Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

16. September 2019, 14:45:52
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: SpaceX-DragonFly  (Gelesen 19980 mal)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #25 am: 22. Oktober 2015, 11:53:22 »
Ich bezweifle, dass wir in den nächsten paar Jahren zu wöchentlichen Starts (oder mehr) kommen werden.

[ironie]Falls doch, wird Elon Musk bestimmt dafür sorgen, dass jeder zehnte Start spektakulär scheitert, aber natürlich immer mit tollen Videos.[/ironie]

NotTheAndroidYouSearching

  • Gast
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #26 am: 22. Oktober 2015, 11:57:30 »
[ironie]Falls doch, wird Elon Musk bestimmt dafür sorgen, dass jeder zehnte Start spektakulär scheitert, aber natürlich immer mit tollen Videos.[/ironie]

Ich bitte die Ironie hier zu erklären.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5338
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #27 am: 22. Oktober 2015, 12:57:59 »
Ich bitte die Ironie hier zu erklären.

Iro·ni̱e̱
Substantiv [die]
Der Vorgang, dass jmd. auf indirekte Weise seinen Spott zum Ausdruck bringt, indem er das Gegenteil dessen sagt, was er meint.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

NotTheAndroidYouSearching

  • Gast
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #28 am: 22. Oktober 2015, 14:30:51 »
Ich bitte die Ironie hier zu erklären.

Iro·ni̱e̱
Substantiv [die]
Der Vorgang, dass jmd. auf indirekte Weise seinen Spott zum Ausdruck bringt, indem er das Gegenteil dessen sagt, was er meint.

Ich sagte nicht das Wort "Ironie" sondern was daran Ironisch sein soll.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5338
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #29 am: 22. Oktober 2015, 14:58:28 »
Zitat
Iro·ni̱e̱
Substantiv [die]
Der Vorgang, dass jmd. auf indirekte Weise seinen Spott zum Ausdruck bringt, indem er das Gegenteil dessen sagt, was er meint.

Ich sagte nicht das Wort "Ironie" sondern was daran Ironisch sein soll.

Ist mir klar.  ;)

Das in Wirklichkeit nicht jeder zehnte Start einer Falcon 9 scheitert. Das war Ironie. (Rein statistisch gesehen ist es wohl nur jeder 20te.)

Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 923
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #30 am: 22. Oktober 2015, 16:36:33 »
Na toll, das wäre ja dann mind. 1 Fehlstart pro Jahr.  ::)

Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #31 am: 22. Oktober 2015, 21:46:37 »
Die Dragon Kapsel für das DragonFly-Programm ist übrigens die selbe Kapsel, welche auch beim Pad-Abort-Test benutzt wurde.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5431
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #32 am: 22. Oktober 2015, 22:26:16 »
Na von der weiß man das die Triebwerke schon mal sauber funktioniert hat :)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #33 am: 23. Oktober 2015, 03:26:47 »
Moin,

Bin nur mal gespannt auf nächstes Jahr und 2017, vielleicht geht es uns dann mit der F9 so: ..was nur ein F9 Start die Woche, die FH braucht noch drei Wochen länger. (Kommentar, so was langweiliges, jede Woche ein F9 Start...)

Was hat DragonFly bitte mit der Startrate der Falcon-9 zu tun ?  :o

Es sind notwendige Test, damit die bemannte Dragon irgendwann mal ohne Fallschirme landen kann.Und das wird nicht vor 2020 der Fall sein, da NASA auf Fallschirmlandungen besteht. Und in McGregor darf DragonFly momentan ohnehin nur 80ft, also sagenhafte ca. 25 m hoch unter eigenem Antrieb fliegen.... 8)

Alles andere ab ca.2017 in Neu Mexiko...

Zum Schluß: bei einem Start pro Woche in 2017 muß die arme Falcon-9 ständig ohne Nutzlast fliegen. Soviele Aufträge hat SpaceX nämlich nicht... ::)

Gruß
roger50

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #34 am: 23. Oktober 2015, 09:48:36 »

Zum Schluß: bei einem Start pro Woche in 2017 muß die arme Falcon-9 ständig ohne Nutzlast fliegen. Soviele Aufträge hat SpaceX nämlich nicht... ::)


Naja, da wären noch so ein paar Satelliten für die Internetkonstellation. Wenn es damit mal losgeht, dürften wöchentliche Starts wirklich die Regel sein.  ;)
Jetzt aber zurück zu DragonFly.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5431
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #35 am: 23. Oktober 2015, 13:39:55 »
Ne ne ne, damit werden 2017 dann Passagierflüge (6+1) in die Schwerelosigkeit durchgeführt, je Stunde für schlappe 100.000$ mit Option zum orbitales Skydiving für nur one mega Buck more". Ich sehe schon die Werbung am Himmel: "werden sie zum Kometen"  ;D ;D ;D

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #36 am: 23. Oktober 2015, 20:46:03 »
Welcher Teil davon war jetzt ironisch gemeint?

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5338
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #37 am: 23. Oktober 2015, 20:50:39 »
Welcher Teil davon war jetzt ironisch gemeint?

Alles?
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5431
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #38 am: 23. Oktober 2015, 23:13:55 »
Ach so, vor allem das mit dem "orbitalen Skydiving", das müsst wohl kurz vor dem Wiedereintritt geschehen und wäre ein wirklich heiser Ritt.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #39 am: 24. Oktober 2015, 01:37:55 »
Eben nicht alles.

Hätte stark bezweifelt das klakow die Sache 'dragon bringt schon bald Touristen für eine kurzvisite ins All ' nur ironisch meint

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #40 am: 24. Oktober 2015, 11:09:25 »
Die Dragon Kapsel für das DragonFly-Programm ist übrigens die selbe Kapsel, welche auch beim Pad-Abort-Test benutzt wurde.
Na von der weiß man das die Triebwerke schon mal sauber funktioniert hat :)

Nicht unbedingt, es gab da beim Pad Abort Test Aussetzer bei einem Triebwerk. Das ist beim Abort wohl egal, Dragon fliegt durch den geflügelten Trunk stabil weiter, bei einer Landung würde so ein Aussetzer im falschen Moment (Kurz vor dem Aufsetzen) aber wohl zum Absturz führen. Passiert das frühzeitig kann rechtzeitig durch Abschalten/drosseln gegenüberliegender Triebwerke gegengesteuert werden, aber kurz vor dem Aufsetzen wird man nicht genug Zeit haben die Schräglage zu korrigieren.

Bei der offiziellen Übertragung und dem Vid was man heute bei SpaceX findet ist das leider so gut wie nicht zu erkennen, es gibt aber auch andere Videos wo das zu sehen ist:


[SpaceX] Pad Abort Test for Dragon Spacecraft

Und hier noch der Verweis auf unsern entsprechenden Thread:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12395.msg329591#msg329591

Das muss wirklich perfekt funktionieren bevor man da Astronauten landen kann. Ein Fallschirm als Backup ist schön und gut wenn in großer Höhe erkannt wird dass mit den Super Dracos was nicht stimmt. Im Fast-Schwebeflug ein paar Meter über den Boden hilft das nichts mehr...
Raumcon-Realist

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #41 am: 24. Oktober 2015, 12:19:48 »
Das es da ein Problem gab ist wohl war, man kann auch ganz gut sehen wie die Dragon durch den asymmetrischen Schub einen leichten kick bekommt.
Ich würde mal behaupten, dass es im Onbord-Video bei Sekunde 18 zu sehen ist, als die Flamme links unten im Bild verschwindet.

https://www.youtube.com/watch?v=wcHD9AmkxA0

Trotzdem muss man auch sagen, dass es der erste richtige Einsatz der Superdracos war. Ein Problem was da aufgetreten ist wird jetzt wohl schon behoben sein. Auch Probleme die während des Dragonfly Programmes auftreten machen die Kapsel im späteren Betrieb zuverlässiger und damit Sicherer.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7236
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #42 am: 26. Oktober 2015, 08:54:14 »
Es könnte aber durchaus sein, dass man die "unten" liegenden Triebwerke extra etwas länger feuern ließ, um die Kapsel vor der Abtrennung des Rumpfes wieder etwas aufzurichten. Immerhin hat man ja eine hohe horizontale Geschwindigkeitskomponente aufgebaut, um im Meer zu wassern.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #43 am: 21. Januar 2016, 23:01:20 »
Dragonfly in Aktion:
https://vine.co/v/iepOLZvMBYz

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #45 am: 21. Januar 2016, 23:24:26 »
Klasse! Endlich geht es auch mit DragonFly los. Sieht wie der erste Hopser des Grasshoppers aus. Hoffentlich wird es schnell(er) umgesetzt!

Das Nachbrennen nach dem Abschalten der SuperDracos sieht bloss etwas unschön aus.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2264
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #46 am: 21. Januar 2016, 23:37:09 »
Klasse! Endlich geht es auch mit DragonFly los. Sieht wie der erste Hopser des Grasshoppers aus. Hoffentlich wird es schnell(er) umgesetzt!

Das Nachbrennen nach dem Abschalten der SuperDracos sieht bloss etwas unschön aus.

Sers,

so gehört sich das für einen Drachen  ;).
Aber aufgefallen ist mir die extreme Gleichmässigkeit aller Triebwerke bei der Schubmodulation.
Bin begeistert. LASST DEN DRACHEN FREI !

Marcus
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Spacesepp

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 93
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #47 am: 22. Januar 2016, 00:07:32 »
Bestimmt richtig geil wenn man innen drin hockt  ::)

Weiß jemand wie lange die Triebwerke arbeiten können, könnten, so in den verschiedenen Modies, also rein von Sprit her meine ich?
Als LES sind es ja wohl so 5-6 Sekunde full power, aber wie schauts beim Landen aus. In dem Video waren es ja auch nur ca 4-5 Sekunden hovern.
Bei einer Notfallabtrennung von der Rakete wird ja dann wohl auch zukünftig mit Schirm gelandet, oder zünden die Triebwerke dann nochmal kurz vorm grounden wenn man auf Land runter kommt? Ich denke ja mal für reine Triebwerkslandung wird der Sprit ja nicht reichen, schon gar nicht, wenn sich Dragon vorher von der Falcon verflüchtigt hat, oder etwa doch???

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5431
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #48 am: 22. Januar 2016, 03:41:39 »
Das hängt nur vom Zeitpunkt ab, erfolgt sowas z.B. kurz nach der Stufentrennung und Zündung der zweiten Stufe, braucht es nur sehr wenig um von der Oberstufe wegzukommen,
den großen restlichen weg fällt die Kapsel dann Richtung Boden und wird auf den letzten 10km fast nur von der Luft gebremst.  Dann hängt es vermutlich davon ab ob die Rakete sich über dem Meer, oder über Land befindet, bei einer Landlandung besser mit Triebwerken, über dem Wasser erst relativ hoch (5-8km) über dem Meer mit den Triebwerken abbremsen um danach mit den Fallschirmen den Abstieg zu verlangsamen.
Es macht ja wohl Sinn die Zeit auf dem Wasser zu verkürzen.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2264
Re: SpaceX-DragonFly
« Antwort #49 am: 25. Mai 2016, 03:10:02 »
Der Drache wird vom Haken gelassen.  ;D


Dank an Chris Bergin.

Quelle: https://www.nasaspaceflight.com/2015/10/spacex-dragonfly-arrives-mcgregor-testing/

Die Hopper.  :)


SpaceX will auch von Helis aus, Tests für die Landung proben.



Mit Fallschirmen will man auch Landungen testen.
Marcus

PS: O.O


PPS:  :)
Zitat
The stage, which is set to provide the initial push uphill for the ORBCOMM-2 mission – is back on the test stand at McGregor and is currently undergoing engine re-installation in preparation for its final test ahead of shipping to Cape Canaveral for SpaceX’s Return To Flight mission that is likely to take place in early December – although officially the target remains in late November.

Die S1 OG2 Stufe soll im Dezember wieder starten.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Tags: