Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

15. Juli 2020, 03:59:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Die KSC Mega Tour  (Gelesen 18309 mal)

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #25 am: 23. Januar 2014, 15:33:29 »
Das kenn ich - Nacharbeit ist ein Mix aus "Macht großen Spaß" und "Gottverdammich so ein Mist". Aber jedenfalls sieht man an den Bildern, es hat sich gelohnt. Wirst doch noch ein paar ausgraben ?

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #26 am: 24. Januar 2014, 02:40:59 »
Na klar! :D
Die Mega Tour geht vom VAB weiter nach Osten ----> jetzt geht´s zur Startrampe! 8)

Die Straße führt direkt neben dem Crawler Way entlang:


Für diese Fotos greife ich etwas tiefer ins Archiv, die sind vom Juni 2010.


Vor drei Jahren wurde der Crawler Way aufgenommen, das Bett instandgesetzt und neu verlegt.
Zuvor war an einigen Stellen das Regenwasser nicht mehr versickert und es hatten sich Senken gebildet.


Dann kommt schon die Startrampe in Sicht.


Auch auf der Rampe wurde der Crawler Way im Juni 2010 instandgesetzt.


Dann stehen wir direkt vor dem Tor zu Startkomplex 39A - weiter ging´s noch nie!

Doch diesmal fuhr der Bus weiter - durch das Tor hinter die Absperrung:

Space Shuttle Startrampe LC -39A direkt vor unseren Füßen Augen - Die Mega Tour macht´s möglich! 8)

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #27 am: 24. Januar 2014, 12:48:50 »
Der Crawler Way ist für mich auch ein sehr anspruchsvolles Stück "Technik". Wenn da quasi "unterwegs" mit Last mal was wegsackt....

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 628
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #28 am: 24. Januar 2014, 14:02:31 »
Boah, das geht ja ganz schön schräg da hoch!  :o

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #29 am: 25. Januar 2014, 03:27:13 »
Ich schreibe vielleicht später noch was zum Crawler Way.
Jetzt sind wir doch schon an der Startrampe.

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #30 am: 25. Januar 2014, 03:38:01 »
Inzwischen sind die Fotos historisch.
Die Space Shuttle Startrampe LC -39A ist nicht mehr zu besichtigen und die Service Türme werden wohl bald abgerissen.

Hier nochmal in voller Pracht:


Mit Wasserturm:




Und mehr Details:








McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #31 am: 25. Januar 2014, 12:03:37 »
Die schrägen Seile hinten - sind das die Notrutschen ?

Offline Olli

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3040
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #32 am: 25. Januar 2014, 12:07:18 »
Die schrägen Seile hinten - sind das die Notrutschen ?

Ganz genau. Damit wurden die Rettungskörbe abgeseilt, in die sich die Crew bei einem Notfall retten konnte. Dabei sind sie immer zu zweit in einen Korb gestiegen. Der Erste sprang mehr oder weniger hin ein, der Zweite löste die Sicherung aus und hinunter ging's in eine sichere Entfernung zum Pad.

Grüße
Olli
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #33 am: 25. Januar 2014, 12:22:32 »
Lieeebe Oma  :o
Schon bedauerlich, daß es bei den beiden echten Katastrophen nix zu retten gab  :(

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 628
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #34 am: 25. Januar 2014, 12:57:26 »
Ich ertappe mich dabei, daß ich die ganze Zeit nach Lampen und Lampenhalterungen Ausschau halte, seit Manfred mit seinen LEDs herumdoktert.  :D

Tolle Photos, danke!

Mim

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #35 am: 25. Januar 2014, 17:53:06 »
 ;D ;D Noch'n infizierter  ;)

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #36 am: 26. Januar 2014, 03:50:33 »

Ein letzter Blick aus dieser Perspektive...


..und schon geht´s weiter...


...zur Wasserstoff Aufbereitungs- und Tankanlage


Vorbei am 90 Meter hohen Wasserturm des Sound Suppression Systems,
welches beim Start 1 Million Liter Wasser über die MLP und in den Flammenschacht ergoss.


Dann durften wir in den nördlichen Flame Trench für die Booster-Abgase aussteigen...


...und die Startrampe aus dieser ungewöhlichen Perspektive sehen.

Führerschein

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #37 am: 26. Januar 2014, 07:56:26 »
Hallo Eumel

Vielen Dank für die interessante Fotoreportage.



Also da sollen die Einhörner tanzen. Darauf bin ich schon neugierig.


Wenn man den Zustand des Flammengrabens sieht, fragt man sich, wie teuer es wird, das zu sanieren und wieder so herzurichten, daß da große Raketen starten können.


Offline Alex

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 650
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #38 am: 26. Januar 2014, 09:49:06 »
Wow da is ja noch die komplette MLP vorhanden und der Turm mit "Beanie Cap" und White Room  ::)
PLT der STS-133 Launchviewing Jägermeistercrew

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #39 am: 26. Januar 2014, 13:43:44 »
Wenn man den Zustand des Flammengrabens sieht, fragt man sich, wie teuer es wird, das zu sanieren und wieder so herzurichten, daß da große Raketen starten können.

Das Problem sehe ich auch.
SpaceX kann sich hier nicht einfach ins gemachte Nest setzen, ihre schöne neue Rakete draufstellen und losfliegen.
Das muss alles erst saniert werden und das ist aufwändiger als man sich beim äußerlichen Blick vorstellt.

Die NASA wollte beide Pads auf LC -39 überholen und für SLS umbauen - mit der Option, dass auch andere Raketen dort starten können.
Die Missionen, die SLS erst sinnvoll machen, wie z.B. der Bau einer permanenten Mondstation oder der Flug zum Mars, werden mehrere Starts erfordern.
Dafür werden sie zwei Startrampen brauchen.

Die Kosten bei der Sanierung von 39B sind bei den Arbeiten förmlich explodiert.
Es gab so gut wie nichts, was so bleiben konnte.
Die NASA kann es sich finanziell nicht leisten, das zweite Pad zu sanieren und umzubauen.
Deshalb wollen sie 39A loswerden - an SpaceX, die alles billiger können! ;) ::)

Man muss bedenken, dass es kein Wohnhaus ist, was 100 Jahre oder mehr übersteht.
Bei einem Start ist dort die Hölle los!
Da wackelt das Pad, wie bei einem Erdbeben!
In 50 Jahren wurde das Pad schon oft erschüttert.
Klar wurde es massiv und für große Belastungen gebaut, aber steter Tropfen höhlt den Stein.
Bei 39B war die NASA überrascht über den verschlissenen Zustand.
Auch die Kanäle und Rohrleitungen für Strom, Daten, Gase und Flüssigkeiten sind nach den Jahrzehnten in schlechtem Zustand.
Es ist fraglich, ob SpaceX die Übernahme von LC -39A wirklich billiger kommt, als ein Neubau.


Der Booster Frame Trench - hier ist beim Start die Hölle los! - da wackelt das Pad!

Die Oberflächen sind verschmolzen und wurden schon mehrmals ausgebessert.
Manchmal sind beim Start einige Steine aus der Wand herausgebrochen.
Diese Steine wurden durch die Abgase so hoch beschleunigt, dass sie einen 300 m entfernten Metallzaun durchschlugen.

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #40 am: 27. Januar 2014, 02:55:08 »


Diese Aufnahmen habe ich am 30. August 2013 gemacht, da war der White Room noch dran.


Hier sieht man auch, wie vollgebaut der Turm (FSS) inzwischen ist.
Man hatte damals zwar den LUT von Apollo als fast nackten Turm mit Auftug übernommen,
aber so nach und nach immer mehr hilfreiche Geräte, Anlagen, Zugänge und Hilfsmittel angebaut.
Diese waren für das Shuttle gut, sind aber für SpaceX sicher nutzlos.








Offline Alex

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 650
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #41 am: 27. Januar 2014, 19:34:39 »
Die Qualität der Bilder ist aber doch sehr gut! Alles schön im Licht und gut zu sehen  :)
PLT der STS-133 Launchviewing Jägermeistercrew

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #42 am: 27. Januar 2014, 21:31:32 »
Die Außenaufnahmen sind gut, hatte nur bei den Innenaufnahmen Probleme.
Außerdem konnte ich mit der HDR Technik noch einiges optimieren.

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #43 am: 28. Januar 2014, 00:35:08 »

Blick aus dem Flammenschacht auf die Sauerstoff Aufbereitungs- und Tankanlage (links) und die Blitzableiter-Masten von LC -39B (rechts).


Hinter dem Bus sind die Rohre vom Sound Suppression System zu sehen, die auch total durchrostet sind und erneuert werden müssen.


Die Wasserstoff Anlage mit dem Fackelturm
« Letzte Änderung: 28. Januar 2014, 02:02:27 von -eumel- »

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #44 am: 28. Januar 2014, 14:45:43 »
Man kommt seit Freitag nicht mehr in den Pad Perimeter (auch KSC Mitarbeiter nicht)
Übergabe an SpaceX ist noch in diesem Quartal.

Offenbar gilt das nur für KSC Mitarbeiter - die sind gefährlich, könnten was verändern oder mitnehmen? ???

Das Visitor Center hat das Angebot für den Ticketverkauf für die Mega Tour nochmal verlängert.
Zitat
Buy your tickets now. February 23, 2014, is the last time to experience both the KSC Up-Close Vehicle Assembly Building (VAB)Tour and KSC Up-Close Mega Tour.


Also, wer das VAB und LC -39A noch sehen will - noch ist das möglich, am 23. Februar 2014 ist es dann entgültig vorbei.
Also noch drei Wochen Zeit. 8)  Wer hat noch Resturlaub?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #45 am: 28. Januar 2014, 16:34:49 »
Hallo -eumel-,
schönen Dank, dass du mich zum KSC "mitgenommen" hast, denn die nächsten 3 Wochen bin ich leider anderweitig "beschäftigt".

Beste Grüße, HausD

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #46 am: 29. Januar 2014, 03:25:09 »
Dann lasst uns die Runde um die Startrampe 39A beenden:

Ansicht LC -39A aus westlicher Richtung...


...aus südwestlicher Richtung...


...und aus Süden.

Diese Runde haben wir gedreht:

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #47 am: 31. Januar 2014, 03:47:41 »
Hier gibt es noch:

ein 360° Foto aus dem Flame Trench LC-39A

und ein 360° Foto von Launch Pad Viewing Point

Zum Abschluß zu LC -39A noch ein Foto von Google Earth, deren Fotografin auf den Service-Turm durfte:
Photo Credit: NASA/Google/Wendy Wang Quelle

Blick von der Fixed Service Structure (FSS) von Launch Complex 39A in Richtung Cape Canaveral (Süd).
Es gibt sehr viele Gewässer dort.
Nur 250 Meter östlich der Startanlage beginnt der Atlantische Ozean (nicht im Bild).
Im Hintergrund sieht man noch:
- LC -41  Startrampe für Atlas V (ULA),
- LC -40  Startrampe für Falcon-9 (SpaceX) und
- LC -37  Startrampe für Delta IV (ULA).

McFire

  • Gast
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #48 am: 31. Januar 2014, 13:11:41 »
Wenn man bedenkt - was für eine Konstruktion, wieviel "Kleinkram", Leitungen und Rohre (außer den Großen) da verbaut sind nur fürs Gas absaugen.....

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Die KSC Mega Tour
« Antwort #49 am: 02. Februar 2014, 18:53:07 »
Die Mega Tour führt von LC -39A in einem Bogen am Strand entlang rüber zu LC -39B:



Auf Pad 39B wurden die beiden Shuttle Service-Türme bereits abgerissen.
Es fanden auch umfangreiche Sanierungsarbeiten der gesamten Infrastruktur statt.
Die Startanlagen werden für den neuen Schwerlastträger SLS umgebaut.
Mit der Option, dass auch andere Träger diese Startanlagen nutzen können.


Markant für LC -39B sind die hohen Türme des Blitzschutz-Systems.


Der Bus fährt knapp an der Flammen-Deflektoren vorbei...


...deren Oberflächen von der hohen Abgas-Temperaturen verschmolzen sind.



Das sind nur die beiden kleineren, mobilen Deflektoren, für den oberen Bereich.
Die Booster Abgas-Schächte der MLP waren etwas breiter, als der Flame Trench.
Diese mobilen Deflektoren wurden herangeschoben, nachdem der Crawler herausgefahren war,
um die Kante des Crawlerways zu schützen und alle Abgase abzuleiten.
Die großen Deflektoren wurden beim Ausbau aus dem Flammenschacht zerstört.

Tags: