Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

26. Oktober 2020, 10:44:24
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen  (Gelesen 46183 mal)

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 671
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #75 am: 05. Juni 2015, 08:09:54 »
Daneben ist weiterhin unklar, was jetzt eigentlich das Landegestell genau während der Landung gemacht hat (Spuren im Kometenstaub).


- das Aufsetzen erfolgte auf einer lokal geneigten Fläche ( ca 13 Grad in Nord-Süd-Richtung und ebensoviel in Ost-West-Richtung)
- der erste Bodenkontakt (Fuß #1) erfolgte auf deutlich festerem/härterem Material als bei den beiden anderen Füßen (#2 und #3); bei Fuß #1 fuhr die Eisschraube etwa 3 cm aus (erkennbar auf CIVA-Bildern), bei Fuß #2 bzw #3 ist kein Ausfahren der Eisschrauben erkennbar. Fuß #2 grub sich etwa 17 cm tief in die Oberfläche ein, Fuß #3 etwa 24 cm; Fuß #1 dagegen nur weniger als 1 cm.
- die Neigung des Geländes, verstärkt durch das unterschiedlich tiefe Einsinken der Füße, bewirkte eine Horzontalkomponente der Geschwindigkeit beim Weiterflug, kombiniert mit einer Nutationsbewegung, hervorgerufen durch die Kippung des noch laufenden Drallrads. Diese Nutation bewirkte eine veränderliche Schräglage des gesamten Landers beim Weiterflug, was zu zusätzlichen Bodenkontakten von Landegestell-Füßen führte (dies erklärt, warum auf den OSIRIS-Bildern des Aufsetzorts nicht nur drei sondern mehr Abdrücke von Füßen zu sehen sind !)

(siehe #1084, PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014)

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #76 am: 05. Juni 2015, 12:02:44 »

Das gehört vielleicht eher in die Abteilung "Falsche Nachrichten" - die Medien hören notorisch nicht genau hin:
[...]
Mal ehrlich: ein einfacher Wachsstopfen soll 70 bar N2 einsperren können ??  Bei so einer Formulierung müssten doch schon die "Alarmglocken" läuten...

Gruss   HHg

 ::) ja wohl nicht nur die Medien, sondern in Kombination mit mir. Hab es dann noch weiter durcheinander gebracht.

SpaceMech

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #77 am: 05. Juni 2015, 15:36:56 »
...Matt Taylor meinte vor kurzem sogar, dass mit dem Druck einer funktionierenden Kaltgasdüse auf das Landegestell sich dort Spannung aufgebaut hätte und der Lander zurück in einen Orbit gesprungen wäre.

Die Theorie, dass funktionierende Harpunen auch den Lander (ohne Kaltgas) zurück geschossen hätten, hört man auch noch.

Daneben ist weiterhin unklar, was jetzt eigentlich das Landegestell genau während der Landung gemacht hat (Spuren im Kometenstaub).

Daher meine Frage: Wird es einen (öffentlichen) Abschlussbericht (vielleicht auch Fehlerbericht) geben?
Uns wurde im MPS gesagt, dass der Mann für die Landertechnik erst seit 8 Monaten für diesen zuständig ist und die Aufklärung daher schwierig sei.
Ich hoffe nur, dass Frau Ragnit jetzt nichts abbekommt, weil sie als Letzte die Finger an dem Teil hatte  ;)
Hat sie sich wirklich getraut die Harpunen scharf zu stellen?  ::) (s, Philae-Technik Thread #77) 

Liebe Grüße und alles Gute
spacecat

Hallo spacecat ,

mal eins nach dem anderen:
 - Rückfedern des Landegestells: das Landegestell verhält sich elastisch, dh es speichert einen Teil der kinetischen Energie beim Aufsetzen (und auch die Druckkraft der Düse) und versucht die anschliessend wieder abzugeben. Aber: diese Federwirkung ist bedämpft (durch den Dämpfungsmechanismus im Zentralgelenk), so dass ein Teil dieser Energie in (Brems-)Wärme umgesetzt wurde. Die verbleibende Energie reicht nicht aus, um wieder dem Schwerefeld von C-G zu entkommen. (Die zusätzliche Schubkraft der Düse hätte -wenn sie denn funktioniert hätte- den Dämpfungsmechanismus weiter eingefahren; der war ja noch nicht am Poller. Insofern ist der Kommentar von Matt Taylor etwas neben der Spur (wenn das Zitat korrekt ist)
- Rückstoß der Harpunen: die Harpunen werden vom ausströmenden Gas (aus dem Gasgenerator) durch eine Düse angetrieben - sowas ist SEHR rückstoßarm (deshalb können Soldaten ihre Rocket-Propelled Grenades auch überhaupt von der Schulter aus abfeuern). Ein Abstützen am Landegestell ist also dabei nicht notwendig. Nicht vergessen: die Massenträgheit des Landers ist auch auf C-G 100 kg - auch wenn die Massenanziehung nur wenigen Gramm entspricht.
- Rekonstruktion: Dynamik beim Landevorgang: auf den Post wurde bereits hingewiesen.
Abschlussbericht/Fehleruntersuchung: man sollte dabei den Kompetenz-Dschungel nicht unterschätzen: der Lander (Philae) ist kein ESA-Gerät (wie der Orbiter), sondern formal ein PI-Instrument, aber nicht mit einem einzelnen PI, sondern zwei Lead Scientists (H. Böhnhardt/MPS und J.P.Bibring/IAS), die wiederum vom Lander Steering Committee kontrolliert werden...alles recht byzantinisch. Bis da ein von allen Seiten abgesegneter Bericht auf dem Tisch liegt, kann dauern...
Alle an der technischen Entwicklung der kritischen Subsysteme beteiligten Ingenieure und Techniker sind noch greifbar, wenn auch zT nicht mehr im aktiven Dienst.
Ja, Ulrike Ragnit hat in Kourou den Harpunen-Sicherheitsstecker vor dem Start gegen den Flug-Stecker ausgetauschr und wurde dabei von der ESTEC-QA überwacht, das ist alles dokumentiert und doppelt und dreifach belegbar.

Gruss    HHg

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 671
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #78 am: 06. Juni 2015, 00:29:48 »
- Rückstoß der Harpunen: die Harpunen werden vom ausströmenden Gas (aus dem Gasgenerator) durch eine Düse angetrieben - sowas ist SEHR rückstoßarm (deshalb können Soldaten ihre Rocket-Propelled Grenades auch überhaupt von der Schulter aus abfeuern). Ein Abstützen am Landegestell ist also dabei nicht notwendig. Nicht vergessen: die Massenträgheit des Landers ist auch auf C-G 100 kg - auch wenn die Massenanziehung nur wenigen Gramm entspricht.

Es ist die Frage ob der Gasgenerator entweder ein Zusammenbau der Harpune ist und  beim Schießen vereint fliegt oder er ein Zusammenbau einer Kanone ist?   Zum Beispiel, ein Kugel aus einem Gewehr wird unter einem Gasdruck hinausgestoßen und deswegen bekommt man einen Rückstoß.

McFire

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #79 am: 06. Juni 2015, 01:01:00 »
Es ist hier nicht wie im Gewehr, wo der Gasdruck direkt auf die Kugel wirkt. Hier sollte erst mit ca 0,5gr Schießbaumwolle in einer extra Kammer (dem Gasgenerator) Druck erzeugt werden, der dann kontrolliert mittels diverser Dingelchen auf die Harpunen wirkt. Deshalb auch "nur" 90 m/s und nicht z.B. 700 m/s wie bei der Kalaschnikow.
http://www.esmats.eu/esmatspapers/pastpapers/pdfs/2003/thiel.pdf

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #80 am: 06. Juni 2015, 01:08:13 »
Vielen Dank für Eure raschen Antworten!

Na klar hat sie die Harpunen scharf gemacht! Habe ich doch nie bezweifelt!  8)
Es geht mir auch nicht um die Suche nach und Verurteilung eines oder mehreren "Schuldigen".
Der Lander wurde von einem Team gebaut, geflogen und abgesetzt. Die Konsequenzen werden von allen getragen!

Zur einer vollständigen Geschichte mit anhaltend vielen Erfolgen, wie zum Bespiel dem sehr präzisem Abwurf des Landers, gehören auch die Schattenseiten. Immerhin hat Andrea Accomazzo auf die Frage, was man aus heutiger Sicht an der Mission verbessern könnte, sofort mit dem Wunsch nach einer einzigen Bauleitung von Orbiter und Lander geantwortet.

Danke für Deine Ausführungen zu Landegestell und Harpunen SpaceMech. Auch ich hatte hier meine Zweifel, aber wenn die Aussagen wiederholt (besonders die Rückstosstheorie mit den Harpunen) werden, bin ich vorsichtiger und frage lieber noch mal nach.

Dank auch Dir vv, aber in einem jünger ausgestrahlten Video wurde immer noch aus das, nicht ganz aufgeklärte Landeszenario hingewiesen. Leider ist jedoch bei diesen Interviews nicht immer klar wann die Beteiligten die Aussage gemacht haben und ob korrekt übersetzt wurde.

In banger Hoffnung auf eine erneute Meldung von Philae
spacecat

 

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 671
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #81 am: 06. Juni 2015, 01:16:48 »
Es ist hier nicht wie im Gewehr, wo der Gasdruck direkt auf die Kugel wirkt. Hier sollte erst mit ca 0,5gr Schießbaumwolle in einer extra Kammer (dem Gasgenerator) Druck erzeugt werden, der dann kontrolliert mittels diverser Dingelchen auf die Harpunen wirkt. Deshalb auch "nur" 90 m/s und nicht z.B. 700 m/s wie bei der Kalaschnikow.
http://www.esmats.eu/esmatspapers/pastpapers/pdfs/2003/thiel.pdf
Na klar. Aber es ist nicht wie eine Faustpatrone, wie man behauptet hat. In jedem Fall produziert dieser Prinzip des Schießen einen Rückstoß. 

McFire

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #82 am: 06. Juni 2015, 12:21:57 »
Man kann das aber auf einen Betrag reduzieren, der im Vergleich zu den hundert Kilo geringfügig und beherrschbar ist. Prinzip evtl. Rückstoßbremse. Wird hier allerdings durch die Bauteile erzeugt.
Und der Rest wird wohl durch das Landegestell abgefangen. Da will ich mich aber nicht festlegen, das alles kann SpaceMech besser erklären.
Ein Jammer, daß die Zündung versagt hat. Das Dingel könnt so schön in der Sonne stehn und arbeiten....

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 671
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #83 am: 12. Juni 2015, 22:38:22 »

Ein Jammer, daß die Zündung versagt hat. Das Dingel könnt so schön in der Sonne stehn und arbeiten....
oder ein Programmierungsfehler.

McFire

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #84 am: 13. Juni 2015, 00:08:50 »
Nee ich glaube, SpaceMech hatte das hier irgendwo erwähnt, daß es möglich ist, daß der Draht die NC nur verdampft hat, aber nicht gezündet...

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2558
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #85 am: 13. Juni 2015, 10:13:25 »
Das war  # 16 im Technik-Thread.

Man hat, im Gegensatz zu brisanten Sprengeinrichtungen (Sprengmuttern, Schneideinrichtungen) hier eine Treibladung, die einen ganz anderen Zünder benötigt, womit man noch wenig Langzeit-Erfahrungen unter Weltraumbedingungen hat.

Das Problem wurde bereits in 2013 erkannt und man hat versucht, durch eine Reihenschaltung statt der ursprünglich vorgesehenen Parallelschaltung der Harpunen, die Einwirkzeit, d.h. die Zeit bis zum Durchbrennen des Zünddrahts zu verlängern. Allerdings wird dadurch der Zündstrom auf ein Viertel reduziert. Das empfand ich schon damals als eine ziemliche Verzweiflungstat.

Robert

McFire

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #86 am: 13. Juni 2015, 13:12:01 »
Zitat
eine ziemliche Verzweiflungstat.
Und auch unerklärlich. Damit gibt man der NC nochmehr Zeit, sich vom Draht "zurückzuziehen". Meine Variante war schon immer : Viele kleine HotSpots mit schlagartigem Temperatur- und damit auch Druck-Anstieg - durch einen Stromstoß, der den Draht zum Verspritzen bringt. Verspritzende extrem heiße Metallkügelchen zünden alles.
Und der Gesamtstrombedarf könnte eher noch geringer sein.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2558
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #87 am: 13. Juni 2015, 14:30:29 »
Allerdings braucht man bei einer Vervielfachung des Zündstroms einen entsprechend größeren (schwereren) Kondensator, dickere Kabel, einen leistungsfähigeren Schalter. Aber wenn man die Werte aus den Tests auf der Erde mit einer ausreichenden Sicherheitsmarge versieht, ist das eigentlich das normale Prinzip mit dem man die gesamte Technik des Gerätes baut.

Leider scheint es so, dass man die chemischen Veränderungen in den Zündpillen oder in den Treibladungen unterschätzt hat.

Frage: Was heißt NC?

Robert

McFire

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #88 am: 13. Juni 2015, 15:10:03 »
Allerdings braucht man bei einer Vervielfachung des Zündstroms einen entsprechend größeren (schwereren) Kondensator, dickere Kabel, einen leistungsfähigeren Schalter.
Robert
Nun ja, Wenn der Kondensator gleich neben der Zündung sitzt, wird nicht viel dickes Kabel gebraucht. Was den Schalter betrifft - ein moderner PowerMos mit ca 6x8x2 mm Baugröße kann 40 Ampere Dauerstrom und 250 Ampere Impulsstrom schalten. Und dürfte bei dem Chip auch strahlungsfest sein.
Freilich, ein kräftiger Kondensator wird gebraucht (in Maßen)
Aber nu? Was hat man nu ? 5 Helle Punkte und einer ist Philae....

NC = Nitro Cellulose


Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4606
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #90 am: 14. Juni 2015, 14:37:23 »
Dann wird sich ja jetzt bald klären lassen, ob und wenn ja, welcher der 5 hellen Punkte Philae ist. ;)
« Letzte Änderung: 14. Juni 2015, 16:17:24 von Terminus »

Offline James

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1499
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #91 am: 14. Juni 2015, 14:41:27 »
Kann irgendwer sowas wie "Breaking News" auf die Portalseite schreiben?

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2263
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #92 am: 14. Juni 2015, 16:21:26 »
Kann irgendwer sowas wie "Breaking News" auf die Portalseite schreiben?

Schon erledigt  ;).
http://m.raumfahrer.net/news/14062015144732.shtml
Ein dank an die Autoren  :)
Der Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet regelmäßig mal in Nürnberg, mal in Regensburg statt.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1478
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #93 am: 14. Juni 2015, 20:22:59 »
Juchuuuuuuuu   !     :D

Gestern Abend zur Langen Nacht der Wissenschaft beim DLR in Berlin-Adlershof war Ulrich Köhler noch nicht so optimistisch ..... !

christian

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #94 am: 16. Juni 2015, 17:18:18 »
ESA ist auf der Internationalen Paris Air and Space Show, Le Bourget, Gespräch. Morgen, Mittwoch 17. Juni findet ein Pressegespräch die der Rosetta Mission gewidmet ist.

Mitglieder der Rosetta und Philae Teams werden ein Update auf die Mission, präsentiert einige der neuesten Ergebnisse und umreißen, was noch vor uns liegt.

Redner sind ua: Mark McCaughrean, Ältere Wissenschaftsberater ESA; Elsa Montagnon, stellvertretender Rosetta Flight Director, ESA; Philippe Gaudon, CNES Philae Projektleiter, CNES; Jean-Pierre Bibring, Blei Lander Wissenschaftler, IAS Orsay. (Line up kann sich ändern.)
http://blogs.esa.int/rosetta/2015/06/16/rosetta-mission-at-the-paris-air-and-space-show/

Sehen Sie Live am Mittwoch um 09: 30-10: 45 Uhr MESZ,
http://www.esa.int/spaceinvideos/esalive

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7588
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #95 am: 28. September 2015, 14:07:48 »
Hallo Zusammen,

heute , am 28.09.15, um 15.00 Uhr MESZ wird in einer Pressekonferenz  "Neue Ergebnisse von Rosetta" bekanntgegeben.
Die Teilnehmer:
Matt Taylor (Rosetta-Projektwissenschaftler der ESA);
Matteo Massironi (OSIRIS-Team, Univ Padova);
Fabrizio Capaccioni (VIRTIS Principal Investigator, INAF-IAPS)

http://www.epsc2015.eu/press_webstreaming/press_conference_monday.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

SpaceMech

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #96 am: 22. Oktober 2015, 16:51:17 »
Der Jahrestag der Landung von Philae auf 67/P C-G gibt den Anlass für eine Vortragsreihe am MPS in Göttingen:

Vortragsprogramm im Überblick:

Donnerstag, 5.November 2015, 19 Uhr
Eberhard Grün (MPI für Kernphysik, Heidelberg):
Kometenforschung von Giotto bis Rosetta

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 19 Uhr
Carsten Güttler (MPS, Göttingen):
Von Steilhängen und Staubfontänen. Die veränderlichen Landschaften des Rosetta-Kometen

Donnerstag, 14. Januar 2016, 19 Uhr
Fred Goesmann (MPS, Göttingen):
Die Rosetta-Landemission aus Sicht der Wissenschaft

Donnerstag, 11.Februar 2016, 19 Uhr
Frank Budnik (European Space Operations Center, Darmstadt):
Rosettas Navigation am Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko: vom Anflug bis zur Landung

Donnerstag, 3.März 2016, 19 Uhr
Hermann Böhnhardt (MPS, Göttingen):
Kometen und das frühe Sonnensystem

Die Vorträge sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

     Gruss    HHg

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14611
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #97 am: 23. Oktober 2015, 00:09:00 »
Wird es Videos von den Vorträgen geben?

SpaceMech

  • Gast
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #98 am: 23. Oktober 2015, 12:01:04 »
Wird es Videos von den Vorträgen geben?
Soweit ich weiss, ist das nicht geplant...
Hier die Original-Ankündigung: http://www.mps.mpg.de/4156975/PM_2015_10_22_Vortragsreihe_Kometenfieber
Man muss wohl dann gerade in der Gegend sein.

Man könnte der Frau Krummheuer ja mal vorschlagen, sowas auch ins Netz zu stellen ("Willkommen im 21. Jahrhundert !")

    Gruss   HHg

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2390
Re: Rosetta + Philae: Termine + Vorankündigungen
« Antwort #99 am: 30. März 2016, 13:20:38 »
Mission Rosetta Museumsreif!

Ab dem Sommer soll offenbar im Berliner Naturkundemuseum eine Ausstellung mit den Ergebnissen der Mission Rosetta gezeigt werden.
http://www.tagesspiegel.de/wissen/rosetta-mission-komet-tschuri-kommt-nach-berlin/13379866.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: