Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

09. April 2020, 16:18:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten  (Gelesen 355944 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1625 am: 11. September 2019, 21:11:01 »
Am 10.9.2019 erfolgten in Nordkorea zwei oder drei weitere Schüsse mit dem "überkalibrigen" Raketenwerfer.




Wie immer war der Raketentest Chefsache.


Offiziell wurden zwei Raketen erfolgreich abgefeuert.
Da aber drei Röhren nach dem Schuss leer waren, nimmt man an, daß eine dritte Rakete startete, aber ein Fehlschlag war.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1626 am: 01. Oktober 2019, 19:00:25 »
Am 30.9.2019 wurde in Plessezk aus dem Silo Jushnaja-2 eine Interkontinentalrakete vom Typ Topol-M gestartet.
Zielgebiet war Kura auf Kamtschatka.
Der Test war erfolgreich.

http://russianforces.org/blog/2019/09/silo-based_topol-m_launched_fr.shtml

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1627 am: 02. Oktober 2019, 17:31:43 »
Am 2.10.2019 wurde in Vandenberg eine Interkontinentalrakete vom Typ Minuteman-III in Richtung Kwajalein gestartet.
Der Testflug (Kontrollstart) war erfolgreich.

https://www.afgsc.af.mil/News/Article-Display/Article/1976659/air-force-global-strike-tests-minuteman-iii-missile-with-launch-from-vandenberg/

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1628 am: 03. Oktober 2019, 08:38:07 »
Nordkoreas Raketentechnologie hat eine neue Qualitätsstufe erreicht.
Am 2.10.2019 wurde aus einer getauchten Plattform in der Bucht von Wonsan die erste ballistische
U-Boot-Rakete vom Typ Pukguksong-3 gestartet. Der Start und Flug liefen offenbar erfolgreich.
Die Rakete hat zwei Stufen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Feststoffrakete.
Natürlich kann man jetzt wieder streiten: hat Nordkorea das allein fertiggebracht ?
Vielleicht nicht, aber niemand kann abstreiten, daß die nordkoreanischen Ingenieure und Startmannschaften ziemlich gut sein müssen, wenn sie ein solch komplexes System selbstständig erfolgreich betreiben können.







Fotos: KCNA

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 469
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1629 am: 03. Oktober 2019, 21:55:26 »
Noch ein Nachtrag zum (auch hier diskutierten) Nuklearunfall von Njonoksa:
auf Wikipedia findet sich jetzt eine ausführliche Zusammenfassung und Bewertung der bisher bekanntgewordenen Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nuklearunfall_von_Njonoksa

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1630 am: 05. Oktober 2019, 11:26:27 »
Am 1.10.2019 fand in Peking zum 70.Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China eine große Militärparade statt.
Dabei wurden auch modernste und bislang unbekannte Raketen und Flugkörper gezeigt.


Die DF-41 ist eine mobile Feststoff-Interkontinentalrakete, vergleichbar mit der russischen Topol-M/ Jars.
Sie trägt einen Mehrfachsprengkopf mit individuell steuerbaren Gefechtsköpfen.


DF-17 war eine große Überraschung. Es handelt sich um einen ballistische Mittelstreckenrakete mit einem Hyperschall-Flugkörper.

Über beide Systeme ist nur sehr wenig bekannt.
Ich finde es putzig, dass die Chinesen für die "doofen Wessis" ihre Raketensysteme sogar lateinisch beschriftet haben.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1967
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1631 am: 05. Oktober 2019, 11:55:52 »
Ich finde es putzig, dass die Chinesen für die "doofen Wessis" ihre Raketensysteme sogar lateinisch beschriftet haben.
Ist schon gut so, man muss ja wissen was auf einen zukommt.  ;D

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18691
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1632 am: 05. Oktober 2019, 16:30:04 »
Naja, das zeigt halt für wen das hier präsentiert wurde ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1633 am: 17. Oktober 2019, 23:15:45 »
Die russischen strategischen Streitkräfte führen derzeit die Übung "Grom 2019" durch.
Neben schweren Fernbombern mit Marschflugkörpern startete heute in Plessezk auf Platz 167 eine Feststoff-Interkontinentalrakete vom Typ Jars
in Richtung Zielgebiet Kura auf Kamtschatka.
Von einem U-Boot in der Barentsee startete eine strategische ballistische Flüssigrakete vom Typ Sinewa. Auch sie schlug im Zielgebiet Kura ein.
Auch ein U-Boot der Pazifikflotte startete zwei U-Boot-Raketen vom Typ R-29R.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1634 am: 20. Oktober 2019, 20:17:00 »

Und hier eine passende Grafik zu den im Rahmen von Grom 2019 abgeschossenen Raketen und Marschflugkörpern.

https://twitter.com/dressler_w/status/1185974399385690112?s=20

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 467
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1635 am: 21. Oktober 2019, 12:42:29 »
Laut Heise schickt die US-Airforce einen Kleinsatelliten namens Mycroft zu einem defekten Satelliten (S5), um diesen aus der Nähe zu untersuchen.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3041
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1636 am: 21. Oktober 2019, 12:45:19 »
Mycroft ist ein beziehungsvoller Name ! :)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1637 am: 30. Oktober 2019, 22:56:11 »
Das neue russische Raketen-Atom-U-Boot "Knjas Wladimir" hat heute seinen ersten scharfen Schuss absolviert.
Es startete im getauchten Zustand aus dem Weißen Meer eine ballistische Rakete vom Typ Bulawa.
Die Bulawa erreicht das Zielgebiet Kura auf Kamtschatka.
Der Test wurde als erfolgreich gewertet.
Die "Knjas Wladimir" ist das erste Atom-U-Boot vom Typ 955A (Borei-A).
Es kann 16 Bulawa-Raketen tragen und ist das modernste U-Boot der russischen Marine.
Die "Knjas Wladimir" gehört zur Nordflotte.

https://tass.ru/armiya-i-opk/7060259

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2858
  • DON'T PANIC - 42
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1638 am: 01. November 2019, 19:51:36 »
Hallo,

Nordkorea feuert munter weiter mit dem übergroßen Raketenwerfer. Heute der neueste Test.

https://twitter.com/imp_navigator/status/1190160881965060097



Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1639 am: 01. November 2019, 20:02:39 »
Ergänzung:
der Schuss von zwei Geschossen mit dem übergroßen Raketenwerfer fand am 31.10.2019 statt.
Es wurde eine Flugweite von 370 km und eine Flughöhe von 90 km erreicht.
Zielgebiet, wie üblich, das Ostmeer (für uns: Japanisches Meer).

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 469
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1640 am: 27. Dezember 2019, 19:06:07 »
Russland hat jetzt die ersten Überschall-Lenkwaffen vom Typ Avangard in Dienst gestellt, die,von einem ICBM gestartet, im Sinkflug mit bis zu Mach 27 mit aktiver Manövrierbarkeit einen 2 Megatonnen-Gefechtskopf ins Ziel bringen können. Die Aussenhaut des Flugkörpers erreicht dabei Temperaturen von ca 2000 Grad C.
China testet zur Zeit eine vergleichbare Waffe (bis Mach 5) namens Dong Feng-17 (DF-17)

Quelle: https://www.theguardian.com/world/2019/dec/27/russia-deploys-first-hypersonic-missiles-nuclear-capable

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1641 am: 05. Februar 2020, 22:26:34 »
In Vandenberg wurde heute aus dem Silo LF-04 eine Interkontinentalrakete vom Typ Minuteman III zum Testflug gestartet.
Zielgebiet was das Atoll Kwajalein im Pazifik.
Es handelt sich um den Testflug FTU-2.
Bei den Minuteman III-Raketen werden Komponenten aus den 1970er Jahren durch moderne ausgetauscht.
Die FTU-Testflüge dienen der Überprüfung dieser Modernisierungsmaßnahmen.

https://www.vandenberg.af.mil/News/Article-Display/Article/2074814/minuteman-iii-launches-from-vandenberg/
« Letzte Änderung: 06. Februar 2020, 10:26:03 von wernher66 »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5942
  • Real-Optimist
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1642 am: 06. März 2020, 12:26:42 »
Auf der Konferenz für "Angewandte Forschung für Verteidigung und Sicherheit in Deutschland" der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT) in Bonn wurde über "Responsive Space" diskutiert.

Dabei geht es um Kleinstsatelliten, meist zur Erdbeobachtung, ggf. auch anderen Einsatzscenarien, und ob diese von Deutschland aus zb. per Boeing 747 gestartet werden können.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Militaerforschung-Satelliten-zur-Schlachtfeldbeobachtung-4676457.html

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3041
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1643 am: 06. März 2020, 12:57:25 »
"... und Raumfahrtneuigkeiten..."
Jo.
Toll.
Wenn ich so verschiedene andere "Neuigkeiten" hier aus dem Forum dazuaddiere - Leute, wir erleben den Start einer Rüstungspirale. Die sich in einen senkrechten Pfeil verwandeln wird, wenn man die Russen nicht mehr braucht. Aber alles immer hübsch verpackt in Raketenform, convenierend unseren Augen. Mit einem Antrieb, der umhüllt vom Material "Notwendigkeit" uns schöne Bilder gibt. Man kann garnicht genug davon sehen, jeder NROL oder KosmosX eine Augenweide. Selbst bloßes harmloses Geraschel mit Papier in DWT Büros vermag uns zu entzücken, denn Spektakuläres ist am Entstehen.
Und stolz können wir sagen - wir waren von Beginn an dabeigewesen. Solange wir halt am Leben sind.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline wulfenx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 367
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1644 am: 21. März 2020, 07:49:12 »
https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-03/kim-jong-un-nordkorea-raketentest

Laut Zeit online hat Nordkorea wieder Raketen getestet.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2124
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1645 am: 22. März 2020, 13:53:36 »








Fotos: KCNA

Fotos vom jüngsten Raketentest in Nordkorea am 21.3.2020.
Es handelt sich um die Rakete KN-24 (amerikanische Bezeichnung).
Die Rakete wurde 2019 erstmals getestet.
Nach westlicher Auffassung ist die Rakete mit ATACMS vergleichbar.
Beeindruckend, daß sogar der Einschlag auf der Zielinsel im Ostmeer (Japanisches Meer) fotografiert wurde. Die Rakete ist ganz links im Anflug zu sehen !

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16711
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1646 am: 02. April 2020, 19:35:43 »
Es sickern neue Einzelheiten zur Explosion in der Nähe von Sewerodwinsk durch:
angeblich wurden danach die Isotope Strontium-91, Barium-139, Barium-140 and Lanthan-140 in der Atmosphäre nachgewiesen. Normalerweise würde man bei einem solchen Vorfall auch Cäsium-137 erwarten - das aber in diesem Zusammenhang nicht erwähnt wird. ...
Trat auch auf.

" ... at least one doctor was found contaminated by cesium-137, and cesium-137 contamination at the hospital was significant. Analysis of the contamination in Severodvinsk showed several short half-life isotopes that had to have been recently produced in nuclear reactions (including barium-139 and strontium-91), confirming that the accident involved a nuclear reactor and not an RTG as some Russian statements have claimed. "

heißt es auf http://www.johnstonsarchive.net/nuclear/radevents/2019RUS1.html .

Laut der Quelle wurde mindestens ein Arzt und das Krankenhaus, an dem der Arzt tätig war, mit Cäsium 137 kontaminiert. Bei dem Unfall wurden u.a. Barium 139 und Strontium 91, was laut der Quelle für einen Vorfall mit einem Reaktor und gegen einen mit einem Radioisotopengenerator spricht.

Gruß   Pirx 
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: