seite 32 bis 34 sind 3 Konzepte für den Aufbau der Experimentier/Messorrichtung dargestellt.
Ein Stapel von 10 Si-Festkörperdetektoren in Kombination mit Gd und Ai Schichtungen ermöglicht eine komplexe Variantenmatrix von Vergleichs und Einzelmessungen.
Auf den Seiten 37/38 dann noch weitere Messkonzepte.
Mehrere Darstellungen der Hardware und der Testkonzepte runden die Darstellungen ab.
Ergänzend dazu noch ein etwas kleineres Dokument, aus dem auch das Bild stammt.


Bildquelle und Dokumentenlink:
http://elib.dlr.de/111539/1/ME-SBA-2017-Wimmer-Schweingruber_Hellweg-2017-01-09-rfws-lpsc-change4.pdf
-
Nun stellt sich noch die Frage, ob das Experiment so ähnlich für den „European Lunar Lander“ auch gekommen wäre?

dksk

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8719
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #56 am: 06. Mai 2018, 11:09:56 »
Bahnverfolgungsschiff YW-6


Yuanwang-6 beginnt mit der Beobachtunsmission des Relaissatelliten für Chang'e 4      Bild: SinHua

Gruß, HausD

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #57 am: 09. Mai 2018, 18:51:26 »
https://gbtimes.com/change-4-yuanwang-6-tracking-vessel-prepares-for-moon-relay-satellite-launch

Nach dieser Quelle soll der Chang'e 4 Relaissatellit am 21. Mai oder später starten.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2696
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #58 am: 18. Mai 2018, 10:08:46 »
Laut SpaceNews öffnet sich am 21. Mai ein dreitägiges Startfenster für den Start des Relaissatelliten für Chang'e 4:
http://spacenews.com/china-preparing-to-launch-change-4-relay-satellite-may-21/

Endlich geht´s mal wieder zum Mond!  :D Indien soll ja im späten Herbst auf der Vorderseite landen. China dann wahrscheinlich kurze Zeit später auf der Rückseite.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)


christian

  • Gast
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #60 am: 19. Mai 2018, 18:14:56 »
Ein schöner Artikel auf Planetary.org :)
Jetzt brauchen wir nur noch ein wunderschönen Start :D
http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2018/0519-change-4-relay-satellite.html

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #61 am: 19. Mai 2018, 19:21:26 »
Auf Nasaspaceflight https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=39342.40 wird ein Starttermin am 20. Mai um 21 UTC herum gehandelt. In China ist dann schon der 21.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #62 am: 19. Mai 2018, 22:38:27 »
Auf Nasaspaceflight https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=39342.40 wird ein Starttermin am 20. Mai um 21 UTC herum gehandelt. In China ist dann schon der 21.

Hallo,

hier ist aber etwas Wunsch dabei. Morgen wird erst der benötigte Relaissatellit für die geplante Mission gestartet, Lander mit Rover erst Ende 2018!

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #63 am: 19. Mai 2018, 22:40:36 »
Da geht es auch nur um den Queqiao Relaissatelliten und nicht um den Lander

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #64 am: 19. Mai 2018, 22:47:32 »
Hallo,

ganz richtig, aber lese bitte mal oben den Betreff: Chang'e 4 - Mondlander und Rover.

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8169
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #65 am: 20. Mai 2018, 00:06:21 »
N'abend,

ganz richtig, aber lese bitte mal oben den Betreff: Chang'e 4 - Mondlander und Rover.

ganz richtig, Aber ich würde den Relaissatelliten gerne auch in diesem Thread sehen und ihn nicht irgendwo unter "Chinesische Satellitenstarts" abgehandelt sehen. Denn er ist ein unerläßlicher Bestandteil von Chang'e-4.

Würde vorschlagen, daß ein Mod den Threadtitel ändert....

Gruß
roger50

P.S.: Startzeit heute am Sonntag lt. SFN gegen 23 Uhr MESZ.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2320
  • Info-Junkie ;-)
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #66 am: 20. Mai 2018, 15:30:18 »
Na klar, der Relaissatellit gehört hier mit rein, es sei denn, jemand möchte dafür noch einen eigenen Thread aufmachen.

Und ich denke mal, dass DF2MZ (und evtl. auch andere Funker) uns in den nächsten Monaten über die Situation des Mondsatelliten* auf dem Laufenden halten werden.

Es ist immerhin der erste Schritt zu einer Landung auf der "Rückseite".

* Ist natürlich kein Satellit, sondern wird sich um den L2 bewegen. ::)
« Letzte Änderung: 20. Mai 2018, 22:16:33 von rok »

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2120
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #67 am: 20. Mai 2018, 20:54:34 »
Weiß jemand, ob der Start Live übertragen wird?

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 605
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #68 am: 20. Mai 2018, 21:10:21 »
K.A.. Da https://www.cgtn.com/channel/en.do könnte man mal vorbeischauen.

Oder da: http://tv.cctv.com/live/cctv13/sd/index.shtml

Axel

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2320
  • Info-Junkie ;-)
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #69 am: 20. Mai 2018, 22:10:10 »
Zusammen mit dem Relais werden noch 2 Microsatelliten in den Mondorbit geschickt:
http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2018/0519-change-4-relay-satellite.html

edit: Und zur Aussprache von Que Qiao:

https://twitter.com/Yeqzids/status/988860638037393408

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8169
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #70 am: 20. Mai 2018, 22:12:12 »
Lt. NSF-Forum überträgt CCTV nicht.

Es gibt 'Gerüchte', daß es auf Phoenix-TV eine gibt. Achtung, dies ist nicht das deutsche Phoenix....

https://twitter.com/AJ_FI/status/998212904116776960

Übrigend, der Name des Relais-Satelliten scheint Queqiao zu sein... auch lt. NSF

Gruß
roger50

Offline dg0opk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #71 am: 20. Mai 2018, 22:23:11 »
Hallo in die Runde,

vielen Dank für den letzten Link. Da sieht man auch mal schön die Kommunikationsarchitektur.
Frage:
Gibt es schon genauere Informationen über die benutzten Frequenzen bzw. die verwendeten Antennen bzw. Sendeleistungen im S- bzw. X-band ?
Es steht da etwas von einer 4.2m Regenschirm Antenne S/X-Band...für die Verbindung Erde/Relais

Danke und Pfingstgruß

Michael DG0OPK

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8169
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #72 am: 20. Mai 2018, 22:58:02 »
Aus dem Twitter-Link: genaue Startzeit heute 23:38 MESZ.

Gruß
roger50

P.S.: Phoenix-TV überträgt wohl erst 2 Std. nach dem Start.

P.P.S.: Namen der beiden Microsats sind Longjiang 1 & 2

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2368
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #73 am: 20. Mai 2018, 23:25:16 »
Das scheint ein privater Stream aus dem Besucherzentrum zu sein.

https://www.yizhibo.com/l/gFg-lYQyXLtpJFYS.html

Edit: Liftoff und MaxQ OK

Nachtrag:
https://twitter.com/NASASpaceflight/status/998315334959550464
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8169
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #74 am: 20. Mai 2018, 23:34:54 »
Start ist erfolgt:



https://twitter.com/RadRadioLab

Gruß
roger50

Tags: