Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. September 2019, 14:24:09
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Die KSC Mega Tour  (Gelesen 17570 mal)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Die KSC Mega Tour
« am: 18. Januar 2014, 04:01:13 »
Aus aktuellem Anlass - die Mega Tour gibt es nur noch bis zum 11. Februar 2014 - will ich kurz über diese Bustour berichten.

Seit der Shuttle Stilllegung werden drei neue Bustouren mit Führung in Bereiche angeboten, die noch nie zuvor besichtigt werden konnten:
- ins VAB
- LC-39A
- Startkontrollcenter LCC

Zur Zeit werden diese Bereiche nicht benutzt und können deshalb von Touristen besichtigt werden.
Sie sollen aber für das zukünftige Space Launch System (SLS) umgebaut werden, deshalb kann man sie nur vorübergehend sehen.

Diese Bustouren sind Extras und nicht im normalen Eintritt für KSC Visitor Complex (Admission 50 Dollar) enthalten.
Sie müssen extra bezahlt (je 25 Dollar) und vor allem auch geplant werden - es ist nämlich nicht möglich, alles an einem Tag anzusehen.
Zum LC -39 und LCC gibt es nur eine Tour täglich, zum VAB zwei - und sie überschneiden sich zeitlich.
Für Leute, die dummer Weise nur einen einzigen Tag für´s KSC eingeplant haben und in dieser kurzen Zeit so viel wie möglich sehen wollen,
hat man die Mega Tour eingeführt, die einfach VAB und LC -39A in einer Fahrt zusammenfasst. (40 Dollar)



Zunächst geht es hinaus ins Gelände zum NASA Causeway, von wo man die zuletzt aktiven Startrampen aus einiger Entfernung sehen kann:

Von links: VAB mit Ares-1 Serviceturm, die Shuttle-Rampen LC -39B und LC -39A, ULA LC -41 (Atlas V) und SpaceX LC -40 (Falcon 9).


Shuttle Rampen LC -39B (links) ohne Serviceturm, aber mit markanten Blitzableitern - und LC -39A (rechts) (Entfernung: 13 und 11 km)


LC -39A mit Teleobjektiv aufgenommen


ULA Startrampe LC -41 für die Atlas V  (Entfernung: 8,5 km)


SpaceX Startrampe LC -40 für die Falcon 9  (Entfernung: 6,5 km)


und ULA Startrampe LC -37 für die Delta IV  (Entfernung: 4,5 km)


Der NASA Causeway war der beste und dichteste Beobachtungsort für Shuttle Starts - nur 11 Kilometer von LC -39A entfernt.
Für diesen schmalen Landstreifen wurden bei Shuttle Starts über 5000 Launch Viewing Tickets verkauft.
Die kleine Tribüne im Vordergrund bot jedoch nur wenige Plätze für geladene Gäste.

Der NASA Causeway wäre auch der beste Platz, um Falcon 9 Starts zu beobachten.
Aber mit 6,5 km ist das wohl zu dicht dran und wurde für die Öffentlichkeit nicht freigegeben.
Launch Viewing Tickets für Falcon 9 Starts werden jetzt für die Tribünen am Apollo/Saturn V Center verkauft.

Blondi hat ein Panorama vom NASA Causeway gemacht:
Pano von Blondi
« Letzte Änderung: 19. Januar 2014, 12:49:30 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline mueman

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #1 am: 18. Januar 2014, 10:50:17 »
Schade, das es die Mega Tour im Mai nicht mehr gibt  :'(
Die hatte ich eigentlich für meinen Besuch eingeplant. Aber es gibt ja "Gott sei Dank" noch genug anderes zu Sehen  8)

Gruß
mueman

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #2 am: 19. Januar 2014, 02:35:15 »
Vom NASA Causeway geht die Fahrt dann rüber zum Vehicle Assembly Building:
 
Fotos aus dem fahrenden Bus (getönte Scheiben).

Zuerst eine kleine Rundfahrt ums VAB:

Links im Bild sind die beiden Orbiter Processing Facilities 2 und 1 zu sehen


In dem kleinen Gewässer im Vordergrund lag tatsächlich ein Alligator! (Leider nicht im Bild, ich war zu langsam)


Auf dieser Straße rollten die Shuttles nach der Landung von der SLF zur OPF.


Orbiter Processing Facility 2


OPF 1.

Vorbei an MLP 1:

Die Fotos sind aus dem fahrenden Bus aufgenommen.
Auf dem kleinen Bildschirm gibt es ein Informationsvideo über das VAB.


Die Tore der High Bays stehen unten offen wegen der Belüftung und etwas Tageslicht im Inneren.
In High Bay 2 steht ein Crawler, in High Bay 4 ein Orion Mockup, aber das sehen wir erst von innen.


Der Bus wirkt winzig neben dem riesigen Gebäude.


Durch dieses Tor wurden alle Shuttles ins VAB gebracht.
Für uns haben sie nur eine kleine Seitentür geöffnet...


... und schon standen wir mitten im VAB!


Wo der Blick automatisch nach oben wandert...


Die Größe des Gebäudes ist wirklich beeindruckend, besonders von innen!

Das VAB ist 160 m hoch, 218 m lang und 158 m breit.
Es gehört noch heute zu den größten Gebäuden der Welt - besonders mit der inneren Höhe.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 580
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #3 am: 19. Januar 2014, 14:21:17 »
Hallo Eumel, sehr beeindruckende Bilder und Zahlen!  :o :)

Ich stelle zum Vergleich mal den Kölner Dom daneben:
157 m hoch, 144 m lang, 86 m breit.
Innenhöhe 43 m

Viele Grüße, Mim


Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18520
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #4 am: 19. Januar 2014, 16:10:32 »
Als wir damals drin waren, meinte ein kanadischer Kollege, der noch zu aktiven STS-Zeiten dort war: "Das ist meine Kathedrale!"
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #5 am: 19. Januar 2014, 20:21:59 »
Ja, es hat etwas von Kathedrale!







Man stelle sich vor: Durch die rechteckige Öffnung in der Bildmitte, unterhalb der der gelben Laufkatze wurde das Space Shuttle aufrecht durchgehoben! :o
Vom Kran durchgereicht zur High Bay 3, wo bereits der Externe Tank mit den beiden Boostern auf der mobilen Startplattform vormontiert warteten.


Ausgerechnet im VAB hatte ich Probleme mit meiner Kamera!
Die Aufnahmen waren unscharf oder verrauscht und es gab ein Kommunikationsproblem zwischen Kamera und externen Blitzgerät.
Ich habe mich so geärgert:
Die meiste Zeit war ich mit meiner Aufnahmetechnik beschäftigt, hatte Angst, dass ich gar keine brauchbaren Fotos mitbringe.
Deshalb habe ich 3D Fotos gar nicht erst probiert.
Vor allem konnte ich die begrenzte Zeit im VAB gar nicht so richtig genießen.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 580
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #6 am: 19. Januar 2014, 21:06:15 »
Hallo Eumel,

wie hoch ist die Innenhöhe im VAB und wie lang war der Alligator?

Mim  :)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #7 am: 20. Januar 2014, 03:25:12 »
Über die Innenhöhe habe ich keine Angaben gefunden und ausmessen konnte ich sie auch nicht.^^
Aber ich glaube, man kann von unten das Dach sehen. Wie dick es ist, weiß ich auch nicht.

Es waren einige Fotos ausgestellt, worauf zu sehen ist, dass eine ausgewachsene Saturn V Mondrakete (111 m hoch!) auf der MLP stehend locker rein passt:




Im oberen Teil dieses Fotos ist ein Crawler Transporter zu sehen, der zur Zeit in High Bay 3 parkt.
Unten sieht man auf den beiden Plakaten, wie das VAB demnächst für SLS umgebaut werden soll.



Die Länge des Alligators konnte ich vom fahrenden Bus aus auch nicht messen.
Der lag ja im trüben Wasser, sodass nur der Kopf sichtbar war.
Aber ich bin auf meinen Reisen durch Florida mehreren Alligatoren begegnet - die sind etwa 4 bis 5 Meter lang. 8)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #8 am: 20. Januar 2014, 08:34:13 »
Aus aktuellem Anlass - die Mega Tour gibt es nur noch bis zum 11. Februar 2014 - will ich kurz über diese Bustour berichten.
LC -39 A ist seit vergangenem Freitag schon nicht mehr zugänglich.
Hier wird die Übergabe an den Nachfolge Nutzer vorbereitet.

Gruß,
KSC


Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #9 am: 20. Januar 2014, 09:47:47 »
Bist Du sicher?
Man kann heute noch Karten für die LC-39A Tour kaufen - auch für nächsten Monat noch.
Es gibt nur den Hinweis "Tour ending soon".

Bisher haben SpaceX Mitarbeiter nur eine zusätzliche Seeing-Tour gemacht:
SpaceX-Mitarbeiter haben schonmal Pad 39A inspiziert:

Quelle: https://twitter.com/SpaceXTrip/status/424063213739593729/photo/1


Warum sollte man das Pad nicht mehr besichtigen können, solange nicht gebaut wird?
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #10 am: 20. Januar 2014, 10:21:45 »
Ja, bin sicher. Man kommt seit Freitag nicht mehr in den Pad Perimeter (auch KSC Mitarbeiter nicht)
Übergabe an SpaceX ist noch in diesem Quartal.

Gruß,
KSC


Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3092
  • I need my Space!
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #11 am: 20. Januar 2014, 10:44:30 »
Danke Jörg für Deinen interessanten Bericht von historischer Stätte, die nun wohl langsam aber sich immer mehr ihre einmalige Silhouette verlieren wird.   >:(

Wenn dann auch irgendwann mal noch Pad 39A verschwunden sein wird, bleibt nur noch die Erinnerung an die gute alte Zeit ...  :'(

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #12 am: 20. Januar 2014, 13:39:09 »
Ich habe mal hier

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12238.msg277676#msg277676

einen Thread zum VAB aufgemacht. Wenn sichs lohnt, kann man da ja besondere Ereignisse um und mit dem VAB erwähnen/bebildern. Die hier oben gezeigten Bilder von der MegaTour wären es ja wert, "doppelt" zu erscheinen. Oder haben wir einen VAB Thread, den ich übersehen habe?

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #13 am: 21. Januar 2014, 03:05:42 »
Es gab noch mehr im VAB zu sehen:


In High Bay 4 stehen diese beiden Teile.

Unser Bus Tourführer hat ganz viele Worte in ausgekautem Amerikanisch dazu gesprochen, die ich aber nicht verstanden habe.
Zu diesem Zeitpunkt war ich viel zu sehr mit meinen Kameraproblemen beschäftigt.
Ich kenne also nicht die genauen Bezeichnungen dieser Teile und kann auch nur vermuten, wozu sie da sind.


Dieses Teil sieht aus wie das Wasserstoff- Entgasungsventil vom externen Shuttle-Tank.
Bei einem der letzten Flüge gab es dort eine Undichtigkeit, was zu einigen Tagen Startverschiebung führte.
Dann wurde auf der Startrampe in luftiger Höhe des Interstage-Bereiches dieses Ventil ausgebaut.
Diese nicht ganz ungefährlichen Arbeiten mussten sicher vorher an diesem Mockup trainiert werden.



Dieses Teil wird auf das neue Raumschiff Orion aufgesetzt.
Darauf wird die Rettungsrakete LAS befestigt, darunter werden die Ogive-Paneele montiert.
Das sieht dann so aus:

Photo credit: NASA/Kim Shiflett VAB am 31. Oktober 2013
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 580
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #14 am: 21. Januar 2014, 08:52:55 »
Hallo eumel,
danke für die eindrucksvollen Bildreportagen aus deinem wohl unerschöpflichen Bildervorrat...!
Aber nächstes mal bitte den Alligator nicht vergessen zu photographieren.  8)

Viele Grüße, Mim

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #15 am: 22. Januar 2014, 00:49:47 »
In High Bay 4 des VAB wurde noch nie eine Rakete fertig zusammengebaut, um sie hinaus zur Startrampe zu fahren.
Diese High Bay wurde immer nur als Abstellfläche für Teilkomponenten genutzt.
Seit einiger Zeit steht dort ein Orion Ground Test Vehicle:



Es ist nicht viel davon zu sehen, weil es dicht eingerüstet ist, um jede Stelle gut erreichen zu können.




Mit diesen Orion Mockup werden Transport-, Montage- und Fertigungsprozesse in der Praxis geübt und optimiert.

  Photo Credit: NASA/Kim Shiflett

Am 7. November wurde das Orion Ground Test Vehicle mit den Ogive-Paneelen integriert.
Diese schützen die Orion Kapsel und verbinden sie mit dem Launch Abort System (LAS).
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #16 am: 22. Januar 2014, 13:08:02 »
Sind die Paneele wirklich in die Krafteinleitung/verteilung mit eingebunden?

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #17 am: 22. Januar 2014, 14:30:42 »
Die sehen gar nicht so aus, als könnten sie viel Kraft aufnehmen.
Das tun sie bestimmt auch nicht, sondern das zentrale dunkelfarbige Teil mit den dicken Stangen.
Auf der NASA Seite ist es so formuliert:
Zitat von: NASA
The ogive panels enclose and protect the Orion spacecraft and attach to the Launch Abort System.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #18 am: 22. Januar 2014, 21:22:10 »
Ja eben das LAS hatte mich verwundert. Da gehts ja um extreme Kräfte. Ich mein, wichtig ist ja doch daß die Kapsel absolut fest aber auch sicher lösbar unten mit der Rakete und oben mit dem LAS verbunden ist. Die Paneele hätte ich doch eher für eine Art Fairing gehalten.

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #19 am: 22. Januar 2014, 21:28:30 »
Die Mega Tour ist eine geführte Bustour, die zwar ins VAB führt, aber man kann dort nicht unkontrolliert herumlaufen.
In einigen Bereichen wird gearbeitet und da können natürlich nicht irgendwelche Leute umherirren.
Es gibt einen Führer, der sehr viel über das VAB erzählen kann, meistens sind diese Scouts ehemalige, langjährige Mitarbeiter.


Es wurde für Besucher ein Pfad vom Eingang zum High Bay 4 führt.

Das ist aber für einen kurzen Besuch und ein Gefühl für die Atmosphäre im VAB völlig ausreichend.
Auch wenn ich mit meiner Kamera und einem großen Speicherchip gern noch einige Stunden dort verbracht hätte! :)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #20 am: 22. Januar 2014, 21:52:45 »
Ja eben das LAS hatte mich verwundert. Da gehts ja um extreme Kräfte. Ich mein, wichtig ist ja doch daß die Kapsel absolut fest aber auch sicher lösbar unten mit der Rakete und oben mit dem LAS verbunden ist. Die Paneele hätte ich doch eher für eine Art Fairing gehalten.

So ist es auch:

Dieses Teil nimmt die Kräfte auf.


Alles ist verbunden und geschützt durch die Ogive Paneele.
Wie eine vierteilige Fairing, wenn Du so willst.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #21 am: 22. Januar 2014, 22:32:58 »
Jau, dat sücht goud ut !

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #22 am: 23. Januar 2014, 10:08:23 »
Leider können wir nicht länger im VAB bleiben, denn wie das bei Bustouren so ist: Der Bus fährt weiter!

Kaum hat man das riesige Gebäude verlassen, steht man vor diesem Teil:

Die mobile Startplattform für die Ares-1 Rakete mit aufgesetztem Serviceturm.
Diese Plattform wurde nie benutzt und soll für die SLS umgebaut werden.

Noch ein Blick auf die Shuttle Hangars:

Orbiter Processing Facilities 1 und 2


OPF 3

...und dann geht die Fahrt ganz dicht an der Ares Plattform vorbei:




Die Fahrt an der Ostseite des VABs vorbei gestattet einen Blick auf das LCC, und in High Bay 1 und 3.
Links steht MLP-3 und rechts der Crawler, den wir schon von innen gesehen haben.
Im Vordergrund der Crawler Way mit Fahrspuren.




Aus dem fahrenden Bus: LCC, VAB und OPF
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #23 am: 23. Januar 2014, 13:14:16 »
Tolle Bilder wieder -
Hast Deinem Fotoapparat die Mülltonne gezeigt, daß er Angst gekriegt hat und wieder funktioniert?

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #24 am: 23. Januar 2014, 13:34:21 »
Die Kamera hatte nur in Innenräumen bei wenig Licht Probleme.
Draußen in der Florida-Sonne war´s gut.
Trotzdem habe ich viele Stunden mit der Nachbearbeitung gekämpft.
Die Fotos aus dem fahrenden Bus waren schrecklich:
Reflexionen in den Scheiben, heftige Farbstiche wegen getönter Scheiben, Bewegungsunschärfen...
Aber ich mache gern Bildbearbeitung und konnte so einiges retten. :)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Tags: