Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Januar 2021, 15:44:10
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 18:30 MESZ Philae Landung: 12. November 2014

Autor Thema: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014  (Gelesen 240800 mal)

fourth planet

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #725 am: 15. November 2014, 00:10:55 »
Genau, ist doch alles super !

Unglaubliche Arbeit des Rosetta-Teams !

Mfg, fourth planet

P.S. So, jetzt lege ich mich in meinem ganz persönlichen Kometen :Ins Bett, mir dreht sich nämlich auch alles !

Offline DK

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 96
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #726 am: 15. November 2014, 00:12:17 »
Hi,

die Rosettamission ist eine wahre Sternstunde der ESA! Sensationell!  :)

DK

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #727 am: 15. November 2014, 00:12:35 »
Aktuelles Bild des Kontrollraums. Laut ESA-Angaben sehr busy gerade. Verständlicherweise.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4637
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #728 am: 15. November 2014, 00:16:12 »
Diese Informationen hab ich mit Leichtigkeit in den letzten Stunden zusammenbekommen. Sollte ein gut bezahlter Journalist, der seine Erkenntnisse an Millionen Leute weitergibt auch können. ...

Nur haben die oft nicht Stunden Zeit, sondern nur Minuten. Vor 100 Jahren, als es maximal 2x am Tag neue Nachrichten gab (Morgen- und Abendzeitung halt), sagte man "Nichts ist so alt wie die Nachricht von gestern." Im Onlinejournalismus ist die Halbwertszeit einer Nachricht wahrscheinlich auf 30 Minuten oder so zusammengeschrumpft. ;)

Offline christiankrause6

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 250
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #729 am: 15. November 2014, 00:18:45 »
Zitat
Laut ESA-Kontrollzentrum wurde #Philae um 35 Grad gedreht und leicht angehoben. Auswirkungen auf Sonneneinstrahlung & Batterien noch unklar.
0 Antworten 4 Retweets 4 Favoriten

Also wenn sie es wirklich hinbekommen haben, dass Philae wieder auf den Beinen steht und die Solarpanele wieder genügend Sonnenlicht abbekommen, so dass die Akkus wieder geladen werden können, dann ziehe ich echt meinen Hut. Wäre zu schön um wahr zu sein.
Grüße,
Chris

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #730 am: 15. November 2014, 00:20:13 »
Neue Infos von Stefan Ulamec (Philae Landing Manager) über https://twitter.com/elakdawalla welche mit ihm in Kontakt steht!

Er sagt:
  • "We have energy, we got data. We got all the housekeeping data including all the COSAC data. No idea what's in there."
  • "lifted landing gear 4 cm. Turned landing gear. Turned Ptolemy carousel; it is now running on getter material (concentrated atmos)"

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #731 am: 15. November 2014, 00:21:00 »
Als ich mal angemerkt hatte, dass ein Haftbefehl vom Richter und nicht von der Staatsanwaltschaft erlassen wird, schrieb man mir, dass das für den Leser irrelevant sei. Das gilt auch hier. Es ist eine Nachricht, keine wissenschaftliche Abhandlung. Für den Leser kommt es auf diese "Kleinigkeiten " nicht an. Ist leider so

Offline Riker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #732 am: 15. November 2014, 00:21:13 »
ich ziehe meinen Hut schon seit längerem - was für eine fantastische Leistung da gerade von Mensch und Maschine erbracht wird!

ich bin sooo gespannt auf neue Bilder - und vergebe schon jetzt mal einen Sympatie-Nobelpreis erster Klasse an alle Beteiligten Menschen und Roboter.
"Machen Sie's so!"

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #733 am: 15. November 2014, 00:22:35 »
War es wirklich eine Bohrung, um Material zu gewinnen? Nicht vlt, um Bewegungen zu testen? Weiter oben las ich doch, daß der Bohrer erst mal 20cm frei gedreht hat, ehe er auf irgendwas auftraf.

Offline WvB77

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #734 am: 15. November 2014, 00:24:01 »
Zitat
Question: Why no nuclear heaters on Rosetta or Philae? Answer from Philae mgr Ulamec: Good question! Political resistance to use in Europe.

https://twitter.com/pbdes/status/533256576828981248

Ein Radionuklid-Heizelement hätte für Philae keine 100 Gramm gewogen, einschließlich Abschirmung. Aufgrund von politischem Widerstand in Europa sei das nicht möglich gewesen. Traurig.

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #735 am: 15. November 2014, 00:25:46 »
Das passende Plutonium Isotop ist auch nicht verfügbar. Die Nasa hatte schon beim Rover Probleme. Selbst wenn man wollte, man hätte keines gehabt. Und es lässt sich auch nicht so easy produzieren.

Offline Garak

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #736 am: 15. November 2014, 00:25:56 »
@Caladaris: "Ich denke, wir müssen hier aktuell mit Twitter arbeiten.")

Sicher, aber das mit der Telemetrie ist halt so spannend. Irgendwann müßte da ja was zu sehen sein. Kann jemand bestätigen, daß die beiden Kennungen

PSSH2-C-LCL-1/2 die Ladeströme sind? http://isee3.p3s.nl/philae/

Sind jedenfalls die Einzigen, die mit negativer Abgabe auf sich aufmerksam machen.

€dit: Sorry, wollte nicht dazwischen quatschen. Das geht hier ja im Moment im Sekundentakt :D

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #737 am: 15. November 2014, 00:26:22 »
Zitat
Question: Why no nuclear heaters on Rosetta or Philae? Answer from Philae mgr Ulamec: Good question! Political resistance to use in Europe.

https://twitter.com/pbdes/status/533256576828981248

Ein Radionuklid-Heizelement hätte für Philae keine 100 Gramm gewogen, einschließlich Abschirmung. Aufgrund von politischem Widerstand in Europa sei das nicht möglich gewesen. Traurig.

Naja, das ist ja nichts neues. Das ist eben ein politisches Thema und sollte auch der Konsens zumindest in der deutschen Bevölkerung sein.
Und sogar die NASA in den USA hat ja derzeit Probleme, Material für neue Radionuklidbatterien zu bekommen.
Ich finde, es muss auch ohne derart gefährliche Materialien gehen. Und zumindest Rosetta zeigt - es geht!

Offline KarstenS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #738 am: 15. November 2014, 00:27:28 »
War es wirklich eine Bohrung, um Material zu gewinnen? Nicht vlt, um Bewegungen zu testen?
Da wird nichts getestet. Entweder es klappt, oder es klappt nicht. Aber es stimmt, sie mußten den Bohrer erst 20 cm ausfahren um auf den Boden zu kommen. Erst dann fing das eigentliche Bohren an.

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #739 am: 15. November 2014, 00:28:34 »
Das Philae Ptolemy-Team zeigt die Batteriewerte der letzten Stunden:


Untertitel: "This stuff matters!"

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #740 am: 15. November 2014, 00:30:39 »
Das Pu Isotop, welches verwendet wird,  ist ein alpha Strahler. Wenn man es nicht einatmet oder essen tut , passiert da wenig. Ganz davon ab ist es in Keramic  eingebettet. Selbst aus grosser Höhe zersplittern  die  Palets  nicht.

Offline christiankrause6

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 250
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #741 am: 15. November 2014, 00:32:19 »
Zitat
Und sogar die NASA in den USA hat ja derzeit Probleme, Material für neue Radionuklidbatterien zu bekommen.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass die USA die Produktion von frischen Plutonium für zukünftige Missionen wieder aufgenommen haben.

Für Rosetta und Philae ist es jetzt ein paar Jahre zu spät. Aber es macht die ganze Mission noch spannender.
Grüße,
Chris

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #742 am: 15. November 2014, 00:33:44 »
Das Arbeiten mit Plutonium ist nicht gefährlicher als mit Feuer. Man muß wissen was man tut. Und man weiß es mittlerweile sehr gut, QED. Gefährlich sind die Umstände, die Mißbrauch nicht verhindern können. Und die Scheindemokraten, die mit Restriktionen beweisen wollen, wie besorgt sie doch um uns sind.
Da halte ich Gammelfleisch und aus Profitgier schlecht getestete Arzneimittel für schädlicher. Da gäbe es echten Handlungsbedarf. Nicht bei Raumfahrttechnikern, die wissen was sie tun und nur in Ruhe gelassen werden brauchen.

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #743 am: 15. November 2014, 00:35:19 »
Die Produktion des PU isotopes ist nicht einfach. Der Brennstab muss zu einer definierten Zeit entnommen werden. Auch die Trennung ist wegen der geringen Massendifferenz schwierig. Es gibt nur einen Reaktor der das kann.

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #744 am: 15. November 2014, 00:35:34 »
Das Arbeiten mit Plutonium ist nicht gefährlicher als mit Feuer. Man muß wissen was man tut. Und man weiß es mittlerweile sehr gut, QED. Gefährlich sind die Umstände, die Mißbrauch nicht verhindern können. Und die Scheindemokraten, die mit Restriktionen beweisen wollen, wie besorgt sie doch um uns sind.
Da halte ich Gammelfleisch und aus Profitgier schlecht getestete Arzneimittel für schädlicher. Da gäbe es echten Handlungsbedarf. Nicht bei Raumfahrttechnikern, die wissen was sie tun und nur in Ruhe gelassen werden brauchen.

Sicher, dass für Grundsatzdiskussionen um "Scheindemokraten" und "Gammelfleisch"der Philae-Thread auf raumfahrer.net die richtige Plattform ist?

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #745 am: 15. November 2014, 00:37:09 »
Gottchen nee, das war doch nur ein Beispiel bzw Synonym, damit man eben nicht soviel Worte machen muß  ::)

Offline PERSON

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #746 am: 15. November 2014, 00:37:15 »
Was ist passiert ?
bitte sag es mir jemand in Kurzform  :)
нормальная жизнь

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9005
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #747 am: 15. November 2014, 00:38:29 »
RT @Philae2014: I'm running out of energy quite fast now... look at the scientists watching how my energy is waning!

Scheinbar keine Verbesserung der Stromproduktion... das Ende ist nahe... :'(

Gruß
roger50

Offline DK

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 96
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #748 am: 15. November 2014, 00:39:05 »
[OT]
Das Pu Isotop, welches verwendet wird,  ist ein alpha Strahler. Wenn man es nicht einatmet oder essen tut , passiert da wenig. [...]

Hmmm, die Zerfallsprodukte von Pu strahlen nicht?

[/OT]

Offline Caladaris

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #749 am: 15. November 2014, 00:39:41 »
Um mal wieder zum nicht ganz unspannenden eigentlichen Thema zu kommen - den vielleicht letzten Momenten der Philae-Mission:


Francesco Topputo: "But, but ... Bottom left pic shows bus voltage plunging. We can die in any moment now. So sad. #Philae #CometLanding "



Es sieht also nicht gut aus. Das wird vermutlich der Energieverbrauch der Rotation gewesen sein. Batterien werden in Kürze also ausfallen, sollte sich die Sonnensituation nicht stark verbessert haben.

Tags: