Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 3

24. Januar 2021, 10:03:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-3B, Chang'e 4, Xichang, 19:15 MEZ: 07. Dezember 2018
  • Chang'e 4 Landung: 03. Januar 2019

Autor Thema: Chang’e 4 - Mondlander und Rover  (Gelesen 132026 mal)

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1631
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #550 am: 21. April 2020, 12:49:37 »
Obwohl der kleine Kerl keine grossen Strecken zurück legt, ist er unglaublich zäh. Ich hätte nicht vermutet, dass er so lange durchhält.
Hold on to your dreams !

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #551 am: 30. April 2020, 09:50:30 »
Das hätte ich auch nicht erwartet. Aber man hat anscheint die Fehler von Yutu-1 erkannt und Yutu-2 nochmal überarbeitet.

Mittlerweile ist der Tag 17 zu Ende gegangen. Dabei ist er weitere 23,23 Meter auf der Mondoberfläche gefahren. Leider wurde noch nicht das geplante Panorama präsentiert.

Die zurückgelegte Strecke beträgt jetzt: 447,68m.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #552 am: 01. Mai 2020, 19:46:09 »
Jetzt scheinen die Bilder einzutreffen...

Ein Bild vom vergangenen 17. Mondtag zurück zum Lander:


Interessante Bilder der Planungs-Software:


Quelle: twitter.com/AJ_FI
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #553 am: 13. Mai 2020, 18:58:56 »
Am 15. Mai geht's wieder für Yutu-2 auf der Mondoberfläche weiter. Der Lander folgt in der Nacht vom 16. zum 17. Mai.
Damit würde der 18. Mond-Tag für die Chang’e 4 beginnen.

Quelle: twitter/AJ_FI
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2771
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #554 am: 17. Mai 2020, 08:46:37 »

Der Rover Yutu-2 blickt aus 292 m Entfernung auf den Lander Chang'e 4.
Der 18.Mondtag für beide läuft.
Die Mission dauert nun schon mehr als 500 Tage.

https://twitter.com/HenriKenhmann/status/1261863879027552257?s=20

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #555 am: 29. Mai 2020, 13:07:54 »
Am 18. Mondtag ist ereignislos verlaufen. Yutu-2 seit langem mal wieder eine Pause eingelegt. Der Grund ist ein Update des chinesischen Deep Space Kommunikationsnetzwerks.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1832
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #556 am: 29. Mai 2020, 15:33:25 »
Obwohl der kleine Kerl keine grossen Strecken zurück legt, ist er unglaublich zäh. Ich hätte nicht vermutet, dass er so lange durchhält.

Da bist du nicht der Einzige !
Die haben wirklich viel dazugelernt und einiges verbessert seit Yutu-1 !
Respekt, Gratulation und auf weitere 18 Mondtage !

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #557 am: 27. Juli 2020, 15:36:23 »
Übrigens hat Yutu-2 heute seinen 20. Mondtag überstanden und sich schlafen gelegt. Er hat jetzt fast einen halben Kilometer auf der Mondoberfläche zurückgelegt und steht jetzt bei 490,9 absolvierten Metern. Während des vergangenen Tages ist er wieder stolze 27.64m gefahren.

Quelle: Wie immer von Twitter-Account von Andrew Jones.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #558 am: 25. August 2020, 17:57:27 »
Der halbe Kilometer auf dem Mond ist geknackt. Der 21. Mondtag ist zu erfolgreich zu Ende gegangen. Yutu-2 hat wieder 28,39m zurückgelegt und ist jetzt bei insgesamt 519,29 Metern.
Quelle: twitter/AJ_FI
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #559 am: 12. September 2020, 15:19:52 »
Der 22. Mondtag der Chang’e 4 Mission läuft. Yutu-2 fährt Richtung Nordwest um zwei interessante Krater zu inspizieren.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #560 am: 25. September 2020, 14:59:48 »
Der 22. Mondtag ist am 23. September zu Ende gegangen. Der Rover Yutu-2 hat jetzt weitere 27,88 Meter zurückgelegt und ist jetzt bei einer Gesamtdistanz von 547,17 Metern:
Zitat
Chang'e-4 lunar day 22 has ended. Yutu-2 rover powered down at 15:18 UTC Wed Sep. 23, with the lander following at 23:30 UTC. Yutu-2 reached a total drive distance of 547.17 metres, meaning 27.88 m of roving in day 22.
Quelle: twitter/AJ_FI
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6357
  • Real-Optimist
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #561 am: 26. September 2020, 18:29:27 »
Ein chinesisch-deutsches Team mißt auf Chang´e 4 die Weltraumstrahlung mit einem Instrument der Universität Kiel. Diese ist 2-3 mal so hoch wie auf der ISS. Astronauten könnten das ca. 2 Monate aushalten ohne besonderen Schutz, aber im Prinzip braucht es für Langzeitaufenthalte geschützte Aufenthaltsbereiche.

https://news.cgtn.com/news/2020-09-26/China-s-Chang-e-4-detects-hazardous-radiation-levels-on-the-Moon-U5LtVo9xbW/index.html

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #562 am: 27. September 2020, 19:05:52 »
Dazu im Portal:

"DLR: Kosmische Strahlung auf dem Mond gefährlich?

Auf der Rückseite des Mondes hat ein deutsches Messinstrument für Weltraumstrahlung kosmische Strahlung erstmalig in zeitlicher Auflösung gemessen. Das Journal Science Advances berichtet nun über die Arbeit der internationalen Wissenschaftlergruppe, an der auch das DLR beteiligt ist. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Mondlandesonde Chang'e 4 aufgenommen vom Rover Yutu 2. Der rote Pfeil zeigt auf das LND-Instrument.
(Bild: CNSA/CLEP/NAOC)


Weiter in der Presseinformation des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27092020074108.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

McPhönix

  • Gast
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #563 am: 28. September 2020, 00:08:27 »
Interessante Sache. Selbst wenn man nur den Stundenmodus wählt und das während 14 Tage, sollte das wesentlich bessere Erkenntnisse bringen als eine einzige summierende Messung.
Nebenbei fallen dabei Daten an, für die Übermittlungskapazität bereitsteht und das schon die ganze Zeit. Kann man auch mal erwähnen. Und auch die immer wieder gut geschriebenen Portalartikel :)

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 708
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #564 am: 01. Oktober 2020, 08:02:44 »
Weiterführende Dokumente zum Strahlenbelastungsmessungsexperiment auf Grundlage des „Lunar Lander Neutron and Dosimetry „- Experiments sind in folgenden Links verfügbar.

Neben allgemeinen Beschreibungen zum Experiment, technischem Aufbau etc. wir darauf verwiesen, dass die ersten 4 Messungen nach der Landung von den Werten noch über den Folgemessungen lagen, da der Yutu-2 Rover mit seiner RTG noch oben auf dem Lander war (Seite 2).
Also einerseits saubere Messergebnisdiskussion und andererseits zeigt es auch die Empfindlichkeit des Experiments bzw. Strahlungsbelastung durch den Rover selbst.

https://advances.sciencemag.org/content/advances/6/39/eaaz1334.full.pdf


https://arxiv.org/pdf/2001.11028.pdf

Allgemeine Informationen zu weiteren Experimenten, die u.a. auch durch nicht Chinesische Partner auf Basis internationaler Zusammenarbeit zur Verfügung gestellt wurden ist hier dargestellt.
Auf Seite 3 ist mal eine schöne bildliche Übersicht, wo man sich auch mal was darunter vorstellen kann.

http://scis.scichina.com/en/2020/200201.pdf

dksk

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1832
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #565 am: 16. November 2020, 22:43:20 »
Neue Bilder von der Mond Rückseite und nicht nur.

https://space.com/china-moon-far-side-photos-yutu-2-rover.html

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7723
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #566 am: 01. Dezember 2020, 21:57:07 »
Hallo Zusammen,

es wurden vom LROC neue Bilder von Yutu-2 und dem Chang'e 4 Lander 
aufgenommen.
Die Rover-Spuren sind schwach zwischen dem Lander und Yutu-2 sichtbar. Das LROC-Bild wurde  am 18. Oktober 2020 aufgenommen, M1357657468LR, vergrößert 2x
Die Aufnahme habe von png auf jpg umgewandelt.
[NASA/GSFC/Arizona State University].

Zeitraffer-Bildgebung des Yutu-2-Weges durch die Mondlandschaft
Seit seiner Landung und bis zum 18. Oktober 2020 hat der Rover geschätzt 502 Meter gefahren. Der Rover kann in einigen Fällen zurück verfolgt haben, also ist dieser Wert als eine untere Grenze zu betrachten. Der geradlinige Abstand vom Lander zum Rover beträgt nun 385 Meter. Mit weiteren Beobachtungen verfeinerte das LROC-Team die Landerkoordinaten auf 45.4562°S, 177.5885 °E, mit einer Unsicherheit von 13 Metern (95% Konfidenzintervall).
Falls sich das Gif nicht öffnet, bitte auf das Kreuz klicken
Pfeile zeigen Yutu-2 (links) und Chang'e 4 Lander (rechts).
[NASA/GSFC/Arizona State University].


Zurückgelegte Entfernung   Kumulative Entfernung   Zeitrahmen
  50 m                               50 m                           30. Januar 2019
+64 m                             114 m                     30. Januar - 28. Februar
+53 m                             167 m                     28. Februar - 10. Apr.
+  6 m                             173 m                     10. Apr. - 7. Mai
+  8 m                             181 m                       7. Mai - 3. Juni
+28 m                             209 m                       3. Juni - 1. Juli
+43 m                             252 m                       1. Jul. - 3. Okt.
+58 m                             310 m                       3. Okt. - 24. Dez.
+11 m                             321 m                     24. Dez. - 20. Jan.2020
+35 m                             356 m                     20. Januar - 1. Mär
+27 m                             383 m                       1. Mär - 29. Mär
+15 m                             398 m                     29. Mär - 25. Apr.
+  8 m                             406 m                     25. Apr. - 18. Juni
+15 m                             421 m                     18. Juni - 15. Juli
+19 m                             440 m                     15. Jul. - 12. Aug.
+21 m                             461 m                     12. Aug. - 25. Aug.
+19 m                             480 m                     25. Aug. - 21. Sep.
+22 m                             502 m                     21. Sep . - 18. Okt.2020

Quelle: http://lroc.sese.asu.edu/posts/1168

Beste Grüße Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #567 am: 01. Januar 2021, 18:02:05 »
Chang'e-4 ist leider durch Chang'e-5 etwas untergegangen. Aber der Lander ist immer noch betriebsbereit und Rover Yutu-2 fährt weiterhin über die Mondoberfläche und hat in 25 Mondtagen über 600m zurückgelegt. Ende Dezember hat er auch ein schönes Panorama geschossen was einen Blick zurück zum Lander präsentiert:

Quelle: https://twitter.com/AJ_FI/status/1344564909208690689
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #568 am: 14. Januar 2021, 16:31:33 »
Seit dem Beginn des 26. Mondtages am 8. Januar fährt Chang'e-4 wieder fleißig über die Mondoberfläche.
Das Fernziel ist eine 1,2 km entfernte Region (links oben). Die bisherige Strecke ist unten rechts.

Quelle: Andrew Jones - https://twitter.com/AJ_FI/status/1347475955254747136
« Letzte Änderung: 14. Januar 2021, 17:38:16 von Axel_F »
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2682
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #569 am: 14. Januar 2021, 19:40:00 »
Hmm, vor knapp einem Jahr hat die Vereinigung National Astronomical Observatories of China (NAOC) angekündigt, diese Basaltstruktur anzufahren und zu untersuchen, da war man noch ca. 1.8 km davon entfernt. Ich fand dieses Ziel damals erstaunlich, jetzt hat der Rover ca. 1/3 der Strecke zurückgelegt und ist anscheinend immer noch auf einem guten Weg, wird aber wohl noch weitere Jahre unterwegs sein müssen. Donnerwetter.

Tags: