Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

25. Oktober 2020, 23:03:42
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 18:30 MESZ Philae Landung: 12. November 2014

Autor Thema: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014  (Gelesen 238565 mal)

Offline druelf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1050 am: 20. November 2014, 14:20:02 »
Aussage 18.11. vom CNES (Toulouse SONC):
Zitat
«Nous savons à 100 mètres près où se trouve Philae mais nous devons surtout étudier son orientation, sa distance avec l'orbiteur. Nous en saurons plus d'ici 15 jours, avec notamment les données de la caméra Osiris installée sur Rosetta »
Quelle: http://www.ladepeche.fr/article/2014/11/18/1993470-rosetta-pendant-philae-sommeille-equipes-toulousaines-sonc-veillent.html

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1124
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1051 am: 20. November 2014, 14:46:19 »
aus oberer quelle
Wir wissen, innerhalb von 100 Metern, wo Philae ist aber wir müssen vor allem prüfen, seine Ausrichtung,  Wir werden mehr innerhalb von 15 Tagen wissen.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4606
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1052 am: 21. November 2014, 00:18:29 »
Simulation des zweiten Touchdown von Matthias Malmer

Spektakulär! Ein bisschen höher hinaus, und Philae könnte jetzt "unten" auf dem Hals stehen, oder auch liegen. ;)

Ob wir wohl jemals in allen Details erfahren werden, wie der Flug von Philae zwischen dem zweiten Touchdown und dem endgültigen Touchdown wirklich verlief? Man möchte es sich als halbwegs würdevollen doppelten Aufsetzer in aufrechter Lage vorstellen. Aber wenn uns irgendein kleiner Gegenstand runterfällt, prallt der ja auch mehrmals auf, kullert und überschlägt sich, bis er liegenbleibt. War es mit Philae vielleicht auch eine ganze Serie von langsamen Aufschlägen, mal mit dem Landegestell, mal mit den Seiten, mal auf dem "Dach", ein hilfloses Herumkullern und Überschlagen in extremer Zeitlupe, mit dem Happy End schließlich, in einigermaßen aufrechter Lage an dieser Felswand zur Ruhe zu kommen, während sich ringsherum langsam der Staub legt?

Möchten wir das überhaupt so genau wissen?  ;)

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1053 am: 21. November 2014, 00:21:31 »
Zitat
Möchten wir das überhaupt so genau wissen?
Verdammt gute Frage  ;)

Offline Han_Solo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 421
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1054 am: 22. November 2014, 17:26:57 »
Ein excellenter Filmbeitrag zu Rosetta und Philea's Landung auf EURONEWS:

"Die Kometen-Jäger"

http://youtu.be/hWGcjLu00EI
---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1055 am: 22. November 2014, 19:05:17 »
Hier auch wieder Sätze wie schon so oft gehört -
"Wir müssen vielleicht umdenken"
"Wir wollen sehen, wie Kometen funktionieren"
Man wird ja wohl nicht gleich 67P als Muster für alle nehmen (wenns auch manchmal so klingt) , aber nach wieviel ähnlichen Missionen könnte man denn da sagen "So sind Kometen" ?
Und wieviel solche Missionen wirds denn noch geben in der Art, wo doch das "Geld" immer weniger wird, natürlich weil die Weltbevölkerung immer fauler wird, klar.


Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4606
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1056 am: 24. November 2014, 07:20:47 »
Eine auf CONSERT-Daten basierende Abschätzung, wo Philae jetzt sein könnte:

http://blogs.esa.int/rosetta/2014/11/21/homing-in-on-philaes-final-landing-site/

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14611
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1057 am: 24. November 2014, 12:02:32 »
Die Rolis-Kamera an Bord von Philae machte am 12. November 2014 Aufnahmen während des Abstiegs zum Kometen.
Etwa eine Stunde vor dem ersten Aufsetzen auf der Oberfläche erreichte die Kamera eine Auflösung von ca. 3 m/Pixel.
Aus zwei Fotos, die im Abstand von zwei Minuten gemacht wurden, erstellte das Team dieses 3D Bild:
Credit: ESA/Rosetta/Philae/ROLIS/DLR

Anaglyph - Rot/Cyan Brille erforderlich

adamski

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1058 am: 24. November 2014, 12:39:39 »
Das DLR veröffentlichte eine c.a. 2 Sekunden lange Tondatei. Zu hören ist , wie der Lander Philae auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko aufsetzt.
Diese wurden von den Sensoren, dass an den Füßen der Sonde angebracht sind


Hier zum Link : http://www.astronews.com/news/artikel/2014/11/1411-028_philae_touchdown.mp3


McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1059 am: 24. November 2014, 15:09:21 »
Kurz danach ein Doppel-Knall wäre noch schöner gewesen  :-[
« Letzte Änderung: 24. November 2014, 23:26:52 von McFire »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14611
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1060 am: 24. November 2014, 23:19:18 »
Es wurden 4 NavCam-Fotos vom 20. November veröffentlicht, die sich als Panorama zusammenfügen lassen:

-eumelpanorama-
Credits: ESA/Rosetta/NAVCAM – CC BY-SA IGO 3.0

So sah die NavCam den Kometen 67P Tschurjumow/Gerasimenko aus ca. 30 km Entfernung.
In der Gegend etwas oberhalb der Bildmitte wird der endgültige Landeplatz von Philae vermutet.
Sie sind zuversichtlich, dass die Telekamera von OSIRIS den Lander bald abbilden kann.


Quelle

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1061 am: 24. November 2014, 23:54:35 »
@ McFire: Dazu hätte ein Zischen einer Kaltgasdüse den Tag perfekt gemacht  :-[  :-\

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1062 am: 25. November 2014, 01:56:29 »
Genau !

k_seeliger

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1063 am: 25. November 2014, 11:31:49 »
Das DLR veranstaltet morgen (Mittwoch) ab 17:00 Uhr CET auf Reddit eine AskMeAnything-Runde zu Philae und Rosetta:

Twitter-Ankündigung

Ein kleiner Leak: Hochkarätige Teilnehmer sind zu erwarten :) Fragen können ab ca. 16:45 in einem Thread eingetragen werden, der im IAMA-subreddit erscheinen wird.

Eine solche Runde gab es schon ab und an zu Weltraum-Missionen, unter anderem zu Curiosity.

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1064 am: 26. November 2014, 16:45:06 »
Link zur Fragestunde bei Reddit. Fragen können jetzt schon gestellt werden, los geht's ab fünf.

Anwesend:

    Michael F. A'Hearn - Astronomy Professor (emeritus) and Principal Investigator of the Deep Impact mission (ma)
    Claudia Faber - Rosetta SESAME Team, DLR-PF/Berlin (cf)
    Stubbe Hviid - Co-Investigator of the OSIRIS camera on Rosetta at DLR-PF/Berlin (sh)
    Horst Uwe Keller - Comet Scientist (emeritus), DLR-PF/Berlin and IGEP TU Braunschweig (uk)
    Martin Knapmeyer - Co-Investigator of the SESAME Experiment at DLR-PF Berlin (mk)
    Ekkehard Kührt - Science Manager for Rosetta at DLR-PF/Berlin (ek)
    Michael Maibaum - Philae System Engineer and Deputy Operations Manager at DLR/Cologne (mm)
    Ivanka Pelivan - MUPUS Co-Investigator and ROLIS team member (operations) at DLR-PF/Berlin (ip)
    Stephan Ulamec - Manager of the Philae Lander project at DLR/Cologne (su)

McFire

  • Gast

SpaceMech

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1066 am: 27. November 2014, 12:08:16 »
DLR reddit AMA :

Hmmm - habe mir mal die Fragen und Kommentare durchgelesen.
Abgesehen von der alten Erkenntnis, dass es deutlich schwieriger ist,
eine kluge Frage zu stellen, als eine halbwegs klug klingende Antwort
darauf zu geben: "Ask Me Anything" beschreibt das wohl richtig, aber -
was interessieren mich in diesem Zusammenhang T-Shirts, oder wie man einen sexy Job bei der ESA bekommt ?

Viel leeres Stroh und wenig Weizen ...

Da gibt es doch andere Kanäle mit höherer Informationsdichte.

Die Hauptattraktion scheint zu sein, dass man hier (virtuell) B- und C-Promis der Branche auf die Pelle rücken kann.     Seltsam.

     Gruss     HHg

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1067 am: 27. November 2014, 16:22:37 »
Es ist mehr ein Heilmittel gegen Pubertätspickel : "Ich habe mit XYZ Kontakt gehabt !!!"  ;D

SpaceMech

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1068 am: 29. November 2014, 11:05:38 »
Der vierte Bodenkontakt von Philae :

Genauere Untersuchungen der vom Philae-Magnetometer ROMAP aufgezeichneten Daten haben jetzt ergeben, dass Philae 46 Minuten nach dem ersten Tochdown mit einem der drei Landegestellbeine irgendwo "aneckte", was ihn ins Trudeln brachte. Trotzdem hatte Philae bei dei der zweiten (65 Minuten später) und dritten Landung die Füsse "unten" !
Die ermittelten Drehraten waren etwa:
   1 Umdrehung in 5 Minuten (0,20 rpm) nach dem Abstoßen;
   1 Umdrehung in 8,5 Minuten (0,12 rpm) nach dem Entfalten des Landegestells; 
   1 Umdrehung in 13 Sekunden (4,6 rpm) nach dem Runterfahren des Drallrads nach dem ersten Touchdown.

Mehr Einzelheiten unter :
   http://blogs.esa.int/rosetta/2014/11/28/did-philae-graze-a-crater-rim-during-its-first-bounce/

      Gruss    HHg

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1069 am: 29. November 2014, 13:52:08 »
Also beim nächsten mal vlt doch ein aktives Landesystem mit Echtzeitbildauswertung wie bei Morpheus/ALHAT ?

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4606
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1070 am: 29. November 2014, 16:44:31 »
Ich glaube, nach den jetzigen Erfahrungen und unter den gegebenen Bedingungen (Kosten- und Massenlimits) würde ich nicht unbedingt in ein aktives Landesystem investieren, sondern eher in ein System zur nachträglichen Änderung von Lage und Position. Von daher bin ich mal gespannt, wie sich die Hayabusa-Hopper bewähren.

Und wichtig ist IMHO, dass die Antenne(n) so gestaltet sind, dass die Kommunikation noch gewährleistet ist, egal wie der Lander auf dem Boden steht oder liegt. Im aktuellen Fall haben wir in der Beziehung vielleicht nur Glück gehabt :-\ ? Selbiges gilt sinngemäß auch für die Solarpanels.

SpaceMech

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1071 am: 18. Dezember 2014, 18:24:51 »
Die Landegenauigkeit :

Jens Biele vom DLR-LCC hat gerade auf der AGU in San Franzisco folgende Zahlen präsentiert:

   -  erster Touch-down = 112 m vom theoretischen/idealen Zielpunkt ;

   -  Touch-down Zeitpunkt: anvisiert       15:34:00 (h:m:s) +/- 40 min
                                           tatsächlich    15:34:06 (h:m:s)

also nur 6 Sekunden Verspätung... :D

   Gruss HHg

Offline James

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1499
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1072 am: 18. Dezember 2014, 22:02:24 »
Guten Abend

War ja sowieso eine super Sache....
Dürfte ich, obwohl diese Angelegenheit bereits von Ihnen abgehandelt wurde, trotzdem nachfragen ob sich irgendeine Änderung in der Bewertung, ob die Pyroladungen von Philae gezündet haben oder nicht, ergeben hat?
Meiner Meinung nach, hat es diesbezüglich von einem ESA-Mitarbeiter, der aber, das muß erwähnt werden, selber nicht in die Rosetta-Mission involviert war oder ist, bei einem Vortrag in Salzburg, eine Aussage gegeben, die konträr zu ihrer Darstellung ist. Ich möchte das also nur noch mal von Ihnen bestätigt wissen.

Vielen Dank, James

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1073 am: 18. Dezember 2014, 22:29:27 »
Also entweder bringe ich das jetzt alles durcheinander, aber ich meine, dass Matt Taylor in der Pressekonferenz gesagt hat, dass es bald eine Kommission zur Aufklärung der Fehlfunktion geben wird. Es gab also bis jetzt (zumindest nicht im offiziellen Rahmen) keine weiteren Analysen.

Hab's gefunden: in der Aufzeichnung ab Minute 58:30. Mit dem spekulativen Kommentar, dass auf Grund der Härte des Untergrundes es sogar vielleicht gut war, dass die Harpunen nicht gezündet haben, sonst hätte man jetzt zwei Orbiter.  :)

Offline stonemoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #1074 am: 18. Dezember 2014, 23:22:42 »
ob die Pyroladungen von Philae gezündet haben oder nicht, ergeben hat?
Vielen Dank, James

Also wenn die Landungen Zünden, dann fliegen die Harpunen. Ich habe gehört, daß die Harpunen auf irgendeinem ROLIS Bild noch zu sehen sind und zwar genau da wo sie immer waren.
Aber wo das Problem lag wollte noch keiner Sagen, also alles von der Software über das Kommando zur Zündung bis zu den Zünddrähten und der Nitrozellulose  war schon im Kreis der Verdächtigen. Aber der Schuldige ist noch nicht gefunden.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß die Harpunen nicht doch eine Verankerung erreicht hätten. 80m/s ist viel und die Dinger sind spitz und auf Eisblöcken getestet worden.

stone

Tags: