Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Januar 2021, 14:15:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 18:30 MESZ Philae Landung: 12. November 2014

Autor Thema: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014  (Gelesen 240746 mal)

Offline Han_Solo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #825 am: 15. November 2014, 08:02:50 »
Ich sag's nochmal:

Eine Sternstunde der ESA!  :)

DK

Jawoll!!

Danke dem Rosetta/Philea-Team, Danke dem "kleinen Philea", der so tapfer durchgehalten und bis zur letzten Sekunde alles geschafft hat. Danke dem "Mutterschiff" Rosetta, für's aufpassen auf ihn. Well done!

"Philea, durchhalten, die Sonne wird näher kommen ...!" :-)

Danke dem Raumfahrer.net Forum und den kompetenten Postern für das spannendste Raumfahrtereignis seit der Mondlandung!!

ESA: Jetzt aber bald viele tolle Bilder für alle von Philea und Rosetta ... jetzt nicht nachlassen, wo ihr soviel Einzigartiges geleistet habt. ... move on! ;-)


---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

Offline stonemoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #826 am: 15. November 2014, 08:28:54 »
Sitze vor dem Rechner und habe gerade die Daten von COSAC bekommen.
Das wird jetzt deutlich länger dauern als mit den sniffing Daten.

Offline Lorien

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 99
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #827 am: 15. November 2014, 08:36:45 »
Danke Philea/Rosetta, Danke an alle die an dem Projekt gearbeitet haben und danke an alle, die hier auf raumfahrer.net für so eine tolle Berichterstattung gesorgt haben. Es war einfach unglaublich und unvergesslich. DAAAANKE

micl

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #828 am: 15. November 2014, 08:37:35 »
Zuvor konnten alle 10 Instrumente des Landers aktiviert werden.
Einschließlich Bodenproben vom Bohrer und der Platzierung des Mupus Thermometers in 35 cm Tiefe.
Alle Daten wurden erfolgreich übertragen - somit ist die Mission ein voller Erfolg.

Wo steht denn, dass tatsächlich Bodenproben genommen werden konnten? Der Bohrer ist aus- und wieder eingefahren. Bei lediglich 1-10 g Gewicht kann er aber unmöglich in festen Boden eingedrungen sein. Vielleicht hat er etwas Staub aufgenommen.

Offline KarstenS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #829 am: 15. November 2014, 08:45:27 »
Wo steht denn, dass tatsächlich Bodenproben genommen werden konnten? Der Bohrer ist aus- und wieder eingefahren. Bei lediglich 1-10 g Gewicht kann er aber unmöglich in festen Boden eingedrungen sein.
Nun, nach dem was wir hörten hat der Bohrer nach 20 cm den Boden berührt und ist 50 cm weit ausgefahren, außerdem hat man eionen Temperatursensor in 35cm Tiefe plaziert. Die Wissenschaftler glauben also offensichtlich das sie einfach mit den Bohrköpfen der Landstützen ausreichend Halt hatten um tatsächlich zu bohren. Es hätte schief gehen können doch scheinbar hat es funktioniert.

Offline chrisi01

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 287
    • Homepage
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #830 am: 15. November 2014, 08:59:12 »
Philae:
Zitat
.@ESA_Rosetta I'm feeling a bit tired, did you get all my data? I might take a nap… #CometLanding

Rosetta:
Zitat
.@Philae2014 S'ok Philae, I’ve got it from here for now. Rest well... #lifeonacomet #67P #CometLanding

Philae:
Zitat
Thank you, @ESA_Rosetta! I did it! I became the first spacecraft to land on a comet & study it! But it’s not over yet… #CometLanding

My #lifeonacomet has just begun @ESA_Rosetta. I'll tell you more about my new home, comet #67P soon… zzzzz #CometLanding

wenn es nur nicht so traurig wäre, könnte man sogar etwas drüber lachen...

micl

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #831 am: 15. November 2014, 09:24:24 »
Wo steht denn, dass tatsächlich Bodenproben genommen werden konnten? Der Bohrer ist aus- und wieder eingefahren. Bei lediglich 1-10 g Gewicht kann er aber unmöglich in festen Boden eingedrungen sein.
Nun, nach dem was wir hörten hat der Bohrer nach 20 cm den Boden berührt und ist 50 cm weit ausgefahren, außerdem hat man eionen Temperatursensor in 35cm Tiefe plaziert. Die Wissenschaftler glauben also offensichtlich das sie einfach mit den Bohrköpfen der Landstützen ausreichend Halt hatten um tatsächlich zu bohren. Es hätte schief gehen können doch scheinbar hat es funktioniert.

Der Temperatursensor wurde mit MUPUS reingehämmert. Die Mechanik war dabei von Philae abgekoppelt.

Der Bohrer SD2 zum entnehmen der Bodenproben ist aber mit Philae verbunden. Da er voll ausgefahren wurde, hat er entweder durch den Schiefstand den Boden nicht erreicht oder er hat Philae angehoben. In festes Material hätte er nur eindringen können, wenn Philae verankert oder irgendwie eingeklemmt gewesen wäre.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2678
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #832 am: 15. November 2014, 09:58:44 »
Sorry an die Leute, die meinem falschen link zur PK gefolgt sind.

(Merke: Mache nicht mehr Dinge gleichzeitig, als du sinnvoll gleichzeitig erledigen kannst)

Robert

Offline chrisi01

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 287
    • Homepage
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #833 am: 15. November 2014, 10:05:35 »
Die letzten Daten aus der Telemetrie:


Quelle: http://isee3.p3s.nl/philae/

die Solarzellen haben nun auf einmal Strom produziert... Nicht viel aber mehr als jemals zuvor auf der Oberfläche.... Vielleicht.... Nein sprechen wir es noch nicht aus ;) Die Kurve endet übrigens um 0:04Uhr.

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #834 am: 15. November 2014, 10:13:14 »
Was ist denn Unterschied SBat_CH zu SBat_DCH - letzteres sogar bis 500mA, was auch weit mehr ist, als man bisher gesehen hatte

Offline xwing2002

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1280
  • May the force be with NASA
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #835 am: 15. November 2014, 10:22:24 »
"Häns'chen klein, ging alleeeeeiiiiinnnnn..."

HAL 9000

Gruß
roger50
Love that! :D

Aber vergiss nicht, es gab einen zweiten Teil, er wurde reaktiviert und machte seinen Job danach besser denn je... lass uns hoffen, dass für Philea das gleiche gelten wird!!!
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1836
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #836 am: 15. November 2014, 10:25:06 »
Aus den Kurven habe ich als plausibel gefunden:
_CH:  charge, also laden
_DCH:  discharge, also entladen.

Ist aber meine Interpretation, müsste bestätigt werden.

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #837 am: 15. November 2014, 10:27:02 »
Ist jemandem bekannt bei welcher Spannung die 500 mA sind ? Wichtig ist ja die Leistung. Und es braucht 55 WS am Tag nur zum Aufwärmen des Akkus. Erst dann wird geladen.
Man muss aber sehen, dass je näher der Komet zur Sonne kommt, je wärmer wird es. Je weniger Energie wird zum Aufwärmen benötigt. Gleichzeitig produzieren die Solarzellen mehr Strom.
Ich denke, dass wenn der Lander die Umgebung bis dann übersteht , dann hat man gute Chancen dass er genug Energie zum Senden hat.

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #838 am: 15. November 2014, 10:31:48 »
Ist aber meine Interpretation, müsste bestätigt werden.

Ergibt aber Sinn, da es fuer die primary nur DisCHarge gibt. Mal sehen, wenn das Comm-Fenster wieder aufgeht, ob da noch was kommt.

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1161
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #839 am: 15. November 2014, 10:39:19 »
mA = arbeitsleistung oder ladeleistung ist ein wert,
volt ist spannung = ein anderer wert der NICHT in den charts ist (leider)

mA ist nur eine hälfte zu watt
? volt  mal 0,5(halbes Amperre also 500mA) = watt

umkehrschluss
bei stromverbraucher
sinken die volt durch akkuentladung steigen die mA auch

 
(hoff meine alten grauen zellen sagen mir das richtige)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4637
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #840 am: 15. November 2014, 10:43:22 »
Gleich ist 11 Uhr - "Rosetta rise" am Horizont von Philae.

Na, was ist, meldet sich der Lander oder nicht?

Ich wette DAGEGEN 8) . Heute noch nicht. Vielleicht alle paar Tage mal. (Ich hoffe, ich verliere.  ;D )

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #841 am: 15. November 2014, 10:46:31 »
Die Frage ist ja auch, wie viel Energie wirklich im Akku landet und wieviel davon du entnehmen kannst. die Umwandlung von chem in elek. Energie und umgekehrt hat ja keinen Wirkungsgrad von 100%. Die Ladeelekktronik braucht auch noch. Eventuell muss die Spannung angepasst werden ( höher, niedriger). Bei all dem gibt es Verluste. (Bitte nicht steinigen, klar Energie geht nicht verloren .)

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #842 am: 15. November 2014, 10:50:34 »
@Terminus: 55 WS zum Aufwärmen +5 Ws zum Booten+1WS zum Senden +"Verluste".  "Sonnenaufgang" vor 6 Stunden. Macht mehr als 10WS pro Stunde im Durchschnitt.
Ich denke das beantwortet die Frage .

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 972
    • Webseite
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #843 am: 15. November 2014, 10:51:15 »
Hallo,

Der Bohrer SD2 zum entnehmen der Bodenproben ist aber mit Philae verbunden. Da er voll ausgefahren wurde, hat er entweder durch den Schiefstand den Boden nicht erreicht oder er hat Philae angehoben. In festes Material hätte er nur eindringen können, wenn Philae verankert oder irgendwie eingeklemmt gewesen wäre.

Lies doch einfach mal den aktuellen Bericht: "Währenddessen konnte bestätigt werden, dass der Bohrer SD2 komplett herunter und wieder zurückgefahren wurde. Es ist aktuell anzunehmen, dass dabei auch Material aus einer Tiefe von gut 20 cm zur weiteren Analyse geborgen werden konnte."

Gruss,
Volker
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

Offline chrisi01

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 287
    • Homepage
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #844 am: 15. November 2014, 11:00:32 »
Aus den Kurven habe ich als plausibel gefunden:
_CH:  charge, also laden
_DCH:  discharge, also entladen.

Ist aber meine Interpretation, müsste bestätigt werden.

würde ich auch so interpretieren. Vorallem weil die PBat nur ein DCH hat (klar sie kann ja nicht geladen (CH) werden)

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1836
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #845 am: 15. November 2014, 11:03:12 »
Frage @ninamark:
sind mit den Einheiten WS bzw. Ws etwa Wattstunden gemeint ?
Wenn ja, bitte Wh schreiben (Ws ist eigentlich Watt-Sekunde)
Dies ist keine Kritik, sondern nur eine Anregung für das bessere, sprich eindeutigere Verständnis.

micl

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #846 am: 15. November 2014, 11:05:11 »
Hallo,

Der Bohrer SD2 zum entnehmen der Bodenproben ist aber mit Philae verbunden. Da er voll ausgefahren wurde, hat er entweder durch den Schiefstand den Boden nicht erreicht oder er hat Philae angehoben. In festes Material hätte er nur eindringen können, wenn Philae verankert oder irgendwie eingeklemmt gewesen wäre.

Lies doch einfach mal den aktuellen Bericht: "Währenddessen konnte bestätigt werden, dass der Bohrer SD2 komplett herunter und wieder zurückgefahren wurde. Es ist aktuell anzunehmen, dass dabei auch Material aus einer Tiefe von gut 20 cm zur weiteren Analyse geborgen werden konnte."

Gruss,
Volker

Dann müsste aber eine wie auch immer geartete Fixierung von Philae erfolgt sein. Allein das minimale Gewicht reicht als Gegendruck doch nicht aus, oder?

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #847 am: 15. November 2014, 11:07:38 »
@Proton01: Danke. Es sind Wh gemeint. Ist schon zu lange her ......

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #848 am: 15. November 2014, 11:10:44 »
Nachdem ich die spannende Nacht leider nicht live verfolgt habe, habe ich gerade hier alles nachgelesen.

Da hat doch wieder jemand ein Drehbuch dafür geschrieben, oder? Gratulation an den erfolgreichen Abschluss der Primärmission von Philae an alle beteiligten Menschen und Roboter :) Extra spannend haben sie es auch noch gemacht. Trotz der Schwierigkeiten darf man das wohl als vollen wissenschaftlichen Erfolg werten, die 2 Hüpfer zudem noch als einen dramaturgischen Erfolg :)

Ich sehe manchmal Bilder mit den Aufschriften nach dem Motto: "Zu spät geboren, um die Erde zu erkunden - zu früh geboren um das Weltall zu entdecken"
Ich glaube Rosetta und Philae zeigen (neben vielen anderen Missionen), dass wir nicht in der falschen Zeit leben, was das "Betreten" und Erforschen von Neuland betrifft.

Vielen Dank auch an alle, die hier die ganze Zeit die aktuellsten informationen zusammengetragen haben :)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4637
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #849 am: 15. November 2014, 11:18:07 »
@Terminus: 55 WS zum Aufwärmen +5 Ws zum Booten+1WS zum Senden +"Verluste".  "Sonnenaufgang" vor 6 Stunden. Macht mehr als 10WS pro Stunde im Durchschnitt.
Ich denke, das beantwortet die Frage.

Woher weißt Du, dass der Sonnenaufgang auf 67P gleichbedeutend ist mit dem Beginn des Ladevorgangs? Philae steht an einer Felswand oder gar in einem Loch, jedenfalls im Schatten. Und ob das Streulicht zum Laden ausreicht, weiß man nicht.

Außerdem wurde früher schon gesagt, dass Philae nur an 1,5 Stunden pro Tag genug Sonneneinstrahlung zum Laden bekommt, statt der geplanten 6 Stunden an der Originallandestelle. Ich weiß ja nicht, wie die Firmware im Detail programmiert ist - also ob bei genug Strom sofort der Computer gebootet und Kommunikation versucht wird (und weiter nebenher der Akku geladen wird). Oder ob erst gebootet wird, wenn der Akku ein gewisses Maß an Ladung hat. Oder sogar erst, wenn der Akku ganz voll ist.

Oder noch ganz anders.

Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass es zwar nicht jeden Tag zu einer Kommunikationsverbindung reicht. Wohl aber, um den Akku wieder etwas weiter aufzuladen. Und alle paar Tage, so peu a peu, könnte es dann zu einer Verbindung reichen. Just my speculation.

Terminus

PS: Erklär' mal bitte, was Du mit "WS" meinst. Soll das der Plural der Einheit "Watt" sein, also "Watts"? Oder meinst Du etwa Wattsekunden?

Tags: