Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

22. November 2018, 12:08:42
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: EmDrive  (Gelesen 145128 mal)

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: EmDrive
« Antwort #25 am: 01. Mai 2015, 00:44:54 »
Im NSF Artikel schwirrt zwischen den Zeilen der Tenor "Es funktioniert, wir wissen nur nicht wieso." mit. Ich bin gespannt. Sollte der Em-Drive wirklich funktionieren, so wäre es wohl DER wissenschaftliche Durchbruch des Jahrhunderts...vorerst.  ;)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Führerschein

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #26 am: 01. Mai 2015, 07:04:15 »
Im NSF Artikel schwirrt zwischen den Zeilen der Tenor "Es funktioniert, wir wissen nur nicht wieso." mit. Ich bin gespannt. Sollte der Em-Drive wirklich funktionieren, so wäre es wohl DER wissenschaftliche Durchbruch des Jahrhunderts...vorerst.  ;)

Und das nicht nur, weil es die Raumfahrt revolutionieren würde. Es würde auch unser Verständnis der Naturgesetze umwerfen. Ziemlich unerwartet. Als die Quantenphysik und die Relativitätstheorie entwickelt wurden, hatten sich schon Ungereimtheiten der bestehenden Physik angehäuft, die auf eine Erklärung warteten. Irgendwas mußte kommen. Das hier käme aus dem Nichts. Jedenfalls soweit ich das sehen kann.

Führerschein

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #27 am: 01. Mai 2015, 10:54:13 »
Eine sehr interessante Zusammenfassung auf reddit, was bisher von wem mit welchem Ergebnis getestet wurde.

https://www.reddit.com/r/Futurology/comments/34cq1b/the_facts_as_we_currently_know_them_about_the/

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4814
Re: EmDrive
« Antwort #28 am: 01. Mai 2015, 14:54:38 »
Eine sehr interessante Zusammenfassung auf reddit, was bisher von wem mit welchem Ergebnis getestet wurde.

https://www.reddit.com/r/Futurology/comments/34cq1b/the_facts_as_we_currently_know_them_about_the/
Das würde als erstes dazu führen das die Besiedelung vom Mars sehr viel schneller und einfacher würde.

Führerschein

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #29 am: 01. Mai 2015, 16:52:07 »
Eine sehr interessante Zusammenfassung auf reddit, was bisher von wem mit welchem Ergebnis getestet wurde.

https://www.reddit.com/r/Futurology/comments/34cq1b/the_facts_as_we_currently_know_them_about_the/
Das würde als erstes dazu führen das die Besiedelung vom Mars sehr viel schneller und einfacher würde.

Davon steht aber nichts in der Zusammenfassung. Da wäre es auch fehl am Platz. Vielleicht in dem Thread dahinter?

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: EmDrive
« Antwort #30 am: 01. Mai 2015, 19:34:58 »
Nur mal kurz eine Frage, bin etwas verwirrt.

Viele Artikel sehen die Sensation darin, dass der EmDrive wohl doch Schub erzeugt. Andere sehen eine Sensation darin, dass man wohl ein "Warp-Feld" erzeugt haben könnte und sehen den eigentlichen EmDrive im Artikel eher sekundär.

Was genau muss jetzt bewiesen werden? Ist das mögliche Warp-Feld ein Missverständnis oder eine Übertreibung des nicht immer allzu dollen Wissenschaftsjournalismus heute (der ja mitunter auch sensationsheischend ist)?
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Online Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 864
Re: EmDrive
« Antwort #31 am: 01. Mai 2015, 19:41:19 »
Nur mal kurz eine Frage, bin etwas verwirrt.

Viele Artikel sehen die Sensation darin, dass der EmDrive wohl doch Schub erzeugt. Andere sehen eine Sensation darin, dass man wohl ein "Warp-Feld" erzeugt haben könnte und sehen den eigentlichen EmDrive im Artikel eher sekundär.

Was genau muss jetzt bewiesen werden? Ist das mögliche Warp-Feld ein Missverständnis oder eine Übertreibung des nicht immer allzu dollen Wissenschaftsjournalismus heute (der ja mitunter auch sensationsheischend ist)?
Also, ich seh es erstmal so, das das Ergebnis von 2-3 verschiedenen Labors bestätigt wird.
Alles weitere muss dann weiter erforscht werden und liegt damit noch in der Zukunft.
Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Führerschein

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #32 am: 01. Mai 2015, 20:54:23 »
Es gibt ja schon mindestens zwei verschiedene Labors, das der NASA und eines in China, die unabhängig und mit unterschiedlichen Testaufbauten Schub bestätigen.

Das mit dem "Warpfeld" lasse ich erstmal außen vor.

Vorgesehen ist jetzt als nächstes ein neuer Testaufbau im NASA-Labor mit 12mal höherer Leistung. Da sollte der erzeugte Schub schon so deutlich über der Nachweisgrenze liegen, daß Meßfehler unwahrscheinlicher werden - wenn der Schub denn so wächst, wie erwartet.

Wenn das bestätigt ist, wird der Aufbau von einem anderen Labor unabhängig getestet. Erst wenn sich da das Ergebnis bestätigt, kann man eine tatsächliche Entdeckung als wahrscheinlich ansehen und weiter forschen.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4814
Re: EmDrive
« Antwort #33 am: 01. Mai 2015, 21:46:30 »
So wie das bis jetzt aus sieht, "könnte" es sein dass das Feld vom EmDrive eben ein Wrapfeld erzeugt und gleichzeitig einen Schub erzeugt.
Beide Effekte, wenn sie sich den nicht auf die bekannte Physik zurückführen lassen hätten schon sich das Potenzial unser Verständnis von der Physik auf den Kopf zu stellen.

Wenn sich Licht, in dem Fall das von einem Laser, in dem Feld schneller als 300Mm/s bewegt, würde das bedeuten das ein Raumschiff in so einer Blasse geschützt wäre.
In dem Fall wäre die Lichtgeschwindigkeit keine unüberwindliche Mauer mehr.
Wenn die Messwerte halbwegs stimmen, bedeutet das, das der spezifische Schub pro Kilowatt, vielleicht so beschreiben lässt:
F(P)=Fk1*e^(PAntrieb/Pk)

Fk wäre eine Konstante  mit der Einheit N
Pk wäre eine Konstante  mit der Einheit W

Wobei es dann eine weitere Formel gibt, welche die Beziehung der Lichtgeschwindigkeit zur Feldstärke im Wrapfeld beschreiben würde.
eine der super interessanten Fragen ist ob diese in einem linearen Zusammenhang stehen. Ist dies nicht so, ich würde sowas annehmen, könnte es sein das ein Feld so erzeugbar ist, das man bei einem G Beschleunigung mit dem ganzen Schiff die Lichtgeschwindigkeit überschreitet.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: EmDrive
« Antwort #34 am: 01. Mai 2015, 22:06:52 »
Mal eine Überlegung zum schmunzeln: Bei den guten Beziehungen zur NASA und manchen anderen ziemlich visionären Ideen warte ich eigentlich nur auf einen Tweet von Elon Musk á la "... figuring out right now how to build a warp engine."  :D ;D

Ach was wäre sowas geil ...  ;)

"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline odo

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re: EmDrive
« Antwort #35 am: 02. Mai 2015, 10:43:38 »

Vorgesehen ist jetzt als nächstes ein neuer Testaufbau im NASA-Labor mit 12mal höherer Leistung. Da sollte der erzeugte Schub schon so deutlich über der Nachweisgrenze liegen, daß Meßfehler unwahrscheinlicher werden - wenn der Schub denn so wächst, wie erwartet.

Wenn das bestätigt ist, wird der Aufbau von einem anderen Labor unabhängig getestet. Erst wenn sich da das Ergebnis bestätigt, kann man eine tatsächliche Entdeckung als wahrscheinlich ansehen und weiter forschen.

Wie ist denn etwa der Zeitplan dazu? also wann wäre mit einem solchen neuen Test mit 12facher Leistung zu rechnen? viele werden's kaum erwarten können...

Führerschein

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #36 am: 02. Mai 2015, 11:07:53 »
Wie ist denn etwa der Zeitplan dazu? also wann wäre mit einem solchen neuen Test mit 12facher Leistung zu rechnen? viele werden's kaum erwarten können...

Das wüßte ich auch gerne. Wenn da ein Chef einfach die Kosten abnicken könnte, sollte es nicht allzu lange dauern. Wie lange es dauert, bis man ein Magnetron dieser Leistung bekommt, weiß ich aber nicht. Die Chinesen haben eine Mikrowellenquelle benutzt, wie sie in üblichen Mikrowellenherden verbaut wird. Magnetrone sind aber was anderes und man ist bei der NASA überzeugt, daß die Wellenform eines Magnetrons besser geeignet ist.

Kurzes googeln ergibt für ein Magnetron 1000W 42,90€ plus 3,99 für Porto und Verpackung für Versand innerhalb Deutschlands, ab Lager lieferbar. Sollte also nicht das große Hindernis sein.

McFire

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #37 am: 02. Mai 2015, 12:02:26 »
Der Ausdruck "Wellenform" beunruhigt mich ein wenig ;)
Frequenz und Oberwellengehalt wäre freilich etwas, wo man sich einen Einfluß vorstellen könnte...

Führerschein

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #38 am: 02. Mai 2015, 12:11:48 »
Der Ausdruck "Wellenform" beunruhigt mich ein wenig ;)
Frequenz und Oberwellengehalt wäre freilich etwas, wo man sich einen Einfluß vorstellen könnte...

Keine sehr präzise Ausdrucksweise, ich weiß. Die Mikrowellenleistung eines Magnetrons ist recht gut sinusförmig. Die Mikrowellengeräte in der Küche haben eine Menge Modulation in ihrer Wellenform, die sich laut der NASA Arbeitsgruppe negativ auf die Schubleistung auswirken sollen

Offline AndiJe

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 534
Re: EmDrive
« Antwort #39 am: 02. Mai 2015, 13:03:27 »
Wie ist denn etwa der Zeitplan dazu? also wann wäre mit einem solchen neuen Test mit 12facher Leistung zu rechnen? viele werden's kaum erwarten können...

Das wüßte ich auch gerne. Wenn da ein Chef einfach die Kosten abnicken könnte, sollte es nicht allzu lange dauern. Wie lange es dauert, bis man ein Magnetron dieser Leistung bekommt, weiß ich aber nicht. Die Chinesen haben eine Mikrowellenquelle benutzt, wie sie in üblichen Mikrowellenherden verbaut wird. Magnetrone sind aber was anderes und man ist bei der NASA überzeugt, daß die Wellenform eines Magnetrons besser geeignet ist.

Kurzes googeln ergibt für ein Magnetron 1000W 42,90€ plus 3,99 für Porto und Verpackung für Versand innerhalb Deutschlands, ab Lager lieferbar. Sollte also nicht das große Hindernis sein.

Das tolle daran ist ja, daß es elektronische Bestandteile sind, die in jeder Microwelle vorhanden sind, nur wie man den Konus konstruiert, weiss ich nicht. Ich hoffe, daß erste bahnbrechende Ergebnisse noch heuer vorliegen... hoffentlich wird bald ein Satelit mit dem Antrieb gestartet!
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

McFire

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #40 am: 02. Mai 2015, 13:26:26 »
Das wäre dann wirklich sowas wie AKKA von Williamson ;)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4814
Re: EmDrive
« Antwort #41 am: 02. Mai 2015, 13:55:42 »
Soweit ich das sehe ist, vorausgesetzt da ist überhaupt was dran, gibt es folgendes:

1) Bis heute weiß man nicht warum so ein Effekt überhaupt auf tritt.
2) Die Versuche scheinen darauf hinzudeuten, das der Effekt stark, vermutlich Exponentiell, mit der Leistung zunimmt.
3) Die Frequenz, mithin die Wellenform die optimale Ergebnisse liefern sind nicht bekannt.
4) Die Gestaltung, sprich Formgebung, bei der die besten Resultate erzielt werden ist nicht bekannt.
5) Ob  3+4 voneinander Abhängig sind ist wohl auch nicht bekannt.
6) Ist der Innenraum ein Vakuum und wenn nicht, was ist die optimale Füllung.

7) Alle dies hängt natürlich an einer Erweiterung unseres physikalischen Verständnisses und den Theorien die hierfür nötig sind.
Vielleicht werden die Folgen für unser Leben nicht einmal wegen der Auswirkungen für die Raumfahrt sp bedeutend sein, sondern weil es unzählige andere Dinge hier auf der Erde möglich machen.

Offline Excalibur

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 209
Re: EmDrive
« Antwort #42 am: 02. Mai 2015, 13:59:39 »
Jetzt weiß ich endlich, weshalb das Essen in meiner Mikrowelle so schnell warm wird. Da wird eine Warpblase erzeugt!!  8)
Wenn Du mit dem Finger auf jemand anderen zeigst, schaue Dir Deine Hand an. Du wirst feststellen, dass drei Finger auf Dich selbst gerichtet sind.

McFire

  • Gast
Re: EmDrive
« Antwort #43 am: 02. Mai 2015, 15:50:25 »
Soweit ich das sehe ist, vorausgesetzt da ist überhaupt was dran, gibt es folgendes:

1) Bis heute weiß man nicht warum so ein Effekt überhaupt auf tritt.
2) Die Versuche scheinen darauf hinzudeuten, das der Effekt stark, vermutlich Exponentiell, mit der Leistung zunimmt.
3) Die Frequenz, mithin die Wellenform die optimale Ergebnisse liefern sind nicht bekannt.
4) Die Gestaltung, sprich Formgebung, bei der die besten Resultate erzielt werden ist nicht bekannt.
5) Ob  3+4 voneinander Abhängig sind ist wohl auch nicht bekannt.
6) Ist der Innenraum ein Vakuum und wenn nicht, was ist die optimale Füllung.

7) Alle dies hängt natürlich an einer Erweiterung unseres physikalischen Verständnisses und den Theorien die hierfür nötig sind.
Vielleicht werden die Folgen für unser Leben nicht einmal wegen der Auswirkungen für die Raumfahrt sp bedeutend sein, sondern weil es unzählige andere Dinge hier auf der Erde möglich machen.
Würde ich nicht so absolut sehen. Beim Feuer hat es (ca) Jahrtausende gedauert, bis man es auch selbst erzeugen konnte. Trotzdem hat man es genutzt. Und weitere Jahrtausende gingen, bis man es als Oxydationsprozeß erkannte. Auch ohne das hat man es schon in Raketen abgebrannt. Und bis heute gab es hunderte Erfindungen, die man ohne das Wie und Warum nutzte. Insofern kann Punkt 7 sehr nützlich sein wegen des evtl. höheren Zerstörungspotentials, ist aber nicht Bedingung.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4814
Re: EmDrive
« Antwort #44 am: 02. Mai 2015, 20:08:00 »
Würde ich nicht so absolut sehen. Beim Feuer hat es (ca) Jahrtausende gedauert, bis man es auch selbst erzeugen konnte. Trotzdem hat man es genutzt. Und weitere Jahrtausende gingen, bis man es als Oxydationsprozeß erkannte. Auch ohne das hat man es schon in Raketen abgebrannt. Und bis heute gab es hunderte Erfindungen, die man ohne das Wie und Warum nutzte.
Das stimmt, obgleich man zumindest "einfache" Zusammenhänge sich erarbeiten muss.

Zitat
Insofern kann Punkt 7 sehr nützlich sein wegen des evtl. höheren Zerstörungspotentials, ist aber nicht Bedingung.
Na ja, das ist ein wichtiger Punkt, wenn das klappt besteht ein sehr hohes Potential auch als Waffe. Dagegen sind Kernwaffen zwar schlimm, aber es ist nicht so einfach diese in die Finger zu bekommen.
Es ist dann zu hoffen das sich die Menschheit schneller in All ausbreitet, bevor es kracht.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1945
Re: EmDrive
« Antwort #45 am: 02. Mai 2015, 20:42:18 »
Hallo ins Forum,
ich hab hier dieses Video zum Thema bei sciencedaily.com gefunden. Was ist davon zu halten? Meine Englischkenntnisse sind  nicht so berühmt...
Zum Starten müsst ihr den Link unter dem Bild anklicken!


http://www.sciencedaily.com/videos/2d8f97aee332d96c6dbe656a8cc8d1c4.htm
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline jaytar

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 127
Re: EmDrive
« Antwort #46 am: 02. Mai 2015, 21:04:46 »
Das Video ist ein Nachrichtenbeitrag einer Wissenschaftsseite, die die letzten Entwicklungen zusammenfasst, siehe auch den Reddit-Post. Kurz auf Deutsch:
Zwei Antriebe in der Diskussion:
  • EM-Drive
  • Cannae-Drive
Der erste wurde inzwischen von zwei unabhängigen Teams gemessen, einem chinesischen und einem amerikanischen (Eagleworks-Labor). Bisher hat man noch keine Theorie, wieso es funktionieren sollte, da ein Schub ohne Treibstoff (oder zumindest Wellen, die den Antrieb verlassen) dem Impulserhaltungsgesetz widerspricht. Mutmaßungen gehen in Richtung Quantenfluktuationen oder sogar Alcubierre-Warp-Feld, aber das ist Spekulation. Gemessen hat man:
  • Der Schub liegt außerhalb der Messtoleranz für kein Schub.
  • Er scheint exponentiell mit der Leistung zu steigen.
  • Es funktioniert auch in (fast) Vakuum, d.h. es hat nichts mit Luftströmungen zu tun.
Der Cannae-Drive wurde bisher nur am Eagleworks gemessen und ist genau so rätselhaft.

In dem Video geht es noch um etwas zweites: Dr. White vom Eagleworks-Labor arbeitet schon seit Jahren am Alcubierre-Warpantrieb, ein theoretisches Konzept, um überlichtschnell zu fliegen. Dafür wird ein sogenanntes White-Juday-Warp-Field-Interferometer benutzt, eine Variation des vom Michelson-Morley-Experiment genutzen Interferometers. Das Video behauptet, dass Dr. White auch hier vor einigen Wochen ein positives Messergebnis erhalten hat. Und zwar mit dem EM-Drive: Schaltete man die Kammer (wie soll man das nennen?) vom EM-Drive in das Interferometer, ergaben die Messungen, dass einer der Laserstrahlen schneller als Licht war. In der Kammer hat sich allerdings auch die Luft erhitzt, was eine Ursache gewesen sein könnte - laut Dr. White wäre dann der Messausschlag 40mal niedriger gewesen, wenn es nur Luft gewesen wäre. Aber man wird es trotzdem noch mal im Vakuum testen, um das ganz auszuschließen.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1945
Re: EmDrive
« Antwort #47 am: 02. Mai 2015, 21:26:58 »
@jaytar: Danke für die schnelle, verständliche Zusammenfassung!   :)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline jaytar

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 127
Re: EmDrive
« Antwort #48 am: 02. Mai 2015, 21:48:30 »
Ich warte mal noch eine Woche ab, und wenn es dann nicht heißt: Messfehler, Kommando zurück, dann mach ich einen Artikel fürs Portal draus.
(Okay, eigentlich muss ich mir v.a. die Woche wegen meiner schriftlichen Abiprüfungen freihalten...) =)

Offline thecrusader

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: EmDrive
« Antwort #49 am: 03. Mai 2015, 12:38:18 »
http://space.io9.com/a-new-thruster-pushes-against-virtual-particles-or-1615361369/1615513781/+rtgonzalez
Hier wird das Konzept ziemlich auseinander genommen. Interessanterweise liefert die Anlage ja auch Schub wenn sie so eingestellt ist das sie keinen Schub produzieren soll. Sieht alles nach Messfehler etc. aus. Zu gut um wahr zu sein.