Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

16. Dezember 2019, 14:06:17
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: OneWeb  (Gelesen 114289 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4026
Re: OneWeb
« Antwort #375 am: 19. Januar 2019, 16:03:53 »
Laut der Quelle unten: durchschnittliche Datentransferrate: 2.17 Gbit/s

https://twitter.com/AuerSusan/status/1086594465568096256?s=09
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18593
Re: OneWeb
« Antwort #376 am: 19. Januar 2019, 17:57:26 »
Und wieviele Kunden sollen sich das dann teilen? ... bevor man hier eine "unschlagbare" Konkurrenz zur terrestrischen Infrastruktur erwartet ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4026
Re: OneWeb
« Antwort #377 am: 19. Januar 2019, 20:36:48 »
Ist das also eine retorische Frage gewesen?

Ich glaube nicht dass es eine feste mengenmäßige Beschränkung gibt.

Aber klar, dass ab dann überall das Glasfasernetz obsulet wird ist Unsinn.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: OneWeb
« Antwort #378 am: 19. Januar 2019, 21:18:07 »
Ist das also eine retorische Frage gewesen?

Ich glaube nicht dass es eine feste mengenmäßige Beschränkung gibt.

Aber klar, dass ab dann überall das Glasfasernetz obsulet wird ist Unsinn.

Deine Quelle bezieht sich auf exakt mein verlinkten Dokument. Die 2Gbps beziehen sich auf einen Satelliten. Beim Konkurrenzprodukt sind ein paar 100 Satelliten in Sichtweite. Damit koennte man duenner besiedelte Gebiete auf der Erde komplett versorgen. Europa und die Ballungszentren in Asien kann man natuerlich nicht ausschließlich ueber Satelliten versorgen. Allerdings ist dort sowieso meist schon Glasfaser verlegt. Fuer den Rest des Planeten wuerde das zumindest die Kosten fuer Kabel extremst reduzieren.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4026
Re: OneWeb
« Antwort #379 am: 19. Januar 2019, 22:35:39 »
Und so formuliert kann ich sogar mitgehen.

Man muss auch schauen wohin sich die Transferraten entwickeln. Wenn die Nutzer anfangen 8k HD Filme zu streamen dann sind zumindest diese Generation von Satelliten sehr schnell ausgeschöpft.

Wenn man von durchschnittlich 2 Mbit pro Nutzer (in der Spitzenzeit) ausgeht dann passen gerade einmal 1.000 Nutzer auf einen dieser Satelliten.
In Deutschland sollten immer etwas 10-20 Satelliten sichtbar sein.

@Paper: die Forschungsarbeit ist leider schon wieder etwas überholt.
Bei OneWeb sind es weniger Sat, bei StarLink ist nur die erste Konstellation mit bei und die Verringerung auf 500km noch nicht berücksichtigt. Und dazu noch ein paar Dinge...
Aber das sollte nichts gravierendes am Ergebniss ändern.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2206
Re: OneWeb
« Antwort #380 am: 19. Januar 2019, 23:29:01 »
Ein Satellit kann nur 2.17 Gbit/s  ? Das ist zu wenig.


Mal nachrechnen:

- 2018 braucht ein User im Schnitt 90 GB Traffic.
- Alle 1,5 Jahre verdoppelt sich das. Gerade aktuell sogar noch schneller wg. Videostreaming.
- 2021 wird das Traffic somit 360 GB pro Monat betragen.
- Man braucht im Schnitt in den Abendstunden 50% mehr Traffic.
- Das macht 1,68 MBit/s pro User. (360 / 30,5 / 24 / 60 / 60 *8 * 1,5 *1024)
- 1 Satellit kann 2,17 Gbit/s , das sind 2222 MBit/s.
- Wenn über Deutschland 15 Satelliten sichtbar sind, können 19.840 User gleichzeitig Surfen.
- Wir haben in Deutschland 41 Millionen Haushalte
- Davon haben 97% Leitungsgebundenes Internet in der Geschwindigkeit, 3% können kein Leitungsgebundenes Internet so schnell bekommen. Das sind 1,23 Millionen Haushalte
- 1,23 Millionen Haushalte bekommen kein Internet per Kabel in Deutschland. Aber nur 19.840 können über diese Satelliten Surfen. Das sind gerade mal 1,6%.
- 98,4% haben Pech.


Fazit:
- Für einen "Normalen Internetanschluss" werden die Satelliten nicht funktionieren. Da braucht keiner hoffen, daß er bald super-schnell Surfen kann und Videostreaming funktioniert.

Für Systeme, welche nur kleine Datenmengen übertragen müssen, ist so ein System jedoch tauglich: Diagnosedaten von Autos oder Smart-Home-Steuerungen lassen sich damit realisieren.

Das erklärt auch, warum die Anbieter schon häufiger erwähnt haben, daß sie Anfangs nur Firmenkunden versorgen wollen, und keine Privatpersonen. Zum einen ist der Traffic in Firmen viel Stabiler (keine 50% mehr in den Abendstunden), zum anderen werden weniger Videos in Firmen geschaut.


Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4026
Re: OneWeb
« Antwort #381 am: 20. Januar 2019, 09:19:35 »
OT: bei StarLink  sind knapp 60 Sats gleichzeitig sichtbar (Faktor 4) und hat pro Sat einen durchschnittlichen Traffic von 5.3 Gbps (Faktor 2). Somit käme man auf ~ 160k Nutzer mit Monatlichen 360 GB Traffic oder 640k mit Monatlichen 90 GB Traffic.
Und das 1. nicht für Deutschland sondern für einen Personenkreis innerhalb des Field of view eines Satelliten (richtig?) und 2. nur für die erste Starlink Konstellation von 4425 Satelliten.

So 'schöngerechnet' kommen wir schon fast hin.. Aber es bleibt bei deiner Aussage: zumindest für die ersten Konstellationen werden nicht auf Durchnittsnutzer abzielen können.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: OneWeb
« Antwort #382 am: 20. Januar 2019, 09:24:59 »
Hugo, also so mies, wie Du das rechnest, ist es nun auch wieder nicht. Ich hab mal die Starlink Datenkapazitaet gerechnet und da komme ich bei 100GB/Monat auf 200-300 Mio Millionen!! Haushalte. Das ist natürlich nur theoretisch. Praktisch ist das viel weniger, aber nicht so wenig, wie Du schreibst. Man darf auch nicht vergessen, dass die Konstellationen hauptsächlich fuer remote areas gedacht sind und es nicht nur eine Konstellation gibt. Wie gut das funktionieren kann, sieht man ausgerechnet bei einem deutschen Unternehmen. Lufthansa. Widebandinternet fuer 12 Euro im Flugzeug. Lufthansa!

Edit: sehe es wie Du, Sensei

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2206
Re: OneWeb
« Antwort #383 am: 20. Januar 2019, 11:08:43 »
Also Global wird das natürlich funktionieren. Denn die Satelliten sind ja auf der ganzen Welt verteilt am Himmel zu sehen. Man wird Kunden weltweit haben können. Speziell in abgelegenen Gebieten ist die Technik dann natürlich überragend, da hier weniger User sind und es keine Alternative gibt.

Wer zum Nordpol fährt, wer eine Kreuzfahrt macht, wer Länderübergreifend mit dem Wohnmobil unterwegs ist, all die werden das System nutzen können. Als Online-Verbindung für das E-Auto mit gemietetem Akku ist so ein System perfekt. Softwareupdates können nachts auf das Auto geladen werden und Tagsüber bekommt das Navi oder der W-Lan-Router den Traffic.

Aber ich vermute ganz stark, daß Video-Dienste nicht über Satelliten funktionieren werden. Zumindest nicht so, wie sie heute funktionieren, daß ein Video live gestreamt wird.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: OneWeb
« Antwort #384 am: 20. Januar 2019, 11:46:04 »
Also Global wird das natürlich funktionieren. Denn die Satelliten sind ja auf der ganzen Welt verteilt am Himmel zu sehen. Man wird Kunden weltweit haben können. Speziell in abgelegenen Gebieten ist die Technik dann natürlich überragend, da hier weniger User sind und es keine Alternative gibt.

Wer zum Nordpol fährt, wer eine Kreuzfahrt macht, wer Länderübergreifend mit dem Wohnmobil unterwegs ist, all die werden das System nutzen können. Als Online-Verbindung für das E-Auto mit gemietetem Akku ist so ein System perfekt. Softwareupdates können nachts auf das Auto geladen werden und Tagsüber bekommt das Navi oder der W-Lan-Router den Traffic.

Aber ich vermute ganz stark, daß Video-Dienste nicht über Satelliten funktionieren werden. Zumindest nicht so, wie sie heute funktionieren, daß ein Video live gestreamt wird.

Denke auch, dass die Datenmonster vorläufig erdgebunden bleiben. Stellt sich mir nur die Frage, ob und in welchem Umfang die Datenübertragungsrate der Satelliten signifikant verbessert werden kann.

Aber ich denke, wir sollten jetzt wieder zurück zu OneWeb kommen.  :D

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4026
Re: OneWeb
« Antwort #385 am: 20. Januar 2019, 12:10:02 »
Um zurück zu OneWeb zu kommen :P

.. ich hatte das Diagramm falsch gelesen und laut dem Paper werden nur knapp zwei Satelliten gleichzeitig sichtbar sein :/
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: OneWeb
« Antwort #386 am: 20. Januar 2019, 16:04:32 »
Um zurück zu OneWeb zu kommen :P

.. ich hatte das Diagramm falsch gelesen und laut dem Paper werden nur knapp zwei Satelliten gleichzeitig sichtbar sein :/

Das scheint mir zu wenig. Die Satelliten haben einen Horizont von 1500km.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18593
Re: OneWeb
« Antwort #387 am: 20. Januar 2019, 20:09:56 »
Greg Wyler via Twitter:
https://twitter.com/greg_wyler/status/1086119637601931265

10 Sats haben sie fertig und werden 6 nach oben schicken auf eine Polare Bahn in 1200km.

Auf die Frage von Gunter Krebs warum erst mal nur 6?

4 Stück wollen sie als "Ground Spares" zurückhalten.
(Viele Dinge können schief gehen.)

In ca. 30 Tagen soll es mit Arianespace nach oben gehen.
https://twitter.com/greg_wyler/status/1086120729270239237
https://twitter.com/greg_wyler/status/1086119170427768832

Das mit den 4 Ground-Spares aus der Charge der ersten 10 Satelliten liest sich für mich seltsam. Ein Spare verstehe ich als ein eingelagertes Flugmmodell, dass ich nachschieße, wenn das fliegende Modell ausfällt und ich so den Service aufrecht erhalte. Wozu soll das bei den ersten 6 im Orbit gut sei? Und wie soll das schnell funktionieren, mit welchem Träger?
Ich vermute eher, dass man sie zurückhält, um etwaige Modifikationen zu testen, am Boden und danach im Orbit, quasi die Version 1.1 der Satelliten, wenn man bei der Verifikation im Orbit bei den ersten 6 Probleme feststellt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4026
Re: OneWeb
« Antwort #388 am: 20. Januar 2019, 21:07:38 »
So hätte ich es jetzt auch verstanden.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18593
Re: OneWeb
« Antwort #389 am: 20. Januar 2019, 21:37:43 »
Das sind dann für mich halt keine Spares aus Sicht eines produktiven Systems, sondern neue Testmodelle für zusätzliche Tests.

Das heißt wohl auch, dass sie ihrem Design noch nicht ganz trauen und wohl nicht alle Funktionen und die vollständige Performanz am Boden verifiziert haben. Ein etwas risiko-affinerer Ansatz, um schneller in den Orbit zu kommen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1009
Re: OneWeb
« Antwort #390 am: 26. Januar 2019, 09:03:59 »
Es gibt Neuigkeiten bezüglich der neuen Antenne:
https://spacenews.com/wyler-claims-breakthrough-in-low-cost-antenna-for-oneweb-other-satellite-systems/
Demnach soll das fertige Terminal 200 bis 300 USD kosten und 50 Megabit pro Sekunde (im Prototyp) liefern. Außerdem soll das Terminal auch mit anderen Konstellationen funktionieren können und es wird auch nochmal kurz auf den Startplan von OneWeb eingegangen

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2406
Re: OneWeb
« Antwort #391 am: 29. Januar 2019, 01:57:21 »
Dispenser:


https://twitter.com/greg_wyler/status/1090043487939047424

Zitat
22 Days to Go! This dispenser wont be lonely for long. It will soon have 6 satellites, 4 dummy mass simulators and pictures from schools we will connect in Ecuador, Alaska, Rwanda, Nepal, Kyrgyzstan, and the Honduras.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline orion

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 318
Re: OneWeb
« Antwort #392 am: 08. Februar 2019, 10:53:08 »
Es wird in nächster Zeit (wahrscheinlich) sehr viele OneWeb-Starts geben. Allein bei den Russen dieses Jahr noch vier, nächstes Jahr sogar 13.
Vielleicht wäre ein gemeinsamer Thread besser, auch unter Unbemannt.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3038
Re: OneWeb
« Antwort #393 am: 08. Februar 2019, 15:45:20 »
Es wurde ein neuer Thread angelegt und die entsprechenden Beiträge verschoben.

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16677.0
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1009
Re: OneWeb
« Antwort #394 am: 12. Februar 2019, 19:14:58 »
Eigentlich geht es in dem Artikel (https://spacenews.com/telesat-leo-contenders-pitch-canadian-production-to-sweeten-deal/) um die Angebote und ihre Ausgestaltung, die die beiden Wettbewerber Telesat für ihre Konstellation machen, aber folgender Abschnitt bzgl. OneWeb halte ich für ziemlich interessant:
Zitat
The cost per OneWeb satellite grew to “around $1 million,” he said, which is higher than the $500,000 target set at the program’s outset, but includes additional performance. The better-than-expected capability of the satellites, as demonstrated through ground testing, has OneWeb considering a first generation fleet of 600 satellites instead of 900.
Also, die Kosten pro Satellit sind zwar auf rund eine Mio USD pro Einheit gestiegen, allerdings war die Kapazität auch besser als erwartet, weshalb OneWeb es erwägt, erstmal nur 600 Sats zu platzieren...

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18593
Re: OneWeb
« Antwort #395 am: 12. Februar 2019, 20:25:01 »
Andere interpretieren die Reduktion der Anzahl aber so:  wegen der höheren Kosten pro Satellit, lassen sich nur mit reduzierter Zahl die Gesamtkosten im Griff behalten ... Zudem muss man ggf. bereits die Plattform modernisieren und braucht bald eine zweite Generation. Auch das würde für eine Beschränkung der ersten Konstellation sprechen, um nicht zu viel Kapital im "veraltenden Produkt" zu binden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: OneWeb
« Antwort #396 am: 18. Februar 2019, 22:20:50 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2015
Re: OneWeb
« Antwort #397 am: 14. März 2019, 18:56:14 »
OneWeb hat bestätigt, daß die ersten sechs Satelliten funktionieren.

https://twitter.com/OneWebSatellit1/status/1106200866938331137

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5797
  • Real-Optimist
Re: OneWeb
« Antwort #398 am: 18. März 2019, 14:06:35 »
Oneweb bekommt 1,25 Mrd $ Investments von Softbank, Grupo Salinas, Qualcomm Technologies Inc. und dem Land Ruanda.

(Bisherige Investoren waren Virgin Group, Coca Cola und Airbus.)

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-03-18/oneweb-raises-fresh-1-25-billion-for-internet-system-from-space

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2710
Re: OneWeb
« Antwort #399 am: 18. März 2019, 15:22:52 »
Softbank war aber schon lange Investor von OneWeb. Sie haben ihr Investment nur erhöht.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Tags: