Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

04. Juli 2020, 01:12:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M: 21. Oktober 2014

Autor Thema: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M  (Gelesen 13247 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #25 am: 24. Oktober 2014, 12:19:43 »
Von anik auf NSF:

Zitat
Planned
0.18° ± 0.2
33799 × 37787 km
1436.07 ± 9.17 min

Actual
0.65°
...
1373.0 min
Die Umlaufzeit ist etwas kleiner, also ist der Orbit vermutlich leicht unter dem GEO. Inklinationsfehler auch bei nur 0.47°, das kann der Satellit sicher leicht korrigieren.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16975
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #26 am: 25. Oktober 2014, 07:23:39 »
... Die Umlaufzeit ist etwas kleiner, also ist der Orbit vermutlich leicht unter dem GEO. Inklinationsfehler auch bei nur 0.47°, das kann der Satellit sicher leicht korrigieren.
Hat dieser Express nicht ohnehin elektrische Triebwerke an Bord? Da könnte das ganze abhängig von der Stützmasse, die für die elektrischen Triebwerke mitgeführt wird, sogar ohne wesentliche Betriebszeitverlust ausgesehen - man ist ggf. eben später da, wo man den Sat einsetzen will.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16975
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #27 am: 25. Oktober 2014, 07:28:26 »
Bei serdata http://seradata.com/SSI/2014/10/russian-express-am-6-comsat-is-launched-by-proton/ wird übrigens eingeräumt, das tatsächliche Flugprofil könnte das beabsichtigte gewesen sein, weil Express-AM 6 für einen direkten Einschuss in den GEO mit 3.358 kg etwas zu schwer gewesen sei.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16975
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #28 am: 25. Oktober 2014, 07:49:45 »
Hallo, Na dann "Ria-Novosti" mit einer anderen Proton:. Ist das die Richtige? Spannend  ;)
Hm, immerhin hat sie die richtige Farbe.  :D

Laut Roskosmos war der Träger in den folgenden Bildern der "konkret-richtige":


Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

jakda

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #29 am: 25. Oktober 2014, 08:05:05 »
Hat dieser Express nicht ohnehin elektrische Triebwerke an Bord?
ja

Bei serdata http://seradata.com/SSI/2014/10/russian-express-am-6-comsat-is-launched-by-proton/ wird übrigens eingeräumt, das tatsächliche Flugprofil könnte das beabsichtigte gewesen sein, weil Express-AM 6 für einen direkten Einschuss in den GEO mit 3.358 kg etwas zu schwer gewesen sei.
richtig

Wenns stimmt, wird vlt der Vertrauensverlust die Russen Etliches mehr kosten als der Satellit....

Obwohl bei den Russen oft zutreffend war hier das Unken etwas .. "überstürzt"


GerdW

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #30 am: 25. Oktober 2014, 08:29:12 »
Ja Express-AM6 war mit 3358kg zu schwer für die Proton-M/Bris-M, genauso wie sein Zwilling Express-AM5. Deshalb sollten
die Satelliten ja auch auf einer etwas elliptischen Bahn von rund 33790 km x 37790 km mit etwa 0,2° Inklination ausgesetzt werden.
Den Rest bis zum GEO sollen kleine elektrische Triebwerke (SPT-100) besorgen, die sonst als Korrekturtriebwerke benutzt werden, .
Bei Express-AM5 hat das wie geplant funktioniert. Bei Express-AM6 soll nun das Perigäum um mehr als 2000 km zu niedrig sein und die Inklination etwas zu hoch.
Wenn also wirklich diese 50 m/s fehlen sollten, wird Express-AM6 nach meiner laienhaften Rechnung 11-12 kg Xenon zusätzlich verbrauchen.
Spezifischer Impuls SPT-100: 1500 s
Und dann nochmal vielleicht 20 kg bis zum GEO was ja sowieso geplant war. Rund 300 kg Xenon sind drin, wieviel braucht der
Satellit im Jahr? Wilde Schätzung 15kg?
>Boeing sagt die BSS702 mit XIPS verbrauchen 5kg im Jahr, der Spezifische Impuls von XIPS ist allerdings mehr als doppel so hoch, wie bei den SPT-100.
Also immernoch alles im grünen Bereich.

Nochmal der Link zu http://www.russianspaceweb.com/ekspress-am6.html mit Details zu Express-AM6

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9569
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #31 am: 25. Oktober 2014, 08:58:01 »
Vierte Zündung im Bild

Im russischen Astroforum gab es am 23.10. dieses Bild und den Link zu einem GIF zu der Zündung :


Zum Nachlesen :
Позавчерашний запуск Экспресс-АМ6
Vorgestriger Start von Express-AM6
Бюракан, ОРИ-25 (25см), Microline 9000
Bjurakan, ARI-25 (25 cm), Microline 9000
Четвертое включение ДУ РБ, связка уходит от ДТБ
Viertes Einschalten der Triebwerke des Beschleunigungsblocks, Strahl geht vom DTB ab
22.10.2014 00:12 - 00:22 (UTC), экспозиция 11с
                                                , Belichtungszeit 11c

Gruß, besonders an die Astrofotografen, HausD

jakda

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #32 am: 25. Oktober 2014, 09:08:23 »
Ich habe hier Daten von  31312x37780 km, bei 0,71 grad...
In NovKos hat ANIK das "Oberstufen-Abarbeitungsdiagramm" von AM 5 reingesetzt (identisch mit AM 6):



Der "Zielorbit" ist in der untersten Linie links...

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16975
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #33 am: 25. Oktober 2014, 09:23:00 »
Ich habe hier Daten von  31312x37780 km, bei 0,71 grad ... "Oberstufen-Abarbeitungsdiagramm" von AM 5 ... (identisch mit AM 6) ... Der "Zielorbit" ist in der untersten Linie links ...
Es ist wohl ein Fakt, dass die Oberstufe vermutlich nicht ganz das getan hat, was sie tun sollte.

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

GerdW

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #34 am: 25. Oktober 2014, 10:09:33 »
Die TLE-Daten zu den 3 Objekten:
Zitat
2014-064A               
1 40277U 14064A   14297.79732542 -.00000193  00000-0  00000+0 0    70
2 40277   0.7071 268.5764 0790964 359.6150 147.1845  1.04865799    42
2014-064B               
1 40278U 14064B   14297.29072294 -.00000160  00000-0  00000+0 0    26
2 40278   0.9935 276.9614 0522951 294.5352 297.6916  0.95212909    38
BREEZE-M DEB [TANK]     
1 40279U 14064C   14297.11889414 -.00000090  00000-0  00000+0 0    53
2 40279  49.5396 265.5588 7346852   0.4824 359.7814  2.14077962    52

Argument of perigee von 2014-064A/Express-AM6 359,6°, geplant nach dem Flugschema 0°=360° ( Danke @jakda  :D ).
Die Richtung stimmt also. Der letzte Impuls der Bris-M war wohl einfach zu kurz oder zu schwach.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #35 am: 27. Oktober 2014, 22:19:21 »
Zitat
Industry officials: 24-sec variation in final Proton Breeze-M burn, & 23-sec separation difference not unusual, & w/in specs. All OK.
Industrieleute sagen alles in Ordnung.

Zitat
@pbdes manque 50 m/s sur le satellite = 1 an d'opérations. Breeze et nourrice sur de très mauvaises orbites sécantes du GEO... Pas trop OK..
Der CNES-Beauftragte für Weltraummüll scheint anderer Meinung zu sein...

https://twitter.com/bonnalc/status/526748214943563777

GerdW

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #36 am: 27. Oktober 2014, 22:55:32 »
Ein Effekt des zu niedrigen Perigäums ist eine Umlaufzeit von knapp 23 Stunden. Damit marschiert Express-AM6 mit Riesenschritten nach Osten um die Erde, zur Zeit ist er schon bei rund 143° Ost.
Er gerät damit irgendwann aus dem Sichtbereich russischer Bodenstationen (für 2 Wochen oder so). So war das nicht geplant.
Express-AM6 sollte genauso wie Express-AM5, in der Zeit während die Umlaufbahn mit den elektrischen Triebwerken abrundet wird,
über Russland bleiben.
Deshalb war eine leicht elliptische 24-Stunden-Umlaufbahn das Ziel beim Start.

GerdW

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #37 am: 29. Oktober 2014, 16:52:54 »
Die " Russian Satellite Communications Company" rechnet damit, daß Express-AM6 am 1.7.2015 in regulären Betrieb gehen kann.
http://eng.rscc.ru/100/177/541.html
Das wären ab dem Start am 21.10.2014 fast 8 1/2 Monate.

Der Vergleich zu Express-AM5:
Start am 26.12.2013
am 11.03.2014 meldet ISS-Reshetnev das der geostationäre Orbit nach 73 Tagen (geplant 90 Tage) erreicht wurde.
(2,5 Monate)
http://www.iss-reshetnev.com/?cid=news&nid=311

nach etwa 1,5 Monaten Tests wurde Express-AM5 am 22.-23.04.2014 regulär in Betrieb genommen.
(4 Monate nach dem Start)
http://eng.rscc.ru/100/177/484.html

Wenn ich annehme, daß das Tests und Inbetriebnahme bei Express-AM6 ebenfalls 1,5 Monate dauern wird, dann wird der geostationäre Orbit erst nach fast 7 Monaten erreicht. Bald 3 mal so lange, wie Express-AM5 gebraucht hat.

Nach dem Start von Express-AM6 meldete ISS-Reshetnev noch, daß der endgültige Arbeitspunkt im geostationären Orbit Anfang 2015 erreicht würde.
http://www.iss-reshetnev.com/?cid=news&nid=332

GerdW

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #38 am: 14. März 2015, 19:47:36 »
Hallo,

ISS-Reshetnev hat mit dem Testen der Nutzlast von Express-AM6 begonnen. So berichten sie auf ihrer Internetseite (im neuen Gewand):
Zitat
Express-AM6 payload in-orbit flight testing begins

The telecommunications satellite Express-AM6, designed and built by ISS-Reshetnev Company, has finally arrived at its specified orbital position to begin in-orbit flight testing of its payload.

The satellite is currently stationed at 50.45 degrees East in the geostationary orbit. Express-AM6 was placed into a useless orbit (with deviations in height, inclination and eccentricity) on October 21, 2014 following a malfunction of its launch vehicle. With the help of ISS-Reshetnev specialists the satellite moved itself to the intended orbital position using its own electric propulsion thrusters. While Express-AM6 was delivered, the company team conducted the main in-orbit flight tests on the satellite’s platform.

On arrival at the new orbit, the satellite’s payload testing began. Apart from ISS-Reshetnev Company which is the prime contractor under this project, among those taking part in payload testing there also are specialists from the Scientific Research Institute NII Radio which is responsible for the satellite’s payload, and the Canadian subcontractor MDA.

http://www.iss-reshetnev.com/media/news/news-110315

Also doch eine Fehlfunktion der Trägerrakete (genauer der Bris-M).

Nach den TLE-Daten ist die Umlaufbahn von Express-AM6 inzwischen annähernd kreisförmig. Die Inklination ist mit 0,4° noch etwas hoch für einen Fernsehsatelliten. Aber das werden sie sicher während der Tests noch abbauen.

http://www.n2yo.com/satellite/?s=40277


Offline phil77

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #39 am: 24. April 2015, 11:26:31 »
So, dann gings ja doch schneller als geplant, Glückwunsch! "Express-AM6 satellite commissioned":
http://www.iss-reshetnev.com/media/news/news-230415-1

GerdW

  • Gast
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #40 am: 24. April 2015, 11:58:24 »
So, dann gings ja doch schneller als geplant, Glückwunsch! "Express-AM6 satellite commissioned":
http://www.iss-reshetnev.com/media/news/news-230415-1

Ja, die Experten von ISS-Reshetnev haben sich einen Orden verdient! Eine ganze Stunde war die Umlaufzeit nach dem Start zu kurz.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16975
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #41 am: 27. März 2020, 08:57:07 »
Nachdem der Express-AM 6 nach Schwierigkeiten 2015 in Betrieb genommen wurde  ( https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26042015095120.shtml ) hat sich jetzt laut RSCC ein größeres Problem an Bord manifestiert. Schwierigkeiten mit dem Flüssigkeitskühlsystem führten offenbar dazu, dass dauerhaft nicht mehr genug Kühlleistung für alle elektrischen Geräte an Bord zur Verfügung steht. Die Ka-Band-Nutzlast des Satelliten musste deshalb, wie im Rahmen der unerwarteten Wartungsarbeiten am 25. März 2020 festgestellt wurde, abgeschaltet werden.

Über Express-AM 6 können keine Ka-Band-Ausleuchtzonen mehr bedient werden. Der Satellit hatte für Internetprovider breitbandigen Zugang zum Internet ermöglicht, was nun nicht mehr funktioniert.

Der Satellit war gerade zusammen mit anderen (Express-AM 5, Express-AM 7, Express-AM 8, Express-AT 1, Express-AT 2 und Express-AMU 1) gegen Risiken beim Betrieb (neu?) -  Verlust, Beschädigungen - versichert worden. Als Versicherer hatte RSCC das Unternehmen IPJSC Ingosstrakh (СПАО «Ингосстра́х») nach einer Ausschreibung ausgewählt, an der sich nur Ingosstrakh beteiligt hatte.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2835
Re: Express-AM 6 auf Proton-M/Breeze-M
« Antwort #42 am: 28. März 2020, 10:37:43 »
Folgend die Position am GEO und die Orbitdaten von dem Satelliten:







Tags: