Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. Juli 2019, 20:12:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-3B, Chang'e 4, Xichang, 19:15 MEZ: 07. Dezember 2018
  • Chang'e 4 Landung: 03. Januar 2019

Autor Thema: Chang’e 4 - Mondlander und Rover  (Gelesen 96842 mal)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2498
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #500 am: 04. Juni 2019, 20:46:20 »
Juhu, mittlerweile gibt es ja doch noch andere Ergebnisse außer "aufwachen und einschlafen" :) :D
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8127
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #501 am: 11. Juni 2019, 08:13:36 »
Fahrstrecken

Mondtag      Fahrstrecke 
         m 
  1, 2        120
   3         43
   4         15,9
   5         11,76
   6         22,33
gesamt
   bisher
       212,99
Gruß, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2409
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #502 am: 11. Juni 2019, 08:53:36 »
Scheint mehr ein Überlebenstest zu sein. Und das ist nicht unwichtig.
Es ist ja doch ein bissel komplexere Technik als Lunochod heute im Einsatz.
Da ist also durchaus ein riesengroßer Informationsgewinn drin.
Das bissel fahren und Kameras testen reicht ja um zu zeigen - alles ok.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 294
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #503 am: 29. Juni 2019, 09:12:30 »
Am 27. Juni hat der Mars-Tag #7 für Chang'e 4 und Yutu-2 begonnen - beide arbeiten normal.
Erst jetzt wurde bekannt, dass Yutu-2 am Tag #6 einige Probleme mit der Kommunikation über den Relaissatelliten "Queqiao" hatte; vermutlich hatte kosmische Höhenstrahlung einen Mikrochip des Rovers "ausser Tritt" gebracht. Das Problem ist jetzt behoben.

https://spacenews.com/change-4-begins-lunar-day-7-after-yutu-2-rover-overcomes-cosmic-challenges/

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2498
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #504 am: 29. Juni 2019, 10:06:21 »
Juhu, mittlerweile gibt es ja doch noch andere Ergebnisse außer "aufwachen und einschlafen" :) :D

Ich muss gestehen, am 7. Mondtag finde ich mittlerweile auch dieses Ergebnis auf jeden Fall beeindruckend. Das zeigt ja einiges vom Durchhaltevermögen der chinesischen Sonde auf der Rückseite.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #505 am: 30. Juni 2019, 12:03:38 »
Bei Yutu-2 stimme ich  da voll zu. Bei Chang'e 4 konnte man mit langfristigem Aufwachen rechnen, wobei man auch bedenken muss, dass alles  ja über den Relais-Satellit läuft.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Tags: