Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

17. Oktober 2019, 12:07:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate  (Gelesen 12349 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« am: 17. Juli 2014, 21:15:23 »
Die vereinte arabische Emirate will jetzt auch Raumfahrt machen und eine eigene Raumfahrtagentur gründen:
http://www.lemonde.fr/sciences/article/2014/07/16/les-emirats-arabes-unis-veulent-envoyer-une-sonde-sur-mars-en-2021_4458190_1650684.html

Marsmission 2021.

Eine Rakete mit ***tadaaaa*** Beinen soll auch gebaut werden, sie hat gewisse Ähnlichkeit mit einer Rakete von einer jungen US Firma...

الإنجازات وقصص النجاح: الإمارات تدخل السباق العالمي لاستكشاف الفضاء
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #1 am: 17. Juli 2014, 21:25:06 »
Ist das Satire oder meinen die das ernst?  :o
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Führerschein

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #2 am: 17. Juli 2014, 21:28:31 »
Von vereinigten amerikanischen Emiraten habe ich aber noch nie gehört. Wo liegen die?
 ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #3 am: 17. Juli 2014, 21:29:53 »
Keine Ahnung!  ;D
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Jura

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #4 am: 17. Juli 2014, 21:51:18 »
Keine Ahnung!  ;D

Wahrscheinlich in der nähe der Tschuktschen  ;D

Offline firelion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #5 am: 17. Juli 2014, 23:26:50 »
Hallo,
die geplante Marsreise im Jahr 2021 fällt mit dem 50-jährigen Bestehen der Vereinigten Arabischen Emirate (gegründet 1971) zusammen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich als Scherz aufgefasst werden kann.

Mit der Gründung der U.A.E. space agency soll die wachsende Raumfahrindustrie in den arabischen Ländern koordiniert werden. Die Raumfahrt wird laut unten verlinkten Artikel als Schlüsseltechnologie für die nächten Jahre erkannt und da will die UAE vorne mitmischen.

Zitat
U.A.E. investments in space technologies already exceed AED20 billion, including satellite data and TV broadcast company, Al Yah Satellite Communications, mobile satellite communication company, Thuraya Satellite Telecommunications and Earth mapping and observation system, Dubai Sat.

Bisher wurden wohl "AED20 billion" (der Währungsrechner sagt dazu etwa 4,02 Milliarden €) in Raumfahrttechnologien gesteckt. Das da der Wunsch für eine Dachorganisation da ist, ist auch verständlich. Im Artikel wird zwar nicht gesagt in welchem Zeitraum diese Summe investiert wurde, wenn sich das aber auf ein Jahr bezieht, dann ist das vom Budget der ESA im Jahr 2013 in Höhe von etwa 4,2 Milliarden € ja nicht so weit weg [den läppischen Unterschied hätt ich gerne mal auf meinem Konto  ;)].

Zitat
"We aim for the U.A.E. to be among the top countries in the field of aerospace by 2021. We have a great belief in Allah and in the talents of our young people. We have the strongest determination, the greatest ambitions, and a clear plan to reach our targets," President His Highness Sheikh Khalifa bin Zayed Al Nahyan said.

Quelle: http://www.wam.ae/en/news/emirates/1395267799875.html

Einer der ersten Schritte sollte jedenfalls eine eigene Homepage sein, auf der dann auch die Pressemitteilungen offiziell veröffentlicht werden können...  :)

VG, firelion

adamski

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #6 am: 23. Juli 2014, 01:14:58 »
Hallo,
habe vor ein paar Tagen einen interessanten Artikel gelesen,
Die Vereinigten Arabischen Emiraten haben im Jahr 2021 einen Raumfahrzeug zum Mars schießen.
Laut  "Die Welt" soll Geld in dieser Mission keine Rolle spielen, mehrere Millionen Euro wurden von der  Vereinigten Arabischen Emiraten, in die Entwicklung von Weltraumtechnologien gesteckt.



Zum nachlesen befindet sich der Link hier unten .

http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article130253988/Emirate-wollen-Raumsonde-zum-Mars-schicken.html#disqus_thread

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 918
    • Webseite
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #7 am: 23. Juli 2014, 09:50:30 »
Hallo,

Laut  "Die Welt" soll Geld in dieser Mission keine Rolle spielen, mehrere Millionen Euro wurden von der  Vereinigten Arabischen Emiraten, in die Entwicklung von Weltraumtechnologien gesteckt.

Von 4 Milliarden ist in dem Artikel, den Du verlinkst, die Rede.

Gruss,
Volker
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

adamski

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #8 am: 23. Juli 2014, 23:32:31 »

Von 4 Milliarden ist in dem Artikel, den Du verlinkst, die Rede.

Gruss,
Volker
[/quote]


Es gibt schlimmeres  ;D Aber danke

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #9 am: 23. Juli 2014, 23:47:28 »
Naja das Geld dafür haben die UAE  8)

Gewisse Ironie: Ein Land mit einer Menge Sand und Dünen fliegt zu einem Wüstenplaneten  ;)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8147
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #10 am: 24. Juli 2014, 00:15:36 »
N'abend,

na ja, man sollte das Ganze nicht zu ernst nehmen. Denn außer Erdöl und viel Geld haben die UAE - nichts. Alles wird importiert oder im Ausland gefertigt. Sämtliche imposanten Gebäude z.B. wurden von ausländischen Architekten konstruiert und von ausländischen Firmen gebaut.

Wenn sie es wirklich so meinen, wie es geschrieben steht, kann es in der Raumfahrttechnik nicht anders laufen. Kein einziges Teil einer Rakete kann in den UAE hergestellt werden, und entsprechende Ingenieure und Techniker stehen auch nicht ausreichend zur Verfügung.

Vielleicht wollen sie ja SpaceX anbieten, auf ihre Kosten einen weiteren Startplatz dort zu bauen? Zumindest die Falcon-9H (zusammen mit einer Delta-4 Startrampe) haben sie ja schon im Video verbraten. ;D

Aber ich glaube, selbst The Elon würde ein solches Angebot dankend ablehnen....

Bislang kriegen sie ja nicht mal ihre Teppiche zum fliegen ::)

Gruß
roger50

Führerschein

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #11 am: 24. Juli 2014, 07:18:59 »
Vielleicht wollen sie ja SpaceX anbieten, auf ihre Kosten einen weiteren Startplatz dort zu bauen? Zumindest die Falcon-9H (zusammen mit einer Delta-4 Startrampe) haben sie ja schon im Video verbraten. ;D

Aber ich glaube, selbst The Elon würde ein solches Angebot dankend ablehnen....

Warum denn? Alle machen Geschäfte mit denen, warum ausgerechnet SpaceX nicht? Mal abgesehen von ITAR, bei NSF "liebevoll" eyetar - Augenteer - genannt. Würde es Schwierigkeiten mit dem Export geben?

Geografisch wäre der Standort auch nicht ungeeignet. Es geht zwar fast vollständig über Land, aber die Gegend ist in Ostrichtung durchgehend Wüste. Problematisch ist nur, daß man Richtung Iran starten müßte. Sie müßten klären, ob die einverstanden sind.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #12 am: 24. Juli 2014, 23:42:08 »
Das kommt wohl darauf an, wo die Startrampe hinkäme. Es gibt da schließlich auch noch den Persischen Golf oder das Arabische Meer bzw. den Indischen Ozean im Süden.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #13 am: 09. April 2015, 19:50:36 »
CNES und die United Arab Emirates Space Agency (UAESA) haben jetzt eine Kooperation unterzeichnet:
http://spacenews.com/france-uae-sign-cooperative-space-accord/

CNES will mit zum Mars fliegen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

McFire

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #14 am: 09. April 2015, 20:21:35 »
Die USA zitiert sich gern als "Führung der Militärallianz gegen die IS".
Kumpelt aber mit den Scheichs, wissend daß von dort Gelder zur IS geschleust werden.
Liefert Waffen in Gebiete, wo jeder weiß, von da aus gehen die weiter in "dunkle Kanäle"
Naja, so ein bissel zusätzliches Geld durch Raumfahrt-Komponenten nimmt man sicher auch gern von den Scheichs.
Und wenn die dann zufällig in der Lage sind auch größere Raketen zu bauen - man ist ja weit weg.
Andere Länder nicht so sehr.
Mit sowas arbeitet auch Europa dann zusammen? Vielleicht sind deshalb schon jetzt 100000 junge anhanglose wohlgenährte "Flüchtlinge" als Fachkräfte in Deutschland? Ähnlich auch im übrigen Europa. Um die CNES zu unterstützen?
Die IS hat in Mossul und anderswo tausende Jahre alte historische Stätten zerstört und unersetzliche alte Schriften verbrannt. Da kann man nur hoffen, daß die Islam-Hardliner später mal keine Artefakte auf dem Mars finden. ;)
Aber ist ja noch soooo lange hin, bis die das schaffen. Da kann man sich jetzt entspannt zurücklehnen....
« Letzte Änderung: 09. April 2015, 22:50:20 von McFire »

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 918
    • Webseite
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #15 am: 10. April 2015, 09:33:04 »
Hallo,

Kumpelt aber mit den Scheichs, wissend daß von dort Gelder zur IS geschleust werden.

"Die Scheichs", das ist schon sehr unpräzise, so wie "die Auslaender" oder "die da oben". Wen hast Du denn da jetzt genau gemeint? Oder ist das nur so allgemein in den Raum gestellt?

Die Vereinigten Arabischen Emirate befinden sich übrigens im militaerischen Konflikt mit dem IS. Siehe z.B. hier oder hier.

Zitat
Vielleicht sind deshalb schon jetzt 100000 junge anhanglose wohlgenährte "Flüchtlinge" als Fachkräfte in Deutschland?

Wo ist der Zusammenhang zwischen Ausländer- und Flüchtlingsphobie und dem Marsprogramm der VAE?

Gruss,
Volker
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

McFire

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #16 am: 10. April 2015, 11:11:53 »
Freilich eine laxe Redewendung "die Scheichs" . Aber eigentlich weiß jeder, wer gemeint ist.
Zitat
Die Vereinigten Arabischen Emirate befinden sich übrigens im militaerischen Konflikt mit dem IS
Soweit richtig, aber
a) es gibt auch dort unterschiedliche Leute mit anderen Auffassungen zum Thema. Und auch die haben Geld.
b) Ein Land, in dem ebenfalls eine Gerichtsbarkeit und eine Lebensauffassung herrscht, die uns nicht gleichgültig sein kann (höflich gesagt), ist für mich kein erstrebenswerter  Bundesgenosse. Was haben wir, wenn dieser Bundesgenosse "gewinnt" und damit eine ungeheure Machtfülle erlangt?
Zitat
Wo ist der Zusammenhang zwischen Ausländer- und Flüchtlingsphobie und dem Marsprogramm der VAE?
Ja ok, das war satirisch gemeint. Weil uns doch von der Politik immer ins Ohr geblasen wird "Deutschland braucht diese Fachkräfte" und um ein bissel Angst zu machen "Deutschland wird seinen Lebensstandard nicht halten können ohne .....)
Da hab ich unverschämterweise den Zusammenhang mit der CNES hergestellt. Ich bin aber auch pöhse...
Naja nun haben wir die besagten Fachkräfte zu xtausenden. Wer dran verdient, ist eine mittlerweile richtige "Flüchtlingsindustrie" hierzulande. Das große Geld machen die auch nicht mit den echten Kriegsflüchtlingen, die selbstverständlich willkommen sind. Sondern mit der 10fachen Menge an jungen gewaltbereiten Burschen, die auf der Flüchtlingswelle mitreiten. Die ihre Frauen und Kinder also im Dreck sitzen lassen. Die allerdings auch überwiegend aus Ländern kommen, wo gar kein Krieg herrscht. Fällt Dir nicht auf, daß mit aller Medienkraft diese Leute aber mit den echten Flüchtlingen zusammengebacken werden? Daß Stimmen wie "Echte Flüchtlinge sind willkommen, Sozialschmarotzer nicht" kaum oder garnicht zu Worte kommen?

So mehr sag ich dazu nicht, um den Thread nicht zu stören. Gebrauch von mir aus Worte wie Verschwörungstheorie und Ausländerphobie....

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #17 am: 10. April 2015, 11:16:04 »
Und wo ist der Zusammenhang mit dem Weltall beim IS? ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

McFire

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #18 am: 10. April 2015, 11:27:58 »
Und wo ist der Zusammenhang mit dem Weltall beim IS? ;)
Ok, diese eine Antwort noch :
Die IS zerstören jahrtausende alte Kulturdenkmale und verbrennen unersetzliche Bücher und zerstören Friedhöfe. Nur weil Allah nicht abgebildet werden darf und/oder weil einige historische Dinge nicht in die Landschaft Allahs passen.
Die IS erschießen ca 20 Studenten, weil sie den Koran nicht fehlerfrei zitieren oder beten können.
Das sind nur zwei Schändlichkeite von mittlerweile hunderten.
Und Du glaubst wirklich, die IS an der Macht werden zulassen, daß man mit Raketen dem Allah quasi unter den Kaftan fliegt ?
Auf Umwegen das KnowHow für Interkontinentalraketen zu erlangen, das ist freilich ok.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1789
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #19 am: 10. April 2015, 13:24:11 »
Liebe Leute,

ich kann beim besten Willen zwischen IS und Raumfahrt keinen Zusammenhang feststellen.
Es bringt auch nichts "die Scheichs", die VAE, IS, Scharia und sonstwas zu vermischen, da kommt troztdem kein Zusammenhang zur Raumfahrt raus.
Ich verurteile aufs schärftste die Greultaten und Bilderstürmerei der IS!
Ansonsten schlage ich aber vor diesen und die vorhergehenden Posts (ohne Bezug zur Raumfahrt) zu löschen.

LG
Rücksturz

McFire

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #20 am: 10. April 2015, 13:24:51 »
Jo, kein Problem :)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2214
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #21 am: 06. Mai 2015, 17:22:02 »
Hoffnung...

Die für 2020 geplante Marsmission der VAE heißt AMAL, das wurde jetzt der Öffentlichkeit mitgeteilt. Auf deutsch bedeutet das arabische Wort AMAL Hoffnung. Wie schon berichtet, soll eine Mars-Sonde zum 50. Jahrestag der Staatsgründung 2021 ihr Ziel erreichen. Am Geld wird das vermutlich nicht scheitern...
http://dradiowissen.de/nachrichten/raumfahrt-vereinigte-arabische-emirate-planen-mars-mission-für-2020
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5482
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #22 am: 06. Mai 2015, 17:51:22 »
VAE ist vielleicht besser als der Rest rundherum, nur um das voranzustellen, aber egal wo ich gewesen bin in islamischen Ländern, klappen tut da fast nichts.
Von deren Religion will ich hier eher nicht reden, höchstens so, unser Grundgesetz passt nicht zum Islam.

Ich glaube nicht das daraus was wird, es sei den sie Kaufen einen Frachtplatz bei SpaceX, am besten für eine Sonde ohne Landetriebwerken, oder als Feuerwerkskörper in der Umlaufbahn.

Weder die USA, Japan, China, Europa, Südamerika noch nicht einmal Russland kann ein Interesse daran haben das irgendeines dieser Länder Trägertechnologien entwickelt.
Falls sie Plätze zu einem Planeten haben wollen dann vielleicht zur Venus, die mögen es eh heiß.

McFire

  • Gast
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #23 am: 06. Mai 2015, 18:03:48 »
Schon 5 Mrd. locker gemacht, und schlaue Köpfe haben sie da auch - also die Erfolgsaussichten sind zumindest nicht ganz negativ. Dazu kommt wohl auch das Prestige "wir können auch". Und nicht zuletzt - Achtung, wir können auch auf kürzere Strecken was schicken!!!

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2214
Re: Mars-Mission der Vereinigten Arabischen Emirate
« Antwort #24 am: 07. Mai 2015, 14:19:12 »
Zur geplanten Mars-Mission der VAE "AMAL" ist jetzt auch ein Werbevideo aufgetaucht. Die Scheichs scheinen es wirklich ernst zu meinen. Zum Start des Videos bitte den Link unter dem Bild anklicken!


Quelle: Reuters
http://app.handelsblatt.com/video/video-news/premiere-in-raumfahrt-vereinigte-arabische-emirate-wollen-marsmission-starten/11743186.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: