Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

22. November 2018, 12:10:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Buch und Filmdoku: "Roving Mars"  (Gelesen 2677 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15869
Buch und Filmdoku: "Roving Mars"
« am: 20. September 2014, 14:18:12 »
Wg. Lebensdauer der Mars-Rover:
Sehr wichtig finde ich auch dass es Steve Squyres beim Entwickeln der Rover sehr daran gelegen war, möglich viel Solarzellen-Fläche zur Verfügung zu stellen. Der entsprechende Ingenieur machte hier immer wieder Design-Vorschläge, aber alle waren für Squyres viel zu klein und trieb den Ingenieur damit fast zur Verzweiflung. Zum Schluß kam der Ingenieur auf die geniale Idee, die Solarzellen auf aufklapparen Panels aufzukleben, die sich erst nach der Landung entfalten. Das war ursprünglich gar nicht vorgesehen. Dadurch konnte natürlich viel mehr Strom produziert werden, was gerade im Winter wichtig ist.
In seinem Buch "Roving Mars" beschreibt Squyres das sehr schön.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15869
Re: Buch und Filmdoku: "Roving Mars"
« Antwort #1 am: 20. September 2014, 14:18:33 »
Hallo Marslady,

in seinem bereits im August 2005 erschienenen Buch "Roving Mars: Spirit, Opportunity and the Exploration of the Red Planet" dankte Steve Squyres den "4.000 Ingenieuren, Wissenschaftlern, Technikern und Mitarbeitern", welche bis dahin an der Mission der Rover Spirit und Opportunity beteiligt waren. Mittlerweile dürfte sich diese Zahl aufgrund einer gewissen Personalfluktuation noch weiter erhöht haben.

Die Curiosity-Mission besteht zwar "nur" aus "einem" Rover, dürfte aber nicht minder komplex ausfallen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: